Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von BigNose82 » Fr 9. Feb 2018, 11:15

Und wie soll es ohne Keller sonst realisiert werden?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Michael83
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 10:33

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Michael83 » Fr 9. Feb 2018, 11:22

In dem Beitrag von Eckonism ist ein Bild ohne Keller zu sehen, vielleicht so

Bild
Medley 500A, 1,30m Kniestock, WiGa, Vitocal 222S+ KWL Vitovent 300 F

Benutzeravatar
Eckonism
Geselle
Beiträge: 180
Registriert: Do 30. Mär 2017, 11:21

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Eckonism » Fr 9. Feb 2018, 11:34

Also ich bin da mittlerweile schlauer, die Ansaugung wie ich es mit dem Bild gepostet habe, macht man aus energetischen Gründen, die Ansaugung geht in dem Beispiel über einen Erdwärmetauscher, der Ansaugpilz wird in einiger Entfernung zum Haus gestellt und mit mindestens 40m frostfrei in der Erde geführter Leitung an die Lüftung im Haus angeschlossen. Großer Vorteil dabei ist das die Luft im Winter durch die konstant 8°-10° des Bodens beim ansaugen erwärmt wird. Noch größerer Vorteil ist aber der Sommer, hier kann die Lüftung aktiv das Haus im Sommer kühlen da der Boden hier die Luft wiederum abkühlt auf dem Weg ins Haus. Sowas hätten wir furchtbar gerne, is aber leider in den aktuellen Kosten nicht mehr drin.....
in Ausführung:
- 13,55m x 9,55m Satteldach und Anbau 11,40m x 6,30m
- 2 Vollgeschosse 280m²
- KfW 40 plus
- auf Bodenplatte

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1721
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Bernd » Fr 9. Feb 2018, 11:47

Und dann hat man zwar einen schönen Ansaugpilz für die Lüftung im Garten stehen, aber, wenn eine Luftwasserwärmepumpe (z.B. LWZ XXX) verbaut wird, den Ausschnitt in der Wand immer noch! Denn die Zuluft für den Verdichter, ist um einiges größer, wie die der Lüftung!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von BigNose82 » Fr 9. Feb 2018, 11:48

Bernd war schneller :-) Ich lass es trotzdem stehen
Jo, ist aber alles am Thema vorbei ;-) (@Ecko und Michael)
Wenn eine LWZ im EG platziert wird, muss in Ermangelung eines Kellers die Arbeitsluft der Anlage irgendwie rein und raus kommen. Das hat erstmal nichts mit der Lüftung zu tun.
Die Luftein- und -auslässe sind so oder so in der Wand :-) -> Außer die Anlage steht im Keller.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Eckonism
Geselle
Beiträge: 180
Registriert: Do 30. Mär 2017, 11:21

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Eckonism » Fr 9. Feb 2018, 12:20

Ja bei der LWZ oder jeder anderen innen aufgestellten LWWP....aber bei Michaels Beitrag ging es ja um die Lüftung.
in Ausführung:
- 13,55m x 9,55m Satteldach und Anbau 11,40m x 6,30m
- 2 Vollgeschosse 280m²
- KfW 40 plus
- auf Bodenplatte

Benutzeravatar
Michael83
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 10:33

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Michael83 » Fr 9. Feb 2018, 12:20

OK. Verstanden - also alternativlos. Reinigt ihr denn eure Lüftungsgitter regelmäßig? Wie sehen eure Lüftungsgitter aus, funktioniert die Abtropfnase? Gibt es irgendwelche Hausmittelchen mit dem man diese Schmutzstreifen wieder weg bekommt?
Medley 500A, 1,30m Kniestock, WiGa, Vitocal 222S+ KWL Vitovent 300 F

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1721
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Bernd » Fr 9. Feb 2018, 12:46

Da es wohl doch unterschiedliche Ausführungen der Wandgitter gibt, hat dieses Problem wohl nicht jeder.
Bei mir sieht der äußere Rand nicht so massiv aus.
Ich habe da keine Probleme mit. Und ich habe das Gitter noch nie außen sauber gemacht!

http://www.fingerhaus-forum.de/viewtopi ... ter#p75016
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 504
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Dr. Bob » Fr 9. Feb 2018, 12:48

Bei mir sehen sie aus wie Bernd, nur dass sie in einem Lichtschacht sitzen, weil die Anlage im Keller steht.

Vielleicht kann man die Tropfkante nach vorne verlängern, um den Abstand zur Wand zu vergrößern? Aber anscheinend läuft die Soße ja am Abschluss rechts und links runter...hm...
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1721
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Bernd » Fr 9. Feb 2018, 13:00

Bei Michael83 sieht das so aus, als ob das ganze Gitter sehr viel dicker aufbaut.
Bei mir steht das Gitter ja wirklich nur ein paar mm weit raus. Da kann sich ja gar nicht so viel Dreck oben drauf sammeln.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 504
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Dr. Bob » Fr 9. Feb 2018, 13:12

Oder man baut aus einem Edelstahlblech ein kleines Dach, um eine Abtropfkante drüber zu haben?
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Michael83
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 10:33

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Michael83 » Fr 9. Feb 2018, 13:21

Das Lüftungsgitter befindet sich bei mir an der wetterabgewandten Seite, eine Reinigung durch Regen kommt so gut wie nie vor. Durch den eingehenden Luftstrom ist das Gitter immer etwas kälter als die Umgebung, sodass sich hier die Feuchtigkeit als erstes sammelt.
Konstruktionsbedingt läuft die Suppe also an den Ecken runter und verschutzt die Fassade. Eine Abtropfnase oberhalb des Gitters würde hier leider nichts bringen.
Die nachträglich angebrachte Abtropfnase erfüllt nicht wirklich ihren Zweck. Ich werde also selber auf die Suche nach einer Alternative gehen müssen. Für mich stellt sich nur die Frage, wie ich den bestehenden Schmutzstreifen entfernen kann. Neu verputzen ist mir zu teuer
Medley 500A, 1,30m Kniestock, WiGa, Vitocal 222S+ KWL Vitovent 300 F

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von BigNose82 » Fr 9. Feb 2018, 13:53

Stopp :-)
Wir gehen alle von einer LWZ aus - aber es gibt ja tatsächlich auch noch andere Heizungen...
Du hast also eine Außen- und die Inneneinheit. D.h. Gitter in der Wand sind tatsächlich nur für die Vitovent und nicht für die Vitocal. Wann kommt denn die Kondensation hauptsächlich vor? An den wärmsten Sommertagen oder in der Übergangszeit/Winter?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Michael83
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 10:33

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Michael83 » Fr 9. Feb 2018, 13:58

Die Gitter sind von der Vitovent 300F. Ich würde sagen hauptsächlich zur Übergangszeit und im Winter
Medley 500A, 1,30m Kniestock, WiGa, Vitocal 222S+ KWL Vitovent 300 F

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von BigNose82 » Fr 9. Feb 2018, 14:10

Ok, dann tritt das Problem aber nur am Abluftgitter auf oder?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten