Wie und wo seit Ihr versichert?

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 335
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von Neo2017 » Mi 4. Okt 2017, 21:58

Wir haben alles bei der BGV. Ca. 150€ für Wohngebäudeversicherung
---Neo 212 in BaWü---

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von BigNose82 » Mi 4. Okt 2017, 21:59

Bauherrenhaftpflicht über den Siedlerbund. Rohbau/Gebäude/Hausrat bei der Provinzial.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Sembre
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 10:56

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von Sembre » Do 5. Okt 2017, 11:18

Hallo, wir planen Momentan mit FH zu bauen, ich muss sagen ich blicke da noch nicht so wirklich durch. Vielleicht könnt ihr Licht ins Dunkle bringen :-)

1. Welche Versicherungen brauche ich während dem Bau?
2. Welche Versicherungen brauche ich dauerhaft?
3. Welche Versicherungen im allgemeinen sind ratsam?

Danke euch schonmal :-)

lg
Sebastian

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von BigNose82 » Do 5. Okt 2017, 11:24

Für deine eigene Absicherung brauchst du "zwingend" die Bauherrenhaftpflicht. Die Rohbauversicherung, die bei Einzug in die Wohngebäudeversicherung über geht und rudimentäre Absicherung des Rohbaus bietet, ist schon sehr ratsam. Brennt dir das Ding während der Bauphase ab, stehst du doof da :-)

Die Bauleistung ist komischerweise von FH gefordert, aber nicht unbedingt nötig (wir hatten sie nicht)... Musst du klären, aber ich finde es schon heftig, dass einem jemand vorschreibt wie man sich abzusichern hat.

Später ist dann noch eine Hausrat sehr sinnvoll. Das sind dann die Basics. Aufstocken kannst du mit weiteren Versicherungen bis ins Unermessliche ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

MarkL.
Architekt
Beiträge: 874
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von MarkL. » Do 5. Okt 2017, 12:34

Aber mit der Versicherungen ist es eine persönliches Ding, wo jeder selber entscheiden muss ob er ein größeres oder kleineres Risiko eingehen will.

Man kann sich auch überlegen ob man eine Rechtschutz mit Bauen abschließt, Lebensversicherung und Berufsunfähigkeit um den Kredit abzusichern. Über die Elementar-Schäden in den Gebäudeversicherungen kann man auch trefflich diskutieren. Ob und wie viel die Solaranlagen (sofern vorhanden) versichert werden sollen ist auch immer ein Thema.

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von Friedel » Do 5. Okt 2017, 12:46

Auf eine Unfallversicherung für Bauhelfer würde ich auch nicht verzichten. Wenn im Zweifel die BauBG nicht zahlt steht man sonst dumm da.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

ma7zE
Azubi
Beiträge: 63
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 10:23

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von ma7zE » Mo 30. Okt 2017, 17:59

wo habt ihr Angebote verglichen? bei check24 gibts bauherrenhaftpflicht und bauleistung garnet

Julian89
Geselle
Beiträge: 157
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:47

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von Julian89 » Di 12. Jun 2018, 22:28

Ich bin gerade auch mal dabei das Thema Versicherungen abzuhaken - ein echt nervendes Thema!

Beim durchforsten des Forums habe ich hier für die Themen Bauherrenhaftpflicht und Bauleistung oft die BGV Baupolice gelesen. Kurz auf der Website mal durchgerechnet und bleibe mit dem Gesamtpaket (sogar inkl. Bauhelferunfall) bei unter 300€. Das ist mal ein super günstiger Preis. Könnt ihr die uneingeschränkt empfehlen?

Bei Thema Wohngebäude ist der aktuelle Favorit die DEVK für ca. 230€ für den Premium Schutz. Hier ist allerdings ein Neubaurabatt (55%) hinterlegt, der aber für 3 Jahre gilt und dann bis zum 6. Jahr bei 40% liegt. Gefühlt fahre ich da, zumindest 5 Jahre lang sehr gut mit.

Gibt es hierzu aktuelle Empfehlungen?
Medley 400B — 1,60m Kniestock — Erker — LWZ 304

07/17: Werkvertrag
09/17: Planungsgespräch
01/18: Vorabzüge
02/18: Bauantrag raus
06/18: Bemusterung
07/18: Baugenehmigung
08/18: Baustellentermin/Ausführungspläne
Warten auf Baubeginn :huepf

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 578
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von Elphaba206 » Di 12. Jun 2018, 23:00

Wir hatten auch die BGV. Also von der Erstabwicklung war alles super, Gott sei Dank kann ich dir aber nichts zum Verhalten im Schadensfall berichten. ;)
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Shadow85
Geselle
Beiträge: 169
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von Shadow85 » Mi 13. Jun 2018, 07:03

Wer wie ich mit Versicherungsmaklern abgeschlossen hat und sich selber um seine Versicherungen kümmert aber unsicher ist, dem kann ich Stiftung Finanztest empfehlen. Online kann man die Artikel bzw. das ganze Magazin nachbestellen oder als PDF downloaden (Kostenpflichtig).

Bauherrenhaftpflicht / Bauleistungsverischerung:
https://www.test.de/thema/bauversicherungen/

Wohngebäudeversicherung:
https://www.test.de/Wohngebaeudeversich ... 4255878-0/

Meiner Meinung nach gute Artikel und sehr gute Vergleiche aller bekannten Versicherungen. Anfangs war ich z.B. in der Überlegung mich bei CosmosDirekt zu versichern. Nach dem studieren des Artikels dann nicht mehr :D
Laut Verbraucherzentrale auch unabhängig, im Gegensatz zu Check24 und Konsorten.

bumo90
Geselle
Beiträge: 130
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von bumo90 » Mi 13. Jun 2018, 07:10

und für welche hast du dich dann entschieden? Oder ist das ein Geheimnis?
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
3.-4.9./2018 Bemusterung

Shadow85
Geselle
Beiträge: 169
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von Shadow85 » Mi 13. Jun 2018, 10:54

Bauherrenhaftpflicht + Bauleistungsversicherung bei WGV
Wohngebäudeversicherung und Hausrat bei HUK24
Rechtsschutz + Bauherrenrechtschutz bei ARAG

Aber Achtung! Jeder Anbieter hat unterschiedliche Versicherungspakete im Angebot. Das muss beachtet werden!

Ich kann z.B. nicht pauschal sagen "HUK24 ist gut", weil HUK24 unterschiedliche Pakete anbietet wie z.B. Basic, Premium, etc. Hier lohnt es sich wirklich sich weiter zu informieren was man benötigt und da hilft einem z.B. die Finanztest oder ein Termin in der Verbraucherzentrale. Hinter der ein oder anderen Option verbirgt sich evtl. ein absoluter Humbug (inkl. Glasbruch, aber mit Selbstbeteiligung...), andere wiederum sollten nicht ausgeschlossen werden wenn man gut versichert sein möchte (Wasserschaden durch Staunässe [je nach Region]).

Julian89
Geselle
Beiträge: 157
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:47

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von Julian89 » Do 28. Jun 2018, 22:10

Zu welchem Zeitpunkt habt ihr denn die Versicherungen abgeschlossen bzw. ab wann lässt man diese sinnvollerweise starten? Alles mit Beginn der Erdarbeiten oder erst mit der Bodenplatte? So richtig eindeutig ist das ja nicht definiert.
Tendiere dazu die Baupolice mit den Erdarbereiten starten zu lassen und die Feuerrohbau (Wohngebäude) etwas vor Stelltermin.

Wie habt ihr das so gehandhabt?
Medley 400B — 1,60m Kniestock — Erker — LWZ 304

07/17: Werkvertrag
09/17: Planungsgespräch
01/18: Vorabzüge
02/18: Bauantrag raus
06/18: Bemusterung
07/18: Baugenehmigung
08/18: Baustellentermin/Ausführungspläne
Warten auf Baubeginn :huepf

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 261
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von Chk » Fr 29. Jun 2018, 00:39

Wir haben alle drei Versicherungen (Bauherrenhaftpflicht, Bauleistung und Wohngebäude mit Rohbaufeuerversicherung) schon vor den Erdarbeiten beginnen lassen.

Haftpflicht uns Bauleistung war eh pauschal über die gesamte Bauzeit (ich glaube begrenzt auf maximal 24 Monate), Wohngebäude läuft erst dann los, wenn die Fertigstellung gemeldet ist - bis dahin i.d.R. kostenfreie Rohbaufeuerversicherung.

Falls vorab irgendwas auf dem Grundstück passieren sollte, auch ohne sein Zutun und irgendwelche arbeiten auf dem Grundstück, hast du wenigstens ein bisschen Sicherheit.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

wosch87
Geselle
Beiträge: 226
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Wie und wo seit Ihr versichert?

Beitrag von wosch87 » Fr 29. Jun 2018, 07:27

Wir haben es genauso gemacht.

Antworten