Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Sembre
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 10:56

Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von Sembre » Mi 6. Sep 2017, 11:04

Hallo,
bin der Sebastian und noch neu hier im Forum.

Ich habe mal eine frage.

Und zwar habe ich schon erste gespräche gehabt mit Fingerhaus, zwecks einen Medley 3.0 Haus

Es ist noch nichts soweit geplant.
Ich habe einen Flyer bekommen zwecks was es alles für Möglichkeiten gibt zwecks Innenausbau, Be und Entlüftungssysteme.

Hierzu meine Frage.
in dem Flyer sind 2 Modelle drin:

1. Luft/Wasser Wärmepumpe von VISSMANN 222-S
2. Luft/Wasser Wärmepumpe von STIEBEL ELTRON LWZ SMART

Meine Frau und ich möchten liebendgerne einen Kamin und natürlich einen Holzofen dazu.

Welches System eignet sich den am besten für sowas?
Oder gibt es dementsprechend noch andere Systeme die besser sind?

Also wir sind echt noch totale laeien was dies angeht.

Hoffe ihr könnt uns helfen :-)

lg

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3001
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von BigNose82 » Mi 6. Sep 2017, 11:30

Hallo Sebastian!

Dein Threadtitel lässt darauf schließen, dass ihr ebenfalls gerne eine Lüftungsanlage hättet?
Beide genannten Anlagen besitzen keine Lüftungsfunktion, daher ist der Betrieb mit einem Ofen/Kamin problemlos möglich.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 311
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von caphiwe » Mi 6. Sep 2017, 11:48

Grundsätzlich geht Kamin auch mit einer Be- und Entlüftung. Prinzipiell könnt Ihr eine diese zusammen mit einem raumluftunabhängigen Kamin und einer Umlufthaube in der Küche ohne weiteres betreiben - sofern euer Gott in Schwarz (Bezirksschornsteinfeger) mitspielt. Wenn der möchte, kann er noch einen Druckwächter verlangen (bei FH ca. 1650,00 Mehrpreis). Muss er aber nicht. Unserer will keinen.

Ohne Be- und Entlüftung würde ich aber keinen Neubau machen - es sei denn Ihr könnt jeden Tag 3x ausführlich selbst lüften. Sonst droht Schimmel.

Bisher hat die Lüftung (Smart auf Trend) 5000,00 gekostet. Da aber damit KfW-40 erreicht werden kann, gibt's dort wieder 5000,- mehr Tilgungszuschuss. Sprich Kostenneutral für euch (sofern Ihr mit der KfW finanziert). Aktuell gibt es aber bei FH glaub auch irgendeine Wahlaktion. Da gibt's die Lüftung sogar gratis (Mit dem KfW-Bonus sogar Gewinn ür euch ;-)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von b54 » Mi 6. Sep 2017, 12:03

Hallo Sebastian und herzlich willkommen im Forum.

Prinzipiell ist ein Kamin und der entsprechende Ofen unabhängig von der Heizung. Je nach Vorgabe des Schornsteinfegers kann es sein, das Du wie vorher schon beschrieben, bestimmte Auflagen erfüllen musst. Ich würde prinzipiell auch keinen Neubau mehr machen ohne Lüftungsanlage. Im Basisangebot hat Fingerhaus keine Lüftungsanlage mit drin, bei der LWZ wäre das die LWZ 304 Trend.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2129
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 6. Sep 2017, 12:05

Die Aktion die Du meinst ist diese hier:
https://www.fingerhaus.de/unternehmen/a ... haus-wahl/

Ich kenn jetzt die monetären Gegenwerte der einzelnen Wahloptionen nicht genau aber wenn der Aufpreis Smart ohne Löftung ->Trend mit Lüftung 5k€ sind dann würd ich mich eher für den 5k€ Bemusterungsgutschein entscheiden.
Denn damit seid ihr voll flexibel für was Ihr Euch letztendlich entscheidet.
Bis zur Bemusterung kann noch viel passieren (und auch die Heizung noch geändert werden).
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 311
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von caphiwe » Mi 6. Sep 2017, 12:15

HB-NH2015 hat geschrieben:Die Aktion die Du meinst ist diese hier:
https://www.fingerhaus.de/unternehmen/a ... haus-wahl/

Ich kenn jetzt die monetären Gegenwerte der einzelnen Wahloptionen nicht genau aber wenn der Aufpreis Smart ohne Löftung ->Trend mit Lüftung 5k€ sind dann würd ich mich eher für den 5k€ Bemusterungsgutschein entscheiden.
Denn damit seid ihr voll flexibel für was Ihr Euch letztendlich entscheidet.
Bis zur Bemusterung kann noch viel passieren (und auch die Heizung noch geändert werden).
ja denke wird ähnlich sein vom Wert. Änderungen können aber zu Problemen mit der KfW führen wenn dort finanziert wird. Genauso muss vor Vorhabensbeginn der Antrag dort erfolgen. Sprich erst ohne planen und so ein KfW-55er Haus anmelden und später auf KfW-40 oder 40 Plus wechseln weil man doch eine Belüftung nimmt ist sehr schwer bis unmöglich.

Ich würde beim nächsten mal definitiv so viel wie möglich in den WV aufnehmen (incl. Fensterplanung und alles was statische Auswirkungen haben könnte).

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3001
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von BigNose82 » Mi 6. Sep 2017, 12:18

Da wäre dann eine freie Planung wohl die bessere Alternative ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 311
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von caphiwe » Mi 6. Sep 2017, 13:32

wieso?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3001
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von BigNose82 » Mi 6. Sep 2017, 14:15

Weil es keine Änderungspauschalen gibt und man die Bude noch in der Bemusterung auf links ziehen kann. Klar ist der Gesamtpreis etwas höher, da die Statik einzeln erstellt wird. Außerdem glaube ich, dass es leichter gesagt als getan ist "so viel wie möglich in den WV aufzunehmen". Unser Eindruck war, dass die Phase bis zur Unterschrift einfach nur Verkaufspoker war. Jo, elektrische Rolladen, check. Zusätzliches Fenster, check. Ein paar mehr Steckdosen, check...
Aber bei allem, wo es ins Eingemachte ging, kam "muss ich klären"..."da Sie frei planen, können Sie das ganz entspannt mit dem Architekten besprechen". Und das ist dann der Punkt an dem man sich im weiteren Verlauf aufreibt und gefrustet über die Änderungspauschalen wird, gerade in Bezug auf statische Änderungen.
Ich kann auch nur Vermutungen anstellen, da ich nicht weiß mit welcher Planungsweise wir günstiger gefahren wären - entspannter war es auf jeden Fall.
Ist vielleicht ein wenig mit der Entscheidung beim Hochzeitscatering vergleichbar... Getränkeflat oder Einzelabrechnung ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 311
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von caphiwe » Mi 6. Sep 2017, 14:30

BigNose82 hat geschrieben:Weil es keine Änderungspauschalen gibt und man die Bude noch in der Bemusterung auf links ziehen kann. Klar ist der Gesamtpreis etwas höher, da die Statik einzeln erstellt wird. Außerdem glaube ich, dass es leichter gesagt als getan ist "so viel wie möglich in den WV aufzunehmen". Unser Eindruck war, dass die Phase bis zur Unterschrift einfach nur Verkaufspoker war. Jo, elektrische Rolladen, check. Zusätzliches Fenster, check. Ein paar mehr Steckdosen, check...
Aber bei allem, wo es ins Eingemachte ging, kam "muss ich klären"..."da Sie frei planen, können Sie das ganz entspannt mit dem Architekten besprechen". Und das ist dann der Punkt an dem man sich im weiteren Verlauf aufreibt und gefrustet über die Änderungspauschalen wird, gerade in Bezug auf statische Änderungen.
Ich kann auch nur Vermutungen anstellen, da ich nicht weiß mit welcher Planungsweise wir günstiger gefahren wären - entspannter war es auf jeden Fall.
Ist vielleicht ein wenig mit der Entscheidung beim Hochzeitscatering vergleichbar... Getränkeflat oder Einzelabrechnung ;-)
Ja das stimmt, man kann es noch ändern....allerdings bedeutet dies Mehrkosten und vermutlich Zeitverzug. Wir hatten uns auch überlegt noch ein Fenster in der Bemusterung zu ändern, aber lt. FH hätte dann die Statik neu berechnet werden (Extrakosten), es hätten Mehrkosten durch zusätzliche Dämmmaßnahmen notwendig werden können da wir den KfW40-Wert wohl knapp nur einhalten und der Bauantrag müsste auch nochmal überprüft werden.

Bei uns gab es z.B. nach dem Bauantrag noch ne schöne Extrarechnung weil man extra Dämmen musste (hatten etwas mehr Fensterfläche als im WV). Mehrkosten die nicht im Budget geplant waren. Ich mag halt gern vorher alles planen, budgetieren & controllen :geek: . Das der Verkaufsberater leider nur ein Verkäufer und kein Berater ist mussten wir auch so erfahren. Hat uns auch einige Tausender gekostet, aber das ist leider keine FH sondern ein Branchenproblem (Und im Vergleich war der FH-Verkäufer noch gut)

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von Casi » Mi 6. Sep 2017, 14:48

Hallo Sebastian,

erst einmal willkommen im Forum. Die Entscheidung "KWL" würden wir heute auch wieder mit "pro" treffen. Wir haben ein KFW40 Plus Haus mit einer Lüftungsanlage Zehnder Comfoair 350D. Diese hat drei Stufen und tagsüber sowie nachts steht diese immer auf Stufe 2. Wir haben nun ein paar Tage versucht nachts auf Stufe 1 laufen zu lassen. Ich habe jetzt gerade nicht die Volumenströme der Anlage im Kopf, aber wir haben dann nach drei Nächten wieder auf 2 gestellt. Die Luft ist immer schön frisch und es gibt nach dem Kochen keine unangenehmen Gerüche. Diese werden prima abtransportiert. Nach 6 Wochen in dem neuen Haus haben wir uns nun daran gewöhnt und lüften nun gar nicht mehr. Es sei denn, es gibt Pfannkuchen, dann reißen wir auch für 30 Minuten einmal die Fenster auf. Ich kann Euch nur so eine Anlage empfehlen. Diese ist ein echter Gewinn für unsere Lebensqualität.

In unserem alten Haus hatten wir auch einen Kaminofen und wollten eigentlich in dem neuen Haus auch einen. Als wir dann aber einmal bei Bekannten im Winder in einem Kampa-Haus mit KFW55 zu Besuch waren und der Ofen dort bollerte und die Raumtemperatur die 28°C überstieg, war für uns klar, dass wir in solch einem dichten und wärmegedämmten Haus keinen Kaminofen mehr haben wollten. Die Hitze verteilt sich sehr schnell in dem Haus und uns ist es halt zu warm und trocken. Aber das muss jeder für sich entscheiden, wo man seine Wohlfühltemperatur hat. da ist zum Glück jeder anders.

Jetzt wird gleich bestimmt B54 wegen dem Kamin intervenieren, aber das lasse ich jetzt über mich ergehen! :D ;)
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3001
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von BigNose82 » Mi 6. Sep 2017, 14:50

Zeitliche Verzögerungen gab es bei uns nicht und kostenmäßig kam jewwils der reine Materialpreis für z.B. zugekommene oder entfallene Wände mit dem entsprechenden Vorzeichen auf die Rechnung.
Wie gesagt, wir haben diesen Teil der Planungen als sehr entspannt - eben frei :-) - wahrgenommen. Ausreichend viele Aha-Momente gabs auch so noch genug ;-)

Der Verkaufsberater ist halt nur die Haspel, was weiter hinten im Drescher abgeht, sieht man leider noch nicht.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von Casi » Mi 6. Sep 2017, 14:56

BigNose82 hat geschrieben:
Der Verkaufsberater ist halt nur die Haspel, was weiter hinten im Drescher abgeht, sieht man leider noch nicht.
Wohl doch ein heimlicher Hobby-Landwirt... ;)
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3001
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von BigNose82 » Mi 6. Sep 2017, 14:58

Nicht ganz, passte aber gut zu den Ernteorgien der letzten Wochen :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Angebot Medley 3.0 (Be- und Entlüftungsanlage)

Beitrag von b54 » Mi 6. Sep 2017, 15:25

Casi hat geschrieben:Hallo Sebastian,

Jetzt wird gleich bestimmt B54 wegen dem Kamin intervenieren, aber das lasse ich jetzt über mich ergehen! :D ;)
Genau ich hole den Besen raus. Es kommt ganz auf das persönlich Empfinden an. Eins ist klar notwendig ist ein Kamin nicht, weder zum Heizen noch für sonst was, man muss das ganz klar unter Luxus abhaken, wir finden halt die Strahlungswärme persönlich schön und auch wenn es warm im Haus ist, dagegen kann man sich ja auch helfen :)
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Antworten