LWZ 304 Filterwechsel

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
flohei
Geselle
Beiträge: 139
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28
Wohnort: Beilngries
Kontaktdaten:

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von flohei » Sa 8. Dez 2018, 08:12

BigNose82 hat geschrieben:Ja flohei, musst du wohl. Oder die Öffnung für die externe Luftzufuhr hinten an der Anlage öffnen und den Filter auf den Unterkühler legen. Dann mit einem Styroporstopfen verschließen. Und schwupp hast du eine Wartungsöffnung.
Nur, um auf Nummer Sicher zu gehen: Wir sprechen bei der Wartungsöffnung von diesem runden Blechstück auf der Rückseite rechts (von vorne gesehen)? Es wird von vier kleinen Blechstegen gehalten und wahrscheinlich müsste ich das gewaltsam entfernen.

Bild

Noch eine zweite Frage: Könnt ihr mir sagen, wie rum die Filterträger vorne rein müssen? Also Gitter oben oder unten und in welcher Richtung die Filter dort reingehören? Blaue Seite oben? Weiße Seite oben? Das geht aus der Anleitung nicht hervor.

Bild

Danke euch!


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von BigNose82 » Sa 8. Dez 2018, 09:15

Ja das ist die Öffnung. Dahinter ist dann das Styroporgehäuse durch das du dich noch schneiden musst. Hier musst du abwägen, ob du dir das kurz von Stiebel in Hinblick auf die Garantie bestätigen lässt, oder die Öffnung einfach so machst.

Die weiße Seite der Filter ist die Reinluftseite und die Luft strömt durch die Filter direkt in den WT. Daran kannst du dir immer wieder herleiten wie rum die Filter rein müssen.
Die Haltestreben der Filterrahmen würde ich in Schwerkaftrichtung einbauen. Dass die Matte heraus gesaugt wird, ist eher unwahrscheinlich.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2197
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von HB-NH2015 » Sa 8. Dez 2018, 11:44

Wie ich sehe ist 2x so ne günstige Filtermatte drin.
Bei uns war im Neuzustand bei der Zuluft eine solcher Z-Rippen Filter drin der auch als Nachbau noch recht teuer ist.

Im Frühjahr werde ich solch einen als Pollenfiltervariante wohl so oder so einbauen aber für Spätsommer, Herbst und Winter spricht ja dann wohl nix gegen solche blau-weisse Meterware oder?

Oder kommt da signifikant mehr Kamindunst durch? Der Z-Rippenfilter war im Winter auch immer recht "schwarz".
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von wosch87 » Sa 8. Dez 2018, 13:08

Wir haben auch im Werkszustand sowohl für Zu- als auch Abluft die blau-weißen drin. Wenn das werksseitig so verbaut ist, spricht wohl nichts dagegen würde ich sagen.

Ich hab die blau-weißen nun auf Rolle nachbestellt, wir sind was die Filterleistung angeht zufrieden damit.

Hast du mal einen Link für den Pollenfilter den du im Auge hast? Hast du damit schon Erfahrung?

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von wosch87 » Sa 8. Dez 2018, 13:16

HB-NH2015 hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 11:44
Oder kommt da signifikant mehr Kamindunst durch? Der Z-Rippenfilter war im Winter auch immer recht "schwarz".
Jetzt war ich zu spät zum editieren...
Ich habe es auf der Seite 1 schon mal geschrieben: bei uns kommen überhaupt keine Gerüche ins Haus. Kurz nachdem der SE Techniker da war, hatten wir dann mal Odelgeruch im Haus, da dachte ich schon die Lüftung lief vorher nicht korrekt. Mittlerweile ist es aber wie vorher - kein Odel, kein Kaminrauch! Wir wohnen sehr ländlich, auf zwei Seiten so weit man schauen kann nur Felder und das ganze Dorf schürt mit Holz. Also so schlecht können die Filter nicht sein :D Wobei ich fast nicht glaube, dass deren Einfluss auf Gerüche signifikant ist (Laienmeinung).

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von BigNose82 » Sa 8. Dez 2018, 13:25

Nee Gerüche werden nur mit Aktivkohle oder sonst welchen hightech Filtern raus geholt. Auch der M5 Z Filter wirkt noch nicht gegen Pollen etc. Das geht dann ab F7 los. Und immer den Druckverlust beachten.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 365
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von wosch87 » Sa 8. Dez 2018, 13:57

Dumme Frage: Was meinst du mit Druckverlust beachten? Also mir ist klar was technisch passiert, das meine ich nicht. Es hört sich so an, als ob man Drehzahlen anpassen sollte o.ä.?

Warum ich frage: bei uns wurden die Abluft-Volumenströme in allen Stufen höher eingestellt als die Zuluft. Leider war beim einmessen nur meine Frau dabei, dh ich muss mich auf die stille Post verlassen, bei der am nicht-technischen Ende heraus kommt "das ist die Kompensation der Filter" :D

flohei
Geselle
Beiträge: 139
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28
Wohnort: Beilngries
Kontaktdaten:

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von flohei » Sa 8. Dez 2018, 15:46

BigNose82 hat geschrieben:Die weiße Seite der Filter ist die Reinluftseite und die Luft strömt durch die Filter direkt in den WT. Daran kannst du dir immer wieder herleiten wie rum die Filter rein müssen.
Super, vielen Dank für deine Erklärung! Jetzt bleibt nur die Frage: In welche Richtung bewegt sich die Luft durch die Filter? Ich würde vermuten, dass das von unten durch den Zuluftfilter durch die Anlage und wieder von unten nach oben durch den Abluftfilter geht. Ist das richtig?

Wir hatten vorher auch nur so normale Filter ohne U-Profil drin. Siehe Foto.

Bild



Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2197
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von HB-NH2015 » Sa 8. Dez 2018, 16:45

wosch87 hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 13:08
Hast du mal einen Link für den Pollenfilter den du im Auge hast? Hast du damit schon Erfahrung?
Die gibts auch bei eBay, Sparhai usw.
Glaub meine waren von ebay.
F7, so wie BigNose schreibt müsste es gewesen sein.

Ich bin der Meinung es bringt was. Ich arbeite ja von zu Hause und bin deshalb viel im Haus. Musste nur draussen dann Anti-Pollen-Medizin nehmen dieses Frühjahr.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 567
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von Dr. Bob » Sa 8. Dez 2018, 18:33

Bei uns auch oben blau/weiß und unten Z-Profil. Einen habe ich noch in G5(?), der Nachschub wird aber F7 sein.
Komisch, dass die so unterschiedlich bestückt werden...bei uns war im Ansaugturm ja auch so eine Filter-Zipfelmütze drin und bei vielen anderen nicht.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von Bernd » Sa 8. Dez 2018, 20:51

Der obere Filter wird von oben nach unten und der untere von unten nach oben durchströmt.
Es werden also immer erst die Filter, dann der wärmetauscher durchströmt. Macht ja auch Sinn! ;)
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

flohei
Geselle
Beiträge: 139
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28
Wohnort: Beilngries
Kontaktdaten:

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von flohei » Sa 8. Dez 2018, 20:55

Bernd hat geschrieben:Der obere Filter wird von oben nach unten und der untere von unten nach oben durchströmt.
Es werden also immer erst die Filter, dann der wärmetauscher durchströmt. Macht ja auch Sinn! ;)
Mir ist nicht klar, was da drin wo ist. Aber danke für die Aufklärung.

Das heißt: In der oberen Kassette ist blau oben, in der unteren unten, oder?


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von BigNose82 » Sa 8. Dez 2018, 21:05

Stell dir doch den eingebauten WT vor - du weißt doch hoffentlich wie es hinter dem Blech aussieht, aus dem die Filter ragen? Das hatte ich bei meiner Erklärung auch vorsusgesetzt :-)

Wie du sagst ist richtig, oben blau oben unten blau unten
o-b-o-u-b-u feddich ist die Eselsbrücke :-)
Und wenn man sich dann noch den lustigen Affen vorstellt der oboubu sagt, verisst man es bestimmt nie wieder...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

flohei
Geselle
Beiträge: 139
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28
Wohnort: Beilngries
Kontaktdaten:

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von flohei » Sa 8. Dez 2018, 21:08

BigNose82 hat geschrieben:Stell dir doch den eingebauten WT vor - du weißt doch hoffentlich wie es hinter dem Blech aussieht, aus dem die Filter ragen? Das hatte ich bei meiner Erklärung auch vorsusgesetzt :-)

Wie du sagst ist richtig, oben blau oben unten blau unten
o-b-o-u-b-u feddich ist die Eselsbrücke :-)
Und wenn man sich dann noch den lustigen Affen vorstellt der oboubu sagt, verisst man es bestimmt nie wieder...
Ich weiß tatsächlich nicht, wie es hinter den Blechen aussieht. Ich danke dir aber sehr für die Bestätigung und die erheiternde Veranschaulichung. Bin mir ziemlich sicher, dass ich in drei Monaten nicht wieder fragen muss. BildBild Danke!


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: LWZ 304 Filterwechsel

Beitrag von Bernd » Sa 8. Dez 2018, 21:16

@flohei
Wenn du "noch" nicht weißt, wie es hinter der Platte aussieht, wird es aber höchste Zeit!
Ich sehe, ihr habt auf Bodenplatte gebaut. Dann habt ihr höchstwahrscheinlich keinen Ansaugturm?! Das bedeutet, dass ihr noch einen Grobfilter hinter dem Wärmetauscher verbaut habt. Der muss auch sauber gemacht werden! Der ist allerdings so grob, und auch aus Kunststoff, dass man den ganz einfach auswaschen kann.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Antworten