Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von b54 » Mi 4. Apr 2018, 09:04

Die Estricheinbringung ist sehr unspektakulär. Schlauch ins Haus, Wasser anschliessen, mischen und pumpen, nach 2 Stunden sind die wieder weg.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Mi 4. Apr 2018, 16:53

Bei uns waren die heute 5 Stunden da.
Die Garagen werden aber an einem anderen Termin gemacht. Laut Bauleiter sollte da der gleiche Estrich reinkommen wie in den anderen Räumen. Es muss aber ein Zementestrich rein, weil sich der Anhydritestrich durch das Streusalz vom Auto im Winter langsam auflösen würde. Das hat uns der sehr nette Mann von der Estrich Firma erklärt.
---Neo 212 in BaWü---

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Fr 6. Apr 2018, 21:40

Estrich ist ja seit Mittwoch Abend drin. Meint ihr da kann man morgen schon rein zum lüften? Wie lange habt ihr gewartet?
Dateianhänge
5EE11AA2-3C20-4494-B951-F560E13DE7BA.jpeg
---Neo 212 in BaWü---

bert
Azubi
Beiträge: 65
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von bert » Fr 6. Apr 2018, 23:49

Der sieht ja noch recht feucht aus. In der Regel sind die ja nach ein paar Tagen begehbar, aber nicht punktuell belastbar. Ich würd noch ein Tag warten.
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Sa 7. Apr 2018, 07:27

Da ist ein ganz schöner Dampf im Haus. Da hat man schon gleich das Bedürfnis zu lüften. Mit dem Finger könnte man nicht mehr reindrücken. Ich schau vielleicht heute Mittag mal. Unser Bauleiter hat gemeint, bei warmem Wetter können wir tagsüber die Fenster offen lassen
---Neo 212 in BaWü---

bert
Azubi
Beiträge: 65
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von bert » Sa 7. Apr 2018, 08:18

Ist schwer auf dem Bild einzuschätzen :aufgeben
Aber wenn er sich fest anfühlt, dann wirds passen vorallem jetzt nach der Zeit.
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Mo 23. Apr 2018, 21:03

Zeit für ein Update, es ist wieder einiges passiert. Der Estrich trocknet immer noch, die Heizung läuft seit 3 Tagen auf 42 °C. Zumindest sind die Fenster jetzt seit einer Woche nicht mehr beschlagen, das war teilweise doch sehr aufwändig bis alles trocken war.
Letzte Woche habe ich auch mal einen Tag die Lüftung mitlaufen lassen, da in einigen Zuluftkanälen etwas Wasser drin stand. Das ist jetzt auch alles schön trocken.
An Spachteln war bisher noch nicht zu denken, da warten wir bis es wieder etwas kühler im Haus ist.
In der Garage haben wir letzte Woche auch endlich den Zementestrich bekommen, so dass am Freitag auch die Garagentore eingebaut werden konnten. Von dem Zementestrich ist noch ein riesen Haufen Sand übrig geblieben, der jetzt in unserer Einfahrt rumliegt. Es ist auch schade dass dadurch jetzt der saubere Schotter verunreinigt wurde und man den Sand mit ins Haus schleppt.
Bei dem schönen Wetter konnte auch der Außenputz fertiggestellt werden. Leider haben die Verputzer das Gerüst so umgebaut, dass es gegen die Ziegel gestoßen ist uns der Lack abgeplatzt ist.
Es gibt also viele Punkte, um die sich unser Bauleiter noch kümmern muss. Der Kamin wurde von Schiedel auch noch nicht umgebaut, vermutlich müssen wir bis nächsten Winter warten. :x

Was wird eigentlich gemacht wenn im Fensterrahmen außen in der Folie (anthrazit) Kratzer sind? Kann die Folie getauscht werden oder muss ein neuer Rahmen her?

Sehen die Fensterlaibungen außen (Übergang zum Außenputz) bei euch auch so aus?
IMG_0644.jpg
IMG_0643.jpg
Unser Bauleiter meinte die sind ab Werk schon fertig verputzt und da wird nichts mehr gemacht. So kann das aber nicht bleiben, das sieht ja schlimm aus. Vor allem ist das bisher jedem Besucher direkt aufgefallen. Sogar die Farbe unterscheidet sich.

Falls jemand noch Sand benötigt:
IMG_0658.jpg
---Neo 212 in BaWü---

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 586
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Elphaba206 » Mo 23. Apr 2018, 21:42

Ne, der Putz an den Laibungen sah und sieht nicht so aus. Der Reibeputz wird doch auch erst auf der Baustelle aufgetragen und nur der Grundputz im Werk. Ich habe mal Bilder gesucht. Ziel waren zwar Verschmutzungen oder Beschädigungen an den Rahmen, aber die Laibungen sind zum Teil mit drauf.

Problem wird aus Sicht des BL sein, dass man das halt nicht eben mal ausbessern kann, sondern dann neu verputzt werden müsste...aber das ist wiederum nicht euer Problem ;)



BildBild
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Mo 23. Apr 2018, 21:47

Super, vielen Dank für die Fotos. Das hilft mir schon mal weiter und ich hab was für den Bauleiter in der Hand.
---Neo 212 in BaWü---

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 586
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Elphaba206 » Mo 23. Apr 2018, 21:52

Bitte bitte. Umso öfter ich mir eure Bilder anschaue, umso gruseliger finde ich die Übergänge.



Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Mo 23. Apr 2018, 21:55

Ja das ist auch alles andere als schön. Die haben nur außen verputzt und die Laibungen haben nur ein paar Putz-Spritzer abbekommen
---Neo 212 in BaWü---

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von stevenprice » Mo 23. Apr 2018, 22:59

Man muss dazu sagen, dass Elphaba noch den alten Wandaufbau hat. Beim neuen Wandaufbau hat der Putz in der Laibung tatsächlich eine etwas andere Struktur, weil er bereits im Werk aufgebracht wird. Trotzdem sehen eure Übergänge gruselig aus, würde ich in jedem Fall reklamieren.
Bei uns mussten leider auch zwei Hausseiten neu verputzt werden...
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Chk » Mo 23. Apr 2018, 23:15

Wir haben auch den neuen Wandaufbau, und die Übergänge sind astrein - ein Unterschied der Struktur ist nur bei genauem hinsehen erkennbar! Auf jeden Fall reklamieren. Wir hatten ein paar kleine Stellen im Putz, die nicht schön verarbeitet waren, z.b. direkt am Klingeltaster, auf den man täglich mehrfach guckt.
Laut Bauleiter kann man das nicht korrigieren, ich habe es aber nicht akzeptiert. Der Maler kam zum ausbessern, nun sieht man nix mehr!

Wie schon geschrieben wurde, hartnäckig bleiben - es ist nicht dein Problem, wie es gelöst wird.

Die Folie am Fensterrahmen kann man ausbessern, war bei uns auch erforderlich. Entweder wird eine Art Lackstift eingesetzt, bei etwas größeren Macken eine Korrekturmasse, die erhitzt wird. Kann man so ähnlich auch zum ausbessern von Laminat etc. bekommen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Di 24. Apr 2018, 21:14

Danke für die vielen Antworten.

Heute war unser Bauleiter wegen des Außenputzes da. Er hatte gleich noch einen Sachverständigen von FH dabei der sich sehr gut mit Putz und Malerarbeiten auskennt. Er hat sogar noch weitere Mängel im Putz z.B. unter den Fensterbänken gefunden wo ich bisher gar nicht so genau hingeschaut hatte. Jetzt müssen die Verputzer nochmal anrücken und die Mängel korrigieren. Das soll sogar diese Woche noch erledigt werden damit das Gerüst endlich weg kann. Ich bin gespannt.

Jetzt sind es nur noch 2 Wochen bis zur Endmontage, da FH bei uns dann erst mal fertig ist.
---Neo 212 in BaWü---

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Di 1. Mai 2018, 22:31

Mal eine Frage an alle mit Kamin. Wie wurde der bei euch im EG verkleidet? Schiedel schreibt ja in der Anleitung dass aufgrund der Wärme nur Zementgebundene Platten verwendet werden sollen. Mit was werden die dann an den Kamin geklebt? Ansetzbinder oder Flexkleber? Oder was gibt es noch für Möglichkeiten?

Unser Putz wurde mittlerweile nachgearbeitet und das Gerüst ist weg. Die Putzflecken in den Laibungen wurden abgeschliffen und komplett neu gestrichen. Wenn man es nicht wusste dass da was war dann fällt das jetzt nicht mehr auf.

Das Estrichtrockenprogramm an der LWZ ist morgen endlich durch und die Temperaturen im Haus sind wieder angenehmer. Auf dem Stromzähler sind gerade mal 600 kWh. Hatte mit deutlich mehr gerechnet, aber das Wetter hat auch dazu beigetragen.

Hier noch ein Bild ohne Gerüst
IMG_0678.jpg
---Neo 212 in BaWü---

Antworten