Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
VIO 450 S130 ERK
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 15:55

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von VIO 450 S130 ERK » Mi 4. Jul 2018, 20:47

So ist es auch - habe nochmals nachgeschaut und da ist eine ordentliche Preisdifferenz, welche als angeblichen zusätzlichen Nachlass angesprochen wurde. Aber im Angebot ist es doch deutlich ersichtlich, dass der Grunpreis mit dem 421 runter ging.

Werde demnächst auch einen eigenen Thread starten und hoffe auf eure Einschätzungen und Vorschläge.
Freue mich bereits!

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk


Benutzeravatar
AlexTanja
Azubi
Beiträge: 61
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03
Wohnort: Frankenberg

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von AlexTanja » Sa 7. Jul 2018, 10:36

BigNose82 hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 08:11
...und die Heizung auch? Oder haben sie diesen Knebel mittlerweile gelockert?
Erst haben die etwas rumgemacht und wollten uns die Gewährleistung auf die Heizung nicht geben. Mein Mann hat paar Mal nachgehakt und entsprechende Fragen gestellt, siehe da... Gewährleistung haben wir so oder so und auch Garantie. Der Bemusterer durfte es halt selbst uns nicht sagen aber mit ja oder nein darf er antworten ;)
Und auf einmal sind auch Zugdrähte und Leerrohre kein Problem mehr 😁
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
02/18 Küchenkauf
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
KW 44 Hausstellung

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2800
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von BigNose82 » Sa 7. Jul 2018, 10:42

Richtig so! Nur nicht von Pauschalaussagen abspeisen lassen! Gut gemacht!
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

nixus_maximus
Azubi
Beiträge: 58
Registriert: So 30. Jul 2017, 10:39

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von nixus_maximus » Sa 7. Jul 2018, 10:45

Was genau meint ihr denn mit der Heizung?

Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk


BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2800
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von BigNose82 » Sa 7. Jul 2018, 10:55

"Normalerweise" wird bei Herausnahme von Elektro auch der Einbau der Heizung bzw. deren Garantie/Gewährleistung verweigert...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

nixus_maximus
Azubi
Beiträge: 58
Registriert: So 30. Jul 2017, 10:39

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von nixus_maximus » Sa 7. Jul 2018, 11:10

Ah ok. Nun das mit der Gewährleistung ist ja offensichtlicher Quatsch.

Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk


BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2800
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von BigNose82 » Sa 7. Jul 2018, 11:42

Das eigentliche Gerät ist ja eh über den Hersteller abgedeckt. Da hat FH ja gar nichts mit am Hut. Nur das Verteilsystem liegt im Einflussbereich von FH.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Etaya
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 21:13

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von Etaya » Sa 7. Jul 2018, 14:38

Hier ein paar Preise von unserer Bemusterung Ende Juni:

Farbiger Putzstreifen ca. 65€/m² (andere Farben teils günstiger)
Zusätzliches Dachflächenfenster 118x114 2410€
Leerrohre für PV 300€
Holzhaustür Kera Houseline H 2240 silbergrau 820€
Haustürgriff Stange eckig mittellang und bündiges Schloss mit Schließzylinderziehschutz 496€
Glas in Haustür teilsatiniert 150€
Secura 2N (Pilzkopfverriegelung und abschließbare Oliven) im EG 942€
Windsensor für Raffstore 162€
Treppe (Neo) Stufen und Setzstufen Eiche keilgezinkt geölt., Wangen Buche weiß lackiert 3004€
Wanne an Kopf- und Fussende ca. 40cm zusätzlich "einkoffern" 840€
Hansa Unita Duschsystem 511€
Nische in der Dusche 480€
Dusche in Bodenfliese statt Mosaik: 180€
Waschbecken Duavit Vero Air 60cm 338€

Kaminzubehör / Schornsteinfeger:
Standbrettsteine breit, pro Garnitur 200€
Leiteranschlag 98€
Dachleiter für Schornsteinfeger 2x 2,8m in rot 864€
Druckwächter 1650€

Gutschriften:
Handlauf Treppe (Neo) 150€
Rauchmelder 60€

An der Stelle ein großes Dankeschön an die Bauherren die ihre Preise und Positionen hier beigesteuert haben, das hat die Vorbereitung sehr vereinfacht :)
Wir bauen ein Neo 2xx in Sachsen

06/17 Werkvertrag
08/17 Architekt
01/18 Vorabzüge
04/18 Bauantrag raus + genehmigt
06/18 Bemusterung

GOPL
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von GOPL » Mo 9. Jul 2018, 11:46

@etaya

kannst du irgendetwas über aktuelle Aktionen bei der Bemusterung sagen?
Wir sind bald an der Reihe

Benutzeravatar
AlexTanja
Azubi
Beiträge: 61
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03
Wohnort: Frankenberg

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von AlexTanja » Mo 9. Jul 2018, 19:46

BigNose82 hat geschrieben:
Sa 7. Jul 2018, 10:55
"Normalerweise" wird bei Herausnahme von Elektro auch der Einbau der Heizung bzw. deren Garantie/Gewährleistung verweigert...
Ganz genau. Wollten wir ja schon von Anfang an. Da hieß es "Nee geht nicht, Heizung und Elektroinstallation können nicht getrennt werden" Da wir aber im ganzen Smarthome wollten, wurde uns gesagt, wir könnten die benötigten Kabel eben selbst zusätzlich verlegen wenn Schilling mit der Standard Elektroinstallation durch ist. Hat und zwar geärgert, da wir 10k für die konventionelle Elektroinstallation zahlen und noch Mal ca. 13k für Loxone.
Bei der Bemusterung hieß es dann "Nee das geht nicht, da ist kein Platz mehr für zusätzliche Kabel wenn Schilling fertig ist" und "Nee über Leerrohre auf dem Boden geht das auch nicht wegen Fußbodenheizung usw." Und "Nein extra Zugdrähte... Nee das machen wir nicht". Dann haben die uns angebotenen von Schilling die KNX Kabel etc. ziehen zu lassen. So würden zwar die 10k für die konventionelle Elektroinstallation wegfallen, jedoch hätte uns nur das Kabel ziehen (inkl. 30(!!) 🤔 Steckdosen) 16k gekostet, jede zusätzl. Steckdose noch Mal 50€. Da bin ich fast vom Stuhl gefallen. Nur für Kabel :/
Dann wurde versucht uns Somfy aufzuquatschen weil Funk "ganz groß im Kommen ist". Nee wollen wir nicht!!
Und dann, als wir langsam ungemütlich wurden, ging es dich die kompl. Elektroinstallation rauszunehmen.
Die Bohrungen und Zugdrähte(ach geht ja doch) werden von FH im Werk unserer Planung entsprechend gemacht (kostet ca. 2k) Eine externe Firma macht die ganze Planung in Bezug auf Loxone, stellt das Material (wird in Eigenleistung verbaut) schließt alles im Zählerkasten an, macht die Programmierung, Mess- und Abnahmeprotokoll, liefert ALLE Komponenten (von Loxone und Merten), elektr. Motoren für die Rollos (von Geiger) fürs komplette Haus und schließt die Heizung an.. für 16k.
Laut FH bleibt die Gewährleistung auf jeden Fall bestehen, solange evtl. Mängel nicht auf die Elektroinstallation zurück zuführen sind. Und die Garantie aufs Gerät gibt ja eh Stiebel Eltron.
Zum Schluss dann noch der Satz vom Bemusterer "hätte ich auch so gemacht, bisher ist noch nie etwas passiert wenn man selbst die Elektroinstallation gemacht hat"
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
02/18 Küchenkauf
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
KW 44 Hausstellung

Etaya
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 21:13

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von Etaya » Mo 9. Jul 2018, 20:12

@GOPL
Bis auf die spülrandlosen WCs für 190€ und den Kamingutschein war da eigentlich nichts, beides gibt es ja bereits ewig.
Wir bauen ein Neo 2xx in Sachsen

06/17 Werkvertrag
08/17 Architekt
01/18 Vorabzüge
04/18 Bauantrag raus + genehmigt
06/18 Bemusterung

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2800
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von BigNose82 » Di 10. Jul 2018, 06:46

@AlexTanja
Das zeigt im Grunde welchen Stellenwert es tatsächlich hat, möglichst viele Gewerke im Haus zu behalten. Wenn man sich nur mal ansieht wie oft hier etwas in der Art "geht so nicht, weil dann..." oder "dürfen wir nicht selber machen, weil sonst..." geschrieben wird. Das finde ich echt schade weil dadurch so manchem "Freak", der nicht so beharrlich ist wie ihr, u.U. sein Traum zerstört wird. Natürlich ist es klar, dass die Bemusterung eine Verkaufsveranstaltung ist und auch darum "gekämpft" wird, Leistungen nicht abzugeben. Leider wird m.M. aber zu schnell mit dem Joker Angst und Panik gespielt, als dass ein bestimmtes Thema als verloren angesehen wird.
Bei uns war es ganz ähnlich mit den Bädern. Die Zitate von oben könnte ich 1:1 übernehmen was dann letztendlich zur Folge hatte, dass diese Räume nackt waren mit ein paar Abflüssen und in den Wänden aufgewickelten Zuleitungen.

Zum Thema Funk habe ich ganz ähnlich gedacht wie ihr und ursprünglich alles für LCN vorbereitet. KNX ist zwar unangefochten DER Standard für kabelgebundene Gebäudeleittechnik, war aber für mich raus. Ein anderer Industriestandard musste her und irgendwann stand LCN ganz oben. Leider war etwa eineinhalb Jahre nach Einzug noch immer kein grünes Licht für den Anfangsinvest in Sicht, sodass ich z-wave mit überwiegend Fibaro Komponenten eine Chance gegeben habe. Mittlerweile kann ich sagen, dass es bei Weitem nicht als bunte Spielerei mit mäßiger Verfügbarkeit (z.B. Empfangsprobleme, Systemausfälle) angesehen werden kann.
Wenn ich nur alleine daran denke wie oft ich den Bewegungs-/Lichtsensor für den Küchenbereich umplatziert habe, bis er wirklich nur Bewegungen und die Lichtstärke in diesem Bereich erfasste.... Kabelgebunden wäre er irgendwo in einer Wand geplant gewesen und wir hätten damit leben oder den Sichtbereich mit Blenden etc. einschränken müssen. Letztens habe ich den Wasserfall auf unserer Terrasse in Betrieb genommen. An diesen war während der Hausplanung noch gar nicht zu denken... Dimmaktor mit in die Abzweigdose für den Pumpenanschluss (im Erdeinbauschacht ca. 30 cm unter der Oberfläche), ins System eingebunden - läuft.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
AlexTanja
Azubi
Beiträge: 61
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03
Wohnort: Frankenberg

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von AlexTanja » Di 10. Jul 2018, 07:29

@ BigNose82

Definitiv, man muss auch einfach mal hartnäckig bleiben. Gerade dieses Thema hat meinen Mann von Anfang sehr beschäftigt, da es mit sein größter Wunsch beim Hausbau war. Klar, die wollen möglichst wenige Gewerke rausnehmen, aber ganz ehrlich... ich glaube wenn die merken, dass man sich nicht einschüchtern lässt, geht auch einiges mehr.
Bei Instagram hatte mir eine Userin z.B. geschrieben, dass denen in der Bemusterung gesagt wurde, dass die Spülkästen von Viega sind und keine Geberit Drückerplatten draufpassen (die bauen auch technikfertig). Diese könne man auch nicht abbemustern.
Ich persönlich habe nix gegen Viega, jedoch gefallen mir die Drückerplatten nicht (außer eine, die allerdings 520 € kostet). Habe dann ein wenig bei unserer Bemusterung diskutiert und siehe da, wir konnten sie abbemustern und werden die Geberit Spülkästen selbst einbauen. Gutschrift i.H.v. 120 € pro Spülkasten.
Unsere Bäder werden auch so ziemlich nackt sein. Im Standard wären wir hier niemals geblieben, die entsprechenden Aufpreise hätten teilweise einfach das Budget gesprengt oder es wurden von FH bestimmte Sachen gar nicht angeboten.
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
02/18 Küchenkauf
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
KW 44 Hausstellung

Shadow85
Geselle
Beiträge: 139
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von Shadow85 » Di 10. Jul 2018, 07:59

Von mir auch Respekt das ihr euch nicht habt einschüchtern lassen.

Kann das bei der Bemusterung nur bestätigen, wie da ständig mit Panikmache gegen Eigenleistungen gewettert wird. Ich musste allein wegen den Deckenspots bestimmt 15min diskutieren, weil ich nicht eingesehen habe ca. 60€ pro Spot zu zahlen (zum Vergleich: ich habe jetzt pro fertigen Spot ca. 11€ gezahlt). Was wurde mir da Angst gemacht: "mit dem neuen Deckenaufbau geht das nicht", "in der Zeit schaffen Sie das nicht", "Probleme mit dem Anschluss" ... blabla. Und dann, wenn man hartnäckig bleibt, kommen erst Kompromisse bzw. Vorschläge für die Umsetzung.

Und eins kann ich sagen zum Thema "kein Platz für Kabel": da ist genügend Platz. Mehr als genug. Und wenn man bei den Durchlässen nicht absolut übertreibt, stört das auch die Fa. Schilling nicht. Im Gegenteil, die waren von meiner fast 200m Netzwerkverkabelung eher noch begeistert. Die Jungs sind da eher interessiert und mega hilfsbereit (zumindest bei mir).

Wer AP1 selbst macht, hat genügend Zeit seine Kabel zu ziehen und sich dabei noch zusätzliche Gedanken zu machen. Das einzige was wichtig ist: in den Außenwänden sollten Bohrungen und Zugdrähte zumindest an einzelnen Stellen vorgesehen sein - sonst fehlt der Durchgang durch die Dampfbremse und den selbst zu machen ist fummelig und schwierig, bzw. besteht die Gefahr die Dampfbremse unabsichtlich zu beschädigen und man bemerkt das nicht mal.

bumo90
Geselle
Beiträge: 115
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von bumo90 » Di 10. Jul 2018, 08:03

und wie bekomme ich meine Bohrungen und Zugdrähte in den Außenwänden? Ich hatee hier mal den tipp aufgeschnappt wenn man die Netzwerkverkabelung selbst machen will ist es sinnvoll in den Außenwänden neben die geplanten Netzwerkleitungen eine Steckkdose zu planen da dann dort Zugdrähte vorgesehen sind? Ist das so korrekt?
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht

Antworten