Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
bumo90
Geselle
Beiträge: 170
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von bumo90 » Do 26. Apr 2018, 08:48

So bei uns sind die Vorabzüge wieder bei FH angekommen und auch schon in Änderung. Einige Sachen musste noch besprochen werden, da einiges nicht so geht wie wir uns das vorgestellt haben.

Jetzt werden die Plänge geändert, und hoffentlich können wir diese dann Morgen oder Anfang nächster Woche freigeben sodass die Bauantragsunterlagen erstellt werden können.

Das Mehr und Minder schreiben, haben wir gestern auch bekommen. War im erwartetem Rahmen. Die Hebeanalge kessel aqualift s mit 2.500€ plus nochmal 1.700€ Anschlusskosten ist der Posten der am meinsten nervt weil es nicht geplant war und wir nicht wussten das wir eine brauchen.

Aber dafür ist ein Puffer in der Finanzierung ja da.

Kniestockerhöhung Kellererhöhung Änderung Dachneigung war alles im erwartetem Rahmen. Soadass vielelicht sogar noch Luft ist die LWZ 404 Trend aufzubemustern und Fußbodenheizung im Keller zu legen. Das werden wir bei der Bemusterung entscheiden.
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von BigNose82 » Do 26. Apr 2018, 08:49

Warum die 404 Trend?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bumo90
Geselle
Beiträge: 170
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von bumo90 » Do 26. Apr 2018, 09:16

naja die Wärmeleistung von 4,32 KW ist mir bei der 304 zu niedrig. Ich habe etwas Angst das zu oft der Heizstab zum Einsatz kommt und damit über Strom

Wir liegen auf 560 m üNN da ist es auch etwas länger kalt....

Aber ich freue mich auf Anregungen von dir.

Der Aufpreis von 2.100€ finde ich auch moderat sodass das durchaus eine Überlegung wert wäre oder seht ihr das total anders?
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von BigNose82 » Do 26. Apr 2018, 09:59

Es gibt nichts schlimmeres als eine zu groß dimensionierte WP. Eine zu klein dimensionierte kann immerhin im Notfall mit der Zusatzheizung noch eine Schüppe drauf werfen. Die zu große taktet sich innerhalb kürzester Zeit kaputt und dann kommt der neue Verdichter...
Bei On/Off Geräten ist es nochmal schlimmer.

Ihr habt in den Wohngeschossen vermutlich irgendwas um die 120 bis 135 m², KFW 40!!!
Ohne jetzt groß mit eurer gebäudespezifischen Heizlast, der Norm-AT und inneren Gewinnen zu rechnen, würde ich sagen, dass die 304 schon hart an der Grenze zur Überdimensionierung ist.
So wie ich das rauslese, wäre es ein bloßes nice to have den Keller noch beheizen zu können (warum auch immer ;-)). Wenn alle Stricke reißen, könntet ihr den Keller an den allerkältesten Tagen drosseln oder ganz abwerfen (was aber sehr wahrscheinlich auch nicht nötig sein wird).

Der Rest ist Optimierung, Optimierung, Optimierung. Die IBN-Einstellungen kannste ungesehen in die Tonne kloppen, aber du hast ja sicherlich schon einen Blick in den LWZ Einstellungsthread geworfen :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 330
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von caphiwe » Do 26. Apr 2018, 10:02

Hm ich fände die 404 zu überdimensioniert. Wir bauen gerade ein Vio 300 & bauen auch auf über 500m im Ort wo es sprichwörtlich an 60 Tagen Winter und 300 Tagen Wind hat ;-). Die Häuser sind ja doch recht gut isoliert.

bumo90
Geselle
Beiträge: 170
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von bumo90 » Do 26. Apr 2018, 10:21

ok also klar emfehlung dagegen und selbst mit 120 qm plus 30 qm Keller beheizt reicht die bei guten Einstellungen aus?

Ja den Einstellungsthread hab ich schon gesehen und auch schoen etwas "Angst" davor das scheit ja doch ne Wissenschaft für sich zu sein die LWZ so einzustellen das sie Optimal arbeitet.

Ihr habt nat. recht mit KFW 40 das das gut gedämmt ist.

Dann wären die 2.000 wohl besser für die Fußbodenheizung im Keller und die Bemusterung (Bäder) angelegt ;)
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 505
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von Dr. Bob » Do 26. Apr 2018, 10:30

Also ne Wissenschaft ist das Tuning nicht. Man muss nur den Thread lesen und ein wenig nachdenken. Und rumspielen :-)

Bei uns reicht die lockerst für 180qm...läuft vielleicht auf 40% des Möglichen. Für 120qm sollte die dicke reichen.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von BigNose82 » Do 26. Apr 2018, 10:42

WP allgemein sind eine Wissenschaft für sich. Leider ist das vielfach weder bei den Planern noch den Heizungsbauern und erst recht nicht bei den Betreibern angekommen.
Es brennt nunmal kein Feuer in einer WP, sondern es läuft ein fein abgestimmter, sehr komplexer Prozess ab. Wenn einem z.B. heute ein Heizungsbauer mit 40 Jahren Berufserfahrung eine WP mit einem Pufferspeicher verkaufen will, dann schnell weiter zum nächsten :-)
Dieser hier hängt in der Holzhammerauslegung von vor 40 Jahren fest.

Wir haben ja knapp 170 m² ohne besondere KFW (irgendwas >55) und noch nie den Tauchsieder gebraucht. Bei -10 °C hält die Kiste die Heizwassertemperatur noch konstant, danach erkenne ich ein laaaaaangsames Absinken. Allerdings kann ich mich nicht erinnern, wann wir mal Tag und Nacht weniger als -10 °C hatten. Es wird ja dann nicht schlagartig kalt im Haus. Tagsüber holt sie das dann auf und rennt einfach ununterbrochen durch.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bumo90
Geselle
Beiträge: 170
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von bumo90 » Do 26. Apr 2018, 10:52

ok na dann werd ich die 304 Trend behalten und ich dann wenn es soweit ist mit den perfekten Einsellungen auseinander setzen.

Andere Frage:

Bei unserem Angebot als wir den Haustyp gewechselt haben Stand im Raum das bei KFW 40 und Keller die Kellerräume belüftet werden müssen.
Das war dann im Angebot auch so drin.

Jetzt in den Mehr und Minder kosten steht es nicht mehr drin, also bekomme ich es wahrscheinlich auch nicht.

Frage braucht man das wirklich für KFW40 und es wurde jetzt vergessen? Oder braucht man es nicht und ich kann es auch raus lassen.

Ich für meinen teil würde mir die 1400 € gern sparen wenn es nicht nötig ist, und es dann auch nicht reklamieren.
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 505
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von Dr. Bob » Do 26. Apr 2018, 11:09

Also brauchen wird man es glaube ich nicht, aber so verkehrt ist es nicht. Bei uns war der Keller SEHR SEHR feucht. Zu feuchter Estrich, zwischen Kellerbau und Hausstellung rein geregnet. Wir sind froh, dass wir es mit viel Lüften und Bautrocknern hinbekommen haben. Aber um das zu halten ist glaube ich eine Belüftung nicht das Verkehrteste.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

bumo90
Geselle
Beiträge: 170
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von bumo90 » Do 26. Apr 2018, 11:59

Wann kommt der Estrich denn in den keller? wenn auch oben EG und OG der Estrich rein kommt?
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 505
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von Dr. Bob » Do 26. Apr 2018, 12:27

Genau. Bei uns haben die Estrichbauer den Estrich leider sehr sehr feucht (nass) eigebracht, so dass es überall durch die Decken tropfte...und der Keller war ne Art Tropfsteinhöhle. Zum Glück war es dann mal 3 Wochen draußen Knochentrocken und heiße, so dass wir die Fenster rund um die Uhr offen lassen konnten, so haben wir die Kurve bekommen (und halt Bautrockner an schlechteren Tagen).
Wir konnten (angeblich ging das nicht) auch keinen Zementestrich in den Keller legen lassen, das wäre dann feuchtigkeitstechnisch weniger problematisch gewesen.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

bumo90
Geselle
Beiträge: 170
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von bumo90 » Do 26. Apr 2018, 13:25

ok das ist natürlich doof gelaufen bei euch. Aber gut zu wissen, du würdest also eher raten die Lüftung im keller einbringen zu lassen.

Wir bekommen in einem Raum Zementestrich da dort ein Gefälle zum Bodeneinlauf hergestellt werden solll, das geht ja nicht mit schwimmenden Estrich, logischer Weise.
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

bumo90
Geselle
Beiträge: 170
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von bumo90 » Do 3. Mai 2018, 08:20

Gestern gabs endlich die geänderten Vorabzüge, bis auf zwei Kleinigkeiten wurde alles umgesetzt. Ich hoffe die zwei Sachen heute noch klären zu können und dann kann endlich der Bauantrag gemacht werden....
keller.jpg
Erdgeschoss.jpg
Dachgeschoss.jpg
Schnitt A-A.jpg
Ostansicht.jpg
Südansicht.jpg
Nordansicht.jpg
Westansicht.jpg
Lageplan.jpg
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
KW 41 Tiefbau

Bauherr1985
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Do 8. Mär 2018, 08:21

Re: Neo 131 in Neuenbürg Baden Württemberg

Beitrag von Bauherr1985 » Do 3. Mai 2018, 10:07

Die Wand in der Küche hätte ich auch gerne raus...
Scheint also machbar zu sein. Ohne Zusatzkosten?

Wie teuer kommt der Tausch Kind <-> Bad in etwa?
Nur Fingerhausumplanung... Fliesen usw. nicht berücksichtigt.

Antworten