Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von Casi » Mo 31. Jul 2017, 11:16

BigNose82 hat geschrieben:Die Unterschiede sind schon echt krass.
Bei uns sind rd. 550 m³ abgefahren und 100 m³ seitlich gelagert worden (Volumen immer bezogen auf festen Boden). Dann sind 162 t 0/45, 35 t 8/16, zwei Lastplattenversuche, zwei Kanalanschlüsse incl. zweier Kontrollschächte, die Abwasserleitungen abgedrückt, Drainage incl. zweier Kontrollschächte und alles wieder verfüllt worden/eingebaut/durchgeführt. Außerdem ist der Bordstein auf einer Länge von 10 m abgesenkt worden. Als das Haus stand, sind nochmal knappe 100 m³ aus dem Bereich der Terrasse abgefahren worden.
In Summe für runde 28 k€ (brutto).
Wofür waren die 35 Tonnen 8/16er Schotter?
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2194
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von BigNose82 » Mo 31. Jul 2017, 11:18

Als Unterkonstruktion für die Kellerplatte. Damit kein Wasser ran kommt und der Ringererder erst so richtig nötig wird ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 533
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von SURM17 » Mo 31. Jul 2017, 11:21

Danke für die Gedankenstütze mit dem Ringerder....den muss ich jetzt auch besorgen. Gibt es da eine empfehlenswerte Bezugsquelle?
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.
Bemusterung: 28.08.
Bodenplatte: 06.11.
Hausstellung: 18.12.
Aktuell: Estrich

Benutzeravatar
medley200bi
Praktikant
Beiträge: 20
Registriert: Mo 22. Aug 2016, 13:00
Wohnort: Bielefeld

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von medley200bi » Mo 31. Jul 2017, 11:23

Ich hatte den recht preiswert bei eBay gekauft. 10mm V4A Rundstahl plus die Verbinder ebenfalls in V4A. Zum Schneiden hatte ich einen großen Bolzenschneider verwendet, ging sehr gut.
Medley 3.0 200B S100 in PLZ 336**
auf Bodenplatte mit LWZ 304 Trend
  • Stand: Juli 2017 - Eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2194
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von BigNose82 » Mo 31. Jul 2017, 11:25

Entweder über einen Bekannten aus dem Großhandel oder durch nette Gespräche an der Baustelle :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Jens.Little
Azubi
Beiträge: 65
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von Jens.Little » Mo 31. Jul 2017, 12:36

Irgendwie kommen bei uns immer wieder Bedenken bzgl. des Bauplatzes auf. Wir wissen von verschiedenen Leuten, dass sie vor Kaufabschluss immer abgesprungen sind. So richtige Gründe kennen wir aber leider nicht, außer dass man seinen Garten / Terrasse definitiv Richtung Norden ausrichten müsste. Wobei sich wiederum die Frage stellt, ob das wirklich so ungewöhnlich ist oder gar ein Hindernisgrund sein kann...?

Vllt könnte Ihr ja kurz was dazu sagen!?

DuG Jens
08-07-2017: Werkvertrag abgeschlossen
04-08-2017: Bodengutachen
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin (Grundstück / Bauplatz)
17-01-2018: Erstes Planungsgespräch

Benutzeravatar
Chk
Geselle
Beiträge: 231
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von Chk » Mo 31. Jul 2017, 12:52

Die Nordausrichtung vom Garten war bei uns auch ein Argument "gegen" das Grundstück, mittlerweile sind mit damit aber recht glücklich - unser Eltern haben die gleiche Situation und sind im Sommer eigentlich recht froh, wenn sie an den heißen Tagen einen Platz haben, an dem man es auch "ohne Dach über dem Kopf" im Freien aushalten kann.

Das ist aber sicherlich immer Geschmackssache und für jemanden, der die Sonne unbedingt direkt haben will evtl. ein Ausschlusskriterium!
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
aktuell:
- Estrichtrocknung

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von Friedel » Mo 31. Jul 2017, 12:55

Wir werden die Terrasse jetzt zwar im Süden haben, aber nur weil es von der Ausrichtung des Hauses zur Straße zu passt.
Ansonsten hätten wir auch kein Problem mit einer Terrasse im Norden, wir mögen es aber eh nicht so warm. Schon gar nicht würde ich die Terrasse zur Straße legen nur damit sie im Süden ist.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 533
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von SURM17 » Mo 31. Jul 2017, 13:15

Das ist so ein Maklerargument und man hat dann immer dieses Wort "Südausrichtung" im Kopf. Wenn du eine Südausrichtung hast, kannst du einen Sonnenschirm aufstellen, wenn du eine Nordausrichtung hast, kannst du aber keine Sonne aufstellen.... ;)

Letztlich müsst ihr euch da wohl fühlen.....
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.
Bemusterung: 28.08.
Bodenplatte: 06.11.
Hausstellung: 18.12.
Aktuell: Estrich

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von Friedel » Mo 31. Jul 2017, 13:18

So siehts aus das muss jeder selber entscheiden. Wobei ich mir nicht vorstellen, dass mehrere nur wegen der Ausrichtung der Terrasse abgesprungen sind. Das würde mich schon wundern.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 533
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von SURM17 » Mo 31. Jul 2017, 13:23

Ne, das Stelle ich ja bei der ersten Besichtigung fest, dass die Ausrichtung nicht passt oder ich Haus und Garage nicht so stellen kann, wie ich das möchte. Uns hat man ein Grundstück in Marl angeboten, da hätte ich auf Biegen und Brechen meine Garage nicht mit drauf bekommen und auch die gesamte Konstellation hat uns nicht gefallen. Da sagt man aber direkt ab und reserviert gar nicht erst.

Nicht, dass es da spukt? :joke

Was noch sein könnte: Bergbau, Vorlasten, Rückkaufsrechte etc....habt ihr euch hinreichend über die Gegend schlau gemacht?
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.
Bemusterung: 28.08.
Bodenplatte: 06.11.
Hausstellung: 18.12.
Aktuell: Estrich

b54
-Moderator-
Beiträge: 3572
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von b54 » Mo 31. Jul 2017, 13:29

Ich würde mal versuchen zu jeder Tages- und Nachtzeit auf dem Grundstück einfach mal zu lauschen, wie ist der Verkehr, gibt es Gleise in der Nähe Flugverkehr etc. Ansonsten halt Südausrichtung ist schön, wird aber auch sehr heiß muss man entsprechend Beschattung einplanen, für mich ist die Wahl auch auf Südausrichtung gefallen, wir haben hier im Baugebiet aber auch einige Nordgärten, das kann auch sehr entspannend im Sommer sein. Aber es ist wie so oft auch Geschmacksfrage.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Benutzeravatar
Jens.Little
Azubi
Beiträge: 65
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von Jens.Little » Mo 31. Jul 2017, 13:37

SURM17 hat geschrieben:Ne, das Stelle ich ja bei der ersten Besichtigung fest, dass die Ausrichtung nicht passt oder ich Haus und Garage nicht so stellen kann, wie ich das möchte. Uns hat man ein Grundstück in Marl angeboten, da hätte ich auf Biegen und Brechen meine Garage nicht mit drauf bekommen und auch die gesamte Konstellation hat uns nicht gefallen. Da sagt man aber direkt ab und reserviert gar nicht erst.

Nicht, dass es da spukt? :joke

Was noch sein könnte: Bergbau, Vorlasten, Rückkaufsrechte etc....habt ihr euch hinreichend über die Gegend schlau gemacht?

Wir wohnen aktuell im gleichen Ort. Das einzigste was mir bzgl. der Bedenken einfallen würde, wäre in der Tat die Ausrichtung des Hauses / Terrasse Richtung Norden. Ansonsten ist das Grundstück recht groß (25x29m) und Blockrichtung Norden wäre dann direkt ins Feld, also absolut frei. Was natürlich schon extrem reizvoll ist. Was mir noch einfallen würde, wäre ein kleiner Bach, auch nach den Regenergüssen in den vergangenen Wochen ist diese nach wie vor völlig ausgetrocknet und führt keinerlei Wasser, der ein Problem für die Bodenbeschaffenheiten darstellen könnte. Nachbarn haben wohl aller mit einer weißen Wanne gebaut. Allerdings planen wir ohne Keller und direkt auf Bodenplatte zu bauen, was laut unserem FH Berater dbzgl. absolut unproblematisch ist und mit keinerlei Besonderheiten behaftet wäre ..


DuG Jens
08-07-2017: Werkvertrag abgeschlossen
04-08-2017: Bodengutachen
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin (Grundstück / Bauplatz)
17-01-2018: Erstes Planungsgespräch

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von Casi » Mo 31. Jul 2017, 13:46

Hallo Jens,

gibt es Bestandsimmobilien, die an Dein Gelände grenzen und müsst Ihr eventuell höher oder tiefer (ausschachten oder aufschütten) mit dem Haus? Wenn z. B. eine Garage auf die Grundstücksgrenze gesetzt werden soll und die Wandungshöhe zum Nachbarn überschritten wird, brauchst Du eine nachbarschaftliche Zustimmung und da gibt es einige Menschen, die so etwas nicht unterschreiben würden. Dann baust Du nämlich ohne Garage.

Oder gibt es da irgendeinen speziellen Nachbar, der meint, dass er der zweite Bürgermeister im Ort wäre oder meint der Hilfssheriff zu sein? Klingt blöd, aber ein Nachbar aus unserem neuen Baugebiet hat sein altes Haus nur aus diesem Grund verkauft. Der hatte wohl einen nicht zu ertragenen Nachbarn...
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Benutzeravatar
Jens.Little
Azubi
Beiträge: 65
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:47
Wohnort: Pohlheim / Holzheim

Re: Wir planen ein Neo 211B zu bauen ..

Beitrag von Jens.Little » Mo 31. Jul 2017, 13:52

Casi hat geschrieben:Hallo Jens,

gibt es Bestandsimmobilien, die an Dein Gelände grenzen und müsst Ihr eventuell höher oder tiefer (ausschachten oder aufschütten) mit dem Haus? Wenn z. B. eine Garage auf die Grundstücksgrenze gesetzt werden soll und die Wandungshöhe zum Nachbarn überschritten wird, brauchst Du eine nachbarschaftliche Zustimmung und da gibt es einige Menschen, die so etwas nicht unterschreiben würden. Dann baust Du nämlich ohne Garage.

Oder gibt es da irgendeinen speziellen Nachbar, der meint, dass er der zweite Bürgermeister im Ort wäre oder meint der Hilfssheriff zu sein? Klingt blöd, aber ein Nachbar aus unserem neuen Baugebiet hat sein altes Haus nur aus diesem Grund verkauft. Der hatte wohl einen nicht zu ertragenen Nachbarn...
Hi, Grenzbebauung werden wir nicht haben, zum einen ist das Grundstück groß genug und ausserdem planen wir zunächst ohne Garage.
Was die Nachbarschaft angeht, sind es eigentlich 3 Stück, 1x Verkäufer die sehr nett sind, 2x ein lokaler Installateur der m.E. ebenfalls umgänglich, kommt eigentlich nur Nr 3 in Frage, den ich leider nicht kenne, aber bedingt durch seinen sehr eigenwilligen Zaun (alte Rollläden gestrichen) könnte das so ein Kandidat sein, aber wie gesagt, ich kenne diese Person so gar nicht. Haben aber noch Bekannte in der Nachbarschaft, vllt wissen da ja mehr. Die werde ich auf jeden Fall mal ansprechen ...

DuG Jens
08-07-2017: Werkvertrag abgeschlossen
04-08-2017: Bodengutachen
24-11-2017: Finanzierungszusage
24-11-2017: Vorbehalt ausgeräumt
24-11-2017: Notartermin (Grundstück / Bauplatz)
17-01-2018: Erstes Planungsgespräch

Antworten