Werkvertrag, Finanzierung Vorgehensweise wegen Preiserhöhung

Alles rund um die Angebotsfindung. Warum FingerHaus.
Antworten
Speedy
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Mo 15. Aug 2016, 20:06

Werkvertrag, Finanzierung Vorgehensweise wegen Preiserhöhung

Beitrag von Speedy » So 5. Mär 2017, 16:39

Hallo Hausbauherren/frauen,

wir haben von Fingerhaus ein Angebot für einen Bungalow und sind mit der Planung soweit durch. In unserem Angebot, fallen aber noch Positionen raus. Möchten auch mit Fingerhaus bauen,
wenn die Finanzierung in unser Budget passt. Um die Preise vor der Erhöhung zu halten müssten wir den Werkvertrag im März unterschreiben.
Die Finanzierung kann aber noch nicht entgültig geklärt werden (Selbständigkeit). Zieht sich da noch etwas.

Wir sollen nun den Werkvertrag unterschreiben und erhalten ein Rücktrittsrecht wenn nicht Finanzierbar. Was das bedeutet, muss ich noch klären.
Das Haus kann auch über unserem festgelegten Budget finanzierbar sein... Wir leben dann nur fürs Haus, was nicht unser Ziel ist.

Wie würdet ihr vorgehen?

Unter Druck setzen lasse ich mich bei diesen Summen ungern. Aber 3% sind 3%.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2239
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Werkvertrag, Finanzierung Vorgehensweise wegen Preiserhö

Beitrag von BigNose82 » So 5. Mär 2017, 18:00

Hallo Speedy,

das Rücktrittsrecht bei nicht zustandekommen der Finanzierung ist ja Standard und das hatte wahrscheinlich jeder hier in seinem WV. Er ist ja erst gültig wenn die Vorbehalte ausgeräumt sind, daher sollte die Unterschrift jetzt unkritisch sein.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Werkvertrag, Finanzierung Vorgehensweise wegen Preiserhö

Beitrag von Fremdbauer » Mo 6. Mär 2017, 17:31

und kaum einer hat es bisher wohl genutzt und kann somit berichten wie wertvoll es wirklich ist. Es gilt also wie immer (insbesondere nachdem jeder Verkaeufer einem andere Formulierungen "unterjubeln" kann): genau die Vertraege und die zugehoerigen Widerrufsmoeglichkeiten pruefen (lassen) und ggf. anpassen lassen vor Unterschrift. Im Zweifel muss die Pruefung ein entsprechender Fachanwalt uebernehmen, denn wenn es hart auf hart kommt koennte es bei falsche Formulierung durchaus ausreichen das FH euch eine Bank praesentiert die euch den noetigen Kredit gewaehren wuerde, egal zu welchen Konditionen.

Eagletim
Azubi
Beiträge: 85
Registriert: Di 12. Mär 2013, 20:34

Re: Werkvertrag, Finanzierung Vorgehensweise wegen Preiserhö

Beitrag von Eagletim » Mo 6. Mär 2017, 17:46

Hallo zusammen,
wir können über dieses Thema nur positiv berichten. Wir haben 2013 einen Werksvertrag mit Vorbehalt unterschrieben und mussten vom Vertrag zurücktreten. Dieses war kein Problem und uns wurden auch keine Kosten berechnet.
Nun haben wir in 2016 erneut einen Werksvertrag mit Fingerhaus gemacht und bekommen unser Haus mitte des Jahres gestellt :)

Natürlich wird hier von Fall zu Fall verschiedene sicherlich vorgegangen. Aber unsere Erfahrung damit ist sehr positiv.
Gruß
Tim

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 542
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Werkvertrag, Finanzierung Vorgehensweise wegen Preiserhö

Beitrag von SURM17 » Sa 18. Mär 2017, 22:42

Du kannst dir ein Rücktrittsrecht für den Fall der negativen Finanzierbarkeit, als auch falls du kein Grundstück findest eintragen lassen. ich weiß nicht, ob es eventuell noch weitere gibt. Wir hatten beide drin, sonst hätten wir auch nicht vorab unterschrieben.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.
Bemusterung: 28.08.
Bodenplatte: 06.11.
Hausstellung: 18.12.
Aktuell: Estrich

Eagletim
Azubi
Beiträge: 85
Registriert: Di 12. Mär 2013, 20:34

Re: Werkvertrag, Finanzierung Vorgehensweise wegen Preiserhö

Beitrag von Eagletim » So 19. Mär 2017, 21:23

Wir hatten auch noch einen anderen Grund mit reinschreiben lassen. Unser Verkäufer hat gesagt er schreibt uns da alles rein was wir wollen.

Antworten