Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 19:45
Klick ---> Viel Infos rund ums Bauen findest du hier im FingerHaus Wiki <--- Klick

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 9 [ 124 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 21:15 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
Hallo zusammen,

um die lange Wartezeit aktuell etwas zu überbrücken, möchte ich euch hier auch unser Projekt vorstellen.
Wir bauen ein Neo 212 mit Keller am Hang (bergseitig) im nördlichen Baden-Württemberg.

Unsere Zeitplanung sieht wie folgt aus:
    -Werkvertrag unterschrieben: November 2016
    -Rücktrittsrecht ausgeräumt: Januar 2017
    -Architektengespräch: 21.02.1017
    -Planungsprotokoll liegt vor: 15.03.2017

Seitdem warten wir auf die Vorabzüge, die wir heute endlich per Mail erhalten haben.
In Papierform bekommen wir sie aber erst in etwa zwei Wochen, wenn die MeMi-Kostenrechnung fertig ist.
Solange können wir die Vorabzüge prüfen und die Hinweisliste zu den Vorabzügen abarbeiten.

Es gab einige Änderungen, die FingerHaus entgegen der Festsetzungen des Planungsgesprächs vorgenommen hat.
Im Großen und Ganzen sind wir aber bis auf ein paar Dinge zufrieden. Ich stelle die Vorabzüge gleich mal hier rein und freue mich über Feedback.



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 21:34 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
Hier wie versprochen die Grundrisse:

Dateianhang:
Dateikommentar: Keller
KG.jpg
KG.jpg [ 207.97 KiB | 2528-mal betrachtet ]

Im Kellergeschoss wollten wir die Hausanschlüsse auch im HWR/Technikraum haben. Das ist laut FH nur möglich, wenn die Türe auf 77 cm verkleinert wird. Das wollen wir aber nicht. Kann mir jemand erklären was da an Hausanschlüssen dann alles im Kellerraum sichtbar sein wird?
Dass wir in der Garage einen Stahlträger an der Decke brauchen haben wir auch erst jetzt erfahren. Denke aber das lässt sich nicht vermeiden bei der Größe.


Dateianhang:
Dateikommentar: Erdgeschoss
EG.jpg
EG.jpg [ 197.98 KiB | 2528-mal betrachtet ]

Im EG wollen wir die Türe im Gästebad auch auf 90 cm vergrößern, damit wir auf dieser Ebene alles mit großen Türen ausgeführt haben.
Eigentlich war für den Durchgang Flur - Küche eine 98 cm Türe geplant, da muss ich nochmal nachfragen ob das einen Grund hat warum es jetzt 90 cm sind.
Unser Sorgenkind ist aktuell der Durchgang unter der Treppe in den Keller. Hier haben wir eine Türe eingeplant. Jetzt ist laut FH aufgrund der Geschosshöhe des Kellers eine normale Türe nicht möglich. Es kann aber eine Schiebetüre eingebaut werden, die an der Wand entlang läuft. Dafür müsste aber die Küche und das Gästebad kleiner werden. Gibt es hier Erfahrungen mit Neo (gerade Treppe) und Keller? Wie wurde es da gelöst?


Dateianhang:
Dateikommentar: Dachgeschoss
DG.jpg
DG.jpg [ 200.03 KiB | 2528-mal betrachtet ]

Mit dem DG bin ich zufrieden. Eventuell versuchen wir die Dusche etwas zu vergrößern und die DFF können wir ja in der Bemusterung noch vergrößern.

Ich freue mich auf eure Meinungen und Vorschläge.



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 21:46 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1818
Wohnort: Arnsberg
Hey, endlich mal wer mit nem Keller und Garagen drin!



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Mi 7. Jun 2017, 07:08 
Azubi

Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:26
Beiträge: 50
Wohnort: Baden-Württemberg
Keller:
Sichtbar sind alle Versorger, die ihr habt. Strom (Anschlußkasten) ,Telekom (ÜP, kleiner Kasten), Wasser (Absperrhähne, Wasseruhr, Bogen, Filter), Kabel... Wenn alles in den HWR soll werden glaube ich alle Leitungen in einem großen Rohr geführt, dass unter der Kellerdecke verläuft bzw. abgehängt wird. (Zugänglichkeit muss gegeben sein). Daher auch die verschmälerte Tür.
Der Stahlträger ist ein Muß, da im EG die Stütze sitzt. Je nach Planung kann diese auch geschoben werden, was jedoch wieder Kosten verursacht, da die Statik neu gerechnet werden muss. Wenn sie bleibt, wird die "Standardrechnung" genommen. War bei uns auch so. Wir haben dann doch den Standardort für die Säule genommen.

EG:
Alle Türen auf gleiches Maß haben wir auch gemacht. Sieht einfach besser aus.
Die Tür Flu-Küche wird wohl auf 90 reduziert sein, da es sonst Probleme mit dem Türrahmen gibt. Geht schon recht knapp zu.
Wir haben auf die Tür vom EG in den Keller verzichtet. Daher kann ich hier keine Tips geben.



_________________
Neo211 mit Keller, KFW 55, LWZ 304 trend
Status:
- 03/16 Einzug
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Mi 7. Jun 2017, 07:21 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
Baden_Neo hat geschrieben:
Wir haben auf die Tür vom EG in den Keller verzichtet. Daher kann ich hier keine Tips geben.

Danke für deine Antwort. Wie breit ist bei euch der Durchgang vom EG zur Kellertreppe? Hast du von dem Durchgang vielleicht ein Foto?



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Mi 7. Jun 2017, 08:06 
Azubi

Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:26
Beiträge: 50
Wohnort: Baden-Württemberg
Die Breite des Durchganges sind 1.05m laut Unterlagen.
Anbei ein Bild kurz nach dem Fliesenlegen.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Kellerabgang
kellerabgang.jpg
kellerabgang.jpg [ 147.68 KiB | 2451-mal betrachtet ]

_________________
Neo211 mit Keller, KFW 55, LWZ 304 trend
Status:
- 03/16 Einzug
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Mi 7. Jun 2017, 08:17 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1818
Wohnort: Arnsberg
Die Kellertür muss schmaler werden weil die Versorger dann an der linken Wand des HWR ankommen würden und dann der Abstand Tür-Wand zu klein wird. Wegen der Treppe kann man die Tür nicht weiter nach rechts schieben. Es sind zwar u.U. viele Kästen und Armaturen die verbaut werden, aber die Aufbauhöhe ändert sich dadurch nicht mit der Weiterführung unter der Decke hat das auch nichts zu tun, da käme man sich ja nicht mit der Tür ins Gehege, erst recht würde sich eine Verkleinerung nicht auf die Höhe auswirken :-)
Wollt ihr die Garagentore über FH beziehen? Sektionaltore? Wir haben sie von extern gekauft und montieren lassen und lagen trotz E-Antrieb und gedämmter Variante (Hörmannbezeichnung: LPU) mit unserer Wunschsicke und Lackierung auf Höhe des FH Preises für die manuell betätigten, ungedämmten (Hörmannbezeichnung: LTE) Sektionaltore in Verkehrsweiß mit Standardsicke.

Die Einhaltung einer einheitlichen Türbreite finde ich sehr gut, was allerdings Geschmackssache ist. Vielleicht denkt ihr für das Bad im DG auch nochmal darüber nach.
Außerdem würde ich (nach mittlerweile realer Nutzungserfahrung) alles daran setzen, WM und TR ins DG zu bekommen. Darauf möchte insbesondere meine Frau nie mehr verzichten :-). Möglich wäre eine zusätzliche Wand im DG Flur zwischen Schlafen und Kind1. Falls es eine Option für euch ist, könnte man z.B. eine satinierte Glastür verwenden, um das Licht vom DFF nicht auszusperren.



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 17:58 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
Baden_Neo hat geschrieben:
Die Breite des Durchganges sind 1.05m laut Unterlagen.

Das ist mal eine vernünftige Breite. Die 77 cm, die aktuell bei uns geplant sind, sind uns zu schmal.
Vielleicht planen wir dort auch erst mal keine Türe ein (die wollen wir sowieso extern vergeben).

Zum Thema Hausanschlüsse: Heißt das, die ganzen Anschlüsse kommen dann im Kellerraum durch den Boden rein und laufen von dort an der Decke in den Technikraum und werden dann von dort aus weiterverteilt?



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 18:06 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
BigNose82 hat geschrieben:
Wollt ihr die Garagentore über FH beziehen? Sektionaltore? Wir haben sie von extern gekauft und montieren lassen und lagen trotz E-Antrieb und gedämmter Variante (Hörmannbezeichnung: LPU) mit unserer Wunschsicke und Lackierung auf Höhe des FH Preises für die manuell betätigten, ungedämmten (Hörmannbezeichnung: LTE) Sektionaltore in Verkehrsweiß mit Standardsicke.

Die Garagentore kaufen wir auch von extern. Es sollen auch Sektionaltore sein (benötigen ja zwei Stück), eventuell von Hörmann. Seid ihr damit zufrieden?
Wir machen auch das AP1 selbst, bauen also Technikfertig.

BigNose82 hat geschrieben:
Die Einhaltung einer einheitlichen Türbreite finde ich sehr gut, was allerdings Geschmackssache ist. Vielleicht denkt ihr für das Bad im DG auch nochmal darüber nach.

Im DG Bad ist das laut FH nicht möglich. Ich glaube das wird sonst zu eng mit dem Doppelwaschbecken. Auch die Dusche soll ja evtl noch etwas größer werden.

BigNose82 hat geschrieben:
Außerdem würde ich (nach mittlerweile realer Nutzungserfahrung) alles daran setzen, WM und TR ins DG zu bekommen. Darauf möchte insbesondere meine Frau nie mehr verzichten :-). Möglich wäre eine zusätzliche Wand im DG Flur zwischen Schlafen und Kind1. Falls es eine Option für euch ist, könnte man z.B. eine satinierte Glastür verwenden, um das Licht vom DFF nicht auszusperren.

Praktisch ist das sicher, aber meine Frau möchte dort unbedingt diese Nische haben. :aufgeben



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 19:08 
Stararchitekt

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Beiträge: 1818
Wohnort: Arnsberg
Ich denke eher, dass die Hausanschlüsse dann direkt in dem Raum aus der Wand kommen. Nur ist halt der Platz zwischen Wand und Tür ein paar cm zu klein, daher die Verkleinerung der Tür auf 77 cm.

Mit den Toren sind wir 100 %ig zufrieden. Sind Hörmann Tore. 42 mm mit Dämmung, Oberfläche Silkgrain RAL7016, D-Sicke, Antrieb E60 III mit zwei zusätzlichen Handsendern und einem Fingerabdruckscanner für die Außenwand. Eins 2,5 m breit, das andere 3,0 m. incl. Montage ca. 3500 € (FH Angebot für die im Vorpost genannten Tore war schon knapp über 4200 €).
AP1 haben wir auch selber gemacht und im Planungsprozess fast alles andere auch raus geworfen (Bäder, Böden usw.)
Neo2017 hat geschrieben:
Praktisch ist das sicher, aber meine Frau möchte dort unbedingt diese Nische haben. :aufgeben
Da kann man wohl nix machen ;-)



_________________
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 15:05 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
Wir haben unsere Küche schon im März bei Küche Aktiv in Korbach gekauft. Deshalb ist die Küche in den vorläufigen Vorabzügen schon korrekt eingezeichnet. Nun müssen wir uns bald entscheiden, wohin die Luft des Dunstabzuges (Umluft) geblasen wird. Wir haben das Miele TwoInOne mit integriertem Abzug im Kochfeld. D.h. die Abluft muss nach unten geführt werden.
Gibt es hier Erfahrungen dazu? Wohin wird die Luft bei euch geführt?
Es gibt die Möglichkeit die Luft in Richtung Essbereich zu blasen oder seitlich in Richtung Wohnbereich. Auf die eigenen Füße könnte man die Luft auch führen, davon hat uns Küche Aktiv aber abgeraten. Was meint ihr dazu?



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 10:06 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
Hier noch ein paar Außenansichten, die bei der Hanglage auch für den ein oder anderen interessant sein könnten:
Dateianhang:
S-O.jpg
S-O.jpg [ 205.62 KiB | 2161-mal betrachtet ]

Dateianhang:
N-W.jpg
N-W.jpg [ 144.31 KiB | 2161-mal betrachtet ]

Dateianhang:
N-O.jpg
N-O.jpg [ 220.98 KiB | 2161-mal betrachtet ]



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 10:15 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
Hier noch die Ansicht von der Straße aus:
Dateianhang:
S-W.jpg
S-W.jpg [ 194.99 KiB | 2157-mal betrachtet ]

Hier wollen wir auf der rechten Seite das Gelände bis zu der Terrasse laufen lassen, damit wir die Terrasse dadurch mit etwas Rasenfläche vergrößern können.

Einen Tiefbauer haben wir auch schon seit April. Das war bei uns, anders als bei den meisten anderen hier, überhaupt kein Problem. Wir wohnen auf dem Land und hier im Dorf hat unser Tiefbauer eigentlich fast alles gemacht und kennt sich dadurch gut aus. Auch vom Preis sind wir positiv überrascht und teilweise deutlich unter den hier angegebenen.



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 21:41 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
BigNose82 hat geschrieben:
Die Kellertür muss schmaler werden weil die Versorger dann an der linken Wand des HWR ankommen würden und dann der Abstand Tür-Wand zu klein wird. Wegen der Treppe kann man die Tür nicht weiter nach rechts schieben.

Bei einem Telefonat mit dem Kundenbetreuer hat er mir heute den Hinweis gegeben doch mal bei den Versorgern nachzufragen, ob die Hausanschlüsse auch an der Innenwand im HWR (neben dem Zählerkasten) installiert werden dürfen. Normalerweise sollen die Hausanschlüsse auf kürzestem Weg ins Haus, also an eine Außenwand. Es werden wohl aber auch hier Ausnahmen gemacht.

Die Vorabzüge in Papierform sind heute übrigens zusammen mit den Mehr-/Minderkosten rausgeschickt worden. Es sind also genau 4 Monate seit dem Planungsgespräch vergangen, bis wir sie in den Händen halten können.



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü
BeitragVerfasst: Mi 28. Jun 2017, 23:31 
Geselle

Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Beiträge: 142
Wohnort: BaWü
So hier mal ein kleines Update:
Die Vorabzüge haben wir letzte Woche erhalten und am selben Tag noch zurück geschickt. Jetzt heißt es, warten auf den Bauantrag. Wie lange müssen wir aktuell warten, bis wir den Bauantrag erhalten?

Wir wollten eigentlich im Freistellungsverfahren, also mit grünem Punkt bauen. In unserem Bebauungsplan gibt es aber die Vorgabe, dass Abgrabungen nur bis zu einem Meter erlaubt sind. Da wir durch die Hanglage Abgrabungen hinter dem Haus haben, die mehr als einen Meter vom ursprünglichen Gelände abweichen, müssen wir nun mit rotem Punkt bauen. D.h. wir müssen 6-8 Wochen auf die Baugenehmigung warten. Bekommt man trotzdem schon einen Termin zur Bemusterung, auch wenn der Bauantrag noch nicht durch ist? Wie sind da eure Erfahrungen?

Wann habt ihr eigentlich die finalen Mehr-/ Minderkostenrechnung bekommen? Bei den Vorabzügen war nur eine vorläufige Berechnung dabei, die wir auch noch nicht unterschreiben mussten.



_________________
---Neo 212 in BaWü---
Planungsgespräch 02/2017
Vorabzüge 06/2017
Bauantrag eingereicht 08/2017
Baugenehmigung 09/2017
Bemusterung 09 /2017
Bodenplatte/Keller KW 48
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 9 [ 124 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: