UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von FamPhi2708 » Sa 9. Jun 2018, 17:01

Hallo, :hallo

dann möchten wir uns auch kurz vorstellen und freuen uns, dass wir in den Kreis der Finger-Familie aufgenommen wurden.

Zunächst einmal möchte ich mich bei allen bedanken, die hier fleißig die Preise aufgeschrieben haben. Habe 60+ Seiten durchgeblättert und alle Positionen aufgeschrieben, die relevant für uns sind oder noch werden.

Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte, obwohl wir eigentlich einen 160er Kniestock haben wollten, der aktuelle Bebauungsplan gibt das aber leider nicht vor- Antrag wird laufen :idee

Die BuL nennt sich Exklusiv 316 und wir bauen EG und DG fast fertig.

Die momentan Mehr- und Minderleistungen enthalten:

- Heizung Preisvorteil -4.500€
- Leistungspaket Schlüsselfertig, EG komplett gefliest +4.838€
- 5 Rollladen mit Kurbelantrieb 630€
- Sondernachlass gem. Beratungsbüro -3.500€

Hier die Grundrisse, die wir gewählt haben:

EG
Bildschirmfoto 2018-06-09 um 16.57.03.png
Hier wurde bereits beim Architektengespräch das Fenster in der Speisekammer entfernt, die Bodeneinschubtreppe, Waschbecken HWR hinzugefügt und die Heizung ausgetauscht (VitoCal 222-S gegen LWZ Trend 304 mit kontrollierter Be- und Entlüftung)

DG
Bildschirmfoto 2018-06-09 um 16.57.14.png
Ich denke mal, dass ihr jetzt öfters von uns lesen werdet, da wir uns in alle möglichen Sachen einklinken.

Wenn ihr Fragen bezüglich des UNO, Grundstücke in RLP oder sonstiges habt, dann meldet euch gerne!

Lieben Gruß
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von Matthias84 » Sa 9. Jun 2018, 18:10

Herzlich Willkommen und viel Spaß beim weiteren Planen.

Wie hoch ist euer Dachboden bei dem Kniestock von 1,3 Meter?
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 590
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von Elphaba206 » Sa 9. Jun 2018, 21:37

Willkommen im Forum! Dann bin ich auf deine/ eure weiteren Posts gespannt. Viel Erfolg!
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von FamPhi2708 » So 10. Jun 2018, 05:13

Matthias84 hat geschrieben:
Sa 9. Jun 2018, 18:10
Herzlich Willkommen und viel Spaß beim weiteren Planen.

Wie hoch ist euer Dachboden bei dem Kniestock von 1,3 Meter?
Vielen Dank, das ist eine sehr gute Frage, die uns bisher nur mit circa beantwortet werden konnte. Leider gibt es so gut wie keine Erfahrungswerte, was das UNO betrifft, weswegen wir anfangs dachten, dass das Haus irgendwie "schlecht" sei, weil bisher keiner sowas gebaut hat.

Ich bin mal gespannt, wann das Musterhaus in Leipzig fertig wird und ob wir mal dahin fahren.

Wann ist denn euer Stelltermin?

Lieben Gruß
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von Matthias84 » So 10. Jun 2018, 06:40

Das UNO 2.0 wird ja erst seit 2017 Angeboten kann einfach noch nicht viele Erfahrungen damit geben. Aber mit der Qualität von FH ist es genau so ein gutes Haus wie die anderen Typen.

Das Portal sagt 44kw hausstellung. :huepf
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von b54 » Mi 13. Jun 2018, 07:58

Hallo und herzlich Willkommen im Forum und viel Spaß bei der Umsetzung.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von FamPhi2708 » Mi 13. Jun 2018, 12:26

Vielen Dank,

bisher findet man eigentlich alles Nützliche hier im Forum. Und für weitere Fragen wird einfach ein Post erstellt ;).

Habe bisher eigentlich nichts konkretes über die GAGV gefunden. Gibt es einen extra Bereich, wo man sich bezüglich der Bodengutachten austauschen kann?

Viele Grüße
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

MarkL.
Architekt
Beiträge: 898
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von MarkL. » Mi 13. Jun 2018, 14:41

Wurde hier und da immer mal wieder diskutiert. U.a. bei "Bodengutachter in BW gesucht" oder so ähnlich.

Aber du kannst deine Fragen auch hier einfach los werden. Es gibt einige User die quasi regelmäßig das Forum nach neuen Einträgen durchforsten und auf Fragen reagieren.

Also was willst du denn zum Thema Bodengutachten wissen? :)

Edit: ich sehe gerade du hast das Gutachten wahrscheinlich schon. Es lohnt sich wahrscheinlich wirklich in deinem Post die Frage zu stellen da die Gutachten und örtlichen Gegebenheiten individuell sind.

Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von FamPhi2708 » Do 14. Jun 2018, 09:45

Hallo MarkL,

wir haben uns diverse Grundstücke angeschaut und uns letztendlich für unseres entschieden, weil es aus unserer Sicht eben ist, der Aushub nicht abtransportiert werden muss, weil er direkt zum Verfüllen genutzt werden kann und natürlich wegen der schönen Lage.
IMG_5853_2.jpg
Hier kann man in etwa die Dimensionen sehen, wie das Grundstück verläuft, wirklich minimal abflachend nach hinten.
IMG_8441_2.jpg
Hier ist die Rückseite, wo der Aushub einfach rüber geschoben und anschließend befestigt wird.
Ausblick.jpg


Und hier der Grund, warum dieses Grundstück besonders schön ist :engel

Mittlerweile haben wir drei Angebote von Erdbauern, die sich zwischen 12 und 19t € bewegen, allerdings ohne das Grundstück besichtigt zu haben oder das Bodengutachten kennen. Deswegen kann das noch variieren- ich weiß, dass ist Jammern auf hohem Niveau, wenn ich an die Leute denken, die mit Keller bauen, enorm viel aufschütten müssen oder die Kosten der Entsorgung tragen.

Die GAGV hat jetzt aber folgendes erstellt:
Bildschirmfoto 2018-06-14 um 09.43.21.png
Und auf den ersten Blick betrachtet, ist das ganz schön viel gelb und rot und im Verhältnis sehr wenig grün.

Lange Rede wenig Sinn, ich habe schon einige befragt und bei denen sah diese Ampel ähnlich aus und ich würde gerne wissen, ob es noch weitere Leute gab, die die Schicht 1 und 2 austauschen mussten oder generell ein dickes Gründungspolster anlegen mussten und was das in etwa mehr gekostet hat.

Ich hoffe, dass ich das nun erklärlich darstellen konnte.

Viele Grüße
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

MarkL.
Architekt
Beiträge: 898
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von MarkL. » Do 14. Jun 2018, 10:54

Also euer Problem sind meines Erachtens folgende Probleme:
Ihr habt ein Höhenversatz von Rund 1m den ihr für das Haus begradigen müsstet (abgetreppt). Hier kommen ein paar Tonnen zusammen.
Jetzt weiß ich nicht in welcher Höhe die Schicht eins und zwei ist. Wenn die auf ca. 70 cm endet könntet ihr (soweit ich das ganze verstehe) wohl abtragen und darf das Gründungspolster mit 0,7 bis 1,7 m machen. Schotterriegel (und niedriges Gründungspolster) ist wahrscheinlich nicht so angesagt wegen der Tragfähigkeit des Bodens.
Nächstes Problem ist das Regenwasser was vom Hang zu eurem Haus laufen könnte. Ich vermute das die euch eine Drainage oder sowas vorschlagen. (Ob notwendig oder sonst was k.a.)
Und ein weiteres Problem ist die Nässeempfindliche Baustelle. Für Schweres Gerät (LKW, Kran etc.) müssten ggf. Stellplätze oder Zuwegungen bei Regen gemacht werden.

Bobbelche
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Apr 2018, 10:55

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von Bobbelche » Do 14. Jun 2018, 11:00

Zu dem Gründungspolster kann ich nur sagen, das wir selbst bei unserem Bau ein 2 Meter starkes Polster anlegen mussten.
Kosten nach mehreren Angeboten lagen zwischen 21.000€ und 55.000€!
Also Angebote einholen lohnt sich da!

Viel Glück und Spaß noch beim Bau!!

bert
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von bert » So 17. Jun 2018, 10:04

Wir haben auch mit Hangwasser zu rechnen und dementsprechend eine Drainage anzulegen oder halt WU-Betonkeller. Wobei unser Fingerkeller Bauleiter auch meinte, die Wände sind eig nie das Problem, ob normal Beton oder WU, die Qualitäten sind recht ähnlich. Die Fugen sind immer das Problem.
Aufgrund unseres Hanges wurden bei uns Streifenfundamente Talseits eingebaut. Das was im Bodengutachten empfohlen wird, daran orientiert Fingerhaus sich auch.
Ein Kumpel der auch 1m austauschen muss, zahlt für Austausch und Erdbauarbeiten ca.25.000€ vllt als kleiner Richtwert.
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Benutzeravatar
GERWildcat
Geselle
Beiträge: 197
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von GERWildcat » Mo 18. Jun 2018, 13:00

bezüglich der Kellerwände.... Jede Beton-Kellerwand gilt als Wasserundurchlässig. WU-Beton ist nur relevant für die Bodenplatte, und die Fugen müssen entsprechend aussehen. So zumindest der O-Ton eines befreundeten Bauunternehmers (in Rente).
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 36/2017 Grundstück gekauft
KW 46/2017 Planungsgespräch
KW 09/2018 Vorabzüge die Erste
KW 11/2018 Vorabzüge die Zweite
KW 15/2018 Bauantrag eingereicht
KW 30/2018 Bemusterung
KW 40/2018 Bodenplatte
KW 46/2018 Haus... hoffentlich

Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von FamPhi2708 » Sa 23. Jun 2018, 17:32

Servus,

sonnige und vor allem heiße Grüße aus der Provence. Also es sind 10-15t€ an Mehrkosten, was das Ausschachten, Verfüllen und Befestigen angeht.

Mittlerweile bin ich am überlegen, ob ich nicht auf 18t€ hochgehe und mir einen Zweiraum Nutzkeller machen lasse, wo in dem einen die Technik rein soll und der andere als Abstellkammer dienen könnte.

Der wäre nur von außen begehbar. Hat sowas schon einer hier? Ansonsten suche ich gleich mal.

Viele liebe Grüße
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

Benutzeravatar
Terence Hill
Praktikant
Beiträge: 11
Registriert: Fr 4. Sep 2015, 17:22

Re: UNO 2.0 in Klausen Rheinland-Pfalz

Beitrag von Terence Hill » So 24. Jun 2018, 09:26

Guten Morgen, wir haben so einen Nutzkeller, der nur von außen begehbar ist.
Ursprünglich hatten wir auch auf Bodenplatte geplant, aber aufgrund der hohen Kosten für die Erdarbeiten haben wir uns letztendlich für den Nutzkeller entschieden. Die Hausanschlüsse sind jetzt im Keller und die Heizungsanlage und der Elektrikschrank im HWR im EG.
Nachträglich war das auf jeden Fall die richtige Entscheidung....
Möchtest du noch was wissen?
Vio 221 mit Keller und Erdwärme
Hausstellung: 12.06.2017; Einzug: 30.09.2017

Antworten