Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
b54
-Moderator-
Beiträge: 3665
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von b54 » Mi 31. Jan 2018, 09:19

Das würde Dir wohl bei allen Hausanbietern passieren, ich kenne keinen wo es nicht günstiger über 3. wäre. Dann gehts halt nachher immer wieder um Abstimmung/Gewährleistung etc. und auch nicht zu vergessen, man erkauft sich natürlich auch einen gewissen Komfort während der Bauphase, wenn man sich halt nicht darum kümmern muss, das der Fliesenleger pünktlich da ist, oder die Sanitärobjekte etc. Wenn ich so die Baufortschritte in meiner Umgebung so anschaue, kann ich sagen, so entspannt wie wir gebaut haben, hats kaum ein anderer hier bei uns in der Umgebung gemacht. Das hat natürlich auch so seinen Preis, aber just my 5 cents.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

wosch87
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von wosch87 » Mi 31. Jan 2018, 10:30

Och, das mit dem Preis über Dritte kann ich so nicht bestätigen. Ich habe so schon öfter Dinge günstiger bekommen, teilweise sogar als zB bei Idealo. Aktuell unsere Badmöbel und den Wäschetrockner.

Bzgl. Gewährleistung und Aufwand ist schon klar, dass Fingerhaus "Aufpreis" verlangen muss. Allerdings finde ich bei kompletter Fremdvergabe - ich meine nicht die Subs wie Fliesenleger, sondern PV, Garage oder Vermesser, wo Fingerhaus quasi "nur" Vermittler ist, den Aufpreis nicht mehr gerechtfertigt. Aber das ist wie bei allem beim Hausbau Einstellungssache, was jeder für sich entscheiden muss.
Die Quintessenz meines Posts war ja, dass man sich immer Vergleichsangebote einholen sollte, und ich denke da sind wir uns einig ;)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3665
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von b54 » Mi 31. Jan 2018, 10:47

Also das Fingerhaus nun auch Wäschetrockner verkauft ist mir neu.
Zu den Vergleichsangeboten sind wir wohl einer Meinung :)
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

wosch87
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von wosch87 » Mi 31. Jan 2018, 10:48

War ja nur ein Beispiel mit dem Trockner ;)

wosch87
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von wosch87 » Mi 31. Jan 2018, 11:31

Jetzt habe ich nochmal drüber nachgedacht und festgestellt, dass ich zum einen an Dir vorbei geredet habe, b54 und zum anderen einen Gedankensprung hatte, den ich leider nicht auf das digitale Papier gebracht hatte...

Das mit dem günstigeren Preis habe ich ganz allgemein auf "vom Hersteller" vs. "vom Fachhändler" bezogen. Du hattest von Fingerhaus gesprochen, worum es ja auch ging! Sorry für das Missverständnis, der geht auf mich!

Dann sind wir auch einer Meinung, idR gibt es die Sachen woanders günstiger als bei Fingerhaus. Das hatte ich ja eingangs schon erwähnt.

bert
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von bert » Mi 31. Jan 2018, 12:44

wosch87 hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2018, 09:16
Ich finde es ist selbstverständlich IMMER mehrere Angebote einzuholen, egal um was es geht! Wir hatten bei allem (PV, Terrassenüberdachung, Haustür-Vordach, Garage, Erdarbeiten, Vermesser, Küche, Innentüren, ...) minimum Faktor 3 zwischen dem günstigsten und dem teuersten Angebot! Natürlich war nicht immer die Leistung die selbe, aber auch da hilft der Vergleich weiter.

Übrigens war Fingerhaus immer bei den teuersten Angeboten dabei, meist sogar mit "weniger" Leistung.


Ich weiß auch nicht was mich geritten hat :roll: ..Wo ich rausgegangen bin mit Frau und Kind hab ich gleich gedacht „du bist so dämlich“. Normalerweise ist das auch nicht meine Natur, ich gucke und vergleiche eig IMMER. Naja Lehrgeld. Ein kleiner trost, er meinte, wenn wir ein günstigeres Angebot in Baden-Württemberg finden, dann zieht er gleich.
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Coolhand
Geselle
Beiträge: 100
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:23
Wohnort: Markkleeberg bei Leipzig

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von Coolhand » Mi 31. Jan 2018, 23:51

Also wir haben unsere Küche bei uns vor Ort gekauft ! Möbel Kraft war bei uns hier der absolute Preisknacker !
Wir haben uns für eine Nobilia Küche entschieden mit Insel und Hochschrankwand sowie allen Geräten bis auf die Dunstabzugshaube, da suchen wir noch eine schöne ! Alle Türen in der Rückwand wurden nun angepasst , so das es eine ruhige Linie ergibt !

Diese Küche haben wir uns von Küche Aktiv rechnen lassen wollen !!!!

Er konnte uns nur Global anbieten , sorry aber wenn ich Alno will kaufe ich nicht Pino oder Smart 😬

Dann wollte er uns Bauknecht Geräte verbauen und das alles mit dem 2000€ Gutschein!

Sorry , aber Global und Bauknecht gegen Nobilia,Siemens und Neff für den gleichen Preis bei Selbstabholung und Selbstmontage ? Absolutes No Go !

Vergleichen lohnt sich definitiv!


Achtung das Bild ist leider nicht das Endbild 🙈
Dateianhänge
image.jpeg
Medley 400 KfW40plus KN 2,15m mit Wintergarten auf BP
Werksvertrag unterzeichnet:16.11.2016
Rücktrittsrecht ausgeräumt: 04.01.2017
Architektengespräch: 25.01.2017
Bauantrag genehmigt: 20.09.2017
Hausstellung: 07./08.12.2017

Coolhand
Geselle
Beiträge: 100
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:23
Wohnort: Markkleeberg bei Leipzig

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von Coolhand » Mi 31. Jan 2018, 23:59

So mal schnell fotografiert 🙈😝 sorry für die Quali !
Dateianhänge
image.jpeg
Medley 400 KfW40plus KN 2,15m mit Wintergarten auf BP
Werksvertrag unterzeichnet:16.11.2016
Rücktrittsrecht ausgeräumt: 04.01.2017
Architektengespräch: 25.01.2017
Bauantrag genehmigt: 20.09.2017
Hausstellung: 07./08.12.2017

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 508
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von Elphaba206 » Do 1. Feb 2018, 08:35

Morgen. Freut mich, dass ihr eine Küche gefunden habt, die euch gut gefällt.

Bei Global Küchen handelt es sich allerdings um Schüller Küchen. Der Vergleich zwischen Alno mit Pino und smart hinkt also.

Küche vergleichen ist, nicht zuletzt wegen der Praxis abgewandelte Namen für Hersteller zu verwenden, recht schwer. Umso besser, dass ihr zu einem für euch gutem Ergebnis gekommen seid.

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 370
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von Dr. Bob » Do 1. Feb 2018, 08:46

Ja - bei mir wars umgekehrt. Küche Aktiv unschlagbar, der lokale Küchenbauer wäre 8k über dem Küche-Aktiv-Preis gelegen mit Vorführgeräten und der alten Berbel, nicht der, die wir wollten. Da fiel die Entscheidung leicht....
Und wie Elphaba schreibt: Global ist Schüller, also jetzt auch nicht die günstigste Presspappe. :-D
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2420
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von BigNose82 » Do 1. Feb 2018, 08:49

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum Nobilia plötzlich die Referenz ist...
KücheAktiv war bei uns dank Gutschein(en) auch günstiger.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2420
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von BigNose82 » Do 1. Feb 2018, 08:56

Außerdem sollte man einen nicht zu knappen Anteil des Gutscheinwertes nochmal als Verlust oben drauf rechnen, wenn man ihn nicht in Anspruch nimmt. Niemand schenkt einem etwas. Vor allem keine 3500 € (Küche+Möbel). Anteilig wird jeder Kunde einen Beitrag zu den Werten leisten. Wie hoch, keine Ahnung! Aber irgendwo steckt ein Teil der Kosten, davon bin ich überzeugt.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Wilma
Architekt
Beiträge: 1116
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von Wilma » Do 1. Feb 2018, 09:21

Der "Verlust" bei Nichtinanspruchnahme liegt bei ziemlich genau 0€.

Eine Mischkalkulation mit dem Hauspreis halte ich für ausgeschlossen, das ergibt kaufmännisch keinen Sinn.
Dagegen erhöht sich das Gewinnpotential beim Küchenverkäufer durch Gutscheinsatz erheblich.
U.a. Kaufanreiz durch enorme Wertanmut des Gutscheins.

Bei Küchen und Matratzen herrschen eh Mondpreise. :D
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2420
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von BigNose82 » Do 1. Feb 2018, 09:26

Jo, das klar. Aber der Mond ist nunmal die Umgebung in der man sich bewegt, mittelt sich also raus :-)
Bist du sicher, dass es keine kostentechnische Verbindung zwischen FH und Möbelkreis gibt? Also Möbelkreis wie jedes andere Haus auch ausschließlich selber die Gutscheine raus haut?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 370
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Erfahrungen mit neuem Küchengutschein

Beitrag von Dr. Bob » Do 1. Feb 2018, 09:58

Ja, ich denke, dass Möbelkreis die Gutscheine anbietet, weil FH um die Ecke ist und damit halt viele Kunden ziehen kann...von daher eine gute Marketingstrategie von Möbelkreis. Inwiefern FH davon profitiert...keine Ahnung. Aber ich denke für Dich selbst macht es finanziell keinen unterschied, was den reinen Hausbau angeht.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Antworten