LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von BigNose82 » Di 17. Apr 2018, 08:41

Einfach für die Flexibilität. Vielleicht soll in 10 Jahren noch eine Voutenleiste angebracht werden. Dann kann man eine der freien Adern nutzen und schwupps hat man die Versorgung fertig. Oder die Spots einer Brennstelle sollen aufgeteilt werden... Kein Problem damit.

Ich würde sogar so weit gehen, die ganze Verdrahtung im Haus fünfadrig zu machen. Aber das ist ein anderes Thema.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Clou7
Azubi
Beiträge: 69
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 14:31

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von Clou7 » Di 17. Apr 2018, 15:08

Wie viel Meter habt ihr verlegt? Ich habe vorsichtshalber mal 100 Meter bestellt reich das fürs EG und Bad im DG ?
Neo 211 mit WiGa LWZ Smart

Werkvertrag 3/17
Architektengespräch 5/17
Vorabzüge 8/17
Bauantrag raus 9/17
Bauantrag zurück 10/17
Bemusterung 12/17
Bodenplatte 04/18

Haustellung 2. Mai

Warten auf Hausstellung

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2570
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: LED-Einbauspots mit geringer Einbautiefe

Beitrag von BigNose82 » Di 17. Apr 2018, 15:15

Also wenns nur noch um die Verteilung in der Decke geht, wo man immer wieder ran kommt, tuts zur Not auch noch ein Ring aus einem gut sortierten Baumarkt...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten