Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Würzburger
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:07

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von Würzburger » Mo 16. Jul 2018, 15:23

IMG_20180624_154159.jpg
Am Samstag vor dem Stelltermin stand da plötzlich schon unser Gerüst.
IMG_20180624_173309.jpg
Unsere Verpflegungsstation.
IMG_20180625_062043.jpg
Da stand dann um 6.00 Uhr der erste Fingerhaus-LKW.
IMG_20180625_070047.jpg
Der Kran gibt den Blick auf die ersten Wände frei!
DSC07718.JPG
Die Außenwände des Erdgeschosses stehen.
IMG_20180625_102608.jpg
Das erste Deckenelement fliegt heran.
IMG_20180625_123128.jpg
Die Treppe schwebt ein.
DSCF6815.JPG
Die erste Giebelwand steht.
IMG_20180625_142756.jpg
Toller und einmaliger Ausblick auf unserer Treppe.
IMG_20180625_161052.jpg
Stand nach dem ersten Stelltag.
Eckdaten: VIO 450 in Unterfranken, 165m² Wfl., 1,20m Kniestock, 2 Erker, halber Kompaktkeller
Technik: LWZ 304 Trend
Status: Haus steht!

Würzburger
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:07

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von Würzburger » Mo 16. Jul 2018, 15:26

DSC07725.JPG
DSC07812.JPG
IMG_20180713_202439.jpg
Eckdaten: VIO 450 in Unterfranken, 165m² Wfl., 1,20m Kniestock, 2 Erker, halber Kompaktkeller
Technik: LWZ 304 Trend
Status: Haus steht!

bumo90
Geselle
Beiträge: 183
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von bumo90 » Mo 16. Jul 2018, 15:36

voll cool sieht spitze aus!! Kann ich gut nachvollziehen das es super sein muss wenn man nach dem ewigen warten das erste mal im eigenen haus steht!! Hoffe es läuft so gut weiter bei euch.

Habt ihr an TV oder Netzwerkverkabelung etwas selbst gemacht?

Wie lang habt/oder hättet ihr Zeit gehabt bis die Decken geschlossen wurden?
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
10/2018 Tiefbau
8.-16.11.2018 Keller

Würzburger
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:07

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von Würzburger » Mo 16. Jul 2018, 16:26

Wir haben die Netzwerkkabel selbst vom HWR in die Zimmer gezogen. Das hat eigentlich recht gut funktioniert und die Elektriker von Schilling waren auch sehr hilfsbereit. Haben uns des Öfteren Tipps gegeben und sogar alle Löcher für die Netzwerkdosen gebohrt, da das nach ihrer Aussage kein großer Aufwand ist, wenn sie eh die Steckdosen vorbohren. :D

Unser Haus wurde am 25.06. gestellt. Am 26.06. haben wir im Erdgeschoss angefangen, die Kabel für die LED-Spots zu ziehen. Dabei ging die meiste Zeit für das Ausmessen drauf. Leider sind die Abstände zwischen der Lattung vorher nicht bekannt und auch nicht einheitlich. Da passt der Abstand bei den ersten beiden Spots wunderbar, aber der dritte würde dann mitten auf der Lattung sitzen. Also geht es dann wieder von vorne los... :(
Am 27.06. haben wir dann noch ein paar Spots im OG (Bad) vorbereitet. Am 28.06. wurden die Decken dann verschlossen.
Es war zwar nicht viel Zeit, aber wir mussten uns trotzdem nicht stressen und haben alles geschafft (35 Spots, 16-Netzwerkanschlüsse mit 8 Duplex-Kabeln).
Im Vorfeld hatte ich versucht, unseren Stelltermin auf einen Donnerstag zu legen, damit wir das Wochenende als Puffer haben. Hat leider nicht geklappt, war aber letztlich auch nicht nötig.
Und den ersten Stelltag konnten wir in vollen Zügen genießen. :D
Eckdaten: VIO 450 in Unterfranken, 165m² Wfl., 1,20m Kniestock, 2 Erker, halber Kompaktkeller
Technik: LWZ 304 Trend
Status: Haus steht!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3382
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von BigNose82 » Mo 16. Jul 2018, 19:05

Würzburger hat geschrieben:
Mo 16. Jul 2018, 15:06
...da ich fälschlicherweise angenommen hatte, dass Fingerhaus die Regenfallrohre auch an die vom Erdbauer vorbereiteten Rohrstücke anschließen wird.
Jep bzw. nope :-) Das wird nicht von FH gemacht. Wenn das KG-Rohr exakt maßhaltig ist, ja, aber ansonsten nicht... Und bei wem sind die KG-Rohre schon exakt maßhaltig?
Würzburger hat geschrieben:
Mo 16. Jul 2018, 16:26
Da passt der Abstand bei den ersten beiden Spots wunderbar, aber der dritte würde dann mitten auf der Lattung sitzen. Also geht es dann wieder von vorne los... :(
Muss es nicht. Hilft zwar bei dir nicht mehr, aber vielleicht den anderen Lesenden :-)
Wir haben z.B. eine Reihe von 5 Spots exakt mittig entlang einer Latte (im EG) und zig weitere Spots, die Latten ankratzen oder voll drin sitzen. Nur im OG war es etwas mehr Arbeit, da die Lattung ja stärker ist. Allerdings sollte/darf niemals ein Balken angesägt werden...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Balu90
Azubi
Beiträge: 87
Registriert: Di 4. Jul 2017, 21:00

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von Balu90 » Di 17. Jul 2018, 15:29

Wir hatten hausstellung in KW26 und die Jungs haben am 3. Tag bei uns die Regenrohre angeschlossen. Wahrscheinlich von Trupp zu Trupp unterschiedlich. Die regenrohre müssen wir noch leicht korrigieren das das letzte Stück Fallrohr etwas schief sitzt.
Neo211 auf Bodenplatte

03/17 Werkvertrag
06/17 Architektengespräch
08/17 Bodengutachten
09/17 Vorabzüge
11/17 Bauantrag
01/18 Bemusterung
06/18 Hausstellung

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1192
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von stevenprice » Di 17. Jul 2018, 18:16

Bei uns wurden die Fallrohre auch angeschlossen. Hat sogar genau gepasst :-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Würzburger
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:07

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von Würzburger » Mo 23. Jul 2018, 12:27

So, der Estrich ist drin, die SAT-Anlage ist installiert und morgen wird unser Haus vom Baustrom getrennt und an das normale Stromnetz angeschlossen. Es geht also mit großen Schritten in die richtige Richtung... :D

Da man beim Lüften ja etwas Zeit hat, sich noch etwas genauer im Haus umzusehen, kam bei mit nun die Frage auf, ob es so sinnvoll war, die Thermostate bereits auf die Wand zu setzen. Es muss ja schließlich noch gespachtelt, tapeziert und gestrichen werden. Oder kann man die relativ leicht wieder abnehmen? Wie habt ihr das gemacht?
Dateianhänge
IMG_20180721_113907.jpg
IMG_20180721_113843.jpg
Eckdaten: VIO 450 in Unterfranken, 165m² Wfl., 1,20m Kniestock, 2 Erker, halber Kompaktkeller
Technik: LWZ 304 Trend
Status: Haus steht!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3382
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von BigNose82 » Mo 23. Jul 2018, 12:40

Selbst wenn sie nicht steckbar sind, ists kein Problem die paar Drähte wieder zu lösen. Aber ordentlich Krepp sollte auch reichen um die Teile zu schützen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 273
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von Shadow85 » Mo 23. Jul 2018, 13:13

Kann man sehr leicht wieder abnehmen. Der Installateur von Seidel meinte zwar "die sind nur einmal klipsbar" - totaler Blödsinn. Bei den neuen Thermostaten einfach unten die beiden Nasen vorsichtig eindrücken und man kann es abnehmen. Von der Verdrahtung einfach ein Foto machen - dann kann beim wieder hinmachen nichts schiefgehen.

Dachte auch bei mir fürs Streichen reicht abkleben - sieht aber nicht so toll aus. Am besten weg machen und dann streichen / tapezieren, hab ich nachträglich auch so gemacht.

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 598
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von Elphaba206 » Mo 23. Jul 2018, 14:47

Nur dran denken, dass die Thermostate nicht an den Raumsicherungen hängen, sondern es dafür eine extra Sicherung im Stromkasten gibt. ;)
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

GOPL
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von GOPL » Mo 23. Jul 2018, 21:00

Wie hast du die Verkabelung für die Dimmer ausgeführt?
Mit Dosen in der Decke oder einfach ne Wagoklemme ohne Schutz?

Würzburger
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:07

Re: Wir bauen ein VIO 450 mit Kompaktkeller in Unterfranken

Beitrag von Würzburger » Do 13. Sep 2018, 10:07

Das Gerüst wurde letzte Woche abgebaut! Da sieht das Haus doch gleich ganz anders aus. :D

Außerdem waren die Jungs von der Endmontage da und haben das Haus in den 3 Tagen schon mal deutlich bewohnbarer bemacht.

In der kommenden Woche findet dann die Abnahme mit dem Bauleiter statt.
An alle, die die Abnahme schon hinter sich haben:
Wie lange hat das bei euch gedauert? Hattet ihr noch viele Beanstandungen?
Bei uns sind da noch einige Punkte offen.
Dateianhänge
IMG_20180907_165311.jpg
IMG_20180907_165120.jpg
IMG_20180907_165108.jpg
IMG_20180906_102446.jpg
Eckdaten: VIO 450 in Unterfranken, 165m² Wfl., 1,20m Kniestock, 2 Erker, halber Kompaktkeller
Technik: LWZ 304 Trend
Status: Haus steht!

Antworten