Unser Neo 211 im Westerwald

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
minimau
Praktikant
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Aug 2017, 15:15

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von minimau » Do 26. Jul 2018, 22:09

Ich melde mich mal wieder mit Neuigkeiten und ein paar Fragen.

Bald bekommen wir unsere Vorabzüge mit der Mehr-/Minderkostenrechnung, da sind wir sehr gespannt drauf!

Heute haben wir uns mit einem Tiefbauer getroffen. Also, die Erdarbeiten sind echt so eine blöde Hürde. Der Tiefbauer sagt etwas anderes als der Kundenbetreuer und wir müssen entscheiden :what Dann haben wir für die Erdarbeiten 22k eingeplant und hoffen, dass das ausreicht. Wir müssen ein Gründungspolster mit einer Stufe haben, dass ich Durchschnitt 95 cm stark ist. Dann kann es sein, dass es, wenn die Erdarbeiten in niederschlagsreicher Zeit gemacht werden, Zusatzkosten wegen Entwässerung oder ähnlichem entstehen. Jetzt werden die Erdarbeiten wohl im März stattfinden, damit das Haus hoffentlich im April kommen kann (wir hoffen, dass wir nach vorne rutschen, momentan ist die Stellung für Juni geplant). Habt ihr Erfahrungen damit? Unser Boden ist wohl sehr lehmig und dadurch wasserempfindlich?
Der Tiefbauer hat vorgeschlagen, dass er die Erdarbeiten schon im Herbst durchführt und das Gründungspolster dann mit ner Folie abgedeckt wird, bis dann im Frühjahr die Bodenplatte kommt. Was haltet ihr davon?

Dann ist bei uns die Frage nach der Gestaltung des Gartens. Machen wir nur eine Stützmauer zum Nachbarn hin und haben dann Terrasse und Garten auf einer Ebene? Oder machen wir eine zweite Stützmauer bei der Terrasse und haben dadurch zwei Ebenen? Im Bebauungsplan steht, dass Mauern nicht höher als 1m sein dürfen, gilt das auch für Stützmauern? Ich stelle mal die Vorabzüge rein, dann seht ihr, wie das Ganze aussieht ;)
Unser Zuhause im Westerwald

Werkvertrag 09/17
Vorbehalt ausgeräumt 04/18
Planungsgespräch 05/18
Planungsprotokoll 06/18
Bodengutachten 06/18
Vorabzüge 08/18
Baugenehmigung
Bemusterung
Bodenplatte
Hausstellung
Einzug

minimau
Praktikant
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Aug 2017, 15:15

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von minimau » Do 26. Jul 2018, 22:15

Die Terrasse und der Garten sollen im Süd-Westen liegen.
Dateianhänge
Vorabzüge1.png
Unser Zuhause im Westerwald

Werkvertrag 09/17
Vorbehalt ausgeräumt 04/18
Planungsgespräch 05/18
Planungsprotokoll 06/18
Bodengutachten 06/18
Vorabzüge 08/18
Baugenehmigung
Bemusterung
Bodenplatte
Hausstellung
Einzug

minimau
Praktikant
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Aug 2017, 15:15

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von minimau » Sa 4. Aug 2018, 13:35

Wir haben unsere Vorabzüge mit Mehr-/Minderkostenberechnung bekommen :D
Es sind Mehrkosten von 300 €, aber nur, weil wir die Preisgarantie verlängern müssen :cry:
Dateianhänge
VorabzügeEG.png
VorabzügeDG.png
Unser Zuhause im Westerwald

Werkvertrag 09/17
Vorbehalt ausgeräumt 04/18
Planungsgespräch 05/18
Planungsprotokoll 06/18
Bodengutachten 06/18
Vorabzüge 08/18
Baugenehmigung
Bemusterung
Bodenplatte
Hausstellung
Einzug

dado
Praktikant
Beiträge: 20
Registriert: Di 17. Jul 2018, 16:32

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von dado » Mo 6. Aug 2018, 09:16

Grundrisse gefallen mir gut :)
Anmerkung zum Bad: mir persönlich würde das Klo direkt an der Tür nicht gefallen... ist das die finale Planung?
Wir bauen ein NEO 311 im Heilbronner Raum
  • Werksvertrag 02/2018
  • Architektengespräch 04/2018
  • Planungsprotokoll 06/2018
  • 1. Vorabzüge 07/2018
  • 2. Vorabzüge 09/2018
  • Bauantrag eingereicht 10/2018

Balu90
Azubi
Beiträge: 87
Registriert: Di 4. Jul 2017, 21:00

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von Balu90 » Mo 6. Aug 2018, 12:54

Größeres Dachfenster herein...WC dann mittig unter das Dachfenster.
Neo211 auf Bodenplatte

03/17 Werkvertrag
06/17 Architektengespräch
08/17 Bodengutachten
09/17 Vorabzüge
11/17 Bauantrag
01/18 Bemusterung
06/18 Hausstellung

minimau
Praktikant
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Aug 2017, 15:15

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von minimau » Mo 6. Aug 2018, 21:53

Danke für eure Antworten :)

Durch den Kniestock von 1,60 m können wir das Dachfenster leider nicht viel vergrößern :(

Die Toilette kommt noch woanders hin. Vielleicht verschieben wir diese 1m-Wand, sodass an der Wand ohne Kniestock folgende Reihenfolge entsteht: Klo, Trennwand, Dusche. Dann kommt das Waschbecken dort hin wo jetzt das Klo ist und die Badewanne muss in die andere Ecke. Vielleicht passt das ja :huepf
Unser Zuhause im Westerwald

Werkvertrag 09/17
Vorbehalt ausgeräumt 04/18
Planungsgespräch 05/18
Planungsprotokoll 06/18
Bodengutachten 06/18
Vorabzüge 08/18
Baugenehmigung
Bemusterung
Bodenplatte
Hausstellung
Einzug

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von stevenprice » Mo 6. Aug 2018, 22:02

Hui Wäller! :-)
Ich würde im Wohnzimmer ein feststehendes Element durch eine Tür bzw. zu öffnendes Fenster ersetzen.
Trotz Lüftungsanlage ist es bei den aktuellen Temperaturen ein Segen abends querlüften zu können!
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

minimau
Praktikant
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Aug 2017, 15:15

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von minimau » Mi 15. Aug 2018, 18:21

Hmmm, da stimme ich dir zu @stevenprice! Wir werden auf jeden Fall darüber nachdenken... Das kann man bei der Bemusterung noch ändern, oder?


So langsam trudeln die Angebote von den Tiefbauern ein. Ich werde berichten, wenn mehrere da sind und wir einen Vergleich haben.

Ich hätte noch eine Frage zu den Hausanschlüssen: Wir wollen die Erdarbeiten dafür von unserem Tiefbauer machen lassen. Im Internet finde ich nur die Kosten MIT Erdarbeiten. Weiß jemand, was die Hausanschlüsse OHNE Erdarbeiten ungefähr kosten?
Unser Zuhause im Westerwald

Werkvertrag 09/17
Vorbehalt ausgeräumt 04/18
Planungsgespräch 05/18
Planungsprotokoll 06/18
Bodengutachten 06/18
Vorabzüge 08/18
Baugenehmigung
Bemusterung
Bodenplatte
Hausstellung
Einzug

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von stevenprice » Mi 15. Aug 2018, 19:48

Das sollte auch noch bei der Bemusterung klappen.

Die Hausanschlusskosten hängen natürlich stark vom Versorger ab, bei uns sah das beispielsweise so aus:
Dateianhänge
CapturFiles_35.png
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
AlexTanja
Azubi
Beiträge: 95
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03
Wohnort: Frankenberg

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von AlexTanja » Mi 15. Aug 2018, 20:05

Bei uns ähnlich wie bei stevenprice.

Für Wasser/Strom 3.050 und Telekom 800. Lassen die Erdarbeiten dazu auch vom Tiefbauer machen.
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
07/18 Ausführungspläne
08/18 Erdarbeiten
09/18 Bodenplatte
16.10.18 Hausmontage

Balu90
Azubi
Beiträge: 87
Registriert: Di 4. Jul 2017, 21:00

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von Balu90 » Mi 15. Aug 2018, 20:49

Stromanschluss mit Säule ink. Erdarbeiten und 6 Meter Leitung, 1700€
Telekom 800€
Wasseranschluss 300€ bei offenen Graben von Strassenkante bis ins Hause 8meter
Neo211 auf Bodenplatte

03/17 Werkvertrag
06/17 Architektengespräch
08/17 Bodengutachten
09/17 Vorabzüge
11/17 Bauantrag
01/18 Bemusterung
06/18 Hausstellung

minimau
Praktikant
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Aug 2017, 15:15

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von minimau » Mo 20. Aug 2018, 20:01

Vielen Dank für die Antworten, das hilft uns wirklich weiter!

Wir haben uns jetzt für eine Küche entschieden, ich zeige euch mal zwei Fotos. Es wurde eine Küche von KücheAktiv, weil wir mit dem Gutschein im Budget bleiben. Wir haben nur ein Vergleichsangebot eingeholt, weil das echt anstrengend ist, eine Küche stundenlang zu planen :aufgeben
Die Küche kostet jetzt 9.500€, aber das Beste ist, dass wir uns um nichts mehr kümmern müssen. Die weitere Planung machen unsere Küchenplanerin und Fingerhaus Hand in Hand ;)
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-08-20 um 19.43.26.png
Ansicht aus dem Arbeitszimmer
Bildschirmfoto 2018-08-20 um 19.43.51.png
Ansicht aus dem Essbereich
Unser Zuhause im Westerwald

Werkvertrag 09/17
Vorbehalt ausgeräumt 04/18
Planungsgespräch 05/18
Planungsprotokoll 06/18
Bodengutachten 06/18
Vorabzüge 08/18
Baugenehmigung
Bemusterung
Bodenplatte
Hausstellung
Einzug

bobokoko
Geselle
Beiträge: 146
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von bobokoko » Di 21. Aug 2018, 07:12

Moin minimau,

was hat sich bei euch nun wegen der Erdarbeiten ergeben?
Macht ihr das wirklich bereits im Herbst und lasst das so, bis die Bodenplatte im Frühjahr kommt?

minimau
Praktikant
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Aug 2017, 15:15

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von minimau » Mi 22. Aug 2018, 21:51

Hey bobokoko,

nein, wir lassen es im Frühjahr machen. Von dem anderen Vorgehen hat Fingerhaus abgeraten.
Da unsere Hausstellung für Juni/Juli 19 geplant ist und die Chancen angeblich recht gering sind da zeitlich vorzurücken, müssen wir wohl davon ausgehen, dass die Erdarbeiten frühestens im April fällig werden. Das ist ein Thema, dass mich wirklich ärgert und nervt :?


Bei unserem Entwässerungsantrag steht jetzt, dass die Regenwasserleitung von der Entwässerung der Einfahrt (diese Rinne mit Metallgitter drüber) über unser ganzes Grundstück gelegt werden soll. Dann muss ein Revisionsschacht für das Regenwasser gesetzt werden und diese Regenwasserleitung soll insgesamt 30 Meter (!) lang sein. Unsere Befürchtung ist jetzt, dass das mega teuer wird. Kann jemand was dazu sagen? Musstet ihr auch so lange Leitungen verlegen lassen?
Unser Zuhause im Westerwald

Werkvertrag 09/17
Vorbehalt ausgeräumt 04/18
Planungsgespräch 05/18
Planungsprotokoll 06/18
Bodengutachten 06/18
Vorabzüge 08/18
Baugenehmigung
Bemusterung
Bodenplatte
Hausstellung
Einzug

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 590
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Unser Neo 211 im Westerwald

Beitrag von Elphaba206 » Do 23. Aug 2018, 07:02

Morgen.

Die eigentliche Regenwasserführung mit KG Rohr ist nicht übermäßig teuer. Nur der Teil mit dem überfahrbahren Gitter, kostet etwas mehr. Bei den Angeboten die wir hatten, hat das Gitter 150-200€ lfd.M. gekostet. Ein Revisionsschacht lag bei uns bei 950€. Wohin wollte FH denn gerne entwässern bzw.mit wieviel Metern wurde da gerechnet?

Ich habe jetzt auch nicht euren kompletten Thread gelesen, aber wann habt ihr denn unterschrieben bzw wieviel Monate Lieferzeit wurden euch genannt, dass du dich über das Hausstellungsdatum so ärgerst?
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Antworten