Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Benutzeravatar
Chk
Geselle
Beiträge: 231
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Chk » Mo 9. Okt 2017, 20:13

Gute Frage, wir haben die Unterlagen einfach mit der Baubeginnsanzeige an den Landkreis geschickt. In der Zwischenzeit haben wir 2 Nachträge zur statischen Berechnung erhalten, die haben wir einfach mit kurzem Anschreiben hinterhergeschickt - ohne Reaktion.
Ich gehe mal davon aus dass die sich gemeldet hätten, wenn sie nicht wissen was sie damit anfangen sollen ;)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
aktuell:
- Estrichtrocknung

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 536
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von SURM17 » Mo 9. Okt 2017, 20:19

Ich habe unsere Berechnung heute da abgegeben. Da diese nicht von der Architektin unterzeichnet waren, sondern von einem Prüfingenieur musste ich eine Übereinstimmungserklärung nachliefern.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.
Bemusterung: 28.08.
Bodenplatte: 06.11.
Hausstellung: 18.12.
Aktuell: Estrich

Neo2017
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Fr 20. Okt 2017, 19:02

So langsam tut sich was auf dem Grundstück. Heute wurde die Grobabsteckung gemacht und in den nächsten 2 Wochen soll dann auch der Bagger anrollen. Wir sind gespannt. Der abgesteckte Bereich sieht ganz schön klein aus, aber das geht hier ja jedem so. :o
IMG_6110.jpg
---Neo 212 in BaWü---
Werkvertrag 10/2016
Baugenehmigung 09/2017
Kellermontage 12/2017
Hausstellung KW09/2018

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Casi » Fr 20. Okt 2017, 21:34

Das sieht nach einem starken Gefälle aus. Ist das die Vorderseite des Grundstücks?
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Neo2017
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Sa 21. Okt 2017, 20:14

Genau, das ist die Vorderseite Richtung Straße. Vorteil an diesem Hang ist, dass wir Abends sehr lange Sonne dort haben.
Wir hoffen dass es jetzt nicht zu viel Regnet wegen den Erdarbeiten. Es müssen etwa 1000 m³ Erde da raus.
---Neo 212 in BaWü---
Werkvertrag 10/2016
Baugenehmigung 09/2017
Kellermontage 12/2017
Hausstellung KW09/2018

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Casi » Sa 21. Okt 2017, 21:30

Das ist ein Wort! Soviel hätte ich jetzt nicht geschätzt. Aber Ihr baut ja mit Keller und dann wird doch sicher ein Teil anschließend wieder verbaut, oder? Bei uns ist Abfahren ja fast teurer als Aufschütten...
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Balu90
Azubi
Beiträge: 50
Registriert: Di 4. Jul 2017, 21:00

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Balu90 » So 22. Okt 2017, 10:12

Am besten mal nachfragen bei Landwirten in eurer Region.
Unsere Landwirte nehmen unsere Erde für die Felder.

Ein Tiefbauer der uns ein Angebot gemacht hat, wollte/will pro Tonne 11,55€.
Neo211 auf Bodenplatte

03/17 Werkvertrag
06/17 Architektengespräch
08/17 Bodengutachten
09/17 Vorabzüge
11/17 Bauantrag
01/18 Bemusterung

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 536
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von SURM17 » So 22. Okt 2017, 14:12

Wobei die Landwirte teilweise auch sagen, dass man ihm die aber bringen muss. Durch den Bauboom können die sich das inzwischen aussuchen. Bei uns ist gar nicht so viel über geblieben, da wir eine kleine "Wanne" hatten und alles was ausgekoffert wurde hinten aufschütten konnten.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.
Bemusterung: 28.08.
Bodenplatte: 06.11.
Hausstellung: 18.12.
Aktuell: Estrich

Neo2017
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » So 22. Okt 2017, 16:16

So viel wird das nicht mehr zum Auffüllen sein wenn der Keller steht, da wir um den Keller sickerfähiges Material verbauen müssen und eine Drainage unten rein legen. Dafür ist der Lehmboden nicht so gut.

Der Aushub kommt bei uns auf ein Feld in der Nähe, sonst kann man das ja nicht bezahlen. Die Auffüllung auf dem Feld muss aber auch genehmigt werden und der Mutterboden muss da noch vorher weggeschoben werden. Das kostet natürlich auch ein paar Euro, aber immer noch günstiger als auf der Deponie entsorgen lassen.
---Neo 212 in BaWü---
Werkvertrag 10/2016
Baugenehmigung 09/2017
Kellermontage 12/2017
Hausstellung KW09/2018

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2204
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von BigNose82 » So 22. Okt 2017, 20:03

Warum "müsst" ihr sickerfähiges Material nutzen? Wir haben auch eine Drainage und als Trennlage von Erdreich und Perimeterdämmung Delta Terraxx Noppenbahn. Was dahinter kommt ist ja denn eigentlich Wurscht. Spätestens an der Noppenbahnn läuft das Wasser runter und durch die Drainage weg. Hauptsache das Verfüllmaterial ist verdichtungs- und tragfähig...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Neo2017
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Mo 23. Okt 2017, 17:43

Das mit dem sickerfähigen Material war eine Empfehlung von Bauleiter und Erdbauer. Wenn von dem Hang hinten viel Wasser kommt und das nicht schnell genug ablaufen kann dann läuft das bei uns in die Lichtschächte oder ins Haus. Werde das aber nochmal diskutieren wenn es soweit ist. Eventuell reicht auch eine Rinne an der Oberfläche, durch die das Wasser ablaufen kann.

Heute hat der Erdbauer angefangen den Humus von dem Feld abzuschieben, auf das unser Aushub gefahren wird.
IMG_6111.jpg
IMG_6116.jpg
---Neo 212 in BaWü---
Werkvertrag 10/2016
Baugenehmigung 09/2017
Kellermontage 12/2017
Hausstellung KW09/2018

Neo2017
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Mo 23. Okt 2017, 17:56

Die Ausführungspläne haben wir heute auch bekommen und müssen die Freigabe bis morgen per Mail erteilen wenn alles passt.
Vielleicht könnt ihr ja mal kurz drüber schauen ob euch noch etwas auffällt.

Was mir aufgefallen ist: Im Schlafzimmer im DG ist die Lüftungsöffnung vor dem Fenster, nebendran ist direkt die Ankleide in der eine Absaugöffnung ist. Gibt es hier nicht einen "Kurzschluss", sodass die frische Luft den kürzesten Weg nimmt und direkt wieder abgesaugt wird?
Ich überlege ob wir die Frischluftöffnung evtl. neben die Eingangstüre des Schlafzimmers platzieren. Oder spricht hier etwas dagegen?
KG.jpg
EG.jpg
DG.jpg
---Neo 212 in BaWü---
Werkvertrag 10/2016
Baugenehmigung 09/2017
Kellermontage 12/2017
Hausstellung KW09/2018

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 486
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Elphaba206 » Mo 23. Okt 2017, 18:46

Zum Hang werden auch die beiden Lichtschächte der LWZ liegen (?!), dann würde ich da auch lieber mit gut versickerungsfähigem Material auffüllen! Für die normalen Kellerfenster kann man zur Not druckwasserdichte Fenster "aufmustern" (also beim Kellerbauer bestellen), aber die LWZ Öffnungen können nicht zusätzlich gegen eindringenden Oberflächenwasser geschützt werden.

Und eine Frage, wieso habt ihr euch in der Garage gegen leicht abfallenden Estrich entschieden? Liest sich erstmal wie eine gute Idee, wenn das Tropwasser der Autos abfließen kann?
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
aktuell: Eigenleistung

Neo2017
Geselle
Beiträge: 187
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Mo 23. Okt 2017, 19:20

Wir wollten lieber eine "ebene" Garage haben. Ansonsten wäre das Wasser auch nur in Richtung der Tore gelaufen und dann hätten wir dort die Pfützen.
Falls sich da mal zu viel Wasser sammelt können wir das ja schnell mit einem "Abzieher" nach draußen wischen wenn das Tor offen steht beim raus fahren.
---Neo 212 in BaWü---
Werkvertrag 10/2016
Baugenehmigung 09/2017
Kellermontage 12/2017
Hausstellung KW09/2018

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2204
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von BigNose82 » Mo 23. Okt 2017, 20:05

An dem Morgen des Estricheinbaus klingelte mein Telefon, es war jemand von der Firma dran und fragte, ob ich wirklich kein Gefälle möchte. Habe mich dann doch dazu entschieden. War ne gute Entscheidung ;-)
Es ist ja nicht so, dass ein Auto zu rollen beginnt, oder das Wasser abfließt wie auf einer Rutsche. Die Richtung geht klar zu den Toren, aber es bleiben auch so noch Pfützen genug stehen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten