Sockel in Eigenleistung / Übergang Kellerdecke Haus

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Antworten
Theresa
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 08:33

Sockel in Eigenleistung / Übergang Kellerdecke Haus

Beitrag von Theresa » Mo 7. Mai 2018, 11:55

Hallo liebe Bauherren,

kann uns hier jemand etwas zur Ausführung des Sockel (Dämmung, Abdichtung usw.) in Eigenleistung sagen?

Wir haben mit Keller gebaut und auch hier die Perimterdämmung in Eigenleistung vorgenommen. Hier haben wir bis kurz unter die Kellerdecke gedämmt und mit Bauschaum abgeschlossen (siehe Bild 1).
Nun muss ja der Übergang Kellerdecke / Haus (siehe Bild 2) auch gedämmt und abgedichtet werden. Könnt Ihr uns hierzu Tipps geben? Wie gehen wir hier vor?

Viele liebe Grüße und eine sonnige Woche für Euch! :)
Dateianhänge
Übergang Kellerdecke - Haus.jpg
Perimterdämmung.jpg

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3144
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Sockel in Eigenleistung / Übergang Kellerdecke Haus

Beitrag von BigNose82 » Mo 7. Mai 2018, 14:28

Alles was im sichtbaren Bereich ist, wird hinterher von den Putzern gedämmt, grundiert und verputzt. Wenn sich seit 2016 daran nichts grundlegend geändert hat, braucht ihr euch darum keine Gedanken zu machen :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Theresa
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 08:33

Re: Sockel in Eigenleistung / Übergang Kellerdecke Haus

Beitrag von Theresa » Mo 7. Mai 2018, 14:45

Hallo BigNose82,

lieben Dank für Deine schnelle Rückmeldung!

Wir haben bei der Bemusterung die Leistung abbemustert und müssen daher (leider) selbst ran.
Mittlerweile wurde das Haus auch verputzt. Habe schon das komplette Forum abgesucht, finde aber leider gar keine Tipps hierzu. Haben nächste Woche unsere Hausübergabe, da werden wir mit unserem Bauleiter noch einmal sprechen :-)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3144
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Sockel in Eigenleistung / Übergang Kellerdecke Haus

Beitrag von BigNose82 » Mo 7. Mai 2018, 14:49

Achso, sag das doch gleich :-)
Dann geht ihr mit eurer Dämmung bis stramm unter die Tropfkante.
Abdichtungen an Türen sind aber von FH schon dran oder?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 383
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Sockel in Eigenleistung / Übergang Kellerdecke Haus

Beitrag von Neo2017 » Mo 7. Mai 2018, 21:23

Wie machen das ja auch in Eigenleistung. Den Keller haben wir vor der Hausmontage gar nicht bis zur Kellerdecke hoch gedämmt. Unser Bauleiter wollte, dass wir da etwa 30 cm frei lassen. Jetzt wo das Haus steht können wir die obersten Dämmplatten zurechtschneiden und bis zur Tropfkante zumachen. Hier mal ein Bild wie das bei uns aktuell aussieht.
Dateianhänge
IMG_0676.jpg
---Neo 212 in BaWü---

Theresa
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 08:33

Re: Sockel in Eigenleistung / Übergang Kellerdecke Haus

Beitrag von Theresa » Di 8. Mai 2018, 07:24

Guten Morgen zusammen und lieben Dank für Eure Rückmeldungen!

Wir haben das auch mit dem Abstand von 20-30 cm gesagt bekommen, schlussendlich sind es aber leider nur ca. 10 cm geworden. So konnten wir 5 ganze Reihen der Perimterdämmung kleben, ohne etwas zuschneiden zu müssen. Tja, das müssen wir wohl jetzt tun ;-)

Viele Grüße!

Theresa
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 08:33

Re: Sockel in Eigenleistung / Übergang Kellerdecke Haus

Beitrag von Theresa » Mi 11. Jul 2018, 21:23

Hallo und guten Abend zusammen,

wir wollen nun mit der Dämmung des Sockels beginnen und sind irgendwie etwas verunsichert und verwirrt. Sicher könnt Ihr uns noch einmal helfen.
Mit welchem Kleber habt ihr die Dämmplatten angebracht? Mit dem schwarzen Bitumenkleber mit dem wir auch die Perimeterdämmung gemacht haben, oder geht auch ein normaler Kleber mit dem man z.B. auch die Dämmplatten innen kleben kann? Und wie geht es danach weiter?

Lieben Dank für Eure Hilfe und Antworten 😊

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 383
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Sockel in Eigenleistung / Übergang Kellerdecke Haus

Beitrag von Neo2017 » Do 12. Jul 2018, 12:42

Wir haben Knauf SM300 dafür genommen
---Neo 212 in BaWü---

Antworten