Kosten Erdarbeiten

Alles rund um die Angebotsfindung. Warum FingerHaus.
Antworten
Michael84
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44

Kosten Erdarbeiten

Beitrag von Michael84 » So 16. Apr 2017, 14:02

Hallo,

wir planen zur Zeit ein Fingerhaus.
Zu den Kosten für die Erdarbeiten habe ich ein paar Fragen. Vielleicht hat der ein oder andere schon Erfahrung.

Wir planen eine alte Scheune abzureißen und an diesem Platz das Haus zu Bauen. Leider ist die Scheune weder an Wasser/Abwasser noch an Strom angeschlossen. Die Scheune befindet sich im Rückwärtigen Bereich. Also Bauen in 2. Reihe. Dadurch müssen die Hausanschlüsse auf eine Länge von ca. 55m gelegt werden. Kann mir da vielleicht einer sagen was dafür ca. an Kosten entstehen?
Und auch für die Erdarbeiten für die Bodenplatte kann ich nicht einschätzen was auf uns zukommt. Das Grundstück ist flach und es liegt schon eine Bodenplatte von der Scheune.
Es wäre schön wenn uns hier jemand weiterhelfen kann.
VG

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1096
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Kosten Erdarbeiten

Beitrag von stevenprice » So 16. Apr 2017, 14:23

Hallo und herzlich Willkommen!
Unser Angebot für den Rohrgrabenaushub zur Entwässerung, inkl. Rohre etc. über eine Gesamtstrecke von 75 Metern liegt bei knapp 6.000 Euro.
In Summe und bei geneigtem Grundstück liegen wir bei 20.000 Euro für die Erdarbeiten auf Bodenplatte (wir müssen 1 Meter Tief ausschachten). Ob das dann reicht wird sich noch zeigen...

Bei euch kommt ja noch hinzu, dass die alte Bodenplatte entfernt und entsorgt werden muss...

Viele Grüße
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

unser-traumhaus
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Di 3. Jan 2017, 08:38
Wohnort: Ketsch
Kontaktdaten:

Kosten Erdarbeiten

Beitrag von unser-traumhaus » Mo 17. Apr 2017, 08:10

Hallo,

die Anschlusspreise könnt ihr beim Versorger erfragen, die können euch genau sagen, wie viel jeder Meter Wasser- und Stromleitung kostet. Das ist regional unterschiedlich. Ihr solltet euch aber auf einen 5-stelligen Betrag einstellen

LG


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Unseren Baufortschritt seht ihr unter: https://unser-traumhaus.blog/

Wir bauen ein Medley 3.0 mit 2,15m Kniestock auf Bodenplatte

Michael84
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44

Re: Kosten Erdarbeiten

Beitrag von Michael84 » Mo 17. Apr 2017, 13:10

Schon mal vielen dank für die antworten.
Ich werde nal versuchen bei den Versorgern die Kosten zu erfahren.
Ich denke wenn wir einen graben für den Kanal ziehen können die Versorger ihre Leitungen mit dort rein legen. Denke das es dann günstiger wird als das komplett von den Versorgern machen zu lassen.
Setze den Kanal mal mit ca.15000 EUR an. Dazu kommen dann noch die hausanschlüsse.
Die erdarbeiten für die Bodenplatte ist auch was ungewisses. Meint ihr fur die kompletten erdarbeiten für Kanal und Bodenplatte reichen ca. 30000 EUR?

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 542
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Kosten Erdarbeiten

Beitrag von SURM17 » Di 18. Apr 2017, 22:58

Ganz schwieriges Thema und das wird dir leider keiner genau beantworten können. Ein User lag auch mal bei 40.000 € meine ich. Du hast zwei Möglichkeiten: Tatsächlich einen Erdbauer fragen und auf eine faire Antwort hoffen, oder besser 40.000 € ansetzen und im besten Fall ist es weniger.

Die Erdarbeiten sind bis zum Tag X mit Begutachtung durch die Erdbauer leider eine Unbekannte.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.
Bemusterung: 28.08.
Bodenplatte: 06.11.
Hausstellung: 18.12.
Aktuell: Estrich

Michael84
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44

Re: Kosten Erdarbeiten

Beitrag von Michael84 » Fr 21. Apr 2017, 09:23

Ja, die erdbaukosten sind leider sehr lange eine unbekannte Größe.
Mit den Versorgern habebich gesprochen. Für wasser, Strom und Telefon kämen wir auf ca 4500 EUR wenn wir die erdarbeiten selbst erledigen.
Jetzt überlegen wir ob wir vorab schon ein Bodengutachten machen lassen und uns Angebote von Tiefbau unternehmen zukommen lassen. Damit könnten wir dann ca die kosten für die gesamten erdarbeiten besser einschätzen.
Leider ist in der Scheune noch eine Beton Bodenplatte. Müsste die für die Bohrungen für das Bodengutachten ganz weg? Oder kann die Bohrung auch durch den Beton durchgeführt werden?

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1096
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Kosten Erdarbeiten

Beitrag von stevenprice » Fr 21. Apr 2017, 18:05

Bohrung durch den Beton wird mit der Standardausrüstung, die die Jungs von der gagv dabei hatten wohl eher nicht funktionieren. Wenn das geht, dann wohl mit Zusatzkosten.
Ruf doch mal dort an, die geben sicher gerne Auskunft...
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Eagletim
Azubi
Beiträge: 85
Registriert: Di 12. Mär 2013, 20:34

Re: Kosten Erdarbeiten

Beitrag von Eagletim » Do 27. Apr 2017, 08:38

@Michael84: Sag aber der GAGV dass du mit Fingerhaus baust, soweit ich weiß haben die Kunden von Fingerhaus dort andere Konditionen als "normale" Kunden.

Oberfranke77
Praktikant
Beiträge: 22
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 20:29

Re: Kosten Erdarbeiten

Beitrag von Oberfranke77 » Do 11. Mai 2017, 22:08

Also ganz habe ich das mit der Bodenplatte der Scheune nicht verstanden... Aber Erdarbeiten denke ich sollte man bei normalem Boden und flachem Gelände vll um die 10.000€ einplanen. Sind so meine durchschnittlichen Erfahrungen von anderen. War bei uns auch so und da war noch der extra Kranstellplatz dabei.
Medley 300B auf Bodenplatte mit 1,30 Kniestock; LWZ 304 Trend

Antworten