Hausbau-Bausumme

Alles rund um die Angebotsfindung. Warum FingerHaus.
sweetsio
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 14:22

Re: Hausbau-Bausumme

Beitrag von sweetsio » So 5. Mär 2017, 14:07

Hi alica92,

Möchte dir einfach raten nochmal über den Keller nachzudenken. Unsere Nachbarn wollten auch einen Keller und haben sich dann doch für die günstigere Variante ihr Hausmodell 1 Nummer größer zu nehmen entschieden. Wir haben auf unserem fast ebenen Grundstück für unser Neo 211 auf Bodenplatte am Ende ca. 280t gezahlt (Fingerhausausbaustufe war nur Technik-Fertig, also auch viel eigenen Schweiß und Blut investiert, Küche wurde mitgenommen und nur angepasst und die Außenanlage ist auch noch nicht gemacht).

Mfg

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Hausbau-Bausumme

Beitrag von Vio300 BaWü » Mo 6. Mär 2017, 10:27

BigNose82 hat geschrieben:
Vio300 BaWü hat geschrieben:Bei uns kamen zum Keller nochmal 11000€ für ne weiße Wanne dazu. Weil der Boden nicht so toll ist, wie wir gedacht haben und wir lt. der Abwassersatzung das Drainagewasser nicht in den öffentl. Kanal ableiten dürfen.... Für sowas muss man einfach genug Puffer einkalkulieren
Puhhhh gleiche Situation war bei uns, glücklicherweise zahlt es sich aus wenn man persönlich auf die Entscheider zu geht. Weiße Wanne wäre keine Option für uns gewesen.

In unserem Fall wurde auf unseren Einwand, dass alle anderen um uns herum eine Drainage haben und ihr Wasser ableiten gesagt, dass früher sowieso anders gebaut wurde. Die Abwassersatzung steht und somit müssen wir uns daran halten. FH war auch nicht bereit, sich da auf irgendwelche Abenteuerlichen Spielchen einzulassen. Naja... die Drainage muss man auch von einer Fachfirma spülen lassen und somit haben wir jetzt halt keinen Ärger :)
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Hausbau-Bausumme

Beitrag von Vio300 BaWü » Mo 6. Mär 2017, 10:30

sweetsio hat geschrieben:Hi alica92,

Möchte dir einfach raten nochmal über den Keller nachzudenken. Unsere Nachbarn wollten auch einen Keller und haben sich dann doch für die günstigere Variante ihr Hausmodell 1 Nummer größer zu nehmen entschieden. Wir haben auf unserem fast ebenen Grundstück für unser Neo 211 auf Bodenplatte am Ende ca. 280t gezahlt (Fingerhausausbaustufe war nur Technik-Fertig, also auch viel eigenen Schweiß und Blut investiert, Küche wurde mitgenommen und nur angepasst und die Außenanlage ist auch noch nicht gemacht).

Mfg
Ich würde nicht sagen, dass die Erweiterung auf den größeren Haustyp einen Keller ersetzt :) Aber man sollte sich auf jeden Fall bewusst machen, wofür man ihn nutzen möchte. Das ist klar. Hier in unserer Gegend bekommt das Haus gleich eine ganz andere Bewertung wenn es keinen Keller hat. :!:

Gibt ja auch Leute, die ein kleines Grundstück haben, ein kleines Baufenster.... Und vielleicht auch keinen Geräteschuppen o. ä. bauen können.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2817
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Hausbau-Bausumme

Beitrag von BigNose82 » Mo 6. Mär 2017, 10:54

Vio300 BaWü hat geschrieben:...Hier in unserer Gegend bekommt das Haus gleich eine ganz andere Bewertung...
...Gibt ja auch Leute, die ein kleines Grundstück haben, ein kleines Baufenster.... Und vielleicht auch keinen Geräteschuppen o. ä. bauen können.
Volle Zustimmung!

Ergänzend möchte ich noch sagen, dass oft einfach nur die Kosten für das Projekt Keller genannt und auf die Waage geworfen werden. Was manchmal auf der anderen Seite fehlt, sind die Kosten für die (pro qm teurere) Wohnfläche, die man sich durch einen fehlenden Keller wegschneidet, die Kosten für eine solide Gartenhütte, den fehlenden Komfort.
Bitte versteht das nicht als Werbung für den Keller als non plus ultra, sondern als Anregung mal beide Seiten zu betrachten.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

sweetsio
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 14:22

Re: Hausbau-Bausumme

Beitrag von sweetsio » Mo 6. Mär 2017, 16:56

@ Vio300BaWü

Es sollte nur nochmal eine Anregung sein. Wenn man kein größeres Budget hat sollte man vielleicht über Alternativen nachdenken. Alica92 hat ja schon geschrieben evtl. auf eine Garage zu verzichten.

Antworten