Sicherung Dachboden?

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
flohei
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28

Sicherung Dachboden?

Beitrag von flohei » Sa 31. Mär 2018, 19:46

FH hat uns eine 3 × 1,5 mm² auf den Dachboden hochgelegt, dort aber nichts angeschlossen. War das bei euch auch so? Hat diese Leitung eine extra Sicherung? Bei uns ist nichts im Sicherungskasten dazu angeben. Jetzt wo ich ein Licht dort angeschlossen hab, tut sich da oben nix. Bin verwirrt.

Danke!


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 427
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von Karle » So 1. Apr 2018, 10:01

sicher dass das Kabel auch angeschlossen ist oder nicht einfach nur als Zugdraht für ein Leerrohr (bspw. PV Vorbereitung) dient ?

Bei uns war das Licht auf dem Dachboden im Standard mit drin.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

flohei
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von flohei » So 1. Apr 2018, 10:11

Die beiden Zugdrähte und Leerrohre für die Space-Anlage hab ich noch mal extra. Ich hab damals extra mit dem Schilling-Kollegen drüber geredet, dass es mir reicht, wenn er mit die Leitung rauflegt – Steckdosen und Licht mach ich dann wohl selbst.


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2974
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von BigNose82 » So 1. Apr 2018, 10:16

Dann habt ihr euch wohl missverstanden... Er hat die Leitung offenbar einfach nur hingezogen und beide Enden offen gelassen. Liegt das andere offene Ende in der Verteilung? Müsste eigentlich...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

flohei
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von flohei » So 1. Apr 2018, 10:22

Hm, wäre mir bis jetzt nicht aufgefallen. Da muss ich wohl noch mal gucken.


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von Neo2017 » So 1. Apr 2018, 12:06

Habt ihr eventuell auch einen Schalter dafür in der Nähe von der Einschubtreppe? Bei uns ist da ein Schalter mit Kontrollleuchte verbaut mit dem wir Steckdose und Licht im Spitzboden schalten können.
Leider haben die Elektriker das bei uns falsch angeschlossen und wir haben dort jetzt Dauerstrom, egal wie der Schalter steht.
---Neo 212 in BaWü---

flohei
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von flohei » So 1. Apr 2018, 12:12

Ich fahre gleich zum Haus und schau dann mal. Bin mir ehrlich gesagt nicht sicher. Glaube aber, dass da oben kein weiterer Schalter ist.


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von Neo2017 » So 1. Apr 2018, 12:18

Der Schalter befindet sich bei uns im Flur DG auf einer Höhe von etwa 2 Metern. Man müsste ihn also einschalten bevor mal hoch in den Spitzboden geht
---Neo 212 in BaWü---

flohei
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von flohei » So 1. Apr 2018, 13:09

Also so einen Schalter haben wir nicht.


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2125
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von HB-NH2015 » So 1. Apr 2018, 19:56

Wir haben auch so einen Schalter aber er schaltet nur das Licht.
Die Steckdose oben (ist doch eigentlich Standard in der BuL oder nicht?) die hat Dauerstrom.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

flohei
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von flohei » So 1. Apr 2018, 20:05

Ich bin nicht sicher, was im Standard ist. Kann euch nur sagen, dass ich nur ein Kabel mit drei Wago-Klemmen da oben hab. ¯\_(ツ)_/¯


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 586
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von Elphaba206 » So 1. Apr 2018, 20:30

Ja, ist Standard. Eine Lampe (nicht nur Auslass) und eine Steckdose sind Standard. Geschaltet werden diese über einen Schalter im Flur DG mit Kontrollleuchte. Normalerweise kommt der relativ hoch an die Wand. Bei uns waren da überall Balken, so dass der Schalter an anderer Stelle auf normaler Höhe sitzt. Da würde ich auf jeden Fall mal nachhaken.
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2974
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von BigNose82 » So 1. Apr 2018, 20:33

...Standard, wenn man diese Kombination nicht woanders im Haus eingesetzt hat, weil man das selber nachrüsten will :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 586
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von Elphaba206 » So 1. Apr 2018, 20:35

Stimmt. Aber ich denke die "Schildkröten" Lampe, wird niemand woanders einplanen. ;)
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

flohei
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28

Re: Sicherung Dachboden?

Beitrag von flohei » So 1. Apr 2018, 20:39

Eigentlich wäre mir auch nur wichtig eine Leitung mit Dauerstrom dort oben zu haben. Rest mache ich wohl selber. Nur überhaupt Strom wäre fein. E-Mail ging schon raus. Danke, Leute!


Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
April 2018: Eingezogen!
http://bautagebuch.heiber.me

Antworten