Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 12:50
Klick ---> Viel Infos rund ums Bauen findest du hier im FingerHaus Wiki <--- Klick

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 4 [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 11:26 
Azubi

Registriert: Di 18. Apr 2017, 17:26
Beiträge: 73
Hallo zusammen,

wir stehen kurz vor dem Kreditabschluss.
Eine Frage brennt uns aber noch auf den Nägeln: Wie sah es bei Euch mit den Bereitstellungszinsen aus? Hat Fingerhaus die für ein Jahr ausgeräumt oder wurden die dann direkt fällig?

Werden das selbstverständlich bei unserem Gespräch auf der Bank morgen nochmal fragen. Uns würden aber Eure Erfahrungen interessieren.

Herzlichen Dank!

Gruß Sarah & Oliver



_________________
Wir bauen ein Uno 2.0

03/17 Werkvertrag
04/17 Ausräumung Rücktrittsrecht
07/17 Küche gekauft
07/17 Finanzierung steht
07/17 Architektengespräch geführt

momentan warten wir auf das Baugrundgutachten
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 11:47 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1821
Wohnort: Arnsberg
Mit den Bereitstellungszinsen hat doch FH nichts zu tun... Oder meinst du dass FH die Zinsen für euch zahlt, sofern die Bank euch keine Bereitstellungszinsfreie Zeit gewährt?



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 11:58 
Azubi

Registriert: Di 18. Apr 2017, 17:26
Beiträge: 73
Ja genau..
Uns wurde gesagt, dass FH die Zinsen für ein Jahr übernimmt bzw. ausräumt. Und diese Freistellung muss beim Kreditinstitut beantragt werden.
Also habt ihr das scheinbar nicht in Anspruch genommen...



_________________
Wir bauen ein Uno 2.0

03/17 Werkvertrag
04/17 Ausräumung Rücktrittsrecht
07/17 Küche gekauft
07/17 Finanzierung steht
07/17 Architektengespräch geführt

momentan warten wir auf das Baugrundgutachten
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 11:59 
Geselle

Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:44
Beiträge: 134
Das ist mir völlig neu das FH das macht. Habt ihr das explizit angesprochen oder kam das von FH?



_________________
Wir bauen ein Medley 3.0 300B, mit Zeltdach und LWZ 304.
Aktueller Status: eingezogen seit Mai2017
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 12:01 
Azubi

Registriert: Di 18. Apr 2017, 17:26
Beiträge: 73
Nö kam von denen... Wurde als BNK beziffert.
Dann sprechen wir das morgen nochmal bei der Bank an..
Kann Euch ja mal eine Rückinfo geben, was bei rausgekommen ist.



_________________
Wir bauen ein Uno 2.0

03/17 Werkvertrag
04/17 Ausräumung Rücktrittsrecht
07/17 Küche gekauft
07/17 Finanzierung steht
07/17 Architektengespräch geführt

momentan warten wir auf das Baugrundgutachten
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 12:04 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1821
Wohnort: Arnsberg
Wir sind bei der DiBa. Zum Zeitpunkt des Abschlusses wollten die auch 1 Jahr keine Bereitstellungszinsen haben...



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 12:04 
Azubi

Registriert: Di 18. Apr 2017, 17:26
Beiträge: 73
Bei uns hängt es noch zwischen Diba und VR-Bank...



_________________
Wir bauen ein Uno 2.0

03/17 Werkvertrag
04/17 Ausräumung Rücktrittsrecht
07/17 Küche gekauft
07/17 Finanzierung steht
07/17 Architektengespräch geführt

momentan warten wir auf das Baugrundgutachten
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 12:06 
-Moderator-

Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Beiträge: 2887
Wohnort: Weidenbach
BNK = BauNebenKosten? Das sind "weitere Positionen" die ihr in eure Finanzierung mit einbeziehen muesst. FH wird euch definitiv nicht die Bereitstellungszinsen bezahlen, ausser sie haben eine Verzoegerung vom schriftlich zugesagten Bezugstermin verursacht... dann koennt ihr sie schadensersatzpflichtig machen und die entsprechenden Kosten im Nachgang einfordern, die sie verursacht haben.



_________________
Mein Ausbauhaus-Blog
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 12:11 
Azubi

Registriert: Di 18. Apr 2017, 17:26
Beiträge: 73
Dann wird es scheinbar bankenabhängig sein.
Ich schau morgen vor dem Gespräch nochmal in unsere Unterlagen.



_________________
Wir bauen ein Uno 2.0

03/17 Werkvertrag
04/17 Ausräumung Rücktrittsrecht
07/17 Küche gekauft
07/17 Finanzierung steht
07/17 Architektengespräch geführt

momentan warten wir auf das Baugrundgutachten
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 13:10 
-Moderator-

Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Beiträge: 2887
Wohnort: Weidenbach
nicht nur Banken-, sondern auch verhandlungsabhaengig. Kommt ganz drauf an welche bereitstellungszinsenfreie Zeit du raushandel kannst, und auch welche Bereitsstellungszinsen du hinterher zahlen musst. Je mehr Zeit und je weniger ZIns desto besser... logisch.



_________________
Mein Ausbauhaus-Blog
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 14:06 
Geselle

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:05
Beiträge: 121
Wohnort: BAY
Also unser Verkäufer meinte, dass die Wohl an der Auftaktveranstaltung für alle Verkäufer auch drüber gesprochen haben, dass Sie zwecks der Bereitstellungszinsen sich irgendwas einfallen lassen würden, da ja im Moment einfach fast über ein Jahr Wartezeit zwischen Vertragsabschluss und Hausstellung ist. Aber genaueres müsste man wohl bei den Verkäufern od FH direkt erfragen.
Wir haben mit unsrer Bank einfach verhandelt und 15 Monate bereitstellungszinsfrei bekommen.



_________________
Wir bauen ein Medley 3.0 300B mit 2,15m Kniestock, LWZ 304 und KFW 55

12/16 WV
02/17 Ausräumung Rücktritt
03/17 Grundstückskauf
05/17 Architektengespräch
07/17 Vorabzüge
08/17 Bauantrag
11/17 Baugenehmigung
12/17 Bemusterung
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 14:38 
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:11
Beiträge: 180
Wohnort: Bornheim / NRW
Wobei 15 Monate bei den aktuellen Wartezeiten auch noch knapp ist. Außerdem bezahlt man das in der Regel auch wieder teuer durch einen höheren Zinssatz.



_________________
--
Stolzer Neo-Bewohner aus Bornheim/NRW
http://www.stefanpetry.com
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 14:42 
Geselle

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:05
Beiträge: 121
Wohnort: BAY
Ja wohl wahr, aber leider war nicht mehr drinnen und hat zum Glück auch keinen höheren Zins nach sich getragen.



_________________
Wir bauen ein Medley 3.0 300B mit 2,15m Kniestock, LWZ 304 und KFW 55

12/16 WV
02/17 Ausräumung Rücktritt
03/17 Grundstückskauf
05/17 Architektengespräch
07/17 Vorabzüge
08/17 Bauantrag
11/17 Baugenehmigung
12/17 Bemusterung
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 15:02 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1821
Wohnort: Arnsberg
Ok, wenn Finger sich aufgrund der langen Wartezeit etwas einfallen lassen will, ergibt dieser Thread tatsächlich Sinn. 2015 gabs das leider noch nicht. Bei uns hat es glücklicherweise auch so gepasst. Pünktlich mit dem Ende der Zinsfreiheit kamen die ersten dicken Rechnungen.



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitstellungszinsen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 15:05 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Beiträge: 1562
Wohnort: Velbert NRW
Wir haben 12 Monate bereitstellungszinsfrei in unserem Vertrag. Dieser läuft nächsten Monat aus. Wir haben aber den Großteil des Kredits schon abgerufen und da kann man für die voraussichtlich noch ca. zwei Monate die 0.3% so gerade eben verkraften...

Wir haben im Februar 2016 den WV unterschrieben, allerdings den Kreditvertrag erst im Mai 2016. Das war zwar ein wenig kritisch und Poker, aber der Zinssatz blieb zum Glück unverändert und nach heutigem Wissen hat uns das 3 Monate lang Bereitstellungszinsen gespart.



_________________
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 4 [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: