Let 304 Trend mit Photovoltaik verbinden

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
ErSa
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: So 1. Nov 2015, 12:13
Wohnort: 34...

Let 304 Trend mit Photovoltaik verbinden

Beitrag von ErSa » Sa 19. Mai 2018, 02:16

Hallo liebe Gemeinde,

Unser Haus steht, die Heizung ist abgeschlossen und der Estrich kommt am Mittwoch.
In letzter Zeit beschäftige ich mich vermehrt damit wie ich am besten Strom einsparen kann und bin da immer wieder auf die Zusammenarbeit von Stiebel Eltron und SMA gestoßen. Und zwar geht das über den Sunny Homemanager(SMA) und dem ISG( Stiebel Eltron) die beiden arbeiten einen Netzwerk.
Unser Haus produziert Strom über eine Photovoltaikanlage und spießt den Strom in die Heizung oder andere Energiequellen ein. Wird kein Strom benötigt erhitzt die Heizung das Wasser im Tank auf 75 Grad und/ oder speichert den Strom in einer Batterie.
Lohnt sich das überhaupt bei einem KfW 40 Haus?
VIO 421 mit Erker und Speisekammer auf Bodenplatte.
Carport (über Fingerhaus)
LWZ 304
KFW40
ein MischMasch aus Technik und Fastfertig

Bodenplatte: KW 10.2018
Hausstellung: KW 16.2018
Gewünschter Einzug:August 2018

wosch87
Geselle
Beiträge: 221
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Let 304 Trend mit Photovoltaik verbinden

Beitrag von wosch87 » Sa 19. Mai 2018, 06:49

Nur der Vollständigkeit halber: für die Kopplung braucht es nicht unbedingt den SHM, es braucht nicht mal einen SMA WR, das geht auch mit jedem anderen Hersteller.

Wenn du schon eine PV hast, kannst du die Verbindung ziemlich günstig realisieren, daher warum nicht?! Den allzu großen Effekt wirst du aber nicht haben. Mehr bringen würde ein Batteriespeicher, wobei sich da in Sachen Kosten / Technik auch die Geister scheiden... Sinnvoll ist das in meinen Augen eher direkt beim Hausbau um die 5.000€ KfW-Förderung mitzunehmen. Ob es sich nachträglich rechnet, hängt von 100 Parametern ab, das müsstest du selbst mal durchrechnen.

Antworten