Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von FamPhi2708 » Mo 23. Jul 2018, 10:58

Servus,

das geht eigentlich an die, die schon in Ihrem FH wohnen und sich zum Öffnen ihrer Jalousien für die Kurbel entschieden haben.

Wir möchten eigentlich ungerne Gurte in unserem Haus haben und Verwandte von uns haben in ihrem Lux-Haus die Kurbeln, welche wir sehr angenehm, komfortabel und auch um einiges schicker finden, als die ollen Gurte.

In der Bemusterungsausstellung gibt es ein Fenster, woran eine solche Kurbel montiert ist. Beim Ausprobieren ist uns jedoch aufgefallen, dass diese sehr lahm ist. Man muss gefühlte 500 mal kurbeln, bevor die Jalousie ganz oben ist.

Wir haben daraufhin einem Ausstattungsbemusterer geschrieben, ob dies normal sei oder ob man an der Umsetzung der Kurbel was ändern könne. Der jedoch erwiderte, dass das wohl so normal sei.

Wie sind denn eure Erfahrungen und kann vllt jemand mal ein Video oder sowas machen? :lol:

Viele Grüße!
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

bumo90
Geselle
Beiträge: 157
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von bumo90 » Mo 23. Jul 2018, 11:02

mich würde mal interessieren was die Kurbeln anstatt der Gurte aufpreis kosten. Denn nur die Gurte sind doch im Standard oder?
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3000
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von BigNose82 » Mo 23. Jul 2018, 11:10

Sorry... Aber ein Neubau im Jahre 2018 ohne elektrische Rollläden/Raffstores ist wie ein Auto ohne Klimaanlage und Servolenkung.

Zur Frage :-)
Wir hatten Kurbelantriebe an einigen Rollos in der Mietwohnung. Verschiedene Übersetzungen gibts so weit ich weiß nicht. Vielleicht läuft das Getriebe des einen Herstellers etwas schneller als das des anderen Herstellers. Aber das Gekurbele nervt, nervt, nervt :-) Jeden Tag - morgens hoch, abends runter und zwischendurch nochmal zur Verschattung...

In unserem Hochspannungslabor an der FH haben wir uns Adapter für den Akkuschrauber gebaut und die Teile damit hoch und runter gefahren :lol: aber das kann ja im Neubau nicht das Ziel sein.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von FamPhi2708 » Mo 23. Jul 2018, 11:21

BigNose82 hat geschrieben:
Mo 23. Jul 2018, 11:10
aber das kann ja im Neubau nicht das Ziel sein.
Das Ziel war wirklich gewesen, dass alle Jalousien sich elektrisch öffnen und schließen lassen + eine Steuerung über SOMFY. Leider war aber auch das Ziel 310.000€ gewesen, was unsere absolute Budgetobergrenze war und somit mussten Prioritäten gesetzt werden- die Elektrischen fielen leider nicht unter Prio ;)

Viele Grüße
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von FamPhi2708 » Mo 23. Jul 2018, 11:23

bumo90 hat geschrieben:
Mo 23. Jul 2018, 11:02
mich würde mal interessieren was die Kurbeln anstatt der Gurte aufpreis kosten. Denn nur die Gurte sind doch im Standard oder?
Hallo,

also wir hatten in unserem Ursprungsangebot 5 Kurbeln drin, die mit 630,00€ beziffert wurden. Nach Adam Riese und Eva Zwerg komme ich auf einen Einzelpreis von 126,00€.

Allerdings ist hier die Frage, ob das eine Pauschale ist oder nicht. Denn bei den 5 Fenstern handelte es sich um 4 normale 110x115er Fenster und die Standard Terrassentür 2-flg.

Viele Grüße
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3000
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von BigNose82 » Mo 23. Jul 2018, 11:34

Jo verstehe ich. Und es war auch nicht so provokant gemeint, wie es sich vielleicht zunächst anhört. Aber überlege dir, was du dir mit Kurbeln aufbürdest. XX Fenster, jeden Tag, 365 Tage im Jahr, 30+ Jahre... Dann zieh dir wenigstens Strom in die Rollladenkästen, dann kannst du später ggf. umrüsten.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von Neo2017 » Mo 23. Jul 2018, 11:49

Eine noch günstigere Variante wäre wirklich, wie BigNose schon geschrieben hat, nimm die normalen ollen Gurte und lass dir Strom an den Rolladenkasten legen. Ein elektrischer Rolladenmotor ist relativ einfach selbst einzubauen und kostet nicht mal 40 €.
Wir haben damals bei der Bemusterung das Aktionsangebot mit X elektrischen Rolladen genommen. Die fehlenden habe ich dann selbst nachgerüstet und die Gurte rausgeschmissen. Strom hab ich mir von einer Steckdose in der Nähe geholt, das ging auch wunderbar und ich würde es wieder so machen.
---Neo 212 in BaWü---

Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von FamPhi2708 » Mo 23. Jul 2018, 12:04

BigNose82 hat geschrieben:
Mo 23. Jul 2018, 11:34
Und es war auch nicht so provokant gemeint
Um Gottes Willen! So habe ich das auch nicht aufgenommen und wenn es von mir provokant entgegenkam, dann tut es mir leid. Wenn man sich nicht persönlich kennt, dann ist das mit den Emotionen "schreiben" nicht so einfach ;). Ich bin ja dankbar für jeden Tipp, Kommentar und eigentlich für jede Antwort. Ich bin das gar nicht gewohnt, dass man so schnell in Foren Antwort bekommt und dass die Lesebeteiligung so hoch ist!

Das mit dem Strom in die Kästen legen lassen, das habe ich mir schon überlegt. Dürfte für alles bestimmt keine 1.000,00€ sein, das ist ja nicht der Rede wert bei diesen Summen.

Habe mir übrigens euer Haus angesehen- sehr schön!

Ich finde es auch übrigens nicht peinlich, dass man sich gewisse Sachen nicht leisten kann. Das macht die Häuser auch nicht weniger wert, als andere Häuser im Vergleich. Für mich persönlich wird unser Haus das schönste und man kann auch andere toll finden ;)

Viele Grüße
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von FamPhi2708 » Mo 23. Jul 2018, 12:07

@Neo2017

Ja das stimmt, hatte ich gerade schon beantwortet. Habe 2011 schonmal ein Haus gekauft und 4 Jalousien elektrisch nachgerüstet, inklusive dem Schlitzen und Verlegen. Habe pro Jalousie um die 400,00€ gezahlt. Die werden auf jeden Fall nicht teurer ;).

Eine andere Überlegung ist halt, wie man die dann öffnet. Elektro legen lassen ist die eine Sache, die andere ist es dann, die Schalter vorzubereiten. Finde ich nicht effektiv, dann kann man die 80,00€ oder was drauflegen und den Motor mit einbauen lassen. Wird dann später wahrscheinlich über Funk hinauslaufen- Alexa, öffne die Jalousien ... Okay!

Viele Grüße
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von Neo2017 » Mo 23. Jul 2018, 12:16

Ich hab die Schalter ungefähr dort verbaut, wo auch der Gurtwickler verbaut war. Hatte mir auch nicht extra Strom an die Kästen legen lassen. War etwas Glück dass da auch Steckdosen in der Nähe waren :)
---Neo 212 in BaWü---

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3000
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von BigNose82 » Mo 23. Jul 2018, 12:37

Apropos Gurtwickler. Die gibts doch auch in elektrisch. Vielleicht wäre das noch eine Alternative.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
GERWildcat
Geselle
Beiträge: 182
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von GERWildcat » Mo 23. Jul 2018, 19:09

Das haben wir aktuell in der Wohnung und ist ebenfalls nicht zu empfehlen. Der komplette komfortgewinn geht verschollen wenn man trotzdem zu jedem Fenster hin muss. Denn so anstrengend sind Gurte ja garnicht. Kurbeln dagegen schon.

In meinen Augen ist der wichtigste Teil bei elektrischen die Position der Schalter. Also werden wir auf Funk umsteigen, allerdings eher selbstmontiert. So viel mehr als der normale rohrmotor kosten die auch nicht.

Ansonsten bin ich da ganz klar pro Gurt.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 36/2017 Grundstück gekauft
KW 46/2017 Planungsgespräch
KW 09/2018 Vorabzüge die Erste
KW 11/2018 Vorabzüge die Zweite
KW 15/2018 Bauantrag eingereicht
KW 30/2018 Bemusterung

JennyW
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Do 1. Mär 2018, 23:56

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von JennyW » Mo 23. Jul 2018, 23:08

Wir haben an allen Fenstern, außer 2 Flügeltürenfenstern auch Gurte > geht schnell, sieht sauber u ordentlich aus. Elektrische Schalter sind am Eingang des Wohnzimmers. Kurbeln sind einfach nicht komfortabel. Wusste garnicht das FH die Kurbeln verbaut ( bei Wunsch ), außer die „goldene“ NOT-Kurbel bei elektrischen Rolloantrieben beim 2. Rettungsweg. Vielleicht war es ja solch eine Kurbel im Bemusterungszentrum, zu Demonstrationszwecken. Wir hatten noch Glück und konnten uns das Geld sparen und die Notkurbel streichen.


Liebe Grüße

nixus_maximus
Azubi
Beiträge: 83
Registriert: So 30. Jul 2017, 10:39

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von nixus_maximus » Mo 23. Jul 2018, 23:38

Wenn es im Bemusterungszentrum das Ding bei den Türen ist, ist es jedenfalls was uns als Beispiel für die goldene Notkurbel gezeigt wurde ;)

Gesendet von meinem Pixel C mit Tapatalk


JuMaNRW
Azubi
Beiträge: 71
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 16:09

Re: Die Kurbeln zum Öffnen der Rollladen

Beitrag von JuMaNRW » Fr 24. Aug 2018, 23:49

Warum ist die Notkurbel eigentlich mittlerweile Zwang?
Medley 300 in Finnentrop/Sauerland

08.11.17 Werkvertrag - 09.01.18 Architektengespräch - 09.02.18 Planungsprotokoll - 04.05.18 Vorabzüge - 05.06.18 Bauantrag - 16.08.18 Baugenehmigung - 17.+18.09. Bemusterung

Antworten