Eure Planungsfehler

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Eure Planungsfehler

Beitrag von Dirk » Mo 8. Mär 2010, 10:29

Manchmal hört man ja nicht auf Leute die Ahnung haben und denkt man hat ne super Idee die sich im Nachhinein als nicht soo klug rausstellt.
Wer ist denn Mann bzw. Frau genug das hier zuzugeben und vielleicht andere vor ähnlichen Fehlern zu warnen!? :TR
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von Dirk » Mo 8. Mär 2010, 10:34

Ich fange mal an
Planmässig wären unsere Belüftung im OG im Fußboden vor den Fenster gewesen.. Ich wollte sie in der decke/wand haben. Das hat sich im Nachhinein als dumm rausgestellt weil man natürlich in manchen Situationen dann im Zug steht im OG weil die zuluft nun aus der Wand kommt... Schön dumm. Nicht dramatisch aber die Boden Lösung wäre um 100% besser gewesen
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2228
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von Eugen » Mo 8. Mär 2010, 11:37

Ich hätte im WiGa eine FBH (bzw. Rücklauf) eingebaut und ein paar Steckdosen mehr. Aber das sollte man auch später noch hinbekommen
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von Dirk » Mo 8. Mär 2010, 11:48

Eugen hat geschrieben:Ich hätte im WiGa eine FBH (bzw. Rücklauf) eingebaut und ein paar Steckdosen mehr. Aber das sollte man auch später noch hinbekommen
FBH wird schwer im nachhinein ;)
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2228
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von Eugen » Mo 8. Mär 2010, 11:54

Ich meine auch die Steckdosen :box
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von Dirk » Mo 8. Mär 2010, 12:03

war mir klar :joke
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

brogi
Azubi
Beiträge: 90
Registriert: Do 20. Aug 2009, 12:34
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von brogi » Mo 8. Mär 2010, 15:10

Ich hätte Stromleitungen in allen Rolllädenkästen einbauen lassen, um später mal elektrische Rollläden nachrüsten zu können.
Wir haben ein Flair 220 mit Keller
http://www.mybrogi.de

Benutzeravatar
alex
Ingenieur
Beiträge: 520
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 19:30
Wohnort: Mandeln
Kontaktdaten:

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von alex » Mo 8. Mär 2010, 15:32

wir hätten hier und da mehr steckdosen gebraucht. Haben die Elektroplanung bei der Bemusterung gemacht als wir schon ziemlich platt waren. Ist alles nicht 100% optimal ...
Wir bauten ein VIO 211 als KfW55-Effizienzhaus, Kniestock 1m mit Keller, LWZ303 + Solar
http://www.twilitezone.org

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von Tina&Markus » Mo 8. Mär 2010, 17:53

:hallo
als Planungsfehler würde ich das jetzt nicht bezeichnen. Im Nachhinein ein "nice to have":
ich Tina, hätte gerne einen Zugang von außen in den Keller. Bislang tragen wir z.B. das ganze Holz für den Kaminofen immer die schöne Holztreppe runter! :(
Tja, wäre da nur nicht das enge Budget gewesen....
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

MarkusW
Azubi
Beiträge: 91
Registriert: So 9. Aug 2009, 21:51
Kontaktdaten:

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von MarkusW » Mo 8. Mär 2010, 20:06

Hallo,

wir haben im HWR einen Lichtschalter an der Nebeneingangstüre vergessen. Das Problem haben wir mit einem Bewegungsmelder gelöst.

Im OG haben wir im Flur eine hässliche Reinigungsklappe, die hätten wir besser in den Spitzboden platziert. War unserer Meinung nach ein Planungsfehler von FH. Außerdem hätten wir uns die Klappe komplett sparen können, der Schornsteinfeger kann bei 25Grad Dachneigung ohne Trittstufen durch das Dachfenster auf´s Dach!

Im Wohn-/Essbereich haben wir einen Lampenauslass vergessen, bzw. haben wir unseren Esstisch jetzt da stehen und die Lampen woanders :-(
Fingerhaus Sonderplanung incl. Ausbaupaket 1 als Eigenleistung

Unser Bautagebuch:

http://markuswagnerlaufeld.blogspot.com

Benutzeravatar
Moenzel
Ingenieur
Beiträge: 311
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 17:34

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von Moenzel » Di 9. Mär 2010, 10:03

Auch kein Planungsfehler! Aber ein Tipp! Wir haben zwei Bodensteckdosen aufbemustert. Eine direkt dort, wo der Esstisch später stehen wird und eine zweite dort, wo später einmal der Weihnachtsbaum stehen wird. Somit haben wir, wenn wir keine echten Kerzen verwenden wollen immer die Möglichkeit ohne großes Kabelwirrwar den Weihnachtsbaum mit Elektrizität zu versorgen. Bei der Bodensteckdose unter dem Tisch ging es uns ebenfalls darum keinen großen Kabelsalat zu haben, wenn man mal Raclette macht oder andere elektrische Geräte auf dem Tisch stehen hat. Somit hat man eine Stolperfalle weniger! Sehr gefärlich kann es nämlich bei Fondue mit dem Fett werden, wenn einer über das Kabel stürzt! Haben wir Silvester fast selbst erlebt. Und dabei ist uns dann die Idee gekommen! :hallo
Wir bauen ein FH Pultdachhaus (individuelle Planung) mit 2,75m Kniestock und 8 Grad Dachneigung und 5cm Dachüberstand auf Bodenplatte mit LWZ 303
www.moenzel.blogspot.com

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 456
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von pharasea » Do 30. Dez 2010, 12:29

Hallo, ich hole das Thema mal wieder nach oben, obwohl ich gehofft hatte, hier niemals was reinzuschreiben.

Man gibt es zwar nicht gerne zu, aber wir haben da einen großen Fehler im Bad gemacht, der uns leider erst jetzt im Winter auffällt. Vielleicht können wir mit unserer Erfahrung andere davor bewahren.
Schade, dass uns im Vorfeld niemand darauf hingewiesen hat... von selbst sind wir nicht drauf gekommen, weil wir in all den Mietswohnungen nie sowas hatten und nicht soweit gedacht haben.

Also, es geht um unser großes Dachflächenfenster im Bad.
Wir dachten uns, dank des Fensters, kann uns keiner reingucken und wir sind nicht gezwungen, täglich (so wie Nachbars) Rolladen hoch/runter, wenn man sich drin aufhält. Außerdem ist das Fenster so groß, das genügend Licht einfällt.
All das trifft zu und wir waren bisher zufrieden.

Doch nun bekommen wir ein Problem.
Es ist Winter, es ist verdammt kalt draußen, es liegt ne Menge Schnee auf dem Dachfenster.
Wenn wir duschen/baden, kondensiert innerhalb kürzester Zeit der Wasserdampf an der kalten Fensterfläche und läuft nur so in kleinen Wasserbahnen runter. Und zwar direkt auf die verputze, abgeschrägte Wand-Fläche darunter. Es gibt ja kein Fensterbrett, wo man das Wasser notfalls auffangen kann.
Weil soviel Schnee auf dem Fenster liegt, können wir es nicht mal zum Lüften öffnen! Das macht man einmal... schon liegt eine Menge von dem Schnee im Bad. Wenn man Pech hat, rutscht auch noch was nach vom Dach, also besser zu lassen.
Um die enorme Luftfeuchtigkeit im Bad zu reduzieren, haben wir uns so ein Luftentfeuchter-Gerät zugelegt. Funktioniert auch ganz gut, die Wassermengen haben sich reduziert, auch wenn das Problem damit nicht behoben wird. Wasser kondensiert Abends trotzdem an der Scheibe. Man kann wischen, soviel man will, über Nacht setzt sich trotzdem wieder jede Menge Wasser ab.
Wir haben jetzt Waschlappen unter das Fenster geklemmt, damit das Wasser zumindest nicht mehr die Wand langlaufen kann. Trotzdem sind die Stellen direkt unterhalb des Fenster sehr feucht und es bildet sich allmählich Schimmel. Das ist der absolute Horror! Wer will schon Schimmel im Bad haben.
Dieses Problem werden wir jetzt für immer im Winter haben. Wir haben keine Ahnung, was wir dagegen noch tun können.

Wir würden daher empfehlen, kein Dachfenster im Bad einzuplanen.
Vielleicht ist das mit einem zusätzlichen normalen Fenster im Bad anders (da kann man auch im Winter lüften)? Oder mit einer automatischen Be-/Entlüftung?

hier die Diskution: http://www.fingerhaus-forum.de/viewtopi ... 462#p12462
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

mistef
Geselle
Beiträge: 186
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 19:33

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von mistef » Fr 31. Dez 2010, 12:41

Wir haben einen Kondenstrockner im HWR (Erdgeschoss) stehen und dort ist KEINE Abluft für die Belüftungsanlage verbaut worden.

Diesen Fehler kreiden wir in erster Linie FH an, da dort nachgefragt wurde, welche Art Trockner Verwendung findet. Nach dem Check "Kondenstrockner" -> kein Außenanschluss war die Sache für die Bemusterungsfrau beendet. Grundsätzlich dachten wir dann: Ok, dort ist Abluft dann eingeplant. Wozu sonst auch die Frage?!

Da wir jedoch eine kontrollierte Wohnraumbelüftung haben, wäre es sinnvoll die Wärme dort abzugreifen und entsprechend sinnvoll zu nutzen. Der Kommentar mit prima Vorschlag vom Bauleiter war: Ist nicht bestellt worden, dann auch nicht dabei. Die warme Luft geht ja nicht verloren. Machen sie sich im oberen Bereich ein schönes Kunststoffgitter in die nagelneue Türe....

Den zweiten Spruch mussten wir erst einmal verarbeiten!

Vielleicht hat jemand noch Tipps zum Lösen des Problems über? Die Toilette mit Absaugung befindet sich direkt daneben. In der Wand läuft bereits das entsprechende Rohr.
Zuletzt geändert von mistef am Fr 31. Dez 2010, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.
Medley 300 Pult mit KG

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von Dirk » Fr 31. Dez 2010, 14:39

Die Luft zirkuliert auch unter der Tür lang.. Die wärme ist ja im Haus. Besser ist allerdings auch dort eine Abbluft zu haben
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Neuleuner
Ingenieur
Beiträge: 260
Registriert: So 23. Aug 2009, 22:35

Re: Eure Planungsfehler

Beitrag von Neuleuner » Di 4. Jan 2011, 11:14

Also was die Abluft im HWR angeht: bisher haben wir nicht das Gefühl, diese Wärme im Haus zu brauchen. Unsere LWZ ist auf 20 Grad eingestellt und trotzdem sitzen wir im Wohnzimmer teilweise im T-Shirt.
Wenn es ein Argument für die Abluft im HWR gibt, dann wäre es vielleicht der Abtransport der Feuchtigkeit, wenn man dort Wäsche aufhängt. Aber auch hier haben wir nicht das Gefühl, dass es notwendig ist, und generell haben wir eher zu trockene als zu feuchte Luft im Haus (Be- und Entlüftung).

Da die zusätzliche ABluft im HWR auch nicht kostenlos ist sondern Aufpreis kostet (oder eben ausverhandelt werden muss), bereuen wir unsere Entscheidung bisher nicht.
http://neuleuner.blogspot.com

Wir bauen ein Medley 200 (Kfw55) auf Bodenplatte

Antworten