Elektrische Rolläden

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 859
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von SJS » Mi 27. Jun 2012, 00:36

Also bei einem elektrischen Rolladen sehe ich die Notkurbel ja ein, da sonst bei Stromausfall z.B. durch Brand man nicht mehr so einfach rauskommt. Ich sehe das eher als Hilfe der Bewohner für den Weg von innen nach außen. Die Notkurbel haben wir auch (da alles elektrisch) und das ist gut so.

Die Notkurbel bei einem manuell per Gurtwickler betriebenen Rolladen "einzufordern", finde ich jedoch etwas übertrieben - für die Feuerwehr dürfte bei einem Vorfall für den Weg von außen nach innen ein geschlossener Rolladen wohl das kleinste Hindernis sein - einmal von unten in die Abschlussleiste gegriffen und scharf nach außen gezogen und das Ding ist offen :-)

Wir steuern unsere Rolläden per KNX-Bussystem - jeder Rolladen hat einen vor-Ort-Taster, zusätzlich gibts pro Raum einen Zentral-Auf-Ab und über die Visualisierung per Wand-Touchscreen in jeder Etage kann man z.B. auch alles auf einmal hoch und runter fahren. Zusätzlich gibts dann noch ein paar Goodies wie das Fahren in Lüftungsstellung (Rolladen fährt ein paar cm hoch, damit die Lüftungssschlitze frei sind), sobald das Fenster gekippt wird...oder das Fahren in obere Endlage, sobald ein Fenster geöffnet wird....und sonnenstandsabhängig wird über die Wetterstation auch gleich noch beschattet...naja, alles auch Spielerei, aber mit KNX ist praktisch alles machbar und die Elektrik ist halt meine ganz eigene Eisenbahn zum Spielen :-)
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Fremdbauer » Mi 27. Jun 2012, 11:38

die manuelle Bedienung bringt der Feuerwehr keinerlei Vorteil, denn sie koennen die Rollaeden trotzdem nicht bedienen. Das bringt nur dem Eingeschlossenen was, und da dann im EG, nicht im DG. Mal davon ab das ich im DG wenn der Rolladen unten ist das Fenster aufmach und was schweres gegen den Rolladen werf oder ihn raus tret... aber auch dann hab ich noch aus dem 1. Stock zu springen.
Und ich sag mal so: solange ich damit leben muss in einem Buerogebaeude zu arbeiten in dem bereits der 1. Fluchtweg gegen 18:30 verschlossen wird und keiner was dagegen unternimmt... mach ich mir um einen 2. Fluchtweg bei meinem eigenen Haus nicht so den Kopf, wo die ganzen Distanzen eh wesentlich kuerzer sind. Ich denke mal ein Satz Rauchmelder ist da sinnvoller als ein Rolladen zum Kurbeln... und ersterer wird in Bayern erst demnaechst zur Pflicht, in manch anderem Bundesland ist er es immer noch nicht, und kontrolliert wirds nirgends.

relax4you
Geselle
Beiträge: 193
Registriert: Mo 4. Jan 2010, 16:47

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von relax4you » Mi 27. Jun 2012, 16:49

SJS hat geschrieben:Also bei einem elektrischen Rolladen sehe ich die Notkurbel ja ein, da sonst bei Stromausfall z.B. durch Brand man nicht mehr so einfach rauskommt. Ich sehe das eher als Hilfe der Bewohner für den Weg von innen nach außen. Die Notkurbel haben wir auch (da alles elektrisch) und das ist gut so.

Die Notkurbel bei einem manuell per Gurtwickler betriebenen Rolladen "einzufordern", finde ich jedoch etwas übertrieben - für die Feuerwehr dürfte bei einem Vorfall für den Weg von außen nach innen ein geschlossener Rolladen wohl das kleinste Hindernis sein - einmal von unten in die Abschlussleiste gegriffen und scharf nach außen gezogen und das Ding ist offen :-)

Wir steuern unsere Rolläden per KNX-Bussystem - jeder Rolladen hat einen vor-Ort-Taster, zusätzlich gibts pro Raum einen Zentral-Auf-Ab und über die Visualisierung per Wand-Touchscreen in jeder Etage kann man z.B. auch alles auf einmal hoch und runter fahren. Zusätzlich gibts dann noch ein paar Goodies wie das Fahren in Lüftungsstellung (Rolladen fährt ein paar cm hoch, damit die Lüftungssschlitze frei sind), sobald das Fenster gekippt wird...oder das Fahren in obere Endlage, sobald ein Fenster geöffnet wird....und sonnenstandsabhängig wird über die Wetterstation auch gleich noch beschattet...naja, alles auch Spielerei, aber mit KNX ist praktisch alles machbar und die Elektrik ist halt meine ganz eigene Eisenbahn zum Spielen :-)
Hast du das Busssystem von Fingerhaus?
Wenn ja, was kostet so eine Notkurbel bzw. wie hoch ist der Aufpreis pro Rollo für Schalter vor Ort, Schalter im Raum für Etage, bzw. für so ein Busssystem?
Gerne, auch per PM :mrgreen:

Gruß Michèle

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 859
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von SJS » Mi 27. Jun 2012, 18:24

Hallo Michele,

das Bussystem ist nicht von FH, ich habe die Elektrik in Eigenregie gemacht bzw. bin noch dabei (Fremdvergabe der gesamten Elektrik hätte bei unserer Ausstattung grob geschätzt so um die 80.000€ Aufpreis gekostet :-) ).

Die Notkurbel war leider unverhältnismäßig teuer, das waren letztes Jahr etwas über 300€ pro Fenster. Wir haben dies nur im OG vorgesehen - im EG haben wir aufgrund zahlreicher Ausgänge ohne Rolladen (z.B. über Kellertür oder Garagentür) darauf verzichtet. Wir mussten das jedoch in der Bemusterung extra nochmal unterschreiben, dass die zweite Kurbel auf unseren ausdrücklichen Wunsch weggelassen wird (was auch verständlich ist, FH sichert sich da natürlich ab).
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
melli1504
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 13:29

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von melli1504 » Do 28. Jun 2012, 14:55

Hallo ihr Lieben,
leider finde ich den Beitrag nicht mehr über die Rollläden für die Eckverglasung. Deshalb frag ich nochmal nach. Hat jemand von euch an den Eckfenstern (ungefähr wie beim Musterhaus Bravur 550) normale Rollläden oder habt ihr Jalousien? Ich hab hier irgendwo von gelesen, dass die Rollläden mittlerweile auch von FH angeboten werden. Vielen Dank für eine rasche Antwort.


P.s. zu uns hieß es, dass es pro Rolladen 250€ Aufpreis wären ;)
Wir bauen ein Bravur 400 mit Keller. Bald geht's los, Keller soll in KW 50 fertig sein, Haus kommt in KW4 2013 :)
Bemusterung war am 17. & 18.September 2012 :)

Spirit74
Praktikant
Beiträge: 24
Registriert: Di 31. Mai 2011, 20:06

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Spirit74 » Do 28. Jun 2012, 15:50

Als wir letztes Jahr in einem Musterhaus waren, hieß es, dass es nicht geht. Das kann sich mittlerweile aber auch geändert haben, ich würde hier mal bei FH oder bei Eurem Verkäufer nachfragen. Ich bin der Meinung, dass es keine Möglichkeit gibt die Führungsschiene für den Rolladen anzubringen, wenn sieht es glaube ich nicht gut aus. Aber ich lass mich gerne eines besseren belehren :-)
Auf der Homepage gibt es auch nur ein Bild mit Jalousien.
Bei dem Aufpreis von 250 € pro Rolladen bin ich mir auch nicht sicher, wenn ich mir die Preise bei unserer Mehr-/Minderkostenrechnung anschaue (aus 2011).

Benutzeravatar
melli1504
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 13:29

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von melli1504 » Do 28. Jun 2012, 16:29

Hallo Spirit74,
in unserem Neubaugebiet haben das ganz viele Leute, sieht aus wie bei einem normalen Fenster ;)
Die 250€ stehen bei unserem Angebot drin.

LG
Wir bauen ein Bravur 400 mit Keller. Bald geht's los, Keller soll in KW 50 fertig sein, Haus kommt in KW4 2013 :)
Bemusterung war am 17. & 18.September 2012 :)

MartiHn
Praktikant
Beiträge: 23
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 07:13
Wohnort: Mittelhessen

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von MartiHn » So 12. Jan 2014, 18:46

Hallo,

wir haben bei der Bemusterung erfahren, dass es von FH keine Mehrfachschalter für die elektrischen Rollläden (Standardausführung) gibt. Da wir im Wohn/Ess/Kochbereich insgesamt 7 Rollläden haben, würde das mit Einzelschaltern, die alle am selben Ort installiert sind, nicht so schön aussehen.

Ich habe mal bei Busch-Jäger gestöbert und tatsächlich nichts dergleichen gefunden.

Hat jemand von euch Mehrfachschalter verbaut bzw. ist dies überhaupt möglich (ohne Bussystem)?


Schöne Grüße
Martin
Vio 421 mit 1,30m Kniestock, Erker und Keller
Heizung: LWZ 304
Aufstellung: 21.KW (Mai 2014)

Benutzeravatar
Christoph
Architekt
Beiträge: 813
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 08:47
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Christoph » So 12. Jan 2014, 22:53

Hab das Funksystem genommen und da die Fenster gruppiert.

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
Freie Planung, Erdwärme, Solar, Homeway, Carport, Keller, Kamin, ... schlüsselfertig.
- Mein kleiner Blog -

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2230
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Beitrag von Eugen » Mo 13. Jan 2014, 06:11

Mein Bruder hat es auch irgendwie gelöst. Hat kein Bussystem. Da wurde was im e-Schrank verbaut
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Fremdbauer » Mo 13. Jan 2014, 11:33

kommt drauf an was du unter Mehrfachschalter verstehst. Mehrere Antriebe parallel verschalten ist kein Problem, aber sie sind dann halt eben auch nicht mehr einzeln steuerbar, sondern nur zusammen. Das geht mit den ganz normalen Schaltern.

MartiHn
Praktikant
Beiträge: 23
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 07:13
Wohnort: Mittelhessen

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von MartiHn » Mo 13. Jan 2014, 18:27

Unser Bemustere hat gesagt, dass man die Antriebe nicht parallel schalten kann. (Das hatten wir teilweise vor, um die Schalterflut wenigstens ein wenig einzudämmen)

Ich meine einfach eine Blende in Standardgröße, in der vier Schalter nebeneinander verbaut sind. Diese sind dann schmal, aber ich habe solche schon in Häusern gesehen und bin mir fast sicher, dass dort kein Funk, Bus, o.ä. verbaut war.

Eugen, weißt du, wie dein Bruder das Problem gelöst hat?


Schöne Grüße
Martin
Vio 421 mit 1,30m Kniestock, Erker und Keller
Heizung: LWZ 304
Aufstellung: 21.KW (Mai 2014)

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2230
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Beitrag von Eugen » Mo 13. Jan 2014, 18:40

Nein leider nicht. Ich kann mal wenn ich dort bin mal ein Foto machen.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1638
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Bernd » Di 14. Jan 2014, 09:21

Aber warum soll es nicht möglich sein, mehrere Antriebe mit ein und dem selben Schalter zu steuern?
Die obere und untere Endlage wird in jedem Antrieb selber eingestellt, und nicht über den Schalter!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Wilma
Architekt
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Wilma » Di 14. Jan 2014, 09:29

Eben, technisch möglich ist das auf jeden Fall.
Ob wirklich sinnvoll, ist eine andere Frage, nachträglich "Szenarien" für z.B. Verschattung zu konfigurieren könnte dann schwierig werden.
Für Küche und Wohnbereich haben wir Standardschalter genommen und in üblicher Rollladennähe platziert. Mittlerweile sind die durch Funkschalter ersetzt, welche mit 2 Sonnensensoren, Schaltuhr und Handsendern nach persönlichem Bedarf programmiert wurden. Flexibler, als Funkmotoren, finde ich.

Für Bäder und Schlafzimmer blieb es bei den Standardschaltern (man will ja nicht im unpassenden Moment entblößt werden :) ), allerdings sind die neben den Türen am Lichtschalter positioniert.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Antworten