Seite 2 von 3

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Do 26. Okt 2017, 18:30
von MarkL.
Wieso kein Duplex?

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Do 26. Okt 2017, 18:35
von BigNose82
Weils scheiße zu verlegen ist ;-)
Ist nicht nur meine Meinung. Technisch spricht aber nix dagegen :-)

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Do 26. Okt 2017, 19:20
von MrWitchblade
Puh! Eben hatte ich kurz überlegt warum Duplex eine schlechte Idee sein könnte, weil ich nur Duplex verlegt habe :)

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Do 26. Okt 2017, 19:51
von HB-NH2015
Musst Du wohl wieder raus reissen :-)

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Do 26. Okt 2017, 20:38
von stevenprice
BigNose82 hat geschrieben:Weils scheiße zu verlegen ist ;-)
Ist nicht nur meine Meinung. Technisch spricht aber nix dagegen :-)
Jap ;-)

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Fr 27. Okt 2017, 04:57
von Wilma
Im Trockenfertighausbau spielen Biegeradien eher keine Rolle. :)

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Fr 27. Okt 2017, 07:36
von UweO
exakt.

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Fr 27. Okt 2017, 07:50
von b54
Bei mir ging es problemlos zu verlegen.

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Fr 27. Okt 2017, 08:06
von UweO
Das Problem bei Duplex ist, in meinen Augen, dass es, aufgrund der physikalischen Eigenschaften, starrer ist, dadurch an manchen Stellen schwerer zu verlegen.
Bei der Durchführung unter die Treppe (wir haben die Treppe geschlossen und mit Wand, Tür einen Raum geschaffen) hatten wir nur einen sehr kleinen Spalt. Daher waren wir mit Einzelleitungen ganz gut bedient.
Und, wenn eins kaputt ist, ist es leichter durch die Leerrohre zu ziehen als Duplex.
Aber muss jeder selber wissen.
Fragst du fünf Leute bekommst du sieben Meinungen.

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Fr 10. Nov 2017, 09:13
von ErSa
Hallo in die Runde.

Ich hab auch mal zu dem Thema Netzwerk ein paar Fragen.

Das mit dem Dosen und Cat7 ist mir bewusst.

Könnte ich die ganzen Sachen für das Netzwerk auch in mein Arbeitszimmer verlegen? Sprich Telefondose, Petchfels, Switch etc.? Und wieviele Ports sind zu empfehlen?
Oder wo würdet ihr das ganze Aufbauen?
Zudem hab ich bedenken wenn wir die Kabel über die Decken nach unten ziehen wir die Pe-Folie beschädigen. Hat da jemand Erfahrung, oder mach ich mir einfach zuviele Gedanken wegen der KfW-Förderung :?:

Ich hänge euch mal ein Grundrissplan mit an

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Fr 10. Nov 2017, 09:23
von HB-NH2015
Also die Dampfbremsfolie ist ja nur in den Aussenwänden und in der Geschossdecke des Dachgeschosses.
In der Geschossdecke im DG verlegt ihr keine Kabel.
Und in den Aussenwänden verlegt man die Kabel genauso wie Schilling es tut und zwar ausserhalb der Folie. Denn die liegt ja zwischen Rigipsplatte und Werkholzplatte. Eingeführt werden die Kabel an den Dosen dann eben durch diese Gummidurchführungen in den winddichten (!) Hohlwanddosen.

An einigen wenigen Stellen, wir haben die gleichen verwendet wie auch Schilling, dichtet man das ganze mit diesem grünen Klebeband ab.
Und dort kommt dann zusätzlich noch der Estrich dann drüber.

Es spricht grundsätzlich nichts dagegen das ganze Netzwerkequipment ins Arbeitszimmer zu packen.
Allerdings macht das je nach Aussstattung (NAS z.B.) eben Geräusche und zum anderen erzeugt es auch Wärme.
Einmal eingerichtet muss man auch nicht dauernd wieder dran.
Unsere hängt relativ weit oben, nimmt uns dadurch aber auch keinen Platz für anderes im HWR weg.
Wenn ich dran will muss ich auf die Leiter. Nach der einmaligen Einrichtung passiert das aber selten.

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Fr 10. Nov 2017, 09:26
von MarkL.
PE-Folie beschädigen?
Also für den Blower-Door-Test und damit die KFW benötigst du eine dichte AUSSENHÜLLE.
Die Kabel werden ja i.d.R. aber durch die Geschossdecke zwischen UG und OG gelegt und von unten (OG)/oben (UG) in die Wand.
Da bewegt man sich innerhalb der Hülle.
Wenn was in / durch eine Außenwand gelegt wird muss man das wieder abdichten (Winddichte Holwanddose, usw).
An sich alles geht das. Ob es schön ist musst du selbst wissen.

Wie viele Ports du brauchst hängt von deinem Bedarf und Platz ab.
Wenn du einen 19 Zoll Schrank nimmst kannst du auch n 24 Switch und Patchfeld rein legen.
Wenn du aber 20 Netzwerkanschlüsse und 10 Kamaras verteilst dann reicht das nicht aus ;)

da war wer schneller ;)

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Fr 10. Nov 2017, 09:40
von ErSa
Ok, also würde es gehen wenn ich die Netzwerksachen in den HWR üben die Waschmaschine hänge. Und dann in jeden gewünschten Raum 1 Dose lege und in das Arbeitszimmer 2 Dosen. Sollte ich die Kabel in einem Leerrohr verlegen oder passiert daran nichts?

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Fr 10. Nov 2017, 09:46
von b54
Die werden so verlegt, kein Leerrohr nötig. Das geht auch ganz einfach. Bei uns hängt der Schrank auch über der Waschmaschine.

Re: Zuviele Telefondosen geplant?

Verfasst: Fr 10. Nov 2017, 09:50
von ErSa
Und einen Router fürs WLAN, wo bring ich den am besten unter? Auch dort? Ich würde den nämlich unter die Decke hängen um die bestmögliche Strahlung zu bekommen ohne das was abgeschirmt wird.