Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Alles rund um die Angebotsfindung. Warum FingerHaus.
Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1423
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von ThorstenR » Fr 10. Feb 2017, 10:24

Bei uns standen 15 Monate drin.
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 601
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von Elphaba206 » Fr 10. Feb 2017, 11:14

Hi. Du hast ja geschrieben, bis Hausübergabe. Das bedeutet nach etwa 17 - 18 Monaten hattet ihr dann den Stelltag.
Dieser ist das entscheidende für die Preisbindung.
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2201
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 10. Feb 2017, 11:24

Welche Aktion (Hausmontage, Beginn der Bodenplatte,..) wirklich maßgeblich für die Preisbindung ist konnte oder wollte der Verkäufer uns damals nicht genau sagen. Er war der Meinung es ist die Bodenplatte. Hausmontag klingt für mich aber realistischer und ich denke darauf wird sich Frankenberg im Zweifelsfall auch beziehen wenn sie eine Nachforderung stellen.

Unser Verkäufer hat uns übrigens eine Erhöhung von 15 Monaten auf 16 Monate als Riesenakt verkauft.
Er müsse sich dafür mit dem Verkaufschef schon gaaanz weit aus dem Fenster lehnen um uns das anbieten zu können.
Wahrscheinlich habt ihr Eure 17-18 Monate ganz easy bekommen. Naja Verkäufer halt... :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

b54
-Moderator-
Beiträge: 3835
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von b54 » Fr 10. Feb 2017, 11:38

Ich würde auch vermuten, das das dann bis Hausstellung gilt mind., da ja dann der größte Teil schon fakturiert wurde. Die Bodenplatte macht ja grade mal 5 % der Summe aus. Genauso wie die Ausführungspläne, da kommt ja die erste 5 % Rechnung.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

eab
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: Di 29. Mai 2012, 21:45

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von eab » Sa 11. Feb 2017, 22:44

Wir haben ganz aktuell 16 monate preisbindung, Preiserhöhung wurde aber erst für 01.04. Angekündigt?!

stmole
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Di 19. Jul 2016, 20:42

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von stmole » Mo 12. Jun 2017, 10:59

HB-NH2015 hat geschrieben:Welche Aktion (Hausmontage, Beginn der Bodenplatte,..) wirklich maßgeblich für die Preisbindung ist konnte oder wollte der Verkäufer uns damals nicht genau sagen. Er war der Meinung es ist die Bodenplatte. Hausmontag klingt für mich aber realistischer und ich denke darauf wird sich Frankenberg im Zweifelsfall auch beziehen wenn sie eine Nachforderung stellen.

Unser Verkäufer hat uns übrigens eine Erhöhung von 15 Monaten auf 16 Monate als Riesenakt verkauft.
Er müsse sich dafür mit dem Verkaufschef schon gaaanz weit aus dem Fenster lehnen um uns das anbieten zu können.
Wahrscheinlich habt ihr Eure 17-18 Monate ganz easy bekommen. Naja Verkäufer halt... :-)
wir wollten das damals auch genau verstehen. Im Vertrag steht glaube ich sowas wie "Baureife".
Im Gespräch mit dem Verkäufer wurde es so aufgelöst, dass Baureife bedeutet, dass man ein baureifes Grundstück zur Verfügung gestellt und alle seine Aufgaben erledigt hat - wenn die Babauung aufgrund von FH-Planung später ist, hat das keine Auswirkungen.
Alles andere hätte ich auch nicht nachvollziehen können: wenn ich als Bauherr ein für die Bebauung fertiges Grundstück bereitstelle, aber FH aufgrund von der hohen Nachfrage länger braucht um es zu bebauen, kann es nicht Grundlage für eine Preiserhöhung sein.

Bei uns wird es mit der Bebaubarkeit leider auch >15 Monate sein, (wahrscheinlich ca. 18 Monate) da Neubaugebiet und die Erschließung zieht sich.
Ich hoffe hier aber auf Entgegenkommen von FH, da wir damals bereits sehr früh den WV unterschrieben haben, da für uns klar war, dass wir definitiv mit FH bauen werden. Wir hätten genauso gut ein halbes Jahr später zum gleichen Preis unterschreiben können - daher hoffe ich nicht das FH die Kunden, die sich früh an sie binden, bestraft. Denn das Argument "man kommt dann auch früher dran" habe ich zumindest nach aktueller Planung nicht gesehen - mein Gefühl ist, dass man bei Auflösung des Rücktrittsrechts "ganz normal" in die Warteschlange eingruppiert wird.

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2201
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 12. Jun 2017, 11:29

stmole hat geschrieben:mein Gefühl ist, dass man bei Auflösung des Rücktrittsrechts "ganz normal" in die Warteschlange eingruppiert wird.
Das ist richtig.
Der Zeitgewinn durch frühe Unterschrift aber mit Vorbehalt ist minimal.
Vielleicht die 1-2 Wochen die FH für die Vertragsbestätigung braucht.
Die frühe Unterschrift ist also eigentlich nur um sich wechselseitig den Preis / Zuschlag zu sichern.

Sollte der Vorbehalt nicht das Grundstück sondern die Finanzierung sein, dann könnte man die Planungsphase auch schon vor Ausräumung des Vorbehalts beginnen.
Dann muss man die aber natürlich bezahlen sollte es doch nicht zum Bau kommen.
Ich glaub in unserem Vorbehaltsformular gab es diese Option für ca. 3T€.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3399
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von BigNose82 » Mo 12. Jun 2017, 11:43

Der Text in der Bestätigungsmail unserer Kundenbetreurin auf die Ausräumung der Vorbehalte war wörtlich: "...und nehmen Sie nun in die Lieferterminplanung auf". Bis zu diesem Tag waren wir für den Produktionsfluss und die Terminplanung also gänzlich unsichtbar. Denke nicht, dass sich da etwas dran geändert hat. Die Unterzeichnung des WV bringt einem zeitlich gesehen rein gar nichts, außer der Fixierung des Angebotspreises für ein bestimmtes Zeitfenster.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 601
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von Elphaba206 » Mo 12. Jun 2017, 11:52

Da es für uns wichtig war, hatten wir es genau erfragt und Tag für die Preisbindung ist Hausstellung.

Bei uns hat sich, durch den Verzug der Erschließung, letzendes alles immer wieder und wieder verschoben, so dass wir auf jeden Fall aus der Preisbindung rausgeflogen wären bzw. sind. 2-3 Monate wäre auf Kulanz von Fingerhaus möglich gewesen, aber mehr dann auch nicht.

Ansonsten sollte ihr das bei eurem Kundenberater auf jeden Fall nochmal erfragen.
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 337
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von caphiwe » Mo 12. Jun 2017, 12:01

HB-NH2015 hat geschrieben:
stmole hat geschrieben:mein Gefühl ist, dass man bei Auflösung des Rücktrittsrechts "ganz normal" in die Warteschlange eingruppiert wird.
Das ist richtig.
Der Zeitgewinn durch frühe Unterschrift aber mit Vorbehalt ist minimal.
Vielleicht die 1-2 Wochen die FH für die Vertragsbestätigung braucht.
Die frühe Unterschrift ist also eigentlich nur um sich wechselseitig den Preis / Zuschlag zu sichern.

Sollte der Vorbehalt nicht das Grundstück sondern die Finanzierung sein, dann könnte man die Planungsphase auch schon vor Ausräumung des Vorbehalts beginnen.
Dann muss man die aber natürlich bezahlen sollte es doch nicht zum Bau kommen.
Ich glaub in unserem Vorbehaltsformular gab es diese Option für ca. 3T€.
Die Option kannst aber auch in der Pfeife rauchen...haben wir auch gemacht und sind jetzt trotzdem bei 14 Monate ab Ausräumung. Würden wir so auch nicht mehr machen. Beim nächsten Haus nur noch mit festem Liefertermin. Und wenn das nicht gemacht wird würde ich mir einen anderen Anbieter suchen.

stmole
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Di 19. Jul 2016, 20:42

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von stmole » Mo 12. Jun 2017, 12:35

Elphaba206 hat geschrieben:Da es für uns wichtig war, hatten wir es genau erfragt und Tag für die Preisbindung ist Hausstellung.

Bei uns hat sich, durch den Verzug der Erschließung, letzendes alles immer wieder und wieder verschoben, so dass wir auf jeden Fall aus der Preisbindung rausgeflogen wären bzw. sind. 2-3 Monate wäre auf Kulanz von Fingerhaus möglich gewesen, aber mehr dann auch nicht.

Ansonsten sollte ihr das bei eurem Kundenberater auf jeden Fall nochmal erfragen.
in Zeiten in denen es keine Verzögerungen durch starke Nachfrage gibt passt das ja, aber ich glaube rechtlich ist das sehr kritisch, wenn FH Preissteigerung aufgrund von Verzögerung, die sie selbst zu verantworten haben, weitergeben würde. Ich zumindest würde höheren Preis durch Verzögerung von FH nicht akzeptieren.

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 601
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von Elphaba206 » Mo 12. Jun 2017, 13:08

Das mag sein, aber möchtest Du wegen dem Passus dann im Fall der Fälle versuchen gegen Fingerhaus rechtlich vorzugehen?
Ich denke es wird schon schwer rechtlich einzuordnen, wann eine Verzögerung "durch Fingerhaus zu verantworten" ist? Normale Lieferzeiten fallen da vermutlich nicht drunter.

Wir hätten das schlicht und ergreifend genau nachfragen müssen, bevor wir unterschrieben haben. Die Nachfrage bei Fingerhaus war in 2015/2016 auch sehr hoch und die Auftragslage mehr als gut. Wir haben nicht nachgefragt, weil es für uns (wie für dich) logisch erschien, dass wir im Laufe der Preisbindung nur alle von uns zu erledigenden Dinge beiseite schaffen müssen (Grundstück, Finanzierung, Planungsunterlagen) und damit die Bindung einhalten.
Ist aber leider nicht so...
Wäre es schön gewesen, hier genau drauf hingewiesen zu werden? Sicher. Hätten wir uns das am besten aber nochmal detailiert nachgefragt. Jep, aber leider gelaufen und kommt auf die Liste der Dinge, die man beim nächsten Mal definitiv besser machen würde!
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

stmole
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Di 19. Jul 2016, 20:42

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von stmole » Mo 12. Jun 2017, 13:17

Wie geschrieben wir hatten es mit dem Verkäufer diskutiert und das Verständnis klargestellt, dass ein baureifes Grundstück bereitgestellt sein muss - für mich geht es aktuell daher nur um Zeitfenster zwischen Ablaif Preisgarantie und Baureife.

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 601
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von Elphaba206 » Mo 12. Jun 2017, 13:28

Dann hoffe ich, dass euer Verkäufer dann für den Fall der Fälle auch gerade steht, sollte es nicht so sein. Toitoitoi
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

bert
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Preiserhöhung zum 01.03.2017!

Beitrag von bert » Mo 16. Okt 2017, 07:06

Moin,
Wir sind gerade in der Planungsphase.. Vorabzüge checken und unterschreiben.. und dann fängt man ja so langsam an, sich über einige Dinge gedanken zu machen. Wie mache ich dies und das und da ist das Forum hier super. Es gibt fast nichts was es nicht schon gab :D

Zum Thema zurück, ich glaube unser Verkäufer hat ein bisschen geflunkert. Wir waren am 02.04 bei unserem Verkäufer um mal die Lage zu checken. Waren auch eig vorher schon ziemlich sicher, dass wir mit Fingerhaus bauen deshalb ist mir das auch egal. Wir bauen ja mit Fingerhaus und nicht mit dem Verkäufer.
Er hatte zu uns gesagt, "Es ist kein Aprilscherz, Fingerhaus hat die Preise zum 31.03 erhöht, falls Sie sich eh schon sicher sind, können wir einen Werkvertrag mit Rücktrittsrecht unterschreiben. Dann haben Sie trotzdem noch die Flexibilität, aber den alten Preis". Vertrag wurde dann auf den 31.03 zurückdatiert.

Oder hat Fingerhaus tatsächlich erst zum 31.03 erhöht?

Gruß
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Antworten