Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 455
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von Dr. Bob » Fr 2. Mär 2018, 13:27

Die druckwasserdichten Lichtschächte sind preislich finde ich jenseits von gut und böse. Wir sollten 10k dafür bezahlen - quasi so viel Quafreis wie für die gesamte weiße Wanne für 100qm Bodenplatte. Da haben wir kurz gelacht und sie abbemustert...unser Boden ist furztrocken...eigentlich ist die weiße Wanne schon voll drüber...
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

b54
-Moderator-
Beiträge: 3770
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von b54 » Fr 2. Mär 2018, 14:28

Puhh, da war der Wunsch aber besonders gross, leider kann man ja die Treppe nicht mehr abbemustern.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Coolhand
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:23
Wohnort: Markkleeberg bei Leipzig

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von Coolhand » Fr 2. Mär 2018, 19:55

Bodeneinschubtreppe KfW40+ : 920€[/quote]

:-)..da sind wir uns sicher übern weg gelaufen! was habt ihr denn da für ne treppe die nur 920 kostet? wir haben für ne kfw 40 Treppe über 1591 bezahlt... minus 400 für ne bodenluke im Werkvertrag
[/quote]

Hi, es ist die ganz normale Treppe die in der Ausstellung zu sehen war ! Keine Ahnung warum Du soviel mehr bezahlen musst ! Würde ich besser noch einmal nachfragen !!!
Weil die KfW 40+ ist ja eigentlich besser aber bei Fingerhaus die gleiche !
Medley 400 KfW40plus KN 2,15m mit Wintergarten auf BP
Werksvertrag unterzeichnet:16.11.2016
Rücktrittsrecht ausgeräumt: 04.01.2017
Architektengespräch: 25.01.2017
Bauantrag genehmigt: 20.09.2017
Hausstellung: 07./08.12.2017

nixus_maximus
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: So 30. Jul 2017, 10:39

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von nixus_maximus » Fr 2. Mär 2018, 21:08

Dr. Bob hat geschrieben:Die druckwasserdichten Lichtschächte sind preislich finde ich jenseits von gut und böse. Wir sollten 10k dafür bezahlen - quasi so viel Quafreis wie für die gesamte weiße Wanne für 100qm Bodenplatte. Da haben wir kurz gelacht und sie abbemustert...unser Boden ist furztrocken...eigentlich ist die weiße Wanne schon voll drüber...
Habt ihr dann die normalen Lichtschächte genommen? Wir brauchen eine weiße Wanne, bei uns steht das Wasser aber auch lt. Bodengutachten auf Kellerhöhe, daher kommen wir um die Dinger wohl nicht herum. Der Preis ist aber echt sportlich!

Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk


Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 455
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von Dr. Bob » Fr 2. Mär 2018, 21:35

Aaaaalso: Hintergrund ist, dass unser Dorf im ehemaligen Rheinbett von vor 20.000 Jahren liegt. Dadurch haben wir einen sehr lehmigen und tonigen Boden. Allerdings wechselt sich das alle 20m mit Sand und Kies ab - dadurch gibt es hier praktisch kein stehendes Wasser. Zumindest sind bei allen Nachbarn die Keller furztrocken und es war nie auch nur ein Tropfen Wasser in den konventionellen Lichtschächten der Nachbarn. Wir haben uns dann etwas inkonsequent für die weiße Wanne (man weiß ja nie, ob unten doch mal die Brühe steht) entschieden, aber normale Lichtschächte und wurden nicht enttäuscht.
Es hat im Sommer und Herbst ein paar Mal echt heftig, teilweise 24h geregnet und auch da war nirgendwo Wasser zu sehen. Daher haben wir jetzt alle Lichtschächte für knapp über 1000€ statt einen für 2000.
ALLERDINGS mussten wir einen Haftungsausschluss für lichthschachtbedingte Wasserschäden unterschreiben.

Laut Bodengutachten hatten wir aber auch einen "schwebenden Grundwasserstock". Darüber hat sich unser Tiefbauer köstlich amüsiert und abgewunken...trockener Lehm. Ende.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 455
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von Dr. Bob » Fr 2. Mär 2018, 21:41

Falls vorhanden kannst Du ja mal bei alt eingesessenen Nachbarn (wir haben eine Baulücke genutzt) nachfragen oder einem Tiefbauer ais der näheren Umgebung, die kennen ja die Böden ganz gut. Ich habe den Eindruck, dass die Gutachten sehr...pessimistisch formuliert sind um sich gegen alles abzusichern...
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

nixus_maximus
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: So 30. Jul 2017, 10:39

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von nixus_maximus » Fr 2. Mär 2018, 21:44

Danke für den Tipp!

Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk


bumo90
Azubi
Beiträge: 67
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von bumo90 » Di 6. Mär 2018, 09:30

Hat von euch jemand im Keller eine Hebeanlage aufbemustern müssen.
Wir brauchen leider eine und ich wüsste gern was diese Kostet und ob man diese vielleicht lieber extern vergibt. Es geht nur um Abwasser.
Danke.
Neo 131 LWZ 304 Trend Kniestok 1,60m mit Keller KFW 40 Doppelcarport; 8600l Zisterne
auf 520 qm Grundstück in Neuenbürg

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug

b54
-Moderator-
Beiträge: 3770
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von b54 » Di 6. Mär 2018, 12:51

Ich meine hier im Forum gelesen zu haben um die 4.000 €
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

bumo90
Azubi
Beiträge: 67
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von bumo90 » Di 6. Mär 2018, 12:57

ja meine ich auch bin mir nur nicht sicher ob das auch wirklich sein muss.

Also nicht die Anlage an sich die brauche ich aber der Aufpreis, den finde ich schon etwas sehr daneben.

Kann jemand Erfahrungen geben ob man das auch als Bauherrenleistung machen kann.
Neo 131 LWZ 304 Trend Kniestok 1,60m mit Keller KFW 40 Doppelcarport; 8600l Zisterne
auf 520 qm Grundstück in Neuenbürg

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 557
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von Elphaba206 » Di 6. Mär 2018, 13:24

Reden wir denn von einer Kleinhebeanlage bspw. für das Abwasser der LWZ oder einer richtigen Hebeanlage auch für Toilette? die zweite würde ich auch auf 3-4T tippen und die zweite liegt knapp bei 1000.

Ob es möglich ist diese selbst zu besorgen, erfährt man dann allerdings am besten vom FH Kundenberater. ;)

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

wosch87
Geselle
Beiträge: 190
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von wosch87 » Di 6. Mär 2018, 20:42

Ich weiß, dass eine Rückstaupumpanlage gute 4.500€ über FH kostet. Daher würde ich schätzen, dass eine Hebeanlage deutlich mehr kostet, die muss ja schließlich immer pumpen, nicht nur alle Jahrzehnte mal, wenn es einen Rückstau gibt. Das dürfte Auslegungstechnisch schon ein Unterschied sein. Wissen tu ich es allerdings nicht.

bumo90
Azubi
Beiträge: 67
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von bumo90 » Mi 7. Mär 2018, 08:17

es geht nicht um eine Toilette.

Es geht um Abwasser was in den Kanal muss von Wasseranschlüssen im Keller. Also Waschmaschine Küchenanschluss in Keller usw.

Das Wasser ist also frei von Toilettendingen ;)

Was meinst du mit Abwasser der LWZ ?

Hat jemand Erfahrung damit oder kann sagen ob es sich lohnt das nicht über FH machen zu lassen?
Neo 131 LWZ 304 Trend Kniestok 1,60m mit Keller KFW 40 Doppelcarport; 8600l Zisterne
auf 520 qm Grundstück in Neuenbürg

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug

MarkL.
Architekt
Beiträge: 802
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von MarkL. » Mi 7. Mär 2018, 08:48

Naja die LWZ produziert auch Abwasser aber eben nur in geringen Mengen. Da reicht bestimmt eine Kleinhebeanlage (wie die Kessel Minilift).
Abwasser von Toilette, Waschmaschine, Küche, Bad usw. wird wahrscheinlich eine Kleinhebeanlage nicht reichen und brauchst eine größere (z.b. Kessel Aqualift) . Die Frage ist ja wofür die ausgelegt werden muss (zu befördernde Höhe) und ob du ehh eine Rückstauklappe brauchst oder gerade dafür. Hinzukommt ob Fäkalfrei oder nicht, was du ja nun beantwortet hast.

Fremdvergeben oder nicht hängt u.a. auch an der Frage wie die ganze Anlage verbaut werden soll. Ob freistehend oder in die Bodenplatte eingelassen.

Folgendes findet man zu dem Thema auch im Forum:
ErSa hat geschrieben:
Di 19. Dez 2017, 13:39
Bemusterung vom 20-21.11
Hebeanlage für Rückstausicherung: 4741,42€ (abbemustert)
buddyberlin hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2018, 15:54
Das ist die Rückstausicherung (Kessel Pumpfix FKA / Hybrid-Hebeanlage). Wir liegen leider ca. 50 cm mit dem OKRFB (Rohbfußboden) unterhalb der Rückstauebene und daher musste diese mit eingebaut werden. Kostenpunkt ca. 4000 Euro mit Einbau (über Fingerhaus)
Was hat dir denn Fingerhaus vorgeschlagen für ein Gerät und welchen Einbau?

bumo90
Azubi
Beiträge: 67
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Bemusterung Aufpreis oder Preisliste

Beitrag von bumo90 » Mi 7. Mär 2018, 08:52

ja laut planungsprotokoll in der bodenplatte eingelassen weil wir da noch einen Bodeneinlauf in einem der kellerräume haben.

Somit wird fremdvergeben schwer oder?
Rückstauklappte brauch ich nicht. Das Wasser wird über die Anlage durch eine Innenwand über die RSE gehoben und dann in den Kanal geleitet.
Toilette gibts in Keller nicht wie gesagt. Küchenanschluss nur geplant als Hobbyraum ersatzküche. Waschmaschine müsste man also noch berücksichtigen.
Neo 131 LWZ 304 Trend Kniestok 1,60m mit Keller KFW 40 Doppelcarport; 8600l Zisterne
auf 520 qm Grundstück in Neuenbürg

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug

Antworten