Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
bert
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von bert » Sa 21. Okt 2017, 00:25

Hallo zusammen,

ich denke da wir nicht ganz "normal" bauen können aufgrund unseres Grundstücks, ist es evtl. interessant für andere Bauherren.

Kurz zum Hintergrund:
Budget recht offen, aber es sollten so um die 350k€ mit allem werden.
Wir bauen Technikfertig, weil zwei rechte Hände und Zeit, Carport und dessen einfach nur logische Unterkellerung (siehe Fotos) will ich ebenfalls selbst machen, nachdem ich mehrere Angebote mit 40k€ erhalten habe. Aufgrund des Grundstücks und anhand gezeigter Fotos haben wir vorsichtshalber mal mit Keller geplant obwohl wir eigentlich nur auf Bodenplatte bauen wollten. Das Grundstück fällt nach Süden ab und gucken quasi ins Tal, die Straße ist oberhalb(siehe Fotos). Beim Berater hatten wir ein Medley 302C mit 140qm 1,60 Kniestock und wie gesagt dem Keller geplant. Werkvertrag haben wir gleich unterschrieben, weil wir vorher viel gelesen angeschaut haben und das Gefühl einfach gepasst hat. (02.04.17)
Als der Architekt dann mit uns beim Grundstück war 01.06.17 hat er gesagt, dass es so nicht möglich ist, erstens wegen der Traufhöhe, zweitens weil es mit dem vorderen Stück zur Straße nicht ganz klappt, weil wenn der Keller im Keller bleiben soll dann steht der Holzständer vorne zur Straße hin im Boden und das geht nicht. Aber er war zuversichtlich und hat gleich 2 Lösungen parat gehabt. 1. "Dachgeschoss weg", der Keller wird dann ein Wohnkeller und somit das EG und das ehemalige EG wird das DG. Wenn man die Bilder sieht wird es klar :mrgreen: 2. Zur Straße hin Stützwände stellen damit der Holzständer nicht im Erdreich steht. Haben uns dann für Variante 1 entschieden, weil mit zwei Kindern und nem 2m tiefen Spalt vorm Haus ist es bestimmt nicht so dolle. :denk

Nach der Planung waren schon gespannt wie ein Flitzebogen was sich jetzt am Preis dreht. 2 Monate später haben wir dann die Vorkalkulation bekommen und es waren sage und schreibe 4k€ weniger :lol: obwohl ein halbes Stockwerk fehlt. Der Kellerausbau zum Wohnkeller ist mega teuer sage ich euch. Wir waren dann erstmal baff und hab gleich beim Kalkulator mit nem Fragenkatalog angerufen. Wir haben dann anderthalb Stunden telefoniert, super Typ, und hat mir jede Kleinigkeit erklärt. Trotzdem erstmal ernüchternd für uns.

Haben jetzt vor 2 Wochen die Vorabzüge erhalten und sind nun zur Korrektur wieder bei Fingerhaus. Das ist der Stand jetzt.

Ich hoffe ich kann einiges an Infos während unserem Bau mit in das Forum tragen um auch anderen zu helfen die vor einer ähnlichen Situation stehen.

Zwischendurch kam uns auch die Frage warum nicht einfach ein anderes Grundstück? Im Raum Stuttgart wo wir derzeit wohnen, unmöglich und ganz ehrlich, ich zahle kein zweites Einfamilienhaus nur für ein Grundstück im Stuttgarter Raum. Habe alle Gemeinden Nächte lang durchforstet. Durch Zufall in der Umgebung um Bad Rappenau wo nen Kumpel wohnt geschaut und es war wie Schicksal genau bei ihm im Dorf die noch freien Bauplätze. 100€/m² abzüglich Kinderrabatt. Es sind übrigens noch zwei Grundstücke vorhanden :mrgreen: Wir sind trotz des anspruchsvollen Grundstücks und dessen nötigen Maßnahmen immer noch glücklich mit dem was wir machen. Auch wenn wir es uns erst anders vorgestellt haben.

Mich würden mal eure Meinungen interessieren und was euch so negativ auffällt. :)

Gruß
Daniel
Dateianhänge
Dokument4.jpg
Dokument2.jpg
Dokument1.jpg
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

bert
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von bert » Sa 21. Okt 2017, 00:31

Und noch die Grundrisse
Dateianhänge
IMG_5856.JPG
IMG_5857.JPG
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 597
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von Elphaba206 » Sa 21. Okt 2017, 08:01

Willkommen im Forum. Da hast du zu Beginn deines Posts wirklich nicht zuviel versprochen! Ist mal eine ganz andere Ausgangslage und Planung, sehr interessant.
Welche Art Keller werdet ihr denn bekommen? Gemauert oder Beton?

Auch das Carport selbst zu machen, erscheint mir eine anspruchsvolle Aufgabe, hast Du beruflich mit der Thematik zu tun?

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Erfolg bei der Umsetzung!
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von Casi » Sa 21. Okt 2017, 09:11

Das sieht sehr interessant aus. Vor allem das Carport! baust Du dann das Carport aus Holz? Wir sind gespannt auf die Ausführung!
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

bert
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von bert » Sa 21. Okt 2017, 09:34

Hi,

Vielen Dank schonmal für die Antworten. Wir bekommen ein Betonfertigteil Keller. Hatten auch zuerst gedacht brauchen ne weiße Wanne oder so, aber laut Bodengutachten, macht auch Sinn, sind wir ja nicht wirklich tief und hauchen den Boden ja nur mal kurz an.

Beruflich habe ich damit nichts zu tun, aber da meine Eltern auch gebaut haben, habe ich da viel gesehen. Heißt natürlich immernoch nicht, dass ich es auch kann :D .
Die Bodenplatten sollen in einem rutsch hergestellt werden, wobei die Kellerbodenplatte des Carport nicht so aufwändig gedämmt werden muss. Ich habe vor die Wände mit Betonhohlsteinen hochzuziehen, dann zwischen den Lagen mit Stahl bewehren und anschließend mit Fließbeton ausgießen. Das mit der befahrbaren Decke is noch offen, aber da gibts super Firmen die sowas machen. Da will ich nix falsch machen, da stehen ja zwei Auto drauf :D

Das Carport obendrauf werde ich aus Holz bauen. Diese U-Halter für die Balken kann man ja direkt mit einbetonieren.
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

b54
-Moderator-
Beiträge: 3835
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von b54 » Sa 21. Okt 2017, 09:37

Hallo Bert und willkomen im Forum, ich werde dein Projekt mit interesse verfolgen und freue mich schon auf Bilder.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von SURM17 » Sa 21. Okt 2017, 10:39

Spannendes Projekt und danke für die detaillierte Beschreibung Bert.

Der qm Preis ist für den Raum Stuttgart ja fast geschenkt, hat das einen besonderen Grund? Mir waren da eher 350 € und mehr geläufig. :what2

Kurze Frage zum Untergeschoss: Ihr setzt dann natürlich den HWR nach hinten (ins Erdreich) und auch das Arbeitszimmer. Wie ist es mit den Fenstern dort? Schafft ihr so viel Erdreich weg, damit es seitlich mit Fenstern passt? Oder sind es im Grunde Kellerfenster?

Viel Erfolg bei euerem außergewöhnlichen Vorhaben und halt uns gerne auf dem Laufenden! :hallo
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

bert
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von bert » Sa 21. Okt 2017, 11:32

Also wir sind ja eher richtung Heilbronn. Um Stuttgart herum ist es unmöglich was bezahlbares zu bekommen, wenn man nicht wie gesagt ein zweites EFH fürs Grundstück zahlen will.

Also das hintere Fenster zur Straße ist unter Erde, die seitlichen Fenster jeweils des HWR und Arbeitszimmer sind natürlich oberhalb des Erdreichs.
Das mit den Erdarbeiten ist ja jetzt genau das spannende. So wie ich es sehe wird zur Straße hin der Boden natürlich ein bisschen abgetragen um auf die tiefe zu kommen, aber vermutlich wird vorne dann einfach nur aufgefüllt. Das kann man gut auf den Bildern sehen, da ist ne Linie mit "altes Gelände" oder so.
Das nervige ist, dadurch das wir so viel Fläche des Kellers außerhalb des Erdreiches haben, muss der "Sockelputz" der ja extra kostet überall rundherum gemacht werden. Aber ich denke das gleicht sich aus mit den niedrigeren Kosten für die Erdarbeiten.
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von SURM17 » Sa 21. Okt 2017, 16:37

Uns haben 7,90 qm Sockelputz 521 € gekostet, also fast 66€ je qm. Bei euch wird das ja eine ganze Menge mehr, aber vielleicht hilft es zur Orientierung?
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3286
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von BigNose82 » Sa 21. Okt 2017, 16:50

Herzlich willkommen!
auf die Schnelle... Wir haben auch große Flächen des Kellers nicht unter der Erde. Der sichtbare Teil ist dann normal verputzt und der Sockelputz in der von uns gewünschten Breite als Streifen (auch diagonal) drum rum. Klärt das nochmal ab, das ist kein Problem.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1189
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von stevenprice » Sa 21. Okt 2017, 16:59

Herzlich Willkommen und viel Spaß im Forum! Das ist wirklich mal ein etwas anderes Projekt und ich freue mich schon auf die Bilder, sobald es los geht! :-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

bert
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von bert » Sa 21. Okt 2017, 18:24

Also wir haben die Wahl Keller verputzt wie gesamtes Haus, andere Farbe oder dieser Steinputz. Dazu muss dann extra gedämmt werden mit Wärmedämmverbundsystem, weil außerhalb der Erde. Blicke da aber noch nicht ganz durch. Ich glaube die bei Fingerhaus haben noch nicht registriert, dass der Keller gar kein richtiger Keller in dem Sinne ist :D .Pro qm wurde mir gesagt, kostet Dämmung, Putz und Farbe 165!!€. Hab mal grob gerechnet es sind ca. 70-80qm oberhalb Erdreich. Macht ordentlich Asche extra. Aber das werde ich nochmal nach den korrigierten Abzügen mit denen diskutieren, kann ja nicht sein 11k€ extra.

Vielen Dank für das Interesse :)
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Benutzeravatar
GERWildcat
Geselle
Beiträge: 220
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von GERWildcat » Sa 21. Okt 2017, 18:34

Die werden das schon kapiert haben. Schließlich kommt der Keller bzw. dein "EG" aus Beton und nicht in Holzständerbauweise. Die Kalkulation hab ich bei uns auch schon gesehen, in unserem Fall die Mischung aus Perimeterdämmung und einer Extradämmung im Kellerflur für die KfW.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 36/2017 Grundstück gekauft
KW 46/2017 Planungsgespräch
KW 09/2018 Vorabzüge die Erste
KW 11/2018 Vorabzüge die Zweite
KW 15/2018 Bauantrag eingereicht
KW 30/2018 Bemusterung
KW 40/2018 Bodenplatte
KW 46/2018 Haus... hoffentlich

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3286
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von BigNose82 » Sa 21. Okt 2017, 21:38

Jo dann ist doch alles gut, den Sockelstreifen könnt ihr ja dann trotzdem nehmen. Die Dämmung außen dürft ihr leider nicht selber machen, weil noch ein ein Gewerk von Finger drauf aufsetzt. Das "Problem" hatten wir auch. Im Endeffekt wurde trotzdem auf Teile der von uns montierten Platten geputzt, weil man den genauen Geländeverlauf vorher noch gar nicht richtig abschätzen kann.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bert
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Medley 302C "Mix" in BaWü bei Bad Rappenau/Heilbronn

Beitrag von bert » So 29. Okt 2017, 14:23

Kurzes Update...

Planung und Bauantrag von Carport und dessen Unterkellerung kann nicht durch Fingerhaus durchgeführt werden. Grund ist dieses Fertigstellungsanzeige Ding, falls wir das ganze Vorhaben erst nach Einzug aufstellen etc. Da auch kein Bauleiter vor Ort ist um die einzelnen Schritte zu kontrollieren ist es ebenfalls nicht möglich, selbst wenn ich mir einen Bauleiter organisiere. Es gab in der Vergangenheit wohl einmal Probleme und die Planerin hatte aufgrund dessen Bußgelder auferlegt bekommen und will dies so nicht wieder haben.
Wir müssen das jetzt trennen und dafür ein extra Bauantrag stellen. Ist natürlich echt nervig, weil wieder Zusatzkosten auftreten.

Naja erstmal die Gespräche mit den Tiefbauern abwarten, ob da einer Bock drauf hat "nur" den Bauleiter zu spielen und nicht selbst durch den Bau Geld zu verdienen. Ich mein, verdienen wird er ja eigentlich schon durch die Erdarbeiten etc.
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Antworten