LWZ 304 - komisches Verhalten

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von Bernd » So 14. Okt 2018, 09:59

Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten die LWZ zu loggen!
Ich selber habe an meiner einen Raspberry mit Fhem laufen. Das sind dann um die 50,-€ plus Zeit zum programmieren. Aber dafür gibt's auch genug Anleitungen, die man nur abarbeiten muss.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 337
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von caphiwe » So 14. Okt 2018, 10:09

BigNose82 hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 09:57
Dauerhaften WW Verbrauch hattet ihr gestern zwischen 13 und 18 Uhr auch nicht, oder?
Nee auch nicht

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 17:52

Hey, ich kapere mal den Thread hier, weil der Threadtitel ganz gut passt:
Mir ist aufgefallen, dass der Verdichter heute Nachmittag die ganze Zeit lief. Ungewöhnlich kam mir das aber erst vor, weil es noch nicht lange her war, dass geheizt wurde und bei heute >10°C kamen mir dann 2 Ladungen so kurz nacheinander doch komisch vor.

Ich hab dann mal auf die Anzeige geschaut, es wurde WW angezeigt und die aktuelle WW-Temp lag bei 29,2°C. So kalt war das Wasser noch nie... Ein Blick ins logging hat dann gezeigt, dass trotz WW-Bereitung die Temperatur nicht angestiegen ist. Da das Wasser aber warm ist (gerade erst geduscht) kann es doch nur der Temperaturfühler sein, oder?

Ich habe mal das WW und den VD angehängt, da sieht man, dass das seit gestern so ist.

Beholfen habe ich mir jetzt mal damit, dass ich das Zeitprogramm für das WW nur eine Stunde am Tag freigebe, das reicht dicke. Was kann ich aber gegen das Problem tun? Kann man an den Fühler selber ran und einfach mal raus ziehen und wieder rein? Oder ist der bei dem komischen Drift nach unten eh hinüber und ich brauch einen neuen?
Dateianhänge
WW.JPG
VD.JPG

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 431
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von Neo2017 » Fr 2. Nov 2018, 18:11

Da fehlen mir irgendwie noch ein paar Daten. Lief denn die WW-Pumpe? Ging der Heizstab an? Hast du mitgeloggt ob der Verdichter wegen Heizung oder WW anging? Wenn WW-Soll + Hysterese nicht erreicht ist, dann schaltet der Verdichter doch normal nicht gleich wieder ab. Wie lang lief der Verdichter? Das kann man aus den Diagrammen oben nicht so gut rauslesen.

Bei mir ist die angezeigte WW-Temperatur häufig unter 25°C. Da der Fühler aber nicht ganz oben im Speicher ist kommt natürlich trotzdem noch wärmeres Wasser aus der Leitung. Je nach Fühlerposition kann das ja auch immer unterschiedlich sein. Bei dem einen ist der Fühler vielleicht weiter oben verbaut bei anderen weiter unten.
---Neo 212 in BaWü---

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 19:16

Ich hab die Daten bewusst gefiltert, weil ich dachte es ist zusammen mit dem Text alles dabei. Die Tage vorher sind ja nur zum Vergleich wie es "normalerweise" ist. Um 1300 geht für ca. 30min der VD für WW an und das jeden Tag (kurze Peaks täglich um 1300). Der Verdichter ging aber dieses Mal ja eben nicht gleich wieder aus, sondern er lief ewig bis ich vorhin dann drauf geschaut habe und letztlich über das Zeitprogramm gestoppt habe. Der Grund dafür ist ja eben, dass WW-Soll nicht erreicht wurde. Ganz im Gegenteil die Temperatur ist immer weiter gefallen. Aktuell nur noch bei 25,8°C. Bei uns war das Wasser - auch unten am Fühler - noch nie so kalt (wie geschrieben 1x Tag Laden).
Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Zirkulationspumpe ist die ganze Zeit aus gewesen.

Fehlt noch was?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von BigNose82 » Fr 2. Nov 2018, 19:24

Vielleicht hängt schon das Umschaltventil in der MFG. Geh mal ins Fachmann Menü manuelles Einschalten. Und dann verfahr das Ventil mal ein paar mal. Code ist 7777.
Poste auch mal den Verlauf vom VL/RL der betreffenden 6 oder 12 h. Dafür hab ich extra Knöpfe eingebaut ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von Bernd » Fr 2. Nov 2018, 20:12

Hast du auch WW-Eco eingestellt?
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 20:51

Also, Umschaltventil habe ich manuell paar mal hin- und hergeschalten. Es hat auch hörbar etwas geschalten würde ich sagen. Merke ich da sonst noch einen Sofort-Effekt?

WW-Eco ist an Bernd, genau.

Und hier noch die Plots der letzten 12h und 5 Tage. @BigNose: Deine Makros funzen super ;)
Dateianhänge
12h.JPG
5d.JPG

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von BigNose82 » Fr 2. Nov 2018, 21:02

Ok, ganz eindeutig pumpt sie die gesamte Wärme ins Haus. Spreizung und co. sehen top aus - für einen Heiztakt. Du kannst die Pumpenzyklen noch auf min. zurück stellen. Zwischen den Heiztakten siehst du ja, dass nicht sonderlich viel passiert. Da braucht das Teil auch nicht alle paar Minuten zu schnüffeln. Aber das nur am Rande.

Also heute bis 16:31 hat sie angeblich WW gemacht (Post von 16:52). In deinem jetzigen Bild hat sie im gleichen Zeitraum einfach geheizt. Das zeigt uns einerseits, dass die Kiste zwar ordnungsgemäß Wärme produziert, diese aber andererseits eben nicht in den Speicher leitet.
Hat sich nach dem manuellen Verstellen des Ventils die WW-Temp erhöht?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von BigNose82 » Fr 2. Nov 2018, 21:03

Bzw. starte jetzt nochmal die WW-Ladung.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 21:07

Also, ich hab mir die Bilder jetzt auch nochmal angeschaut und zweifle grad an mir selbst... Ich bin mir aber 100% sicher, dass im Display WW stand...
Rest schau ich gleich, ich melde mich ;)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 21:13

Einen Sofort-Effekt in der Temperatur hat das manuelle Schalten des Umschaltventils nicht gebracht, es steht immer noch auf 25,x°C.
WW hab ich jetzt gestartet, VD läuft - ich beobachte und berichte nochmal.

Danke schon mal bis hierhin für die schnellen Antworten!

P.S.: @ BigNose: das mit der HKP musst Du mir bei Gelegenheit nochmal erklären ;) :D

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von Bernd » Fr 2. Nov 2018, 21:48

Der WW-Eco hat ja den Effekt, dass er den am Ende der maximalen Zeit, die man eingestellt hat, die die LWZ zur Warmwasserbereitung benötigen darf, die dann erreichte Temperatur als neuen Sollwert speichert.
Wenn man also in den Tiefen der Steuerung eingestellt hat, dass maximal 30 Minuten Warmwasser produziert werden darf, dann kann es sein, dass sie eben die gewünschten 43° nicht erreicht, und dann eben die Temperatur annimmt, die dann anstehen. Z.B. nur 34°.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von wosch87 » Fr 2. Nov 2018, 21:51

VD läuft seit einer halben Stunde, dieses Mal auch gaaaanz sicher im Warmwasserbetrieb - WW-Ist aber noch immer bei 25,3°C...
Wie erwähnt war das Wasser vorhin noch warm, ich werde mal schaun ob das morgen auch noch so ist. Nach 2 Tagen ohne Ladung müsste es ja dann doch mal spürbar kalt sein ==> das Wasser wird nicht aufgeheizt ODER es ist dann auch wieder warm ==> Wasser wird gewärmt nur der angezeigte Temperaturwert stimmt nicht = Fühler hinüber. Was meint ihr?
Dateianhänge
WW2.JPG
HZ2.JPG

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 - komisches Verhalten

Beitrag von BigNose82 » Fr 2. Nov 2018, 21:55

@Bernd
Dann würde sie aber nicht mehr weiter laufen, die WW-Wärmemenge nach oben zählen, also denken sie sei noch in der Speicherladung und einen Heizwassertemperaturverlauf wie in einem normalen Heiztakt erzeugen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten