Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Julia313
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 14:23

Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von Julia313 » Mi 5. Sep 2012, 20:30

Hallo zusammen,

wollte euch mal fragen, ob ihr eure Türen über FH bezogen habt? Diese würden uns komplett (8 Innentüren, mit Zargen, Drücker etc, Einbau) 3.700€ kosten. Und dann handelt es sich aber nur um Türen mit einer Dekorfolie. Oder hat jemand seine über einen örtlichen Türhändler bezogen? Würd mich mal interessieren ob sich das lohnz. Zumindest hätte ich dann gerne für den gleichen Preis Türen mit Furnieroberfläche - kennt z.B. jemand Konold Türen?
Danke und viele Grüße
Julia :hallo
Wir bauen ein Vio 300 auf Bodenplatte mit Erker

Status: Haus steht :-)

Benutzeravatar
Stefan
Geselle
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 07:41
Kontaktdaten:

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von Stefan » Mi 5. Sep 2012, 21:14

Hauptsache ihr nehmt keine Huga Türen von der Firma Lerch :evil:

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von Bernd » Mi 5. Sep 2012, 21:38

Wir haben unsere 7 Türen selber bestellt. Hat mit Drücken um die 2.000,- gekostet, müsste ich meine Frau noch mal fragen.
Aber einbauen müssen wir die dann selber! ;)
Vergesst aber nicht die Türen früh genug zu bestellen! Die haben gerne mal 4-5 Wochen Lieferzeit!
Wir werden auch ohne Türen einziehen müssen. :(
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Christine und Lutz
Architekt
Beiträge: 927
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 12:27
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von Christine und Lutz » Mi 5. Sep 2012, 21:41

Wir haben die Innentüren abgemustert und über einen Schreiner andere bezogen und einbauen lassen. Hat sich gelohnt. Aber wir kennen die Arbeit dieses Schreiners schon seit ca. 10 Jahren und sind daher sicher gewesen, Türen bester Qualität zu bekommen.

Wer im Rhein-Main-Gebiet bis hoch in die Rhön einen Schreiner braucht, gerne per PN.
Liebe Grüße, Christine
Ein Haus wird nur einmal gebaut, ein Zuhause aber täglich neu.

Wir bewohnen ein Vio 211 mit Keller
http://wir-bauen-in-hessen.blogspot.com/

Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von flow » Mi 5. Sep 2012, 23:39

Wir haben sie auch abbemustert.
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von robinson » Mi 5. Sep 2012, 23:49

Ich habe auch über ein örtlichen Schreinerbetrieb die Türen bezogen. Ist ein relativ unabhängiges Gewerk was ja quasi als allerletztes kommt. Ich fand, dass sich das gut extern besorgen ließ.

Wir haben ganz schlichte weiße Türen und einen kleinen vierstelligen Betrag gespart.

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Oliver Aveo
Geselle
Beiträge: 217
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:35

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von Oliver Aveo » Do 6. Sep 2012, 17:01

Wir haben die Türen auch abgemustert, ordentlich Geld gespart (und leider gleich wieder für sündhaft teure Beschläge von 2 Glastüren rausgefeuert, :cry: ). Bei FH hätten unsere Türen ordentlich Aufpreis gekostet.
_____________________________________________________________________________
Wir haben ein AVEO 412 mit Eingangserker und Flachdachgiebel gebaut
Unseren Blog findet Ihr unter: http://aveoinhessen.blogspot.com

Julia313
Azubi
Beiträge: 38
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 14:23

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von Julia313 » Do 6. Sep 2012, 20:46

@Stefan
Huga Türen baut doch FH ein oder? haben die keine gute Qualität oder wie meinst du das?
:denk
Danke
Grüssle
Julia
Wir bauen ein Vio 300 auf Bodenplatte mit Erker

Status: Haus steht :-)

Benutzeravatar
melli1504
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 13:29

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von melli1504 » Do 6. Sep 2012, 21:51

Würde mich auch mal interessieren, da wir in 2 Wochen bemusterung haben!
Wir bauen ein Bravur 400 mit Keller. Bald geht's los, Keller soll in KW 50 fertig sein, Haus kommt in KW4 2013 :)
Bemusterung war am 17. & 18.September 2012 :)

Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von Der Da » Do 6. Sep 2012, 22:09

Also mein Arbeitskollege hat mir vom Abmustern der Standardtüren abgeraten. Denn wenn man alles was man zum Einbau benötigt, noch dazu kaufen muss, kommt man sehr nah an die 400 € ran
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von flow » Fr 7. Sep 2012, 00:52

Du kannst aber auch über einen Baumarkt die Türen setzen lassen. Die Qualität ist die gleiche.
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

Benutzeravatar
Stefan
Geselle
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 07:41
Kontaktdaten:

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von Stefan » Fr 7. Sep 2012, 06:18

Julia313 hat geschrieben:@Stefan
Huga Türen baut doch FH ein oder? haben die keine gute Qualität oder wie meinst du das?
:denk
Danke
Grüssle
Julia
Ja ist auch Sub von FH. Kann nur sagen das wir einen Abstand Zarge zur Wand von teilweise 12mm hatten bei einer 2,11m Tür.
Wer hier die Schuld trägt ist nicht fertig ausdiskutiert. Jetzt ist es mit Silikon ausgespritzt.

Hier unser aktueller Stand nach Korrektur durch Meister von Lerch:

1 Tür defekt
2 Türen gehen von alleine zu
2 Türen knarzen beim Schließen
6 Türblätter liegen nicht rund herum an der Dichtung der Zarge an und lassen einen gruseligen Lichtschein durch.

Die Kommunikation ist ebenfalls nicht gut.

FH hat sich hier zwar um Kommunikation mit Lerch bemüht, gebracht hat es nichts.

Türen sind ein gutes Gewerkt zum raus nehmen, wenn denn dann auch die Zarge an der Wand anliegt.

Preislich lagen wir natürlich unter FH.

Siehe hier:http://fingerhausvio.blogspot.de/2012/0 ... turen.html
Zuletzt geändert von Stefan am Fr 7. Sep 2012, 06:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
melli1504
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 13:29

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von melli1504 » Fr 7. Sep 2012, 06:19

Hmpf, also wenn ich das richtig lese seid ihr alle nicht wirklich begeistert von den Huga Türen, welche Türmarken habt ihr denn verbaut?
Wir bauen ein Bravur 400 mit Keller. Bald geht's los, Keller soll in KW 50 fertig sein, Haus kommt in KW4 2013 :)
Bemusterung war am 17. & 18.September 2012 :)

Benutzeravatar
Ulrich
Architekt
Beiträge: 864
Registriert: Di 1. Jun 2010, 23:52
Kontaktdaten:

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von Ulrich » Fr 7. Sep 2012, 13:00

Also wir haben die ganz normalen FH-Standardtüren, wir haben nur "abgerundete Ecken" aufbemustert...
Wir sind sehr zufrieden mit den Türen, schließen sauber, lassen sich super reinigen... was will man mehr?
Wir haben ein Vio 211 Variante (komplett schlüsselfertig) als KfW55-Effizienzhaus auf Bodenplatte, 1,10m Kniestock, Fertig-Garage, LWZ 303i
Hausaufstellung: 29.03.2011, Einzug: 16.06.2011
http://vio211.wordpress.com/

Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Re: Innentüren - über FH oder als Bauherrenleistung?

Beitrag von Der Da » Fr 7. Sep 2012, 13:18

Diese abgerundeten Ecken muss mir mal jemand erklären. Sind zwar nur 18€ pro Tür, aber trotzdem in meinem Augen völlig überflüssig. Oder sagen wir rein optisches Feature... Funktion hat es keine...

Oder irre ich da?
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

Antworten