Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
wosch87
Ingenieur
Beiträge: 411
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von wosch87 » So 30. Dez 2018, 15:58

Wie gesagt: die gleichen KG-Rohre liegen auch unter dem Haus und unter so mancher Straße / Parkplatz /... Die halten das aus, keine Angst ;)
Wenn man - warum auch immer - was höherwertiges will, dann aber bitte auch unter dem Haus! Das wiegt schließlich einiges mehr als ein Auto.

JuMaNRW
Azubi
Beiträge: 91
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von JuMaNRW » Mi 2. Jan 2019, 13:40

Einmal die versprochenen Bilder der Buddelei :).
Da wir die Anschlüße an den Kanal nicht finden können, schickt die Gemeinde morgen nen Kamerawagen zur genauen Ortung :huepf
20181231_130123.jpg
20181231_130052.jpg
Medley 300 in Finnentrop/Sauerland

08.11.17 Werkvertrag - 09.01.18 Architektengespräch - 09.02.18 Planungsprotokoll - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Baugenehmigung - 17.+18.09. Bemusterung - 07.12.18 Bodenplatte fertig

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 590
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von Dr. Bob » Mi 2. Jan 2019, 18:17

Hahahaha....sowas hatten wir auch, nur nicht mit dem Kanal sondern der Telekom und KabelD/Vodafone. Weil beide ihre Kabel nicht finden konnten, haben sie in unserer 60m langen Sackgasse 7 oder 8 Löcher gebuddelt und mit historischen Fotos abgleichen müssen usw..

Zum Glück muss man da ne Pauschale für den Anschluss zahlen und nicht pro Loch :lol: :roll:
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

JuMaNRW
Azubi
Beiträge: 91
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von JuMaNRW » So 6. Jan 2019, 20:19

Kanäle wurden von der Gemeinde markiert.
Ich habe gestern voller Vorfreude gebuddelt - nix. :evil: :cry:

Um wenigsten ein Erfolgserlebnis gehabt zu haben, haben wir erstmal die Rohre fürs Regenwasser entlang des Hauses verlegt und die Gräben wieder zu gemacht. 8-)

Freitag und Samstag sind bereits die ersten Utensilien wie Steckdosen, Schalter, Cat- und Sat-Dosen etc. eingetrudelt. Die Tage dann mal elektrische Rolladenmotoren bestellen. Dann kann das Haus auch schon fast kommen :D
Medley 300 in Finnentrop/Sauerland

08.11.17 Werkvertrag - 09.01.18 Architektengespräch - 09.02.18 Planungsprotokoll - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Baugenehmigung - 17.+18.09. Bemusterung - 07.12.18 Bodenplatte fertig

JuMaNRW
Azubi
Beiträge: 91
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von JuMaNRW » Mo 14. Jan 2019, 10:12

So Freitag habe ich erneut gebaggert und endlich die Kanäle gefunden.
Natürlich nicht dort, wo der "angebliche Kamerawagen / Ortungsdienst" diese markiert hatte ... :naja
Die Seiten am Haus längs konnten wir bereits wieder verfüllen. Somit müssen wir nun nur noch die Rohre bis zu den Kanälen legen (19.01.) und dies dann ebenfalls wieder verfüllen (26.01.). Dann gibts noch ein wenig Schotter rund ums Haus (02.02.) und dann kann es endlich in KW 6 kommen :huepf :D :)
Medley 300 in Finnentrop/Sauerland

08.11.17 Werkvertrag - 09.01.18 Architektengespräch - 09.02.18 Planungsprotokoll - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Baugenehmigung - 17.+18.09. Bemusterung - 07.12.18 Bodenplatte fertig

JuMaNRW
Azubi
Beiträge: 91
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von JuMaNRW » Mi 16. Jan 2019, 19:58

Leider haben wir beim Baggern das Kupferkabel der Telekom beschädigt. (Scheinbar wurde dies bereits mit dem prov. Stromanschluss aufs Grundstück gelegt) Hat jemand da Erfahrungen mit? Die entsprechenden Muffen hab ich bereits gefunden. Gibt's irgendwelche sonstigen Tipps?
Medley 300 in Finnentrop/Sauerland

08.11.17 Werkvertrag - 09.01.18 Architektengespräch - 09.02.18 Planungsprotokoll - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Baugenehmigung - 17.+18.09. Bemusterung - 07.12.18 Bodenplatte fertig

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3481
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von BigNose82 » Mi 16. Jan 2019, 20:33

Telekom bzw. den Betrieb anrufen, der es im Auftrag gelegt hat, klären wer bis wo zuständig ist (auch später) und ggf. in den sauren Apfel beißen und die Kosten tragen. Ich bin ja grundsätzlich Freund von kurzen Wegen und DIY. Aber da würde ich ohne Klärung selbst nicht dran gehen. Nicht weil ichs nicht könnte, sondern weil das hinterher ganz sensibel werden kann, wenn erstmal Einfahrt, Pflaster, Gehweg oder sonst was drüber gebaut worden und dann plötzlich das Signal weg ist.
Es gibt ja klare Regeln, wer bei den Hausanschlüssen bis wohin verantwortlich ist.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

MarkL.
Architekt
Beiträge: 935
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von MarkL. » Fr 18. Jan 2019, 12:53

BigNose82 hat geschrieben:
Mi 16. Jan 2019, 20:33
Es gibt ja klare Regeln, wer bei den Hausanschlüssen bis wohin verantwortlich ist.
Und da gilt wie bei den meisten Hausanschlüssen wahrscheinlich: "Bis Übergabeort im/am Haus ist der entsprechende Netzbetreiber zuständig"
Wäre im übrigen ggf. auch ein Fall für die Haftpflicht ...

JuMaNRW
Azubi
Beiträge: 91
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von JuMaNRW » Fr 18. Jan 2019, 13:37

@BigNose: Ja, denke werde den Weg wohl gehen. Die Bedenken sind schon korrekt. Vielleicht würde man es hinbekommen, aber dann geht es in 5 Jahre nicht und dann muss man natürlich ein "bisschen" mehr Aufwand betreiben. Sollen die es "professionell" flicken, wenn die Strom und Telekom ins Haus legen.

@MarkL.: Denke in dem Fall wird es auch so sein. Info, dass das Kabel bereits aufm Grundstück liegt wäre zwar nett gewesen. Aber nun auch nicht zu ändern. Wo gehobelt wird fallen halt Späne :). Haftplficht nachfragen ist ein guter Tipp. Mehr als Nein können die ja auch nicht sagen ;)
Medley 300 in Finnentrop/Sauerland

08.11.17 Werkvertrag - 09.01.18 Architektengespräch - 09.02.18 Planungsprotokoll - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Baugenehmigung - 17.+18.09. Bemusterung - 07.12.18 Bodenplatte fertig

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3481
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von BigNose82 » Sa 19. Jan 2019, 15:14

Das "professionell" wollte ich gar nicht in Frage stellen. Ich bin mir sicher, dass du und ich eine Muffe fachgerechter einbauen, als die Jungs des zuständigen Unternehmens. Das Problem ist, dass es dann später einfach das eigene Problem bleibt, sollte irgendwann mal etwas nicht funktionieren :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

JuMaNRW
Azubi
Beiträge: 91
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von JuMaNRW » Sa 19. Jan 2019, 17:32

Ja so hab ich es auch verstanden, daher das "professionell" in Anführungszeichen ;) :)
Wenn man es selber macht, egal wie gut oder schlecht, hat man halt den Ärger hinterher wieder selbst ggf.

Auf jeden Fall sind wir seit eben am Kanal angeschlossen. War ein dolles Wetter zum Schüppen 8-) -8 Grad heute morgen am Grundstück, aber nach gut 10cm mit Spitzhacke konnte man doch einigermassen arbeiten.
Nun nuss die Gemeinde es abnehmen und wir können alles wieder zu machen. :huepf
Medley 300 in Finnentrop/Sauerland

08.11.17 Werkvertrag - 09.01.18 Architektengespräch - 09.02.18 Planungsprotokoll - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Baugenehmigung - 17.+18.09. Bemusterung - 07.12.18 Bodenplatte fertig

JuMaNRW
Azubi
Beiträge: 91
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Wir bauen ein Medley 300 mit Kniestock 1,30m in NRW

Beitrag von JuMaNRW » So 20. Jan 2019, 13:22

Brauche mal euren Rat.
Meint ihr ein Mininagger 1,8t schafft den gefrorenen Erdaushub? Wollten eigentlich die Gräben Samstag wieder zu machen, nur soll es ja die ganze Woche eigentlich unter 0 Grad bleiben. Denke auch nut mit Spitzhacke wird es ein schwieriges unterfangen.
Medley 300 in Finnentrop/Sauerland

08.11.17 Werkvertrag - 09.01.18 Architektengespräch - 09.02.18 Planungsprotokoll - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Baugenehmigung - 17.+18.09. Bemusterung - 07.12.18 Bodenplatte fertig

Antworten