Vio 3xx Variante 155qm Raum Stuttgart

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
b54
-Moderator-
Beiträge: 3830
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Vio 3xx Variante 155qm Raum Stuttgart

Beitrag von b54 » So 21. Jan 2018, 09:39

Wir haben den ungefähren Stelltermin erstmal angegeben, ich hatte das schon Monate vorher bei der Bauherrenhotline beauftragt, da die Telekom ja nicht die schnellste ist, und es nachher dann nochmal konkretisiert. Die waren dann sogar pünktlich da.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3131
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vio 3xx Variante 155qm Raum Stuttgart

Beitrag von BigNose82 » So 21. Jan 2018, 09:44

Habe ich bei Unitymedia ähnlich gemacht. Anschluss wenn der Keller steht und dann Hinweis ins System dass der Tarif erst in einem halben bis dreiviertel Jahr gebucht wid (sonst wären die Anschlusskosten drastisch höher gewesen). Mit der Kommunikation habe ich etwa ein halbes Jahr vorher begonnen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Vio 3xx Variante 155qm Raum Stuttgart

Beitrag von MrWitchblade » So 21. Jan 2018, 10:53

Ich habe den Einzugstermin grob geschätzt und den dann in den Unterlagen angegeben. Die Subs der Telekom die die Pipes ins Haus gelegt haben, wurden von unserem Versorger koordiniert. Hatte am Anfang versucht mich einzumischen, aber die Telekom hat mir nichtmal den Firmennamen verraten. War aber im Endeffekt auch nicht nötig. Das hatte super geklappt.
Ich habe bei dem Antrag auch angegeben das ich das Leerrohr in Eigenleistung lege. Ich habe nichts machen müssen. Garnichts. Die haben das Pipe wohl einfach so in den Boden gelegt. Das war alles kein Problem.
Im Endeffekt bin ich im Dezember eingezogen (was ich sogar im Antrag der Telekom geschätzt hatte) und habe seit 12.1. Internet. Das ging einigermaßen. Die Bauherrenhotline hat mir noch für die "Übergangszeit" ein Wlan Accesspoint geschickt, mit dem ich theoretisch schon früher ins Netz hätte kommen können, wenn die netten Herren es dort hinbekommen hätten die Sim freizuschalten. Nach dem 4. mal Hotline hab ich es dann aufgegeben und mich damit abgefunden einen Monat kein Internet zu haben... War eine harte Zeit ;)

Lange Rede: Einzugstermin schätzen, Leerrohr in Eigenleistung, Koordinierung war nicht möglich und nötig, genau zum Einzugszeitpunk Netz zu haben ist zum Teil Glückssache. (Versuch für die Übergangszeit der Bauherrenhotline den Zugang abzuquatschen. Bei meinem Nachbarn hats super funktioniert, und der hat zig Gigabyte drübergejagt und nichts dafür bezahlen müssen)

Es sind bei Glasfaser übrigens mehrere Subs und Termine nötig. a -> Pipe legen b-> Glasfaser einschiessen c-> Glasfaser auflegen und messen d-> Abschlussmodem setzen und einrichten

WayToHome
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Do 19. Jan 2017, 18:28

Re: Vio 3xx Variante 155qm Raum Stuttgart

Beitrag von WayToHome » Mi 24. Jan 2018, 00:12

Hallo zusammen,
vielen Dank. Der Antrag ist raus..Jetzt heißt es...beten :-)

Auch die Elektrofraktion hat Ihre Rückmeldung. Für den Antrag müssen wir halt die Baugenehmigung abwarten. Die ENBW ODR will nur genehmigte Unterlagen...

Viele Grüße

WayToHome
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Do 19. Jan 2017, 18:28

Re: Vio 3xx Variante 155qm Raum Stuttgart

Beitrag von WayToHome » Sa 14. Apr 2018, 23:34

Hallo zusammen,

man kann sagen, alles genehmigt...Baugenehmigung ist schon ein Weilchen da...Preis lag fast auf den Euro wie geplant..hät ichs nur niedriger angesetzt...*lach*...Versorger und Co von A bis Z auch alles geschaff...zumindest die Anträge und der Erdbauer ist auch vertraglich eingefangen.
Im nächten Leben werde ich Erdbauer...

Am 18/19.04 haben wir nun die langersehnte Bemusterung....
Wir haben uns entschieden, Türen und Bad anderweitig zu vergeben...und wir haben sogar die notwendigen Handwerker dazu bekommen...

Die letzten Wochen haben wir uns nur mit der Bemusterung auseinandergesetzt, nachdem uns die Grippewelle mächtig zurückgeworfen hat.
Also das wird schon knapp..:-)

Wir haben jeden Raum durchgeplant und sicherlich noch genug vergessen und hoffen das keine Überraschungen auf un zukommen.
Was der Horror wird die die Anzahl der Steckdosen die wir bislang drin haben :-)

Wir haben zwischenzeitlich, weil uns der Garagenbauer mit der zeitlichen Planung auf den Geist gegangen ist und mit der ungleichen Gründung zum Haus entschieden, dass FH auch die Bodenplatte für die Garage macht, aus einer Hand, das ist uns wohler. FH hat das innerhalb von 24 gemanged...Respekt...auch hier haben wir bald unseren Termin.

Einzig die Versorger machen uns gerade noch mächtig zu schaffen, die Anträge gingen super schnelle, die Preise waren net so schlimm wie erwartet aber das ausfrührende Organ - der Sub - ist eine wahre bracht....O-Ton...wir haben keinen Plan für diesen Zeitraum...aber das wird sicherlich viel los sein...meine Frage....woher wissen Sie das ohne Plan...nicht jeder Bauherr baut am gleichen Tag oder?....auf der anderen Seite....langes Schweigen und ...äh...:-)...dann gute Nacht...

Soweit mal für den Moment..

Viele Grüße an alle!

Antworten