VIO 400 in Süd-BW

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
bobokoko
Geselle
Beiträge: 200
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Mi 3. Okt 2018, 08:28

Endlich mal ein Bild von unserer Küche ... hatten zuletzt noch die Fronten, Griffe und Arbeitsplatte ausgesucht. Leider entspricht der Farbton hinter den Hochschränken nicht dem blau, wie wir es im Küchenstudio gesehen hatten. Dort hatte uns die FarbKombination mit dem Currygelb des Hängeschrankes direkt zugesagt, deshalb wollten wir die Wand, bzw. das was noch übrig ist, hinter den Hochschränken farbig streichen
D97D37F9-07C4-416F-BE13-32EA5C84B69D.jpeg
Zwischenzeitlich sind wir allerdings am überlegen die Küchenwände sogar rundum in einem leichten Grauton zu streichen :denk

bobokoko
Geselle
Beiträge: 200
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Mi 10. Okt 2018, 11:59

Kleines Update:
Zwischenzeitlich hat sich Schilling mit dem versorgerantrag gemeldet. Haben wir unterschrieben und eingereicht.
Bauantrag ist, zumindest vom Gemeinderat, positiv bescheidet worden. Wir sind gespannt was das Landratsamt zu unseren Ausnahmen sagt :)

bobokoko
Geselle
Beiträge: 200
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » So 21. Okt 2018, 17:31

Da ich die LAN Verkabelung in eigenleistung plane habe ich mal eine Frage zum HWR.
Ich plane einen kleinen (9He) Netzwerkschrank etwa auf Augenhöhe an die Wand hin zur Treppe. Kann mir jemand sagen, ob das überhaupt planungstechnisch passt? So wie ich das bisher gesehen habe auf den Unterlagen ist hier der Zählerkasten (ZK) geplant... wieviel Platz ist hier denn effektiv? Problem ist, dass an dieser Wandseite noch die Türe aufgeht.

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2184
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von HB-NH2015 » So 21. Okt 2018, 20:30

Verstehe ich nicht genau wo beim ZK Du den Netzwerkschrank hinmachen willst?
Darüber? Darunter? Daneben?

DIe Frage (an FH am Besten) wäre ja ob der Stromkasten in der endgültigen Größe in Euren Plänen ist, dann kannst Du dir selbst ausmessen ob der Netzwerkschrank noch links daneben passt.

Darüber könnte knapp werden. Wobei bei uns dort auch noch eine Haeger-Box (leer) ist für ggf. später mal irgendwelche Installationen "intelligenter" Stromzähler (lt. Schilling, wir hatten nix diesbezügliches bestellt die haben das einfach dahin montiert).
Auch etwaige PV-Vorbereitung (Zugdraht im Leerrohr) kommt da oben raus.

Ggf. passt etwas darunter, wir haben da 2 Wasserkisten übereinander stehen.

ABER ich bin mir nicht sicher ob Schilling da mitspielt wenn ihr an der gleichen Stelle von oben mit den Kabeln rauskommt wie sie und dann Strom und Netzwerk wild durcheinanderliegt und dann in der Nähe vom Stromkasten dann irgendwo aus der Wand rauskommt...

Unser Netzwerkschrank (12 HE) ist sehr hoch angebracht, neben der Tür.
Wir können ohne Probleme drunter stehen aber zum Einbau von Geräten benötigt man eine Leiter. Man muss aber später selten dran wenn erst mal alles läuft.


Hier siehst Du mal wie wenig Platz über dem Stromkasten (rechts) ist: http://www.fingerhaus-forum.de/download ... &mode=view

Unser Schrank (12 HE): http://www.fingerhaus-forum.de/download ... &mode=view
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

bobokoko
Geselle
Beiträge: 200
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » So 21. Okt 2018, 20:59

Ahja Danke mal für die Bilder. Jetz kann ich mir das zumindest mal vorstellen :)
Gleiches Modell hatte ich auch vorgesehen, nur eben 9HE. Ist das von digital, gell?
Vorgestellt hatte ich mir das neben dem Kasten. Aber ggf. kommt der Schrank auch rechts von der Tür an die wand wo auch WM und TR stehen. Mal schauen.
Ich denke ich kläre das bei der Bemusterung

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2184
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von HB-NH2015 » So 21. Okt 2018, 21:30

"Digitus" :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

bobokoko
Geselle
Beiträge: 200
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » So 21. Okt 2018, 21:51

Ups, ja meinte ich :lol:
Blöde Korrektur...

bobokoko
Geselle
Beiträge: 200
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Mo 29. Okt 2018, 11:48

Bei uns geht es mittlerweile voran. Die Erschließung ist in vollem Gange.
In diesem Zuge haben wir die Mauer, welche weg muss, damit wir überhaupt eine Zufahrt zum Grundstück haben, rausheben lassen.
Also ich weiß ja nicht was man damit wollte (früher), aber eine Bunkermauer ist auch nicht größer...
Dateianhänge
IMG-20180928-WA0000.jpeg
Hier die ersten Versuche....
IMG_20180929_110155.jpg

bobokoko
Geselle
Beiträge: 200
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Mo 29. Okt 2018, 11:49

Und schließlich das Ergebnis mit Bagger.... :what2
Dateianhänge
IMG_20181024_170258.jpg
IMG_20181024_170221.jpg
Der Baggerführer meinte was von 4to...

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von wosch87 » Mo 29. Okt 2018, 13:01

Naja, Beton ist schwer... 80 bis 100cm Frosttiefe... Scheint mir jetzt alles nicht mortz überdimensioniert.
Aber klar, ohne ordentliche Maschinerie wird das nichts. So soll es aber doch auch sein, wenn man etwas betoniert :D

bobokoko
Geselle
Beiträge: 200
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Mo 29. Okt 2018, 13:03

Naja, für nen popligen Maschendrahtzaun... Also ich weiß ja nicht :denk
Jedenfalls rammt uns kein LKW ins Haus rein :lol:

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 329
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von wosch87 » Mo 29. Okt 2018, 13:27

Ach wenn ich mir überlege was meine Kinder / Enkel mal aus der Erde holen müssen, wenn sie die Schaukel weg haben wollen :D

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2184
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 29. Okt 2018, 13:35

Zur Befestigung von 50m Bordsteinen und den Palisaden beim Eingangspodest haben wir 4,3 to Beton (trocken ohne Wasser versteht sich) verwendet....
Die Mischmaschine hats aber auch gefressen wie nix und Schwiegervati hat immer aus den Vollen geschöpft beim einbetonieren ... :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

bobokoko
Geselle
Beiträge: 200
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Mo 29. Okt 2018, 13:52

wenn man bedenkt dass es sich um lediglich ca. 7m gehandelt hat, finde ich das leicht überdimensioniert :-)
ganz zu schweigen, was man heute dafür blechen müsste
ich bin jedenfalls froh, dass das gelumps endlich raus ist. jetzt bin ich nur mal gespannt was uns die entsorgung kostet

bobokoko
Geselle
Beiträge: 200
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Fr 2. Nov 2018, 11:27

so und wieder etwas gelernt... da wir uns nun doch für retentionszisterne entschieden haben, anstelle der versickerungsmulde mit notüberlauf, können wir uns auch den kontrollschacht für das regenwasser sparen :D
in unserem fall spart das knapp 30m rohrgraben + kg-rohr und eben den kontrollschacht.
jetzt warten wir "nur" noch auf das angebot des letzten tiefbauers

Antworten