Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 15:38
Klick ---> Viel Infos rund ums Bauen findest du hier im FingerHaus Wiki <--- Klick

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 03:56 
Praktikant

Registriert: So 1. Nov 2015, 12:13
Beiträge: 15
Wohnort: 34...
Hallo liebe Forumsgemeinde :hallo

wir haben bald unsere Bemusterung in Frankenberg und jetzt kommen mir so ein paar Fragen in den Kopf bezüglich der Elektroplanung.

Wir haben das Strompaket nicht abgewählt, da sonst die Garantier der Heizung wegfällt. Nichts desto trotzt wollen wir nur den Standart von Fingerhaus nehmen und nachträglich noch etliche Dosen selber setzten. Um das verlegen der Kabel mach ich mir keine Gedanken, was ich mich nur Frage. Ist es ausreichend wenn wir in den Außwänden "Winddichte Dose" verbauen oder müssen wir da mehr Aufwand betreiben weil wir die PE-Folie zerstören?

Und können wir bei der Bemusterung sagen, das wir nur die Strippen aus der Wand haben wollen?
Wir wollen nämlich Gira Steckdosen und Schalter und die biete FH ja nicht an?!



_________________
VIO 421 mit Erker und Speisekammer auf Bodenplatte.
Carport (über Fingerhaus)
LWZ 304
KFW40
ein MischMasch aus Technik und Fastfertig

Bemusterung: 20-21.11.2017
Bodenplatte: KW 10.2018
Hausstellung: KW 16.2018
Gewünschter Einzug:August 2018
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 08:09 
Azubi

Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28
Beiträge: 64
Hallo ErSa!

Wegen den Außendosen und Lichtauslässen waren wir auch etwas vorsichtiger und haben uns entschieden, das direkt von FH machen zu lassen. Ich glaub, bei einem Lichtauslass lagen wir hier etwa bei 30 Euro, wenn ich mich richtig erinnere.

Und was Gira angeht: Wenn du die bei FH bestellst sprechen wir von Mehrkosten von knapp 2 Euro pro Dose. Ob man das allerdings trennen kann, weiß ich leider auch nicht.



_________________
Planung im Gange
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
Bemusterung KW 33
Bodenplatte KW 43
Hausstellung KW 49
http://bautagebuch.heiber.me
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 08:33 
Geselle

Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58
Beiträge: 231
Also in den Außenwänden (wir reden von elektro Verkabelung innen für Schalter und Steckdose?) reichen winddichte Dosen. So führt auch Fingerhaus bzw Schilling aus. Bei uns hat Schilling auch in allen anderen Wänden winddichte Dosen benutzt. Nötig ist das meiner Meinung nach nicht. Schaden tut es aber auch nicht. Die Steckdosen und Schalter abbemustern weiß ich nicht. Ich würde schätzen das es nicht geht, da Schilling ja dann das Risiko eingehen müsste auf einem fremden System ihre schaltungsprüfung zu machen. Da würde ich aber den bemusterer fragen. Was auf jeden Fall geht ist nachträglich selbst Dosen zu erweitern oder zu setzen.
Was natürlich auch geht, wäre Schilling fertig machen lassen und dann alles auf gira auszutauschen. Was natürlich irgendwie sinnbefreit ist. Falls niemand anderes im forum dazu genaueres weiß würde ich den bemusterer fragen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 08:56 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1816
Wohnort: Arnsberg
Moin und willkommen im Forum!
Mein letzter Stand ist, dass es Gira zwar noch gibt, das angebotene Programm aber nicht mehr im Standard ist. Warum "muss" es Gira sein?
Eine Vorbereitung, also Leitungen bis zur Dose, ist sicherlich nicht möglich. Also wenn ihr das Schalterprogramm selbst besorgen wollt, bleibt euch nur, die Elektrik ganz raus zu nehmen, oder den Bemusterungsaufpreis zu zahlen, nur das nötigste installieren zu lassen und dann fleißig zu erweitern.
Letzteres ist ohnehin zu empfehlen, aber das habt ihr ja auch vor ;-)



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 10:27 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Beiträge: 1539
Wohnort: Niedersachsen
Nur Leitungen zu den geplanten Dosen legen lassen, funktioniert deswegen schon nicht, weil ja die Elektriker von FH für ihre Installation die Leitungen mit Steckdosen und allem was dazu gehört, prüfen müssen, wenn alles fertig ist.
Das geht ja nicht, wenn die nur die offenen Leitungen liegen lassen.
Und dadurch würdet ihr kein Abnahmeprotokoll bekommen, wodurch ihr auch keine Stromzähler bekommt usw.



_________________
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 10:48 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1816
Wohnort: Arnsberg
Langsam langsam :-). Jetzt wird wieder vieles in einen Topf geworfen. Die VDE Prüfung der Installation hat nichts mit den Zählern zu tun. Plump gesagt ists dem Netzbetreiber egal, was hinter den Zählern geschieht. Da greifen andere Mechanismen, die du ja genannt hast. Die Aushändigung der Zähler kann er untersagen, wenn z.B. das Protokoll des FPAE/Ringerders fehlerhaft ist oder nicht vorliegt.
"Kann" daher, weil z.B. bei uns weder eine Doku erstellt wurde, noch diese eingefordert wurde und die Zähler trotzdem brav ihren Dienst verrichten ;-).



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 11:59 
Azubi

Registriert: Mo 24. Okt 2016, 11:54
Beiträge: 54
Wohnort: 876xx
Hallo Zusammen!

als wir Bemusterung hatten war das Gira Programm leider auch nicht mehr als Standard gekennzeichnet, jedoch als wir uns das Bemusterungszentrum zuvor angesehen haben schon.
Wir haben es dann noch ohne Aufpreis bekommen.
Vielleicht klappt es ja bei euch auch noch ohne Mehrpreis ;)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 13:49 
Azubi

Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28
Beiträge: 64
YvoNad hat geschrieben:
als wir Bemusterung hatten war das Gira Programm leider auch nicht mehr als Standard gekennzeichnet, jedoch als wir uns das Bemusterungszentrum zuvor angesehen haben schon.
Wir haben es dann noch ohne Aufpreis bekommen.
Vielleicht klappt es ja bei euch auch noch ohne Mehrpreis ;)


So war es bei uns auch.



_________________
Planung im Gange
VIO 420 auf Bodenplatte, 2,15 m Kniestock, LWZ 304, KFW 40
Bemusterung KW 33
Bodenplatte KW 43
Hausstellung KW 49
http://bautagebuch.heiber.me
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 14:48 
Praktikant

Registriert: So 1. Nov 2015, 12:13
Beiträge: 15
Wohnort: 34...
Mahlzeit :hallo

Danke für die vielen hilfreichen Antworten.

Bei den Steckdosen handelt es sich um die die Innen an der Außenwand liegen. Die außerhalb liegenden lassen wir auch über Fh machen, weil wegen der Sicherheit :D

Das Girasystem soll es sein weil uns die anderen überhaupt nicht zusagen.

Wir sind mega gespannt auf die Bemusterung und gucken wie wir das alles hinbekommen



_________________
VIO 421 mit Erker und Speisekammer auf Bodenplatte.
Carport (über Fingerhaus)
LWZ 304
KFW40
ein MischMasch aus Technik und Fastfertig

Bemusterung: 20-21.11.2017
Bodenplatte: KW 10.2018
Hausstellung: KW 16.2018
Gewünschter Einzug:August 2018
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 20:19 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
Wir haben auch die Gira System 55 genommen und haben sie so dazu bekommen, auch wenn sie nicht mehr im Standard sind.



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromplanung
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 21:18 
Ingenieur

Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Beiträge: 504
Wohnort: NRW
Dadurch, dass die Gira bis etwa Mitte 2017 noch im Standard waren (die Klebereste des kleinen F kannst du noch sehen :) ), bekommst du Sie in der Regel auch im Standard, wenn du darauf hinweist. Beim Bauherrentag hast du dir diese ja schließlich ausgesucht. ;)



_________________
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.
Bemusterung: 28.08.
Ausführungspläne: 15.09.
Bodenplatte: 06.11.
Hausstellung: 18.12.
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: