Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Chk » Mi 4. Jan 2017, 14:32

Hallo zusammen!
Auch ich möchte hiermit mal Hallo sagen, nachdem ich das Forum nun schon einige Wochen zum "nachlesen" genutzt habe.

Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachen, PLZ-Bereich 371* - ist hier zufällig jemand aus der Region vertreten?

Der Werkvertrag wurde bereits im November '16 unterschrieben, auch das Grundstück ist gekauft - nun warten wir auf den Architektentermin und beschäftigen uns derzeit mit Planungsarbeiten wie
  • - wo wird das Haus platziert
  • - wohin setzen wir den Carport
  • - wie schneiden wir den Garten
  • - welche Versicherungen schließen wir ab (und vor allem, wo?)
und weiteren theoretischen Themen.

Das Grundstück ist bereits gekauft, wir bauen auf guten 550qm Grundstück in einem Neubaugebiet. Wir haben uns für das Neo 311 als KFW40 auf Bodenplatte entschieden, Kniestock 1,00m (laut B-Plan so maximal möglich).

Wir sind gespannt wie das Gespräch mit dem Architekten verläuft und können es kaum erwarten, dass es endlich weiter geht.
Bis dahin verfolge ich weiterhin den wirklich hilfreichen Austausch hier im Forum!
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2147
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 4. Jan 2017, 14:39

Willkommen im Forum und viel Spaß bei den weiteren Planungen.

Aus Südniedersachen nicht, aber aus Nordhessen :-)
ein paar km südlich von Kassel bauen wir. Bodenplatte soll nächste Woche kommen. Das Haus (ein Vio 300 mit 1,30m Kniestock) dann Mitte Februar.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von b54 » Mi 4. Jan 2017, 15:31

Auch von mir ein herzliches Willkommen und viel Spass bei der Umsetzung.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

dmaringer
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 10:51

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von dmaringer » Mi 4. Jan 2017, 15:43

Herzlich Willkommen.
Dann sind wir ja fast gleichauf :)

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Casi » Mi 4. Jan 2017, 18:31

Herzlich Willkommen hier im Forum! Die Niedersachsen sind hier nicht so oft vertreten. Schön, dass es doch immer mehr werden. Wir sind aus NRW und das auch noch sehr zentral. :)
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Chk » Mi 4. Jan 2017, 20:41

HB-NH2015 hat geschrieben:Willkommen im Forum und viel Spaß bei den weiteren Planungen.

Aus Südniedersachen nicht, aber aus Nordhessen :-)
ein paar km südlich von Kassel bauen wir. Bodenplatte soll nächste Woche kommen. Das Haus (ein Vio 300 mit 1,30m Kniestock) dann Mitte Februar.
Nordhessen ist nicht wirklich weit entfernt, aktuell wohnen wir noch in Göttingen - fast "um die Ecke"!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Chk » Mo 9. Jan 2017, 11:49

Guten Morgen,

wir beschäftigen uns derzeit mit der Positionierung des Hauses auf unserem Grundstück, vielleicht hat ja jemand eine ähnliche "Problematik" gehabt oder auch sonst eine hilfreiche Idee.

Das Grundstück befindet sich nördlich von einem Wendehammer, sodass sich der Garten nur in Südausrichtung befinden kann, wenn wir das Haus möglichst weit nach Norden (auf den angehängten Zeichnungen nach oben) setzen. Da unsere ~550 qm sowieso schon knapp sind, möchten wir natürlich jeden Zentimeter ausnutzen.

Unsere Terrasse soll sich in Süd-West-Ausrichtung befinden, mit 3 Zugängen aus dem Wohn- und Essbereich (siehe Zeichnungen).

Urpsrünglich haben wir gedacht, dass wir das Haus in die nordöstliche Ecke setzen (Zeichnung 1), um dann einen möglichst großen Garten nutzen zu können. Unser Carport sollte dann im prinzip vor das Haus gesetzt werden, was uns nun aber nicht mehr so richtig gefällt. Der Carport soll ca. 4x9 Meter groß sein mit Geräteraum für Gartengeräte etc. - dies würde dann bedeuten, dass wir immer dann, wenn wir aus der Haustür in Richtung Straße schauen auf diesen Geräteraum blicken würden.

Andererseits müssten wir aber, wenn wir das Carport neben das Haus setzen (Zeichnung 2) das Haus einen Meter weiter in Richtung Grundstücksmitte verschieben (okay, vielleicht nicht ganz so tragisch), dafür aber dann eine nicht unerhebliche Fläche als Zufahrt Pflastern, da die Zufahrt nur aus dem Süden möglich ist.

Die 3. Variante ist ein Kompromiss aus allem, aber mit der Folge, dass der "halbwegs große Garten" aus den ersten beiden Varianten dann deutlich kleiner / halbiert wäre.

Wie würdet ihr es gestalten?

Und sorry für meine ausgeprägte Kreativität, aber so war es am einfachsten für uns um mal zu planen ;)
Dateianhänge
Zeichnung1.jpg
Zeichnung2.jpg
Zeichnung3.jpg
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

Perelin
Geselle
Beiträge: 156
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Perelin » So 22. Jan 2017, 18:31

Was spricht denn dagegen, das Haus nach vorne zu setzen? Dann hättet Ihr das Haus als Sichtschutz zur Straße hin; mich persönlich würde es stören, wenn jeder, der vorbei läuft, mir in den Garten gucken kann...
Wir wohnen in einem Neo 131 (nur innen ganz anders) mit 1,6m Kniestock im Saar-Pfalz-Kreis

Eingezogen

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Friedel » So 22. Jan 2017, 18:59

Ich würde das Haus auch nach unten an die Straße setzen. Dann kann euch von der Straße keiner in den Garten schauen. Außerdem bin ich im Sommer um jedes Stückchen Schatten froh. Oder muss die Terasse unbedingt Richtung Süden gehen?

Unser Carport wird übrigens so wie eurer.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Chk » So 22. Jan 2017, 23:00

Danke für Eure Antworten!
Das Haus "nach unten" zu setzen ist nicht ausgeschlossen.
Bislang war das nur nicht unser Favorit, da wir so den Garten in Südausrichtung anlegen könnten. Da das Grundstück am Ende einer Sackgasse liegt hält sich der Verkehr vermutlich in Grenzen und wir würden den Garten zur Straße hin mit einer Hecke als Sichtschutz abgrenzen.
Prinzipiell bin ich auch eher ein Freund von Garten hinter dem Haus, welcher dann aber wirklich komplett in Richtung Norden liegen würde.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 590
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Elphaba206 » Mo 23. Jan 2017, 04:25

Hallo,

bei uns ist es auch so, das die Süd-West-Seite des Grundstücks in Richtung Straße zeigen wird. Wir haben unser Haus daher eher mittig gesetzt, so dass wir einen Teil Garten recht früh im Schatten haben werden, aber auch einen Teil mit dem wir die Sonne ausnutzen können. Im Sommer ist man zwar um jeden Schatten froh, wenn im Winter aber die Sonne scheint und es im Schatten eiskalt ist, ist man um jeden Sonnenwinkel froh. Außerdem möchten wir auf unseren kleinen 520qm auch gerne die Möglichkeit haben später mal irgendwas anzupflanzen (am liebsten Tomaten) und die möchten viel Sonne.

Ist denke ich einfach eine Abwägung zwischen Privatsphäre (wobei das sich in einem Wendehammer ja wirklichen Grenzen halten sollte) und Sonnenstunden. Außerdem können einem Nachbarn oder Spaziergänger (weiß ja nicht, was oberhalb eures Grundstücks noch liegt) vermutlich trotzdem in den Garten gucken.

Gruß
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Chk » Fr 27. Jan 2017, 15:32

Am Montag findet unser Architektentermin statt, dann schauen wir weiter. :box
Aktuell tendieren wir auch wieder dazu, das Haus so weit wie möglich an die Straße zu platzieren.

Grundrisse folgen, sobald wir weiter sind! ;)
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Chk » Mo 30. Jan 2017, 23:59

So, unser Planungsgespräch ist beendet, nach insgesamt 7,5 Stunden :/

Wirklich viel Zeit haben wir noch einmal in die Haus-Positionierung investiert - nun ist es ganz anders, als ursprünglich geplant:

- Haus um 90° im Uhrzeigersinn gedreht
- Haus gespiegelt
- Haus in der südwestlichen Ecke platziert

In der südöstlichen Ecke wird ein Doppelcarport (vermutlich 6x7m mit Geräteraum) Platz finden, sodass zwischen Haus und Carport ca. 2,50 Meter Platz bleiben.

Ein - für uns - guter Kompromiss aus allen wünschen, die wir so hatten.

Am Grundriss an sich haben wir nur Details verändert, da waren wir vorher schon fleißig ;)
Sobald die Zeichnungen aus dem Planungsprotokoll vorliegen, werde ich sie hier hochladen.

Nun heißt es für uns "weiter mit der Planung": wir benötigen ein Baugrundgutachten und müssen diverse Dinge wie Trassenauskunft des Energieversorgers besorgen.

Wenig begeistert war ich von der Aussage, dass unsere LWZ304 in Kombination eigentlich nur noch mit dem Druckwächter betrieben werden kann. Ich hatte hier im Forum von der "mechanischen Klappe" (Air Plus oder so?!) gelesen, die lt. Architekt aber vor kurzem die Zulassung verloren hat und nicht mehr verkauft/verbaut werden darf.
Somit müssen wir mit dem Schornsteinfeger klären, was er voraussetzt.

Unschön ist leider auch, dass wir vorab keine Infos über die Kosten für den Sockelputz hatten und auch davon ausgegangen sind, dass unsere zwei Eingangsstufen für den geplanten, durch FH gebauten Eingang nicht mit dazu gehören. Das müssen wir mit FH und/oder dem Verkäufer nochmal diskutieren.


Fazit: Alles anders, als vorher gedacht, aber wir sind mit der Architektenleistung bislang zufrieden! Unsere Vorbereitung hat sich ausgezahlt.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von Vio300 BaWü » Di 31. Jan 2017, 10:30

Nur noch mit Druckwächter? Ist das deren Ernst? Wir haben keinen und auch keine Klappe oder sonst was. Brauchten dafür nur was schriftliches von unsrem Schornsteinfeger.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 758
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Wir bauen ein Neo 311 in Südniedersachsen

Beitrag von JonasBeye » Di 31. Jan 2017, 10:42

Fingerhaus verbaut nur noch den Druckwächter und keine Klappen etc. mehr. Der Druckwächter wird nur benötigt, wenn der Schornsteinfeger diesen zusammen mit dem Kamin verlangt.
Mal abgesehen von der Entscheidung des Schornsteinfegers, muss man sich selbst überlegen, ob es nicht generell sinnvoll ist, das Geld in den Druckwächter zu investieren, alleine nur im Bezug auf den Sicherheitsfaktor.
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Antworten