Ein NEO 211 in Ba-Wü

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 303
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von caphiwe » Mo 15. Jan 2018, 14:23

einfach kurz dem Kundenbetreuer schreiben. Dann bekommst auch das aktuelle.

ReJu
Azubi
Beiträge: 63
Registriert: Di 31. Okt 2017, 20:31

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von ReJu » Mo 15. Jan 2018, 15:25

Schon erledigt ;) vielen Dank..
NEO 211 in Ba-Wü

Architekt 09/17
Vorabzüge 10/17
Bauantrag 01/18
Genehmigt 04/18
Bemusterung 05/18 :D

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 303
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von caphiwe » Mo 15. Jan 2018, 15:33

Tipp: unbedingt im Angebot die benötigen Schottermengen vergleichen. Wir hatten Angebote von 180 - 450T. Am Ende wurden 452T benötigt. Bei dem etwas günstigeren Angebot von 180T hätten wir nachher noch mal gute 7.000€ Mehrkosten gehabt.

Lasst euch am besten vom Erdbauer auch die Einfahrt & Terrasse vorbereiten. Das ist kein Punkt bei dem FH-Template, aber der Erdbauer macht das mit und ist sehr wahrscheinlich günstiger als eine Gala-Bauer später.

gomfbw
Geselle
Beiträge: 142
Registriert: Do 20. Apr 2017, 12:54

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von gomfbw » Mo 15. Jan 2018, 17:18

War bei uns auch, von 80T bis 350T war alles dabei an kalkulierten Mengen :D
Neo 131 - KFW40

aktueller Stand:
Bemusterungstermin 12./13.10.2017
Baustellentermin 17.10.2017
Ausführungspläne 14.11.2017
Bodenplatte KW04
Hausstellung KW09

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 303
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von caphiwe » Mo 15. Jan 2018, 17:24

gomfbw hat geschrieben:
Mo 15. Jan 2018, 17:18
War bei uns auch, von 80T bis 350T war alles dabei an kalkulierten Mengen :D
ich versteh ja dass kalkulieren nicht immer einfach ist. Aber so daneben sollte ein seriöser Erdbauer eigentlich nicht liegen. Dafür gibt's ja Bodengutachten und Erfahrungswerte

ReJu
Azubi
Beiträge: 63
Registriert: Di 31. Okt 2017, 20:31

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von ReJu » Mo 15. Jan 2018, 17:28

Vielen Dank für die Tipps :) Bin mal gespannt was so kommt.. Hoffentlich findet sich schnell jemand vernünftiges ... aber schon verrückt, wie die zu so unterschiedlichen Mengen kommen :?:
NEO 211 in Ba-Wü

Architekt 09/17
Vorabzüge 10/17
Bauantrag 01/18
Genehmigt 04/18
Bemusterung 05/18 :D

wosch87
Geselle
Beiträge: 194
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von wosch87 » Mo 15. Jan 2018, 18:31

Da gilt es abzuschätzen wer wieviel Arbeit in die Bestimmung der Mengen investiert hat. Bei uns war von "ich hab einfach 100to angenommen, dass Sie mal den Preis pro Tonne haben" über die Nachfrage was denn nun stimmt, das Bodengutachten oder der Schnitt in den Vorabzügen bis zu "die Menge werden wir dann schon sehen" war alles dabei. Viele waren wenigstens so ehrlich und haben gleich gesagt, dass Sie uns die Preise geben, aber keine Zeit für die Kalkulation der Mengen haben (wollen).

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von SURM17 » Mo 15. Jan 2018, 22:59

Also bei einer Bodenplatte mit Garage, Terrasse und Einfahrt haben wir 450 Tonnen verbraucht. Wir mussten knapp einen Meter auskoffern.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

Balu90
Azubi
Beiträge: 72
Registriert: Di 4. Jul 2017, 21:00

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von Balu90 » Di 16. Jan 2018, 01:05

Am besten immer mit dem Tiefbauer vor Ort treffen, lernt man sich gleich kennen. Und um ein gutes geplantes Angebot zu bekommen, macht es viel Sinn, meine Meinung.

Kannst auch deinen Kundenberater fragen, ob er Tiefbaueradressen zur Verfügung stellen kann aus deiner Region.
Haben damals mit dem Musterblatt 3 Adressen bekommen, mit denen fingerhaus in unserer Nähe schon zusammen gearbeitet hat.
Neo211 auf Bodenplatte

03/17 Werkvertrag
06/17 Architektengespräch
08/17 Bodengutachten
09/17 Vorabzüge
11/17 Bauantrag
01/18 Bemusterung

Balu90
Azubi
Beiträge: 72
Registriert: Di 4. Jul 2017, 21:00

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von Balu90 » Di 16. Jan 2018, 01:23

BildBild


Das wäre bei KFW40 auf Bodenplatte das Muster.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Neo211 auf Bodenplatte

03/17 Werkvertrag
06/17 Architektengespräch
08/17 Bodengutachten
09/17 Vorabzüge
11/17 Bauantrag
01/18 Bemusterung

ReJu
Azubi
Beiträge: 63
Registriert: Di 31. Okt 2017, 20:31

Re: Ein NEO 211 in Ba-Wü

Beitrag von ReJu » Di 22. Mai 2018, 09:44

Wollte euch heute mal wieder über unser Häuschen auf dem Laufenden halten. Vor ein paar Wochen wurde unser Bauantrag mit Befreiung der Traufhöhe genehmigt :huepf
Unser Erdbauer ist endlich gefunden (dies war bisher die schwierigste und nervenaufreibenste Aufgabe am gesamten Bauvorhaben) und nächste Woche geht's zur Bemusterung nach Frankenberg ;) Es geht also so langsam mit großen Schritten voran und wird spannend...
NEO 211 in Ba-Wü

Architekt 09/17
Vorabzüge 10/17
Bauantrag 01/18
Genehmigt 04/18
Bemusterung 05/18 :D

Antworten