Deckenspots

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Marina und Markus
Azubi
Beiträge: 78
Registriert: So 16. Okt 2011, 13:08

Deckenspots

Beitrag von Marina und Markus » Fr 13. Jan 2012, 09:28

Hallo zusammen,

wir hätten gerne in den Schlafräumen und im Wohnzimmer Deckenspots. Allerdings möchten wir nur ungern Holzpaneelen an die Decke machen.
Hat jemand schon Deckenspots in die Gipsplatten gemacht? Reicht dort der normale Abstand zur Dämmung oder könnte dies zu warm werden?
Vielen Dank für eure Hilfe!
Viele Grüße

Marina und Markus
Wir bauen ein Medley 200 (kfw70) mit Keller

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Deckenspots

Beitrag von Fremdbauer » Fr 13. Jan 2012, 09:42

Kein Thema, die kannst du genauso in Rigips montieren. Wie auch bei Holzpaneelen sinnvoll einfach entsprechende Abstandshalter über den Spot wodurch die Dämmung fern gehalten wird, mehr brauchts auch da nicht.

wiesi78
Praktikant
Beiträge: 16
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 12:30

Re: Deckenspots

Beitrag von wiesi78 » Fr 13. Jan 2012, 12:12

Hallo,

über Deckenspots denken wir auch gerade in einigen Räumen nach.
Kann uns jemand die Mehrkosten in etwa dafür nennen (gerne auch per PM)

Vielen Dank

Grüße

Yvonne & Steffen

Lang´s
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: So 9. Okt 2011, 20:49

Re: Deckenspots

Beitrag von Lang´s » Fr 13. Jan 2012, 13:09

Ohhh, die Mehrkosten für Deckenspots (FH) würde uns auch
brennend interessieren... Gerne auch per PM ... würden uns freuen...

Vielen Dank und schöne Grüße

Bianca & Rouven
Wir bauen ein Vio200 auf Bodenplatte in Bürstadt
http://unser-vio200.jimdo.com/

Benutzeravatar
cily
Ingenieur
Beiträge: 269
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 03:35
Wohnort: Schmelz
Kontaktdaten:

Re: Deckenspots

Beitrag von cily » Fr 13. Jan 2012, 14:08

Wir haben bei uns 48 Deckenspots (Badezimmer +Küche +Wohn+Esszzimmer und Flure) alle zum Dimmen in unterschiedlichen Stärken und teilweise über Bewegungsmelder gesteuert. Wegen den Kosten haben wir die selbst eingebaut :-) ich glaube um die 50 Euro kostet ein Spot an Arbeitslohn zuzüglich der Spots (via Schilling)
Wir bauten ein Medley 200,technikfertig, 1,60m Kniestock inkl. ELW im Keller,Wintergarten,LWZ 403 Sol,Kamin,Regenwassernutzung
http://silkeundandreas.blogspot.com/

Projektstatus : bau Geländer um Veranda und Terrasse
Gruß Silke

Tanja und Dirk
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 10:24

Re: Deckenspots

Beitrag von Tanja und Dirk » Fr 13. Jan 2012, 19:47

Hallo zusammen.

Wir haben ebenfalls rund 50 Spots im Haus und diese selbst eingebaut. FH konnte/wollte uns keine Ledspots anbieten, so dass wir uns selbst informiert haben, da die uralt Halogendinger nicht in Frage kamen.

Gekauft haben wir dann 230V Ledspots in warmweiss mit ausreichenden 3W für ca. 16 €/Stück.

Unter der Konterlattung ein Kabel gelegt und nach Montage der Rigipsplatten einfach angeschlossen - ohne Trafo:-)
Wir bauten ein Medley 300 mit abgewandeltem Grundriss, Keller, LWZ

Benutzeravatar
Sebastian
Geselle
Beiträge: 118
Registriert: Di 7. Jun 2011, 15:17
Wohnort: Unterfranken

Re: Deckenspots

Beitrag von Sebastian » Fr 13. Jan 2012, 20:14

Tanja und Dirk hat geschrieben:Hallo zusammen.

Wir haben ebenfalls rund 50 Spots im Haus und diese selbst eingebaut. FH konnte/wollte uns keine Ledspots anbieten, so dass wir uns selbst informiert haben, da die uralt Halogendinger nicht in Frage kamen.

Gekauft haben wir dann 230V Ledspots in warmweiss mit ausreichenden 3W für ca. 16 €/Stück.

Unter der Konterlattung ein Kabel gelegt und nach Montage der Rigipsplatten einfach angeschlossen - ohne Trafo:-)
Hallo,

wo habt ihr eure Spots denn gekauft? Sind LED-Spots eigentlich dimmbar?
Vielleicht könnt ihr ja auch mal ein paar Bilder posten?

Viele Grüße
Sebastian
Wir bauen ein Vio 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten, Gas + Solar.
http://www.bautagebuch-vio200.blogspot.com

Benutzeravatar
Stefan
Geselle
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 07:41
Kontaktdaten:

Re: Deckenspots

Beitrag von Stefan » Sa 14. Jan 2012, 10:08

Bzgl. der Aufbaustärke: Habe gesehen, dass die Spots in der Regel bis 6cm tief sind mit einer normalen Fassung. Kommt dann noch eine Zugentlastung dazu sind wir schnell bei 12-13cm. Benötigt man eine solche Zugentlastung bei 12V oder 230V? Habe ich überhaupt 13cm in der Decke, zumal die Abstandhalter auch nur 8cm tief sind.

http://www.lightcity.de/bilder/produkte ... alogen.jpg

Tanja und Dirk
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 10:24

Re: Deckenspots

Beitrag von Tanja und Dirk » Sa 14. Jan 2012, 11:28

Hallo.

Wir haben von Kamilux das Modell "Bajo" in Edelstahl mit der 3W 60er LED. Gibts bei ebay oder aber direkt in diversen Shops. Einfach mal googlen.

Diese sind allerdings nicht dimmbar. Für dimmbare LEDs benötigt man ein anderes Leuchtmittel. Die gibt es z.B. hier:

http://www.ebay.de/itm/DIMMBARE-HIGH-PO ... 4160a45928

Einfach in der Leuchte gegen die vorhandene austauschen (Bajonetteverschluss).

Die Leuchten selbst bauen vielleicht 5-6cm in der Höhe auf und passen somit ohne Probleme in die Rigipsplatten. Zwar werden sie nicht mal handwarm, wir haben aber im Obergeschoss dennoch Abstandhalter verbaut.

Wir benötigen wie schon geschrieben weder Trafo noch Zugentlastung - einfach an das vorher verlegte normale Stromkabel anklemmen und fertig. :)

Bilder folgen nächste Woche in unserem Blog.

Gruss
Wir bauten ein Medley 300 mit abgewandeltem Grundriss, Keller, LWZ

Benutzeravatar
Stefan
Geselle
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 07:41
Kontaktdaten:

Re: Deckenspots

Beitrag von Stefan » Sa 14. Jan 2012, 12:54

Wir meinten eher die GU 10 (230V) mit Zugentlastung. 130mm Einbautiefe. Wollten dort LED Leuchtmittel einbauen. Eure Variante werde ich mal prüfen, wobei die LED GU 10 mit ebenfalls 3W auch nicht besonders heiß werden sollten.

Benutzeravatar
Stefan
Geselle
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 07:41
Kontaktdaten:

Re: Deckenspots

Beitrag von Stefan » Sa 14. Jan 2012, 12:58

Habe gerade gesehen das Model Bajo ist ja ein GU10. Also haben wir eine ähnliche Idee nur mit unterschiedlichen Leuchtmittel

Tanja und Dirk
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 10:24

Re: Deckenspots

Beitrag von Tanja und Dirk » Sa 14. Jan 2012, 13:05

Hallo Stefan,

die Spots werden nicht einmal handwarm, so dass man auf die Abstandshalter eigentlich verzichten kann, zumal die GU10 Fassung die Dämmung auf Abstand hält.

Mein Tip: Einfach mal ein Exemplar bestellen und das Ganze ausprobieren. Wir waren überzeugt und haben dann gleich 50 Stück bestellt. Daher auch der gute Set-Preis.

Gruss Dirk
Wir bauten ein Medley 300 mit abgewandeltem Grundriss, Keller, LWZ

Benutzeravatar
Stefan
Geselle
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 07:41
Kontaktdaten:

Re: Deckenspots

Beitrag von Stefan » Sa 14. Jan 2012, 13:10

Wir wollen die Küchenarbeitsplatte beleuchten und haben bei 3Watt ein wenig Sorge um die Helligkeit. Der Preis ist jedoch unschlagbar.

Tanja und Dirk
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 10:24

Re: Deckenspots

Beitrag von Tanja und Dirk » Sa 14. Jan 2012, 13:43

Wir haben z.B. im Schlafzimmer und Ankleide jeweils 4 Spots. Küchenbereich insgesamt 9 inkl. Arbeitsplatte. Für uns sind diese ausreichend.

Zur Not bestellt man für bestimmte Räume Leds mit höherer Leistung nach. Wenn man bedenkt was "normale" Lampen kosten, dann ist der finanzielle Aufwand sehr gering. Ein dimmbares 6W LED-Leuchtmittel bekommt man für rund 10€.
Wir bauten ein Medley 300 mit abgewandeltem Grundriss, Keller, LWZ

Benutzeravatar
Stefan
Geselle
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 07:41
Kontaktdaten:

Re: Deckenspots

Beitrag von Stefan » Sa 14. Jan 2012, 14:25

6W LED habe ich bisher noch nicht gefunden. Hast du ein Link?

Danke

Antworten