Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » Sa 19. Mai 2018, 19:40

Nachdem ich nochmal beim Bauamt war um die letzten Unterlagen abzugeben ging es ganz schnell. Pünktlich vor Pfingsten ist unser Bauantrag genehmigt worden. :)
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » Mo 11. Jun 2018, 20:55

Unser BSF gibt sich tatsächlich mit einer Reinigung des Kamin über das Dach zufrieden. Das die Steighöhe etwas über 5m liegt interessiert ihn nicht, die paar cm mehr sagt er...

Eine zusätzliche Reinigungsöffnung hätte ihm weniger gefallen da er sich Sorgen macht das die in 20 Jahren undicht sein kann :naja

Nachdem das geklärt war kam nun die Mehr/Min Berechnung. Mit "nur" 3k mehr als geplant liegen wir noch im Budget :D
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » So 8. Jul 2018, 15:45

Mittlerweile kam Post von Bodenplatten bauer Knecht und damit auch der Termin für ein Baustellengespräch. Zeitgleich ist im Portal die Kalenderwoche für die Ausführungspläne festgesetzt worden. Nicht mehr lange und es geht los. :huepf
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » Do 12. Jul 2018, 13:46

Der Bauleiter von "Knecht" hat angerufen um einen Termin für das Baustellengespräch zu mache. Ende Juli treffen wir uns mit dem Tiefbauunternehmen am Grundstück.
Die Bauzeichnerin von FH war auch sehr flott und hat alle Änderungen in die Ausführungspläne übertragen.
Fehlt nur noch das grobabstecken vom Vermesser. Nun geht es immer schneller. :D
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von b54 » Sa 14. Jul 2018, 09:23

Jo wenns dann mal losgeht, geht es Schlag auf Schlag.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » Mi 18. Jul 2018, 22:51

Genau. Und so haben wir nun im Portal den Auftrag bekommen die Straßensperrung zu organisieren. In der 41kw ist Stelltermin und die Straßensperrung soll für eine Woche geplant werden.
Es ist aber eine Baustraße, die der Gemeinde noch nicht übergeben wurde! Ist halt wieder was zu klären... :roll:
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von b54 » Do 19. Jul 2018, 11:37

Das war bei uns genauso, allerdings war es bei uns eine Ringstraße, daher problemlos. Ich hatte die Firma, die das ganze Baugebiet veräußert hatte angeschrieben, mit dem Hinweis, das die Straße dann für 2 Tage gesperrt würde, das haben die mir dann bestätigt und das hab ich Fingerhaus mitgeteilt, dann war es gut. Bin noch zum örtlichen Bauhof gefahren und hab mir da 2 Schilder und 2 Baken geholt, damit war das Thema durch.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » Do 19. Jul 2018, 13:04

Danke, Super Tip :)
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » Mi 22. Aug 2018, 13:32

Ende Juli war das Baustellengespräch, bei 37°C im Schatten standen wir natürlich in der Sonne. Da wir eine unkomplizierte Baustelle haben gab es fast keine Überraschung und nach ca. 1 1/2 Stunden war dann Schluss. :D
Die Grobabsteckung hat der Vermesser schon erledigt, der Kran wird auf der Baustraße stehen, der zukünftige KFZ-Stellplatz wird schon vorbereitet und als Abstellfläche für Baumaterial genutzt. Ringerder in Eigenleistung (Knecht möchte 900€), Straßensperrung abklären, Baustrom und Bauwasser zur 36KW bereitstellen. Warum beim Herstellen der Fundamentplatte Strom benötigt wird habe ich schon gar nicht mehr gefragt...egal. Ob und wie eine Rückstausicherung verbaut werden muss entscheidet der Fachmann der Sanitärfirma die unseren Hausanschluss bauen wird.

Der Knaller war das "Knecht" eine Frostschürze in das Gründungspolster einbauen will (7T€). Gemäß Bodengutachten sind zwei Varianten möglich, 80-90cm Frostfreier Schotter oder Frostschürze. Der Bauleiter von "Knecht" sagt "95% unserer Bodenplatten bekommen eine Frostschürze". Die ursprüngliche Kommentierung von FingerKeller zur Frostfreien Gründung ohne Frostschürze ist damit hinfällig. Nachdem unser Tiefbauer das auch empfohlen hat bekommen wir also 37lfm Beton unter das Fundament. :|
Ich kann mich dem Gefühl nicht erwehren das hier nochmal in die Tasche der Bauherren gegriffen wird. :x

Die geplante Unterfangung für 2,5T€ entfällt somit und wird gutgeschrieben.

Am 3.September geht es endlich los... :huepf
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Benutzeravatar
AlexTanja
Geselle
Beiträge: 101
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03
Wohnort: Frankenberg

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von AlexTanja » Do 23. Aug 2018, 16:41

Ihr seid ja zeitlich genau so wie wir dran. Unsere Bodenplatte ist auch für KW 36 geplant 😄 allerdings kommt diese nicht von Knecht sondern von Helfri. Und zum Glück ist bei uns auch keine Frostschürze notwendig 😒
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
07/18 Ausführungspläne
08/18 Erdarbeiten
09/18 Bodenplatte
16.10.18 Hausmontage

Benutzeravatar
FamPhi2708
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 19:58

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von FamPhi2708 » Fr 24. Aug 2018, 10:42

Matthias84 hat geschrieben:
Mi 22. Aug 2018, 13:32
Der Knaller war das "Knecht" eine Frostschürze in das Gründungspolster einbauen will (7T€). Gemäß Bodengutachten sind zwei Varianten möglich, 80-90cm Frostfreier Schotter oder Frostschürze. Der Bauleiter von "Knecht" sagt "95% unserer Bodenplatten bekommen eine Frostschürze"./quote]

Servus,

das ist ja der Hammer? Wie kommen die denn dazu und wieso wird sowas nicht weit im Vorfeld preisgegeben? Kannst du mir vllt euer Bodengutachten schicken? Wenn ihr es auch bei der GAGV gemacht habt, dann reicht die Ampel, wenn du so nett wärst.

Viele Grüße!
Wir bauen ein UNO 2.0 210 C S130 auf Bodenplatte

DEZ 17 WV
MRZ 18 Architektengespräch
APR 18 Finanzierung steht
MAI 18 Grundstück gekauft
MAI 18 Planungsprotokoll
JUN 18 GAGV Bodengutachten erstellt
JUN 18 Vorabzüge
JUL 18 VA zurück

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » Fr 24. Aug 2018, 16:03

Die Notwendigkeit der Frostschürze hat sich erst bei dem Baustellengespräch ergeben. Das Gründungspolster auf 80-90 cm mit Frostfreien Material zu bauen hätte letztlich auch mehr gekostet. Unser Bodengutachten ist von einem lokalen Gutachter erstellt worden.

Bei unserem Berater werde ich aber mal die Arbeitsweise von Knecht bemängeln.
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » Fr 24. Aug 2018, 16:59

Ruft die Ausführungsplanerin an und sagt es gibt ein Problem mit dem Kamin. Der Projektieterer kann den Kamin nicht so in das Haus bauen wie geplant. :o Die Wartungsklappe muss anders gesetzt werden und damit wird die Position des Kamin verändert.
So rutscht der Kamin 20cm mehr in eine Ecke der Küche mit dem Ergebniss das nun 20cm mehr Platz in der Küche ist.... :D
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » Sa 25. Aug 2018, 21:32

Die Ausführungspläne mit der Änderung waren heute im Briefkasten. Fingerhaus ist da echt fix.

Im Portal wurde die Bodenplatte eine Woche nach hinten verschoben. Bin mal gespannt wann mir der Bauleiter von "Knecht" das mitteilen wird
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 143
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Wir bauen ein UNO 2.0 in Brandenburg

Beitrag von Matthias84 » Fr 31. Aug 2018, 19:39

Nachdem ich 3 Wochen vom Bauleiter der Bodenplatte nichts gehört habe, er auf eine Email und zwei Versuche ihn telefonisch zu erreichen nicht reagiert hatte habe ich ihm nochmal final per Mail angeschrieben.

Inhalt waren das ausstehende Angebot zur Frostschürze, wer das Schnurgerüst erstellt und wann der Bausachverstaendige die Bodenplatte abnehmen kann. Diesmal ging die Email aber in Kopie mit an unseren Kundenbetreuer. :twisted:

Keine zwei Stunden später klingelt das Telefon und der Bauleiter ist dran. :D Er entschuldigt sich und will sich um alles kümmern.

Kommunikation ist alles...
Wir bauen ein Uno 2.0

Jul/17 - Werkvertrag
Aug/17 - Vorbehaltausräumung
Sep/17 - Planungsgespräch
Nov/17 - Vorabzug
Apr/18 - Bemusterung
Mai/18 - Bauantrag
Jul/18 - Ausführungspläne/Baustellengespräch
Sep/18 - Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18 - Hausstellung

Antworten