Planungsgespräch

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Acardia
Geselle
Beiträge: 211
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:49

Re: Planungsgespräch

Beitrag von Acardia » Sa 16. Aug 2014, 11:33

Das Badezimmer dort ist ein bißchen größer, als das im Neo 243. Wir werden allerdings auch versuchen es so ähnlich umzusetzen!
Wir bauen ein Neo 243 auf Bodenplatte mit Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe Vitocal 222-S & Wohnlüftungs-System Vitovent 300-f
Blog: http://unserneo.blogspot.de/

SUMM1911
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Mi 25. Jun 2014, 14:51

Re: Planungsgespräch

Beitrag von SUMM1911 » Sa 16. Aug 2014, 16:03

Acardia hat geschrieben:Das Badezimmer dort ist ein bißchen größer, als das im Neo 243. Wir werden allerdings auch versuchen es so ähnlich umzusetzen!
Ja ist ein 300er Neo.
Neo 243, LWZ 303i, Kniestock 1,30m mit Keller im hessischen Spessart

Keller: 28.08.2014
Haus: 09.10.2014
Eingezogen!

Rina1105
Geselle
Beiträge: 126
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 22:22

Re: Planungsgespräch

Beitrag von Rina1105 » Mo 14. Mär 2016, 21:51

Hallo zusammen,
Wir haben letzte Woche unseren Werkvertrag unterschrieben - Medley 3.0 200 Kniestock 2,15m
Jetzt ist wohl in 4-6 Wochen unser Architekten Gespräch. Muss man hier etwas besonderes vorbereiten? Bestimmte Unterlagen? Was sollte man beachten? Ein paar Tipps von euch wäre super! Wie lief es bei euch ab?
LG
Wir bauen ein Medley 3.0 mit Kniestock 2,15m, KFW 55, LWZ 304 Stiebel Eltron
Status:
Hausstellung 14.02.
Verputzer sind dran

Benutzeravatar
Maggo
Ingenieur
Beiträge: 623
Registriert: Fr 3. Apr 2015, 21:28
Wohnort: Rhein Neckar

Re: Planungsgespräch

Beitrag von Maggo » Mo 14. Mär 2016, 22:29

Habt ihr noch keinen "groben" Ablaufplan? Da steht drin wer was bis zu welchem Punkt erledigen muss.
Ihr solltet euch Gedanken machen wo das Haus auf das Gründstück soll, was noch alles hin soll, Garage.
Grundriss, Fenster, was euch noch wichtig im Haus ist. Den Bebauungsplan benötigt ihr. Die Daten von den Versorger. (Strom, Wasser, Abwasser, Gas) Einen Plan vom Gründstück benötigt ihr auch.

So das ist alles was mir noch dazu einfällt. Ihr könnt auch vorher noch mal mit eurem Kundenberater sprechen was ihr benötigt.
VIO 302 auf Bodenplatte mit LWZ 304 Trend
http://fingerhaus-vio302.blogspot.de

Status: eingezogen

Benutzeravatar
bokomoso
Ingenieur
Beiträge: 507
Registriert: Mo 30. Jul 2012, 15:21
Wohnort: Baden-Württemberg

Planungsgespräch

Beitrag von bokomoso » Mo 14. Mär 2016, 22:39

Als Unterlagen helfen alle Unterlagen, welche das Bauamt bereitstellen kann. Z.B. Bebauungsplan, Kanalplan, Versorgungsleitungen auf dem Grundstück etc. Am besten vorher an FH weiterleiten, dann kann sich der Architekt vorbereiten.

Zur eigenen Vorbereitung macht ihr Euch Gedanken über das Haus und die Außenanlagen. Wo soll das Haus hin, wie plant ihr Stellplätze, Einfahrt, Terrasse, Stützmauern, Carport/Garage? Wo welche Fenster und Türen? Wandänderungen? Dazu schon mal das Haus gedanklich mit Möbeln und Küche einrichten.

Im Gespräch ist Offenheit alles. Sagt was Euch wichtig ist, seid aber auch ehrlich wenn ihr selbst mit Euren eigenen Ideen nicht glücklich seid.

Der Architekt wird Euch leiten und eigene Ideen einbringen. Aber darauf verlassen solltet ihr Euch nicht. Der Architekt hat vielleicht auch einen anderen Geschmack als die Bauherren.
VIO 211 mit Nutzkeller, Erker, LWZ 303i, Kaminofen
Stelltermin am 17.10.13, eingezogen am 25.01.14

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Planungsgespräch

Beitrag von Vio300 BaWü » Di 15. Mär 2016, 09:03

Darauf verlassen dass der Architekt mit eigenen Ideen kommt, dürft ihr Euch aber nicht. Unsere Architektin war zwar super nett und witzig, aber eigene Ideen kamen von ihr Null!

Wenn wir uns nicht schon durch lesen der Baublogs und hier im Forum Ideen geholt hätten, wären wir dumm dagestanden.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1417
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Planungsgespräch

Beitrag von ThorstenR » Di 15. Mär 2016, 09:04

Kann aber auch anders sein, unser Architekt hatte ein paar gute Ideen. Ist halt wie immer, manche sind so, manche anders. ;)
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Planungsgespräch

Beitrag von Vio300 BaWü » Di 15. Mär 2016, 09:09

Klar. Deshalb sage ich ja, dass man sich nur nicht drauf verlassen sollte und gar keine eigenen Ideen haben sollte....
Sonst kann es sein, dass man am Ende verlassen da steht.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1417
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Planungsgespräch

Beitrag von ThorstenR » Di 15. Mär 2016, 09:11

Da hast du natürlich Recht!
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

b54
-Moderator-
Beiträge: 3795
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Planungsgespräch

Beitrag von b54 » Di 15. Mär 2016, 09:18

Ich gehe doch davon aus, wenn jemand ein Haus baut, das er sich die entsprechenden Gedanken macht und dann mit dem Architekten spricht, ob seine Ideen umsetzbar sind und dann halt Hinweise und Tips vom Architekten bekommt, wenn etwas nicht optimal oder halt nicht technisch ausführbar ist. Zb. Fenster in der Seite mit 1 mtr Kniestock.
Ansonsten gilt halt, je konkreter man sich Gedanken über alles gemacht hat, umso einfacher ist es nachher für den Architekten. Die Punkte wurden ja weitgehend schon aufgezählt.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Rina1105
Geselle
Beiträge: 126
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 22:22

Re: Planungsgespräch

Beitrag von Rina1105 » Di 15. Mär 2016, 10:13

Einen Ablaufplan haben wir noch nicht erhalten. Aber haben auch letzte Woche erst den Vorbehalt wegen Finanzierung rausgenommen. Könnte also demnächst per Post kommen. Danke schon mal für eure Hinweise.
@B54: da wir ja das gleiche Haus wie ihr baut - wie habt ihr das mit den Fenstern an den Seiten gelöst? Da haben wir uns schon mehrmals Gedanken drüber gemacht - auf welcher Höhe sind die? Auf den KN 2,15m bezogen - wir wollen die nicht unterhalb haben sondern eher etwas höher gesetzt. Wie groß sind die Fenster? LG
Wir bauen ein Medley 3.0 mit Kniestock 2,15m, KFW 55, LWZ 304 Stiebel Eltron
Status:
Hausstellung 14.02.
Verputzer sind dran

Anja
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Di 15. Mär 2016, 11:21

Re: Planungsgespräch

Beitrag von Anja » Di 15. Mär 2016, 11:40

Hallo Leute,

wir sind neu hier und haben da gleich einmal paar Fragen :D

Wir haben vor mit sehr guten Freunden ein DUO zu bauen. Hat da einer vielleicht erfahrung damit? Oder vielleicht
selbst eins bauen lassen? Wir wollen unbedingt mit Fingerhaus bauen sind aber jetzt erst auf der suchen nach einem geeigneten Grundstück..Weiß vielleicht einer wieviel
Grundstücksfläche wir ca brauchen? Wollen nicht eins kaufen das dann hinterher zu klein ist :(

Danke schon mal im Vorraus für die Tipps und Hilfe ;)

Anja & Mike

b54
-Moderator-
Beiträge: 3795
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Planungsgespräch

Beitrag von b54 » Di 15. Mär 2016, 14:45

@ rina, die Standardfenster sind 1,65 x 75 2-flügelig auf einer Brüstungshöhe von 99 cm. Wir haben die Fenster vergrössert auf einer Seite auf 200 x 85, daher fängt da die Brüstungshöhe bei 89 cm an.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

b54
-Moderator-
Beiträge: 3795
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Planungsgespräch

Beitrag von b54 » Di 15. Mär 2016, 14:49

@ Anja, bezgl. der Grundstücksgröße würde ich dann erstmal schauen, das Ihr ein Grundstück findet, was euch von der Lage/Infrastruktur Größe gefällt, und dann würde ich mir Gedanken über den Haustyp machen, mit oder Ohne Garage/Carport. Wart Ihr denn schon bei einem Kundenberater ? Der kann euch die Hausgrößen sagen, dann müsst Ihr halt noch die Abstandsflächen einrechnen, 3 Meter auf jeder Seite (auf einer Seite kann man die Garage stellen).
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Benutzeravatar
MaikundChristine
Azubi
Beiträge: 84
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 17:27

Re: Planungsgespräch

Beitrag von MaikundChristine » Mi 16. Mär 2016, 16:32

Servus,

also wir haben 550qm, 17m x 32m und bei uns muss man links und rechts 2,50m Abstand halten.
Ich denke man kommt auch gut mit 400qm hin.
Kommt halt drauf an ob ihr Garten wollt oder nicht.
Und bei dem Planungsgespräch vorher paar Sachen notieren, weil unser Architekt hat uns da quasi gar nix abgenommen. Dann hatte er alles mit dem falschen Kniestock geplant usw also so richtig vorbereitet war der nicht.
Leider hat man da gar keine Erfahrung, die meisten bauen nur einmal. Jetzt würden mir hier 1000 Sachen einfallen, aber das geht glaube ich vielen so.

Antworten