Elektrische Rolläden

Alles rund um die Angebotsfindung. Warum FingerHaus.
neo111
Ingenieur
Beiträge: 448
Registriert: Di 16. Apr 2013, 18:27

Elektrische Rolläden

Beitrag von neo111 » Di 26. Nov 2013, 18:10

Wer kann mal sagen was die elektrischen Rollos von FH kosten ? Wir brauchen so 11 Stk. was hat FH im Angebot sind Schalter dabei oder per Funk? Danke für eure Hilfe :TR

Gruss neo :hallo

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1466
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von guennischmidt » Di 26. Nov 2013, 18:46

VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

neo111
Ingenieur
Beiträge: 448
Registriert: Di 16. Apr 2013, 18:27

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von neo111 » Di 26. Nov 2013, 19:23

Danke ist Somfy oder?

Benutzeravatar
A&M
Geselle
Beiträge: 136
Registriert: So 21. Okt 2012, 10:16

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von A&M » Di 26. Nov 2013, 20:14

Somfy kostet 3980,- € inkl. 10 elektr. Antriebe. Jeder weitere 390,- €.
Bravur 180 mit Keller in NRW
Eingezogen

neo111
Ingenieur
Beiträge: 448
Registriert: Di 16. Apr 2013, 18:27

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von neo111 » Di 26. Nov 2013, 20:38

Okey gibt es noch weiter Hersteller?

Benutzeravatar
Axel
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:11
Wohnort: GM

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Axel » Di 26. Nov 2013, 22:45

neo111 hat geschrieben:Okey gibt es noch weiter Hersteller?
Wir haben in jeden Rolladenkasten Strom legen lassen und dann direkt im Bad und Gäste-WC, bevor die Fliesen an die Wand kamen, die Gurte weggeschmissen und Motoren mit Funkschalter von JAROLIFT (http://www.jalousiescout.de) eingebaut. Die anderen Räume rüsten wir dann nach und nach um, wenn dort mal wieder tapeziert wird.

Grüße aus dem Haus

Axel
Wir bauten ein Medley 400 mit 1,60-Kniestock ohne Keller mit Wintergarten, Carport, Kamin und Erdwärme
Werkvertrag: März 2011 - Baugenehmigung: März 2012
Fundamente: April 2012
Hausaufbau, Elektrik, Wasser, Estrich: Mai 2012
Einzug: August 2012

Benutzeravatar
Schmiddibär
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Do 12. Dez 2013, 15:53

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Schmiddibär » Fr 13. Dez 2013, 12:04

Also nachrüsten ist allgemein überhaupt kein Problem?
AKTUELL: Alles noch in Planung
Wir sind noch bei fast allem unsicher...
...hoffentlich ändert sich das bald ;)

Benutzeravatar
Axel
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:11
Wohnort: GM

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Axel » Fr 13. Dez 2013, 17:26

Schmiddibär hat geschrieben:Also nachrüsten ist allgemein überhaupt kein Problem?
Wenn Strom im Kasten ist, dann nicht. Wenn da natürlich keine Leitung hinführt, dann muss erst eine gelegt werden. So schraubt man die vier oder fünf (waren es - glaube ich) Schrauben raus und nimmt die Kunststoffabdeckung vom Rolladenkasten ab. Dann - oder vorher :-) - lässt man die Rollade runter, montiert das Band ab und löst auch die Rollade von der Welle. Die muss man dann einmal ausbauen, was relativ einfach geht. Allerdings sitzen die rechts stramm in den Halterungen. Der Rolladenmotor wird dann nach Anleitung hineingeschoben, die Welle wieder eingesetzt und der Rolladen festgeschraubt. Danach wird das Stromkabel angeschlossen, die Rollade programmiert (Endpunkte) und der Kasten wieder zugemacht. Das Loch für den Rolladengurt verstopft man vorher gut mit Styropor und spachtelt es in der Wand zu. Ebenso macht man das mit dem "Fach" für den Rolladengurt.

Danach kommt die neue Tapete drauf, der Funkschalter an die Wand - fertig :-).

Grüße aus dem Haus

Axel
Wir bauten ein Medley 400 mit 1,60-Kniestock ohne Keller mit Wintergarten, Carport, Kamin und Erdwärme
Werkvertrag: März 2011 - Baugenehmigung: März 2012
Fundamente: April 2012
Hausaufbau, Elektrik, Wasser, Estrich: Mai 2012
Einzug: August 2012

NickNickel
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 21:03

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von NickNickel » Mi 1. Jan 2014, 21:05

Was kostet das denn wenn man sich strom in den rolladenkasten legen lässt?

neo111
Ingenieur
Beiträge: 448
Registriert: Di 16. Apr 2013, 18:27

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von neo111 » Mi 1. Jan 2014, 22:58

Oh , das haben wir nicht gefragt haben uns fürs Somfy Tahoma entschiede für die Rolläden.

Benutzeravatar
Axel
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:11
Wohnort: GM

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Axel » Do 2. Jan 2014, 09:58

NickNickel hat geschrieben:Was kostet das denn wenn man sich strom in den rolladenkasten legen lässt?
Hmmm, ich meine, dass der Preis dem eines normalen Lichtauslasses entsprochen hätte (wie z. B. für eine Spiegelleuchte im Badezimmer). Allerdings hatte Fingerhaus im Werk vergessen die entsprechenden Dosen neben den Rolladengurten zu legen, was wir ursprünglich (wegen der nicht ganz so gelungenen Beratung während der Bemusterung) geplant hatten. Der Elektriker vor Ort sagte dann, dass es jetzt vom Aufwand egal sei, ob er die Kabel in die Kästen lege (jeden Kasten aufmachen, die Kabel dort festkleben und anschließend natürlich auch die Kästen wieder schließen) oder die Dosen einzubauen. Wir haben uns dann für die Kabel in den Kästen entschieden - und würden das auch so immer wieder machen.

Grüße aus dem Haus

Axel
Wir bauten ein Medley 400 mit 1,60-Kniestock ohne Keller mit Wintergarten, Carport, Kamin und Erdwärme
Werkvertrag: März 2011 - Baugenehmigung: März 2012
Fundamente: April 2012
Hausaufbau, Elektrik, Wasser, Estrich: Mai 2012
Einzug: August 2012

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von CarstenK » Di 29. Apr 2014, 23:57

Wer hat alles das Somfy-System und ist zufrieden? Wir überlegen, hiermit die Rolläden und ggfs. die Terassenmarkise zu steuern.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Sauerländer
Ingenieur
Beiträge: 344
Registriert: Di 14. Aug 2012, 16:30

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Sauerländer » Mi 30. Apr 2014, 10:43

Wir haben Somfy und sind sehr zufrieden damit.

Neben der Steuerung über I-Phone und I-Pad finden wir die dazugehörigen Funksender sehr praktisch. Zum Teil haben
wir diese an die Wand geschraubt, zum Teil liegen sie aber auch in der Schublade. Zusätzlich gibt es noch eine
Zentrasteuereinheit, die etwa die Maße einer TV-Fernbedienung hat.

Einzig die Gebühr für die einmalige Einrichtung von 300 € erschliesst sich nicht wirklich, allerdings hat uns unser
Bemusterer hinreichend darüber informiert.

Benutzeravatar
A&M
Geselle
Beiträge: 136
Registriert: So 21. Okt 2012, 10:16

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von A&M » So 10. Aug 2014, 17:53

Die Gebühr ist weggefallen. Ich habe unsere Tahoma-Box letzte Woche eingerichtet und habe mich gewundert, warum es ohne Auswahl der Zahlungsvariante (einmalig / monatlich) funktioniert hat. Auf der Somfy Homepage (Presseportal, Publikumspresse) bin ich fündig geworden. Man hat die Nutzergebühr gestrichen.
Bravur 180 mit Keller in NRW
Eingezogen

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von CarstenK » So 10. Aug 2014, 17:54

Na, das ist doch mal ne gute Nachricht. Wir werden uns auch für die Somfy-Lösung entscheiden.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Antworten