Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 19:02
Klick ---> Viel Infos rund ums Bauen findest du hier im FingerHaus Wiki <--- Klick

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 3 von 4 [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Mo 27. Jul 2015, 22:50 
Ingenieur

Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Beiträge: 641
Wohnort: Stutensee
@ robinson,

auch als außenstehender darf man sich darüber wundern wo doch damit geworben wird, dass die statik inklusive ist und nix extra kostet.
normal ist ja in meinen augen, dass ich ein haus plane, es dann statisch berechnet wird und dann so gebaut wird. erst ne statik machen, dann umplanen und danach wegen ner neuberechnung geld verlangen ist.... naja....suboptimal.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Mo 27. Jul 2015, 23:28 
Azubi

Registriert: Fr 25. Jul 2014, 19:32
Beiträge: 38
Genau das verstehe ich auch nicht richtig man muss doch davon ausgehen, dass beim Architektentermin noch Sachen geändert werden vor allem weil es, wenn ich das richtig verstanden habe, ja teilweise um Änderungen wegen des Bebauungsplans geht. Also wieso wird die Statik vor Abnahme der Pläne ,die zur Grundlage der Baugenehmigung dienen, berechnet?
Ich wollte auch nur berichten wie es bei uns war in der Hoffnung, dass es vielleicht jemandem bei den Verhandlungen oder sonstigem hilft.
Falls ich jemandem auf die Füsse getreten bin tut es mir leid.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 28. Jul 2015, 06:10 
-Moderator-
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Beiträge: 2227
Wohnort: Fernwald (Hessen)
Es ist Typenhaus. Das wird einmal berechnet und fertig. Wenn sich nichts ändert, kostet es halt nichts. Der Nachweis wird durch den Kopierer gejagt und das wars. Aber wehe wenn...



_________________
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Di 28. Jul 2015, 14:04 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Beiträge: 1763
Wohnort: Kirchhain
Was auch Sinn macht. Man kann ja viel am Grundriss anpassen, was die Typenstatik nicht tangiert und dann keinen Mehrpreis auslöst.

Wenn aber Kniestock und Dachneigung geändert werden sollen, muss wohl neu gerechnet werden. Finde das Vorgehen nicht ungewöhnlich. Ich kann doch auch nicht den Grundpreis eines 105 PS Golf nehmen und dann davon ausgehen, dass der 140
PS fast nicht teurer ist, weil kaum teureres Material oder so...



_________________
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Di 28. Jul 2015, 14:21 
Praktikant

Registriert: Do 18. Dez 2014, 11:56
Beiträge: 17
Dann möge man halt vom 140PS Golf ausgehen, den es auch als Typenhaus gibt und für den die Statik (Windschnittigkeit bzw. Dachneigung außen vor gelassen) bereits berechnet ist... Der 105PS Golf ist noch nicht produziert. Der Autoverkäufer meinte vor Vertragsunterzeichnung "Das klären Sie alles mit dem Architekten".
Ich werde berichten, wenn es etwas neues gibt...



_________________
Wir bauen ein Medley 300 mit Keller und 1,50m Kniestock bei 30° Dachneigung.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Di 28. Jul 2015, 14:40 
Azubi

Registriert: Fr 25. Jul 2014, 19:32
Beiträge: 38
Genau das störte mich auch bei sehr vielen Firmen, dass man immer auf den Architekten verwiesen wurde und dann die Kosten die da noch auf einen zukommen gar nicht abschätzen kann. Aber das hängt wohl auch stark vom Berater ab. Ich bin mir nicht sicher, dass der Vergleich mit dem Golf sehr glücklich gewählt hier geht es schliesslich um die wichtigste Investition die man in seinem Leben tätigt. (Auch wenn uns so mancher Berater diverser Firmen stark an einen Gebrauchtwagenverkäufer erinnerte)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Di 28. Jul 2015, 15:53 
Praktikant

Registriert: Do 18. Dez 2014, 11:56
Beiträge: 17
Sodele, hat zwar etwas gedauert, aber jetzt ist die Welt wieder in Ordnung. Fingerhaus ließ mit sich sprechen und für die angebotene Preissenkung hätte ich bei Autoscout die freie Auswahl unter 8119 verschiedenen VW Golfs ;-)



_________________
Wir bauen ein Medley 300 mit Keller und 1,50m Kniestock bei 30° Dachneigung.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Mi 29. Jul 2015, 10:15 
Adminöse
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2009, 18:33
Beiträge: 547
Wohnort: Hilden
Soweit ich weiß fallen für diese Änderungen nur Kosten bei einem Aktionshaus an. Uns hat der Fachberater es damals so erklärt, dass es für die Aktionshäuser vorgefertigte Statiken gibt, die nur geringfügig angepasst werden müssen, das wäre auch ein Grund warum die Aktionshäuser günstiger sind, als die anderen Häuser. Sollte es aber durch Änderungen nötig werden eine zweite neue Statik zu erstellen, so ist diese nicht im Leistungsumfang enthalten. Bei den anderen Häusern werden wohl die Statiken immer individuell erstellt.



_________________
Wir wohnen in einem Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte.
http://www.bautagebuch.podubrin.de/
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Mi 29. Jul 2015, 10:45 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26
Beiträge: 1481
Ich wusste nicht mal, dass es bei FH Aktionshäuser gibt?



_________________
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2015, 13:32 
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40
Beiträge: 564
hmmmm - also bei uns hat eine Kniestockerhöhung um 30 cm 2850 Euro gekostet.... Schon sehr komisch!
Normal sind es doch rund 1000 Euro pro 10 cm.... Das mit 60 cm für 2850 Euro kann ich irgendwie nicht glauben...

Auch wir bauen ein Medley 300



_________________
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2015, 21:04 
Geselle

Registriert: Sa 19. Apr 2014, 23:01
Beiträge: 150
Wohnort: Saarland
Bei unserem Neo 100 waren die 30cm Kniestockerhöhung für 4530€ zu haben... mag mir da mal jemand die FingerHaus-Preisgestaltung erklären?



_________________
Wir wohnen in einem Neo 131 (nur innen ganz anders) mit 1,6m Kniestock im Saar-Pfalz-Kreis

Eingezogen
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2015, 21:10 
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Nov 2014, 12:47
Beiträge: 213
Bei Schmagges ist ja das Dach auch kleiner geworden von 38 auf 30 Grad.
Das wird ja gegengerechnet.



_________________
Wir bauen ein Medley 400 auf Bodenplatte mit 1,60m Kniestock 30 Grad Dach und Wintergarten in NRW!
Status: Baugenehmigung ist da! Warten auf den ersten Baustellentermin.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2015, 21:17 
Geselle

Registriert: Sa 19. Apr 2014, 23:01
Beiträge: 150
Wohnort: Saarland
So im direkten Vergleich mit DerSascha mit dem 300er Medley, das definitiv die größeren Außenmaße hat, finde ich es aber trotzdem merkwürdig...



_________________
Wir wohnen in einem Neo 131 (nur innen ganz anders) mit 1,6m Kniestock im Saar-Pfalz-Kreis

Eingezogen
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: Do 6. Aug 2015, 08:53 
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40
Beiträge: 564
Jepp, schon sehr strange... Und wir bauen auch mit WiGa - da macht die Kniestockerhöhung auch noch was aus....



_________________
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Änderung der Dachneigung und des Kniestocks
BeitragVerfasst: So 9. Aug 2015, 10:42 
Praktikant

Registriert: Do 18. Dez 2014, 11:56
Beiträge: 17
Sind letztlich bei 3500 gelandet, nachdem ich bei Fingerhaus angerufen hatte. Ist okay für uns...



_________________
Wir bauen ein Medley 300 mit Keller und 1,50m Kniestock bei 30° Dachneigung.
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 3 von 4 [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron