Ein Medley entsteht im Westerwald

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
Sandra Zet
Geselle
Beiträge: 191
Registriert: So 4. Okt 2015, 10:51
Wohnort: Mainz

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von Sandra Zet » Mo 27. Jun 2016, 21:12

Nachdem wir in einem anderen Thread geschrieben haben, habe ich mir mal euren Blog durchgelesen :)

Wir haben ja ein ähnliches Zeitfenster, wenn ich das richtig sehe. Wir haben im Oktober unser Rücktrittsrecht ausgeräumt, im Januar Architektengespräch gehabt und im Juli Bemusterungstermin. Wie sieht eure weitere Terminplanung aus?
In unserem Online Portal steht, dass Anfang September die Bodenplatte kommt und in KW 44 unser Haus. Wie siehts da bei euch aus?
Wir bauen ein Vio 421 mit einem Erker auf Bodenplatte in Nierstein

Status: Eingezogen im Februar 2017

RoSaLi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Di 27. Okt 2015, 23:16

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von RoSaLi » Mo 1. Aug 2016, 09:45

Hey Sandra,

erst jetzt deinen Beitrag gesehen. :-o Sorry!
So ähnlich sieht unser Zeitplan auch aus. Anfang September SOLLTE es eigentlich losgehen mit den Erdarbeiten für den Keller. Lt. Online-Portal wäre dann in KW 46 die Hausstellung geplant. Allerdings sind wir uns sicher, dass sich das Ganze wohl leider nach hinten verschiebt. Wir hatten schon hier und da ein wenig Ärger.
Heute können wir erst endgültig die Bauantragsunterlagen vervollständigen.
Nach unserem Bemusterungstermin hatten wir vom Kreisbauamt ein Schreiben im Briefkasten, der Bauantrag würde Mängel aufweisen. U.a. wäre die Drempelhöhe nur mit bis zu 0,30m zugelassen. :what2 Wir planen einen Kniestock mit 1,30m! Und das ist nur einer von 5 Punkten. Die Gemeinde hat uns und FingerHaus im letzten Jahr gesagt, und das haben wir sogar schriftlich, dass wir einen freien Bebauungsplan hätten. Lt. Kreisbauamt ist dem aber nicht so. Also hoffen wir nun unsere Planung über Befreiungsanträge genehmigt zu bekommen. Seitdem sind wir natürlich nicht mehr so entspannt. Momentan macht es uns leider nur noch wenig Spaß. Wir sind froh, wenn die Planungsphase inkl. Bauantrag dann mal abgeschlossen ist und es endlich mit dem Bau losgeht. :aufgeben

LG Sandra
Wir bauen ein VIO 300 mit Keller und Doppelgarage
*Werksvertrag: erledigt
*Architektengespräch: erledigt
*Vorabzüge 1&2: erledigt
*Bauantragsunterlagen: endlich vollständig
*Bemusterung: erledigt
...warten auf Baugenehmigung...

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von Casi » Mo 1. Aug 2016, 10:13

Was für ein Horror! Was ist das denn für ein Bebauungsplan, der nur einen Drempel/Kniestock von 30 cm zulässt!? Ich kann vollkommen nachvollziehen, dass Ihr aktuell keinen Spaß an dem Projekt habt. Hat man Euch denn schon einmal mündlich eine Befreiung des Drempel/Kniestocks in Aussicht gestellt oder müsst Ihr einen Kompromiss irgendwo zwischen 0,3 und 1,3 Meter eingehen? Jedenfalls drücken wir Euch die Daumen und hoffentlich läuft alles zu Eurer Zufriedenheit!
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2184
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 1. Aug 2016, 10:39

Oh das ist echt blöd.
Kann ich voll und ganz verstehen dass das Projekt in so einer Phase mit der Unsicherheit kaum Spaß macht.

Auch wir bangen ja noch um die Baugenehmigung.
Bei uns war von vornherein klar dass der B-Plan nur 0,50cm Kniestock zulässt,wir aber mit 1,30m bauen wollen.
Unser Architekt hat aber mündliche von Kreis und Stadt die "Aussicht" auf Befreiung und in der Hoffnung haben wir auch geplant und beantragt.
Aber die nächsten 3 Monate werden zeigen ob die Genehmigung auch wirklich so erteilt wird.

Drücke Euch die Daumen dass es bei Euch mit dem Befreiungsantrag klappen wird.

Befreiungen kosten je Kommune zwar auch nochmal eine Extra Gebühr/Strafe aber ich glaub wenn man zwischen 0,30 oder 1,30 Kniestock wählen kann wird man beinahe jeden Aufpreis in Kauf nehmen.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

RoSaLi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Di 27. Okt 2015, 23:16

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von RoSaLi » Mo 1. Aug 2016, 10:55

Danke, lieb von euch. Ja, wir hoffen auch dass alles gut wird. Naja unsere Ansprechpartnerin vom Bauamt musste ein paar Mal tief Luft holen nachdem wir ihr erzählten, welche Informationen wir von unserer Gemeinde erhalten haben. Wir müssen nun leider 4 Befreiungsanträge stellen. Ich hoffe und denke aber, dass die Chancen diese durchzubekommen recht gut stehen. Schon allein weil wir ihr vermutlich doch recht leid getan haben. Richtig HB-NH2015, hier kommen dann natürlich pro Befreiungsantrag auch wieder ungeplante Kosten auf einen zu. Und am liebsten würde ich die unserer Gemeinde in Rechnung stellen. Aber wie du schon sagst, das nehmen wir dann in Kauf. Hauptsache wir müssen nicht das halbe Haus umplanen. Mit einer Drempelhöhe von 0,30m kannst du das komplette obere Stockwerk vergessen. Möbel stellen...unmöglich.
Momentan sind wir sogar froh, wenn wir mal nichts zum Thema Haus hören. Die letzten Wochen waren das meist immer recht unbefriedigende Informationen die mit Stress verbunden waren. Aber ich habe die Hoffnung, dass das alles vergessen ist, wenn wir dann irgendwann im Häuschen sitzen und wir uns wieder freuen können. :-)

Dann drücken wir euch für euren Befreiungsantrag ebenfalls die Daumen, HB-NH2015!
Wir bauen ein VIO 300 mit Keller und Doppelgarage
*Werksvertrag: erledigt
*Architektengespräch: erledigt
*Vorabzüge 1&2: erledigt
*Bauantragsunterlagen: endlich vollständig
*Bemusterung: erledigt
...warten auf Baugenehmigung...

Sandra Zet
Geselle
Beiträge: 191
Registriert: So 4. Okt 2015, 10:51
Wohnort: Mainz

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von Sandra Zet » Mo 1. Aug 2016, 16:41

Oh das hört sich ja nicht so gut an. Ich hoffe, dass ihr eure Genehmigungen bald erhaltet, damit der Zeitplan eingehalten werden kann. Halte uns auf dem Laufenden :)
Wir bauen ein Vio 421 mit einem Erker auf Bodenplatte in Nierstein

Status: Eingezogen im Februar 2017

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von Vio300 BaWü » Mo 8. Aug 2016, 16:46

ich drücke euch die Daumen! Unsere 3 Befreiungen haben uns am Ende 3000€ gekostet.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

RoSaLi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Di 27. Okt 2015, 23:16

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von RoSaLi » Di 9. Aug 2016, 20:18

Ach du lieber...das ja schon ordentlich. Und wir haben 4 Befreiungen... :shock:
Naja, bisher gibt es noch nichts neues. Haben die Befreiungsanträge am 29.07. nachgereicht. Überlege schon die ganze Zeit mal wieder nachzuhaken wie der Stand ist, will da aber auch niemanden nerven. Die sollen ja fix für uns arbeiten. Ich bibber noch immer.
Wir bauen ein VIO 300 mit Keller und Doppelgarage
*Werksvertrag: erledigt
*Architektengespräch: erledigt
*Vorabzüge 1&2: erledigt
*Bauantragsunterlagen: endlich vollständig
*Bemusterung: erledigt
...warten auf Baugenehmigung...

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1189
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von stevenprice » So 28. Aug 2016, 13:12

Hallo Sandra,

ich wollte mir gerade mal euren Grundriss anschauen, finde ihn aber leider nicht :(.
Ihr habt ja anscheinend vom Medley auf ein VIO umgeplant, oder?

LG,
Daniel
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

b54
-Moderator-
Beiträge: 3835
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von b54 » So 28. Aug 2016, 13:45

Die stehen doch auf Seite 1


Gesendet von meinem iPad Air mit Tapatalk
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1189
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von stevenprice » So 28. Aug 2016, 13:57

Ja, von einem Medley. In der Signatur steht aber VIO 300?
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

RoSaLi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Di 27. Okt 2015, 23:16

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von RoSaLi » So 28. Aug 2016, 20:17

Huhu. Ja, das war auch so eine Geschichte. Wir sind damals zu unseren Fachberater ins Musterhaus Medley nach Mühlheim-Kärlich gefahren und haben gesagt, das wollen wir. Als es um die Grundrissplanung ging, haben wir erst bei den Vorabzügen gesehen, dass als Modell plötzlich das Vio drunter stand. Haben daraufhin entsprechend unsere Kundenberaterin angesprochen. Danach kam ein Grundriss umgewandelt in das Medley. Dieses wurde dann in der Gesamtplanung minimal Größer, wirklich minimal. Bedeutete aber einen fünfstelligen Mehrpreis. Deshalb also wieder zurück auf das Vio. Das beeinflusste ja nicht unsere Planung. Außer die Treppe, die wir eigentlich gern so gehabt hätten, wie es auch im Musterhaus ist. Aber nur deshalb dieser Mehrpreis...nee. Also Treppenkompromiss. Ich sende mal die Grundrisse aus den Vorabzügen.
Dateianhänge
Kellergeschoss.PNG
Dachgeschoss.PNG
Erdgeschoss.PNG
Wir bauen ein VIO 300 mit Keller und Doppelgarage
*Werksvertrag: erledigt
*Architektengespräch: erledigt
*Vorabzüge 1&2: erledigt
*Bauantragsunterlagen: endlich vollständig
*Bemusterung: erledigt
...warten auf Baugenehmigung...

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1189
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von stevenprice » So 28. Aug 2016, 22:19

Sieht sehr chic aus! Das Bad habt ihr ja wirklich quasi 1:1 aus dem Medley übernommen :).
Wie sind denn die Abstände von der Toilette zu den Wänden? Wir haben ein wenig Sorge, dass das zu eng werden könnte. Im Medley ist das Bad ja ein wenig breiter...
Wozu dient eigentlich das kleine Stückchen Wand zwischen Wohn- und Esszimmer? :)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

RoSaLi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Di 27. Okt 2015, 23:16

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von RoSaLi » So 28. Aug 2016, 22:36

Ja, das Bad hat uns so gefallen, dass wir es übernehmen wollten. :-) Der Abstand von der Außenwand zur Duschwand beträgt 90cm. Wir finden das nicht zu eng.
Das Waldstück im EG dient nur zur Anbringung einer Box unseres Teufel THX Systems. Musste von meinem Spezi daheim alles penibel geplant sein :-D
Wir bauen ein VIO 300 mit Keller und Doppelgarage
*Werksvertrag: erledigt
*Architektengespräch: erledigt
*Vorabzüge 1&2: erledigt
*Bauantragsunterlagen: endlich vollständig
*Bemusterung: erledigt
...warten auf Baugenehmigung...

RoSaLi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Di 27. Okt 2015, 23:16

Re: Ein Medley entsteht im Westerwald

Beitrag von RoSaLi » So 28. Aug 2016, 22:38

Wandstück. Sorry, Autokorrektur
Wir bauen ein VIO 300 mit Keller und Doppelgarage
*Werksvertrag: erledigt
*Architektengespräch: erledigt
*Vorabzüge 1&2: erledigt
*Bauantragsunterlagen: endlich vollständig
*Bemusterung: erledigt
...warten auf Baugenehmigung...

Antworten