Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 863
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33

Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von ChristianM » So 3. Nov 2013, 13:58

Hallo Zusammen,

als ich mir mal wieder unsere Pläne angesehen habe bin ich bei der Tür zur Speisekammer hängen geblieben. Sehe ich das richtig das der Kühlschrank (60cm) nicht durch die Tür passt wenn die Zarge drin ist???

Bild

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von robinson » So 3. Nov 2013, 15:26

Oh!

Bei 64 Rohbaumaß wird es knapp.

Ich habe im Mini-Abstellraum ein Rohbaumaß von 61,5 und es verbleiben nach Einbau der Zarge von 56,5cm Durchgang...

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Robert30
Ingenieur
Beiträge: 257
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:18

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von Robert30 » So 3. Nov 2013, 15:47

Hallo,

hab grad mal nachgemessen. Wenn man bei meinem Kühlschrank die Türen ausbaut hat der ne Tiefe von 57 cm.
Das wird eng.

Gruß

Robert

Benutzeravatar
Christine und Lutz
Architekt
Beiträge: 927
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 12:27
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von Christine und Lutz » So 3. Nov 2013, 20:14

Kann nicht funktionieren, der Durchgang ist zu eng. Außerdem ist er meiner Meinung nach auch zu eng für eine komfortable Nutzung der Speisekammer.

Und, ganz ehrlich gesagt, mich würde es nerven, jedesmal erst die Tür zur Kammer und dann die Kühlschranktür öffnen zu müssen. Hier steht der Kühlschrank zentral zwischen Koch- und Essbereich (und wird ständig auf und zu gemacht - Kinder holen Trinken, Joghurt, ...). Im gemieteten Haus stand unser Kühlschrank im Nebenraum - und ich musste ständig hin und her flitzen und war oft genervt!

Bin mir auch nicht sicher, ob es für den Kühlschrank im Räumchen nicht auf Dauer zu warm wird - Stichwort Lüftung. Unser Abstellkämmerchen unter der Treppe (KG-EG mit Fußbodenheizung) könnten wir teilweise als Sauna nutzen. Und der Kühlschrank wärmt seine Umgebung auch ziemlich auf.
Liebe Grüße, Christine
Ein Haus wird nur einmal gebaut, ein Zuhause aber täglich neu.

Wir bewohnen ein Vio 211 mit Keller
http://wir-bauen-in-hessen.blogspot.com/

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 863
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von ChristianM » So 3. Nov 2013, 22:56

@Robert30
Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, bei uns würde das auch gehen und es sind dann 55-57 cm (auf der Rückseite ist das Kühlgitter welches man etwas eindrücken kann)

@Robinson
Bist du dir mit den 56,5 cm sicher? Laut DIN sollten es 57 cm sein:
http://www.flex-bau.de/pagecontent/inne ... masse.html

@Christine
Wir haben Freunde mit einer Tür in dieser Größe, dort komme ich ohne Probleme durch. Eventuell bauen wir auch nur die Zarge ein uns lassen die Tür weg, das entscheiden wir wenn wir drin wohnen. Den Weg zum Kühlschrank finde ich auch nicht zu weit weg, hätten wir keinen Vorratsraum, dann wäre diese Ecke ja Teil der Küche :)

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 660
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von Matze320d » Mo 4. Nov 2013, 00:03

ich würde den kühlschrank auch nicht in den kleinen vorratsraum stellen. bei euch würde er entweder in die niesche mit den beiden schränken passen oder aber eher an die wand zur speisekammer. also so wie er jetzt eingezeichnet ist, nur auf der anderen seite der wand. in die speisekammer kannst du gut küchenschränke stellen um wenig gebrauchte sachen, die du vielleicht sonst in der küche gelagert hättest, zu lagern.
dort hättest du nochmal schön arbeitsfläche oben drauf wo man auch noch was hinstellen kann.

gruß matze

Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von Der Da » Mo 4. Nov 2013, 09:57

Wenn du in der Speisekammer keine aktive Belüftung einbaust, lass das sein. Die Kammer ist extrem stickig. Bei einem Einbauschrank sollte das in Ordnung gehen, aber bei Freistehenden kühlschränken lies bitte nochmal nach, was in der Anleitung über die Umgebungstemperaturen des Kühlschranks steht. Es wird sehr warm werden in dem Kämmerlein.
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

Benutzeravatar
cassiopeia683
Azubi
Beiträge: 81
Registriert: Mi 1. Aug 2012, 13:03
Wohnort: Unterfranken

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von cassiopeia683 » Mo 4. Nov 2013, 12:17

Also ich würde den Kühlschrank auch nicht in die Speisekammer stellen. Fände es sehr nervig, erst die Speisekammer-Tür öffnen zu müssen um an den Kühlschrank zu kommen. Man braucht den Kühlschrank ja schon öfter. Von der Belüftung mal ganz abgesehn. Wieso stellt ihr den Kühlschrank nicht an eine Wand in der Küche - Platz wäre doch!?
Wir bauen ein Medley 200 B mit Keller
Stelltag: 22. Oktober 2013 bei strahlendem Sonnenschein :D

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 863
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33

Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von ChristianM » Mo 4. Nov 2013, 14:32

Was diesen Punkt angeht bin ich Beratungsresistent :)
Aber wie ich schon sagte, eventuell kommt da gar keine Tür rein. Freunde von uns haben es genau so umgesetzt und haben keine Probleme, uns gefällt das einfach am besten :)

Benutzeravatar
Rapunzel
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Sa 8. Dez 2012, 12:49
Wohnort: BW

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von Rapunzel » Mo 4. Nov 2013, 17:08

Der Da hat geschrieben:Wenn du in der Speisekammer keine aktive Belüftung einbaust, lass das sein. Die Kammer ist extrem stickig. Bei einem Einbauschrank sollte das in Ordnung gehen, aber bei Freistehenden kühlschränken lies bitte nochmal nach, was in der Anleitung über die Umgebungstemperaturen des Kühlschranks steht. Es wird sehr warm werden in dem Kämmerlein.
Bei uns steht ein Gefrierschrank in der Vorratskammer und es wird überhaupt nicht warm darin, weder im Sommer noch im Winter.
Flair 220, KFW55, schlüsselfertig mit Wintergarten, Balkon, Plewa Unitherm, LWZ 303i, Homeway Evolution auf Bodenplatte und Garage 3m x 9m
Stelltermin: 03.11.2011 - Einzug: 20.01.2012

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 863
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von ChristianM » Mo 4. Nov 2013, 17:38

Hallo Rapunzel, danke für deine Rückmeldung, das hört man gerne :)

Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von Der Da » Mo 4. Nov 2013, 18:01

Rapunzel hat geschrieben:
Der Da hat geschrieben:Wenn du in der Speisekammer keine aktive Belüftung einbaust, lass das sein. Die Kammer ist extrem stickig. Bei einem Einbauschrank sollte das in Ordnung gehen, aber bei Freistehenden kühlschränken lies bitte nochmal nach, was in der Anleitung über die Umgebungstemperaturen des Kühlschranks steht. Es wird sehr warm werden in dem Kämmerlein.
Bei uns steht ein Gefrierschrank in der Vorratskammer und es wird überhaupt nicht warm darin, weder im Sommer noch im Winter.
auch 1,44 qm groß?
Ich denke das macht einen Unterschied.

Bei uns wurden die Lüftungsgitter vergessen zu bemustern, deshalb steht bei uns die Tür immer nen Spalt weit offen. und trotzdem ist es da drin eher unangenehm.
gut unseren alten Gefrierer wollt ich da nicht drin stehen haben. ich glaube der heizt unseren HWR schon gut genug :)
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

Benutzeravatar
Rapunzel
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Sa 8. Dez 2012, 12:49
Wohnort: BW

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von Rapunzel » Mo 4. Nov 2013, 18:05

Der Da hat geschrieben:
Rapunzel hat geschrieben:
Der Da hat geschrieben:Wenn du in der Speisekammer keine aktive Belüftung einbaust, lass das sein. Die Kammer ist extrem stickig. Bei einem Einbauschrank sollte das in Ordnung gehen, aber bei Freistehenden kühlschränken lies bitte nochmal nach, was in der Anleitung über die Umgebungstemperaturen des Kühlschranks steht. Es wird sehr warm werden in dem Kämmerlein.
Bei uns steht ein Gefrierschrank in der Vorratskammer und es wird überhaupt nicht warm darin, weder im Sommer noch im Winter.
auch 1,44 qm groß?
Ich denke das macht einen Unterschied.
...1,93 qm + 2 Lüftungsgitter oben und unten in der Tür.
Flair 220, KFW55, schlüsselfertig mit Wintergarten, Balkon, Plewa Unitherm, LWZ 303i, Homeway Evolution auf Bodenplatte und Garage 3m x 9m
Stelltermin: 03.11.2011 - Einzug: 20.01.2012

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 863
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33

Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von ChristianM » Mo 4. Nov 2013, 18:59

Kommt auch bestimmt auf das Gerät an, unserer ist A++, da wird die Abwärme sicher geringer sein als bei einem älteren Schrank. Wenn es eine Tür geben wird, dann denke ich an die Lüftungsöffnung. Vielleicht kann man ja auch die Abluft dort einplanen

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Passt der Kühlschrank durch die Tür?

Beitrag von SJS » Mo 4. Nov 2013, 19:46

Ich bin ja immer wieder fasziniert, auf welche Ideen man kommen kann...ist zwar sicherlich Ansichtssache und der TE möchte ja nicht beraten werden, trotzdem muss ich da meinen Senf zugeben:

- es hat durchaus Vorteile, wenn ein Kühlschrank und oft benötigtes Geschirr in Nähe des Küchentisches steht - Stichwort Laufwege. Ich wollte morgens zum Eindecken des Frühstückstische nicht 6 mal in die Speisekammer gehen wollen, um Butter, Marmelade, Milch etc. zum Tisch und wieder zurück zu tragen...
- eine nach innen öffnende Tür verschenkt im Raum dahinter (der eh schon sehr klein ist) wertvolle Fläche für Regale etc.
- was macht man, wenn in zwei Jahren der jetzt mit abmontierter Tür reingewürgte Kühlschrank defekt ist...dann beschränkt sich die Auswahl auf Kühlschränke mit "passender" Tür :-) Und der Trend geht zu größeren Geräten, da aufgrund der stetig steigenden Isolierdicke der Nettoinhalt immer kleiner wird.

Ich würde den Kühlschrank oben in die Nische integrieren, wo die beiden Küchenschränke vorgesehen sind - da bleibt dann auch noch ein Schrank fürs Geschirr frei. Alles andere, was nicht so oft benötigt wird, in die Speisekammer mit nach außen öffnender Tür :-)

Übrigens lebt auch ein A++++ Gerät vom Prinzip der Wärmeumwandlung - selbst wenn der im Mittel nur 50W aufnimmt, ist das für ein 2m²-Räumchen mit FH-Wandaufbau genug für unangenehm hohe Temperaturen (und wenn die Speisekammer zum Lagern von Lebensmitteln gedacht ist, eher kontraproduktiv).

Just my 2 cents :-)
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Antworten