Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
b54
-Moderator-
Beiträge: 3835
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von b54 » Do 24. Mär 2016, 09:13

Hallo Zusammen,

Seit 01.08.2015 ist es in Rheinland-Pfalz, so wie auch in Hessen, nötig einen Statiker den Neubau überprüfen zu lassen. Es gibt doch sicher hier schon Bauherren aus RLP, die mir sagen können mit welchen Kosten zu rechnen ist.


Vielen Dank.

b54
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2199
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von HB-NH2015 » Do 24. Mär 2016, 14:55

Upps das ist dann wohl auch für uns die erste ungeplante Überraschung :-)

Wir als Hessen würden uns der Frage also anschliessen.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

b54
-Moderator-
Beiträge: 3835
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von b54 » Do 24. Mär 2016, 15:02

In Hessen ist das schon länger so.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2199
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von HB-NH2015 » Do 24. Mär 2016, 15:27

Sehe auch grad wir hatten es im NK Block in der Bankmappe erwähnt und der Verkaufsberater hatte es so mitgeschätzt.
Hatte den Posten nur nicht einzeln in meinen detailierten Recherchen.
Naja wird schon werden :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Perelin
Geselle
Beiträge: 156
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von Perelin » Fr 25. Mär 2016, 17:08

Uns hat das auch überrascht (Saarland); wir hatten die technische Bauüberwachung dann bei dem Ingenieurbüro beauftragt, die auch die Statik-Sachen für unser Haus gemacht haben (wir hatten da bei Finger bzw. Pf.. einfach nachgefragt, nachdem die Ortsnahen Prüfingenieure etwas zickiger waren) und haben um die 750€ bezahlt.
Die ortsnahen Ingenieure waren nicht so kooperativ, da die Statik ja nicht durch Sie geprüft wurde etc., die Angebote waren gut doppelt so hoch. (Im Endeffekt hat Pf.. aber auch einen hier ansässigen Ingenieur mit der Besichtigung beauftragt)
Wir wohnen in einem Neo 131 (nur innen ganz anders) mit 1,6m Kniestock im Saar-Pfalz-Kreis

Eingezogen

Hoffi1976
Geselle
Beiträge: 153
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 22:54

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von Hoffi1976 » Fr 25. Mär 2016, 18:20

also wir haben für den Prüfstatiker 1200 € angesetzt... das sind Werte die ich im Internet bei verschiedenen Baublogs gelesen habe...

darkwing
Geselle
Beiträge: 184
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 14:48
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von darkwing » Fr 25. Mär 2016, 18:56

Das ist schon lustig wie das in den verschiedenen Bundesländern abläuft.
Hier in BaWü hat sich niemand für die Statikunterlagen interessiert. Als ich die auf dem Bauamt abgeben wollte, hieß es nur brauchen wir nicht.
Wir bauen ein Medley 401D mit Keller, LWZ304 Trend, Somfy


Hausmontage: steht - seit 27.04.2016
Eingezogen

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von DerSascha » So 27. Mär 2016, 10:22

... und bei uns in Bayern haben sie gefragt, was das ist und was sie damit sollen!
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Hoffi1976
Geselle
Beiträge: 153
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 22:54

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von Hoffi1976 » Mo 28. Mär 2016, 23:56

das mag wohl an den vielen Erdbeben in Hessen und Rheinland-Pfalz liegen :denk

Wizard112
Geselle
Beiträge: 131
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:44

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von Wizard112 » Mi 30. Mär 2016, 09:39

Also ich war gestern mal mit dem Thema bei einem Kunden der zufällig Architekt ist. Diesen habe ich auf das ganze angesprochen,
er meinte das ein Prüfstatiker in RLP nur für öffentliche Gebäude notwendig wäre und nicht für private Bauten.
Wo steht das denn niedergeschrieben das es Pflicht ist?
Wir bauen ein Medley 3.0 300B, mit Zeltdach und LWZ 304.
Aktueller Status: eingezogen seit Mai2017

b54
-Moderator-
Beiträge: 3835
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von b54 » Mi 30. Mär 2016, 12:03

Heute nochmal mit dem Architekten von Fingerhaus gesprochen wegen einer anderen Sache, der hat mir das nochmal bestätigt, das das jetzt gemacht werden muss. Naja ändern kann man es eh nicht.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Wizard112
Geselle
Beiträge: 131
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:44

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von Wizard112 » Mi 30. Mär 2016, 12:42

Komisch, zwei Architekten zwei Meinungen :) In der Landesbauordnung steht das auch nur für öffentliche Gebäude drin.
Wir bauen ein Medley 3.0 300B, mit Zeltdach und LWZ 304.
Aktueller Status: eingezogen seit Mai2017

vio321SW
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 22:39

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von vio321SW » Do 31. Mär 2016, 21:33

Hallo,

Das von Fingerhaus vermittelte Ingenieurbüro will 830,50 Euro. Ach, alles unter 4-stellig empfinde ich mittlerweile als billig ...

und wir bauen in RLP.

Schönen Abend

Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Re: Statik überwachung Rheinland-Pfalz

Beitrag von FamPhi2708 » Mi 17. Okt 2018, 09:15

Hallo,

ich wollte mal einen Beitrag dazu schreiben, finde ihn aber an dieser Position passender, damit kein Doppel-Posting erfolgt.

Hier mal ein paar Schlagwörter, dass auch jeder bei der Suche fündig wird:

78 LBauO Landesbauordnung Paragraph statisch konstruktiv statisch-konstruktiven Bauüberwachung Landesrecht

Ich habe jetzt mit dem Sachbearbeiter des Bauaufsichtamtes und der Sachbearbeiterin der unteren Bauaufsichtsbehörde meiner Verwaltung in Rheinland-Pfalz telefoniert.

Erstmal das Wichtigste vorab, dieser "Preis" wird nach der sogenannten HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) ermittelt und auch wenn dieser um die Tausend Euro liegt, ist es eigentlich "günstig". Die kommen wirklich mindestens zwei Mal und bei einem Keller sogar ein drittes Mal zu euch gefahren und führen ihre Bauüberwachung durch. Die relativ hohe Auslagenpauschale umfasst auch das Fahren, also bei den heutigen Spritpreisen definitiv günstig.

Dieser Vertrag ist auch keine Rechnung, aber die Beträge sind final. Man muss halt nur die 19% USt drauf rechnen und hat somit einen Überblick über die Kosten. Diese erfolgen auch erst nach Besichtigung und Abnahme des Rohbaus, also hat man bis zu Hausstellung Zeit.

Was umfasst nun die Leistung dieses Ing-Büros?

Es umfasst die komplette statische Berechnung und das sind auch die 3 Deckblätter, die bei dem Vertrag dabei sind. Es werden dann circa 60 Seiten und 4 Positionspläne sein- natürlich in dreifacher Ausfertigung.

Abschließend sind noch 3 weitere Deckblätter dabei, die den Nachweis des energiesparenden Wärmeschutzes nach EnEV (Energieeinsparverordnung) ab 2016 dokumentieren und bescheinigen. Wieder 20 Seiten zusätzlich- natürlich ebenfalls in dreifacher Ausfertigung.

Ob diese Arbeit nun wirklich so viel wert ist kann ich nicht beurteilen. Ich bin kein Ingenieur aber weiß, dass man dafür studieren musste ;). Ich habe schon deutlich teurere Rechnungen gesehen, die nach Honorar abgerechnet wurden und somit ist es auf jeden Fall ärgerlich und ein dicker Minuspunkt für FingerHaus und unseren Berater, dass wir das im Vorfeld NICHT wussten und das es nie angesprochen wurde. In wenigen Monaten kommt unser Haus und das. war das erste Mal, dass wir was davon gehört haben.

Klar wird irgendwo darauf hingewiesen worden sein, aber mal ehrlich, wer hat sich denn ALLES durchgelesen? Ich lese eigentlich viel und gründlich, aber außer dem Werkvertrag und der BuL, und diese auch nicht komplett, habe ich eigentlich so nichts gelesen. Ich habe mich aufgrund von Erfahrungen für FingerHaus entschieden und was mir Bekannte, Kollegen und Kameraden alles darüber erzählt haben.

Ich habe auch mal ein wenig die Paragraphenkette subsumiert, aber auch da bin ich zu keiner konkreten Berechnung bekommen. Gemäß dem Gebührenkatalog von Rheinland-Pfalz ist alles sehr schwammig geregelt, das ist aber grundsätzlich immer so bei Auslegungssachen, die verstehen sowieso nur Beamte, wenn es mehrere Anwendungsmöglichkeiten eines Paragraphen gibt.

Selbst bin ich kein Verwaltungsbeamter und meine Ausbildung in diesem Bereich ist äußerst rudimentär. Ich würde mich aber freuen, wenn sich so ein Exemplar hier outen würde und die §§ 78, 67 und 66 der LBauO etwas zerpflückt.

http://landesrecht.rlp.de/jportal/porta ... 0&doc.hl=1

Das ist übrigens der Link zum Gebührenkatalog RLP. Unter 2.4 ist festgehalten, wie normalerweise nach § 78 (2) LBauO abgerechnet wird.

Ich hoffe dass ich damit helfen konnte und für Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Viele Grüße!
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

Antworten