Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2147
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von HB-NH2015 » Do 9. Mär 2017, 20:33

Wann kommt der Vermesser eigentlich zur abschliessenden Vermessung?
Erst wenn das Gerüst ab ist?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von b54 » Do 9. Mär 2017, 21:03

Das kommt mir aber recht teuer vor.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von BigNose82 » Do 9. Mär 2017, 21:09

Ich glaube der bekommt automatisch ne Nachricht wenn die Fertigstellungsanzeige eingereicht wurde. Wir haben die noch nicht abgegeben, der Vermesser war noch nicht hier, sind aber schon seit September drin
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von b54 » Do 9. Mär 2017, 21:10

Wir haben die Fertigstellungsanzeige Anfang Dezember abgegeben und wohnen auch seit dem drin.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von b54 » Do 9. Mär 2017, 21:11

Wir haben aber auch noch gar keine Rechnung , man könnte meinen er hat uns vergessen.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von BigNose82 » Do 9. Mär 2017, 21:13

Das wäre mal geil
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von Friedel » Do 9. Mär 2017, 21:14

Die Vermessung für das Katasteramt darf auch nicht jeder Vermesser machen. Der muss dazu bestellt sein. Von daher kann das ein ganz andere sein als der für den Lageplan usw.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von BigNose82 » Do 9. Mär 2017, 21:15

Es fehlt noch das Geländer an der Kellertreppe, da braucht man über die Abnahme nicht nachdenken :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von Friedel » Do 9. Mär 2017, 21:16

Wir haben vom Notar auch noch keine Rechnung. Der Notartermin war im September.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von b54 » Do 9. Mär 2017, 21:32

Naja er war das erste mal im Juni da, das ist schon ungewöhnlich denke ich
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2147
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von HB-NH2015 » Do 9. Mär 2017, 23:05

Alles klar.
Also wir müssen uns nicht drum kümmern dass er kommt und es dauert noch einige Zeit. Frühstens Fertigstellung.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von BigNose82 » Fr 10. Mär 2017, 06:57

Trotzdem der Hinweis, dass die hier geschriebenen Vorgehensweisen und Erfahrungen halt nur Meinungen sind. Vielleicht kannst du ja irgendwie an offizielle Infos deines Bauamtes gelangen, ohne zu viel Stuab auf zu wirblen... Wenn es in eurem Bereich vielleicht andere Vorschriften gibt und im schlimmstenfalls eine kleine Strafe oder Rückbau :joke droht, bringt dich das auch nicht weiter ;)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von b54 » Fr 10. Mär 2017, 07:48

Das ist klar , und ohne Vermesser geht es sowieso nicht. Bei der Anfrage geht es ja unter anderem auch um eine Grundstücksteilung daher auch die höheren Kosten aber es gibt ja ne Menge vermesser, daher an den Fragesteller Vergleichs Angebote einholen.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von Friedel » Fr 10. Mär 2017, 08:18

Die Anfrage ist eh schon vom November 16. Von daher hat sich das wohl schon erledigt. ;)
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2147
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Vermesser - welche Unterschiede und warum überhaupt?

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 10. Mär 2017, 08:22

Ich hatte ja nur die Frage über den Zeitpunkt der letzten Vermessung nachgeschoben weil ich keinen neuen Thread aufmachen wollte :-)

Mir ging es darum entweder
a) den Bau und damit auch die Rechnungen zügig abzuschliessen
b) oder zu wissen dass das Geld erst nach dem Einzug gebraucht wird und ich es in ein Möbelstück jagen kann :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Antworten