Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
b54
-Moderator-
Beiträge: 3665
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von b54 » Mi 3. Jan 2018, 21:57

Das werden wir erst wissen, wenn wir mal einen dokumentierten Fall haben werden.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 407
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von Henrik3107 » Mi 3. Jan 2018, 22:01

Das mit der Neubauschwelle habe ich jetzt nicht ganz verstanden was da nicht ging. Bis zuletzt hat Architekt/Bauleiter etc. definitiv zu uns gesagt, dass im Bereich der gesonderten Abdeckung (also da wo die Terrassentüren und Haustür ist) definitiv Stein/Platte, was auch immer da direkt ran geführt werden kann.

Wo steht, dass das nicht gehen sollte? Macht mich nicht schwach - an den Türen muss ich natürlich mit Terrassenmaterial von außen direkt ran gehen.

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 370
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von Dr. Bob » Mi 3. Jan 2018, 22:49

Ja - an der Schwelle kann man direkt ans Haus.

Wir wollten eine ebenerdige Terrasse (also innen = außen). Aber wir müssen nun direkt neben der Terassentür jetzt nach unten, weil wir am Fenster neben der Tür (20cm nach links) schon runter auf den Sockel müssen. Das hat uns im Vorfel keiner gesagt, wir dachten, da kann man die Terasse ohne größere Probleme direkt anschließen - sonst hätten wi rauch keine Neubauschwelle bestellt.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 407
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von Henrik3107 » Mi 3. Jan 2018, 22:58

verstehe ich nicht ganz - man hat doch entweder ein Fenster/Tür ohne Neubauschwelle, also mit der Fensterbank wo es jetzt bei Euch nicht geht oder man hat die Schwelle wo es geht... ihr habt irgendwie beides? Links und rechts von der Terrassentür mit Schwelle darf man nicht ran - wenn man da ebenerdig machen will braucht man ein Gitterrost.

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 370
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von Dr. Bob » Mi 3. Jan 2018, 23:12

Wir haben eine Tür und direkt nebendran ein 1,5m breites bodentiefes Fensterelement. Und ausgehend von der Neubauschwelle sollte die Terrasse ebenerdig auch an das Fenster anschließen. Gitterrost finde ich optisch zum weglaufen - also Stufe runter, schmales Spritzbeet und keine ebenerdige Terrasse.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 407
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von Henrik3107 » Mi 3. Jan 2018, 23:18

gibt es davon Fotos? Würd mich interessieren...wir könnten zwar so schön ebenerdig, aber im Garten dann zu großer Höhenunterschied, also werden wir wohl auch 2 Stufen runter gehen...

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 370
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von Dr. Bob » Do 4. Jan 2018, 00:09

Kann am WE mal welche machen. Ich arbeite so, dass es vorher und nachher dunkel ist...
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
stepe
Geselle
Beiträge: 188
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:11
Wohnort: Bornheim / NRW
Kontaktdaten:

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von stepe » Do 4. Jan 2018, 18:09

Wir haben uns auch für eine Insellösung mit Gitter entschieden. War zwar etwas teurer, aber wir wollten unbedingt eine Steinterrasse. So hässlich finde ich es nicht, aber ist natürlich alles Geschmackssache. Durch zusätzliche Stützsteine unterm Gitter auch voll begehbar.
IMG_6500.jpg
IMG_6501.jpg
IMG_6502.jpg
--
Stolzer Neo-Bewohner aus Bornheim/NRW
http://www.stefanpetry.com

Neo2017
Geselle
Beiträge: 210
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von Neo2017 » Do 4. Jan 2018, 20:07

Sieht gut aus stepe, das gefällt mir gut. Werden das vielleicht auch so ähnlich für unsere Terrasse übernehmen. Haben allerdings außen eine Fensterbank, da Neubauschwelle bei uns nicht möglich war (Garage unter der Terrasse).
---Neo 212 in BaWü---
Werkvertrag 10/2016
Baugenehmigung 09/2017
Kellermontage 12/2017
Hausstellung KW09/2018

wosch87
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von wosch87 » Do 4. Jan 2018, 20:18

Frage: gibt es nicht noch auch ein "Zwischending" zwischen Neubauschwelle und Fensterbrett?
Fensterbrett ist doof, weil man ja nicht draufsteigen darf und Neubauschwelle ganz schön teuer, wenn man eine sehr große Terrassentür hat. Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass es auch eine normale Schwelle am Fenster selbst, aber eine schmale "Leiste" anstelle des normalen, tiefen Fensterbretts gibt. Weiß da jemand zufällig wie das heißt?

Edit: und hat vielleicht jemand ein Bild? :D

Neo2017
Geselle
Beiträge: 210
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von Neo2017 » Do 4. Jan 2018, 20:36

In der Bemusterung wurde uns eine Steinstufe, also quasi ein Fensterbrett aus Stein angeboten. Die war aber so teuer, dass wir das dann gleich gelassen haben. Mein Plan ist dann, dass ich etwas über die Fensterbank drüber baue, damit diese nachher nicht mehr im weg ist.
---Neo 212 in BaWü---
Werkvertrag 10/2016
Baugenehmigung 09/2017
Kellermontage 12/2017
Hausstellung KW09/2018

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2420
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von BigNose82 » Do 4. Jan 2018, 21:14

Jo, quasi so wie Stepe und wir. Da ist es ja völlig egal, was das Fenster unten abschließt... Sieht man hinterher eh nix mehr von.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN ist raus, herzlich willkommen z-wave
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

TaErPet
Geselle
Beiträge: 165
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:05
Wohnort: BAY

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von TaErPet » Do 4. Jan 2018, 21:25

Wir hatten auch die Wahl zwischen Neubauschwelle (wollte mein Mann nicht) und dem Fensterbrett (finde ich furchtbar) und haben uns dann für die 3te Möglichkeit entschieden.
"Terrassenanschluss ohne Fensterbank mit zusätzlicher Abdichtung der Terrasse"
Bei dieser FH Werksnorm *hust* kann man ebenerdig an die Terrassentür ran muss allerdings auch so ein Gitter bzw, Schlitzrinne hinmachen. Da muss ich nur nochmal nachhacken, ob FH die Fensterbank auch an unserem feststehenden Element direkt neben unserer Terrassentür weglässt. Wenn nicht glaub ich schaut das dann bescheiden aus.

Edit:
Es wird komplett über die Terrassentür+feststehendes Element abgedichtet und keine Fensterbank hingemacht. Man sollte sich halt das Bemusterungsprotokoll ausm Portal runterladen, da sind dann auch die Grundrisse mit dem Reingeschrieben hochgeladen :oops:
Medley 3.0 300B mit 2,15m Kniestock, LWZ 304 und KFW 55

05/17 Architektengespräch
07/17 Vorabzüge
08/17 Bauantrag
11/17 Baugenehmigung
12/17 Bemusterung
01/18 Ausführungspläne
KW9/18 Beginn Erdarbeiten&Bodenplatte in Eigenleistung

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 1991
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 5. Jan 2018, 21:26

Ich entere das Thema hier auch mal das Thema für unsere Haustür.

Hier die Norm von Fingerhaus wie sie unserem Bemusterungsprotokoll beiliegt:
CropperCapture[2].jpg

Wir wollen schon gerne die Fläche unter unserem Vordach nutzen bzw. das Eingangspodest optisch passend darunter einfügen.
In etwa so wie hier (auch ein Fingerhaus), man kann die Bilder auch mit Klick größer öffnen als sie im Beitrag dargestellt werden:
VIOmro_Tei_03pr.jpg
VIOmro_Eingang_07pr.jpg
Nur bei uns halt mit dem feststehenden Element unterm Vordach (das Beispiel hat das HWR-Fenster unterm Vordach)

Hier mal ein Foto von unserer Hausfront, noch aus der Bauphase (ohne Sockelputz):
small_IMG_20170506_094539.jpg

Ich hab mal unsere Ausführungspläne genommen und was eingezeichnet:
CropperCapture[1] - Kopie.jpg
Die Roten Bereiche sind die beiden Stufen/Podeste. Eingerahmt wohl durch Kantensteine oder kleine Palisaden. Innendrin geflastert mit dem Pflaster vom Hof.
So wie ich es verstehe darf ich nur 20cm rechts und links von der Tür direkt an die Hauswand.
Rechts und links davon muss direkt der Kiesstreifen beginnen.

Ich müsste hier also direkt mit Kantensteinen und Kies (Braun und gelb gezeichnet) weitermachen.
v.a. im Bereich des feststehenden Fensters darf ich nicht direkt an die Wand ran.

Richtig verstanden?

Gibts noch andere Ideen ausser die von mir gezeichnete? :-)

Will v.a. erstmal die "korrekte" Lösung verstehen.

Ob man dann davon abweicht ... hey es ist unter einem Vordach auf der Ost-Seite (Wetter kommt meist vom Westen)... sehen wir dann später mal.
Meiner Frau gefällt das mit dem Kies-Streifen dort nämlich gar nicht und ihr war das bei der Bemusterung nicht so bewusst.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

wosch87
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Terrasse ebenerdig - wann muss man was entscheiden?

Beitrag von wosch87 » Fr 5. Jan 2018, 22:18

also ich würde sagen, so wie Du es eingezeichnet hast, ist es FH-konform ;)

Antworten