LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 273
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von Shadow85 » Mo 30. Jul 2018, 11:48

Hallo Zusammen,

leider ist der Einstellungen LWZ Thread etwas unübersichtlich geworden, evtl. wurde es bereits beantwortet. Die Suche hat mir auch nicht weitergeholfen.

Was sind eure Sommereinstellungen bei der SE LWZ 304 Trend?

Bin mir etwas unsicher was am effektivsten ist. Die Sommerkassette soll ja schon mal ein Reinfall sein, aber die Wärmerückgewinnung ist natürlich bei den derzeitigen Temperaturen auch nicht der Hit. Der Typ zum Einrichten von SB war mir hier auch keine große Hilfe, aber hier im Forum sind ja quasi richtige Profis unterwegs, die sich schon intensiv mit der Anlage auseinandergesetzt haben.
Ich habe mich etwas eingelesen bei der Passivkühlung, die ja bei der 304/404 möglich ist. Auch hier scheiden sich allerdings die Geister, ob das sinnvoll ist.

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von Bernd » Mo 30. Jul 2018, 12:19

Ich kann mich da nicht mehr 100%ig errinnern, aber muss die Außentemperatur nicht für eine gewisse Zeit unter der Innentemperatur sein?
Und da ja die wenigstens hier einen Innenraumfühler haben, und die Innentemperatur fest auf 22° eingestellt ist, kann das zur Zeit schon schwierig werden mit der Passivkühlung.
Was aber immer geht, ein Fenster auf kipp, und die Lüftung nachts z.B. auf Stufe drei stellen, die man dann mit mindestens 80m³ Zuluft und 250m³ Abluft einstellt.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von BigNose82 » Mo 30. Jul 2018, 13:04

Jo, die Automatik ist irgendwie über... Besser per Hand, ISG oder RasPI manuell einstellen. Die Unterdruckmethode mit Zu-/Abluft min/max hat bis vor zwei Wochen, als es nachts noch in Richtung 14 °C ging, super funktioniert.
Unterm Strich gibts nix gegen die aktuellen Temperaturen außer eine externe Klimatisierung. Du kannst die Erwärmung im Haus mit massiver Verschattung und ein paar Spielereien an der Lüftungsstrategie verlangsamen, aber Wunder bewirkt die LWZ natürlich nicht.

Wir haben jetzt aktuell 25,6 °C in Hüfthöhe im EG. Das wird sich trotz automatisierter Totalverschattung bis heute Abend auf 27 °C angehoben haben. Naja, heute kam immerhin die Versandbestätigung für das mobile Splitklimagerät (danke @Wilma :-)), daher ist mir das ab Mittwoch egal :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von robinson » Mo 30. Jul 2018, 13:05

So ähnlich mache ich das bei der 303 seit Jahren:

50m³ Zuluft
200m³ Abluft
Programmiert als Stufe 3

Und das nur von 21:30 bis 8:30. Tagsüber Stufe 0

und zusätzlich Passivkühlung aktiv, falls es nachts mal gut abkühlt

Damit habe ich im EG aktuell 23,5 drin, bei 32 draußen...

Im OG jetzt 25 Grad, weil wir die Kinderzimmer nur schlecht lüften können.

Trotzdem sehr angenehm, Klimaanlage überflüssig.
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 273
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von Shadow85 » Mo 30. Jul 2018, 13:27

Das eine "echte" Kühlung nicht möglich ist, war mir klar :D
Aber zumindest kann man mit angepassten Einstellungen der Erwärmung etwas entgegenwirken.

Danke euch schon mal, ich werde jetzt mal die Unterdruckmethode versuchen. Wobei wir die Fenster im Schlafzimmer derzeit nachts immer geöffnet haben - zumindest sollte dadurch hoffentlich die warme Luft aus den anderen Räumen abgesaugt werden.

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 273
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von Shadow85 » Di 31. Jul 2018, 07:55

So hab gestern mal die LWZ entsprechend eingestellt. Ein Hochgenuss ist die Bedienung direkt am Panel schon mal nicht.

Auf Stufe 3 kann ich die Zuluft nicht unter 80m³ einstellen :denk vermutlich ist Stufe 3 eigentlich nur für "volle Pulle" gedacht?
Eine Zeit von 21:30 Uhr bis 8:30 Uhr kann ich auch nicht einstellen - es geht nur von 21:30 - 24:00 Uhr und von 00:00 bis 8:30 Uhr. Ich hab das jetzt so gelöst, dass ich Tag & Nacht Werte auf die neue Einstellung unter Stufe 3 setzte und die beiden oben genannten Zeiten einstelle. Dann sollte er ja durchgängig von 21:30 Uhr bis 8:30 Uhr das Programm fahren und sonst ausgeschaltet sein? :naja

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von BigNose82 » Di 31. Jul 2018, 08:13

Nein, 80 m³/h ist die kleinste einstellbare Förderleistung bei der X04 Serie. Alle drei Stufen können mit beliebigen Wertepaaren von 80-300 m³/h belegt werden.
Die Timereinstellungen sind Standard. Viele Geräte lassen (nur) Zeitfenster von 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr zu. Um Mitternacht zu überschreiten, werden, wie du es richtig geschrieben hast, zwei Zeitfenster benötigt.
Die Timer schaltet zwischen Tag und Nacht hin und her. Ein aktiver Zeitraum ist dabei "Tag" respektive der eingestellten Lüftungsstufe Tag und den dazu eingestellten Volumenströmen.

Du hast jetzt den eigentlichen Sinn des Timers invertiert. Da du außerdem der Stufe 3 Tag und Nacht zugewiesen hast, läuft die Lüftung ununterbrochen durch.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 273
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von Shadow85 » Di 31. Jul 2018, 08:33

Danke für die Erläuterung.
Den Timer habe ich noch nicht verstanden - welche Lüftungsstufen werden bei den einzelnen Zeitfenster ausgewählt? Ich habe es so interpretiert das ein Zeitfenster als Tag und eines als Nacht erkannt wird. Das ist dann wohl falsch. Was interpretiert die Anlage als Tag und was als Nacht? Und für was sind dann die Zeitfenster?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von BigNose82 » Di 31. Jul 2018, 08:47

Doch doch, ganz richtig. Ein aktives Zeitfenster bedeutet "Tag", ein inaktives bedeutet "Nacht". Da du aber für Tag und Nacht die Stufe 3 gesetzt hast
Shadow85 hat geschrieben:
Di 31. Jul 2018, 07:55
... dass ich Tag & Nacht Werte auf die neue Einstellung unter Stufe 3 setzte
läuft die Lüftung auch 24 h in Stufe 3. Um dein Wunschverhalten zu bekommen, müsstet du jetzt die Timer unverändert lassen und für Stufe Tag "3" einstellen und für Stufe Nacht "0".
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Solar
Geselle
Beiträge: 108
Registriert: Di 22. Sep 2015, 10:59

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von Solar » Di 31. Jul 2018, 08:48

Ich persönlich sehe die Sommerkassette nicht als Reinfall. Es kommt natürlich immer darauf an, was man erwartet. Wer von der Sommerkassette erwartet, dass sein Haus gekühlt wird wie mit einer Klimaanlage, der erwartet einfach zu viel . :-)
Ich habe schon einige Versuche gemacht (Sommerkassette, Kreuz-Gegenstrom-Wärmeübertrager, Passivkühlung). Letzteres kann ganz gut funktionieren, wenn die Luft draußen Nachts noch gut abkühlt. Im Hochsommer bei wenig Abkühlung wird das nicht gut funktionieren.
Mit der Sommerkassette habe ich die besten Erfahrungen gemacht, wenn die Lüftungsanlage entsprechend programmiert ist. Bedeutet im aktuellen Fall, dass diese um 21 Uhr auf Stufe 2 startet und um 9 Uhr abschaltet. In diesem Zeitraum haben wir momentan (die letzten Tage) maximal 22 Grad Außentemperatur. Bedeutet, bei 25 Grad Innentemperatur, dass wir uns definitiv kühlere Luft ansaugen. Die Innentemperatur liegt bei idealer Abschattung bei momentan ca. 25 - 25,5 Grad (Abends) und in der Früh bei ca. 22,5 - 23 Grad. Bedeutet für mich, dass wir hier eine "Kühlung" erreicht haben. Beim Kreuz-Gegenstrom-Wärmeübertrager haben wir bei ähnlichen Temperaturverhältnissen ca. 24 Grad in der Früh erreicht. Also auch noch eine "Kühlung", jedoch nicht ganz so effektiv. Wichtig bei der Sommerkassette ist jedoch, dass man die Lüftungszeiten anpasst (wie oben geschrieben). Nur dann kann das auch relativ gut funktionieren. Vorgestern habe ich mal getestet, wie es sich verhält, wenn ich Mittags (31 Grad Außentemperatur im Schatten, Luftturm in der prallen Sonne) die Lüftungsanlage mit Sommerkassette einschalte. Die Rohre im HWR von der Lüftungsanlage zum Verteiler wurden innerhalb von 10 Minuten sehr warm. Im Bereich der Luftaustritte im EG erhöhte sich die Temperatur innerhalb weiterer 10 Minuten schon um 1 Grad. Wer also mit Sommerkassette "lüftet" MUSS bei diesen Außentemperaturen die Lüftung Tagsüber ausschalten.
Mit der Passivkühlung habe ich auch schon ein bisschen experimentiert, aber der Effekt ist ähnlich dem, wie ich die Lüftung mit Sommerkassette betreibe. Und: wie gesagt, es kommt, wie auch schon BigNose82 schreibt, auf die Abkühlung in der Nacht an.

Bei den neueren Anlagen von Stiebel Eltron sind wohl neue Features enthalten, die bei Abkühlung der Außenluft unterhalb der Innentraumtemperatur die Lüftung einschalten und bei Überschreitung der Außentemperatur über die Innenraumtemperatur die Lüftung wieder abschalten. Ich vermute mal, dass die Hardware dafür auch in den älteren Anlagen vorhanden ist. Vielleicht kommt ja mal ein Softwareupdate? Weiß hierzu vielleicht jemand etwas?

Momentan tüftle ich an einer Variante, mittels der Schnelllüftung (Stufe 3) eine temperaturgesteuerte Lüftung zu ermöglichen. Ich stelle mir das so vor, dass bei einer Temperaturunterschreitung der Außentemperatur von 2 Grad unterhalb der Innenraumtemperatur die Schnelllüftung aktiviert wird und sich dann nach der eingestellten Zeit wieder deaktiviert. Problem ist nur, wenn das früh passiert, wenn die Temperatur wieder ansteigt, würde man sich hier wieder die Warmluft ins Haus ziehen. Vielleicht hat hierzu ja jemand eine Idee. :-)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von BigNose82 » Di 31. Jul 2018, 08:51

@Shadow
Damit läuft sie dann umgekehrt zum eigentlichen Sinn des Timers.

Wenn das Teil nachts laufen und tags aus sein soll, müsstest du, um dem gedanklichen Sinn der Timerbenennung (Tag und Nacht), zu folgen, einen Timer von 8:30-21:30 schalten und unter Stufe Tag "0" einstellen. Unter Stufe Nacht dann "3". Damit ist tagsüber die Stufe Tag (0) aktiv und in der anderen Zeit die Stufe Nacht (3)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von BigNose82 » Di 31. Jul 2018, 09:12

Solar hat geschrieben:
Di 31. Jul 2018, 08:48
Bei den neueren Anlagen von Stiebel Eltron sind wohl neue Features enthalten, [...] Weiß hierzu vielleicht jemand etwas?
Das ist die Passivkühlautomatik. Den jeweiligen Modus kann man entsprechend auswählen (Zulüften, Ablüften, Bypass/Sommerkassette). Die läuft bis zum nächsten Morgen 10:00 Uhr, wenn es draußen schon wieder an die 30 °C sein kann -> Kappes. Die Passivkühlung wird freigegeben, wenn die AT mindestens 2 h lang 3 K über der RT-Soll lag und gestartet wenn dann die AT um 3 K unter die RT-Soll gefallen ist. In jedem Fall läuft sie dann bis zum täglichen internen Restet um 10:00 Uhr.
Solar hat geschrieben:
Di 31. Jul 2018, 08:48
Momentan tüftle ich an einer Variante, mittels der Schnelllüftung (Stufe 3) [...] Vielleicht hat hierzu ja jemand eine Idee. :-)
Habe mir Batch Dateien geschrieben, die zeitgesteuert (eventgesteuert wäre auch möglich) Firefoxmakros starten, die dann Veränderungen über die ISG-Oberfläche vornehmen. Damit optimiere ich unsere Warmwasserbereitung und Heizung im Winter. Wenn ich dann irgendwann mal durch php durchgestiegen bin, kann ich das ganze noch ans Fibaro klöppeln.
Für die Lüftung würde ich keine großartige Energie da rein stecken, weil der Effekt einfach zu gering ist. Man kann davon ausgehen, dass es abends ab 21:30 Uhr kühler wird und spätestens 8:30 wieder ordentlich warm, daher sollte eine einfache Zeitsteuerung mit den Bordmitteln der LWZ ausreichen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 273
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von Shadow85 » Di 31. Jul 2018, 09:17

Danke für die super Erläuterung, BigNose.

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 273
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von Shadow85 » Di 31. Jul 2018, 09:25

Der Krux an der Passivkühlautomatik ist ja eigentlich der, dass diese erst freigeben wird wenn die AT längere Zeit (2h) über der RT liegt. Verstehe da den Hintergrund nicht - es sollte doch ausreichen das die AT 3K oder mehr unter der RT am Abend/Nacht liegt.

Und der AT Fühler ist ja meist beschattet bzw. im Norden :/

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3387
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LWZ 304 Trend - Sommereinstellung / Passivkühlung

Beitrag von BigNose82 » Di 31. Jul 2018, 09:27

Eben, die Stellung des Mondes hätte ich auch noch mit einbezogen :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten