Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 335
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » So 25. Feb 2018, 21:09

Heute habe ich den Wasseranschluss im Keller noch etwas eingepackt und vor dem Frost geschützt.
Das ist der Nachteil wenn der Anschluss schon so früh hergestellt wird.

Wir haben ein Heizkabel direkt um die Leitung gewickelt und darum noch das Vlies gewickelt. Hoffe da passiert jetzt nix mehr.
Dateianhänge
HA.jpg
---Neo 212 in BaWü---

Benutzeravatar
Bauigel
Praktikant
Beiträge: 11
Registriert: So 14. Aug 2016, 10:19

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Bauigel » Mo 26. Feb 2018, 19:15

Neo2017 hat geschrieben:
Sa 24. Feb 2018, 20:48
Was nehmen die denn bei der Hausstellung bei -15 Grad für einen Mörtel? Geht das damit überhaupt bei den Temperaturen?
Kann ich Dir in 13h hoffentlich sagen :D , dann wird unseres gestellt. Bei angesagten -15° nachts, -8° Tageshöchst und -18° Windchill den ganzen Tag...klingt nicht so nach Mörtel, zumindest keinem in dem man Rühren kann.
12/16 - Ausräumung Rücktrittsrechte
02/17 - Planungsgespräch
04/17 - Vorabzüge
05/17 - Baugenehmigung/Kenntnisgabe
09/17 - Bemusterung
01/18 - Erdarbeiten, Bodenplatte
28/02/18 - Hausmontage
23/05/18 - Übergabe :)

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 335
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Mo 26. Feb 2018, 19:44

Dann bin ich mal gespannt was die da für Zeug nehmen. Vielleicht kommt einfach bisschen hochprozentiger Alkohol mit rein :D
---Neo 212 in BaWü---

MarkL.
Architekt
Beiträge: 874
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von MarkL. » Mo 26. Feb 2018, 19:47

Bauigel hat geschrieben:
Mo 26. Feb 2018, 19:15
Neo2017 hat geschrieben:
Sa 24. Feb 2018, 20:48
Was nehmen die denn bei der Hausstellung bei -15 Grad für einen Mörtel? Geht das damit überhaupt bei den Temperaturen?
Kann ich Dir in 13h hoffentlich sagen :D , dann wird unseres gestellt. Bei angesagten -15° nachts, -8° Tageshöchst und -18° Windchill den ganzen Tag...klingt nicht so nach Mörtel, zumindest keinem in dem man Rühren kann.
Wie habt ihr denn die Wasserversorgung organisiert? Standrohr friert dir eun und macht blöde Eisplatten.
Am besten nimmst du n Kanister von zu Hause mit mit ca. 20 liter. Und zur Not n wasserkocher um das wasser zu erwärmen.

Benutzeravatar
Bauigel
Praktikant
Beiträge: 11
Registriert: So 14. Aug 2016, 10:19

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Bauigel » Mo 26. Feb 2018, 20:10

WV zum Glück noch gar nicht. Das Standrohr wäre dann mittlerweile wohl geplatzt :P . Nachbar macht uns morgen ein Fass voll. Und wenn wir morgen mit dem Lötbrenner die Eisschicht abgeschmolzen haben ist ja eh Wasser da, müssen sie nur schnell Zement streuen, fertig ;) . Naja, ich fühle mit uns allen, die grad Hausstellung haben.
Zuletzt geändert von BigNose82 am Mo 26. Feb 2018, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Überflüssiges Zitat entfernt
12/16 - Ausräumung Rücktrittsrechte
02/17 - Planungsgespräch
04/17 - Vorabzüge
05/17 - Baugenehmigung/Kenntnisgabe
09/17 - Bemusterung
01/18 - Erdarbeiten, Bodenplatte
28/02/18 - Hausmontage
23/05/18 - Übergabe :)

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 335
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Mi 28. Feb 2018, 19:50

Morgen soll es bei uns losgehen. Leider läuft es gerade nicht ganz rund.
Der Kranfahrer kam heute Abend schon und wollte aufbauen. Nach dem er sich den Aufstellort angeschaut hat meinte er, der Platz reicht nicht.
Wir haben eine halbseitige Sperrung beantragt, wie vom Bauleiter gefordert. In der Skizze war der Kran mit 6 Meter breite eingezeichnet.
Der Kranfahrer meint jetzt dass er eher 8 bis 9 Meter braucht, somit reicht die halbseitige Sperrung nicht und er weigert sich den Kran zu stellen.
Jetzt müssen wir morgen um 8 Uhr nochmal aufs Ordnungsamt und hoffen, dass wir auf die schnelle eine Vollsperrung bekommen.
Falls nicht, dann haben wir ein Problem.
---Neo 212 in BaWü---

MarkL.
Architekt
Beiträge: 874
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von MarkL. » Mi 28. Feb 2018, 20:00

Ich drück euch die Daumen.

Bauleiter informieren. Was sagt er dazu?

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 578
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Elphaba206 » Mi 28. Feb 2018, 20:01

Ok...Ok...verstehe, dass da die Begeisterung gedämpft ist. Ist der Bauleiter noch nicht lange bei FH oder was hat er dazu gesagt? Oder habt ihr ihn nicht mehr erreicht?

Gibt es nur die eine Möglichkeit zum stellen des Krans?

Ich drücke euch die Daumen, dass euer OA die Sperrung anstandslos genehmigt!!!

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 335
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Mi 28. Feb 2018, 20:11

Bauleiter ist informiert. Er hängt sich rein und hat versucht den Kranfahrer zu überreden, wenigstens dass er schon früher anfängt. Bis wir die Genehmigung haben kann es auch ein bisschen dauern. Wir werden morgen früh sehen ob es geklappt hat.
Leider kann der Kran auch nicht anders gestellt werden, da wir an einer Hanglage bauen und nur unseren Hof und die Straße zur Verfügung haben.

Hätten wir vorher gewusst dass der Kran mehr Platz braucht, dann hätten wir gleich die Vollsperrung beantragt. Bei sowas steigt der Puls und die Vorfreude ist erstmal dahin. Habe selbst lange mit dem Kranfahrer gesprochen, der lässt sich da auf nix ein. Selbst wenn FH für entstehende Kosten aufkommen würde, da er ja im Fall der Fälle drei Punkte bekommen würde.
---Neo 212 in BaWü---

ReJu
Azubi
Beiträge: 77
Registriert: Di 31. Okt 2017, 20:31

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von ReJu » Mi 28. Feb 2018, 20:43

Echt Ärgerlich sowas... drück euch die Daumen dass die Sperrung genehmigt wird...
NEO 211 in Ba-Wü

Architekt 09/17
Vorabzüge 10/17
Bauantrag 01/18
Genehmigt 04/18
Bemusterung 05/18
Ausführungspläne fertig 07/18
Erdarbeiten fertig 07/18

willib
Praktikant
Beiträge: 24
Registriert: Mo 16. Okt 2017, 05:40

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von willib » Do 1. Mär 2018, 07:27

Drücke fest die Daumen, dass es bei Euch gleich losgeht!

b54
-Moderator-
Beiträge: 3816
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von b54 » Do 1. Mär 2018, 08:16

Ich hoffe das klappt alles reibungslos
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

gomfbw
Geselle
Beiträge: 165
Registriert: Do 20. Apr 2017, 12:54

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von gomfbw » Do 1. Mär 2018, 08:43

Ohje, ich hoffe das klappt noch bei euch.
Neo 131 - KFW40

aktueller Stand:
Bemusterungstermin 12./13.10.2017
Baustellentermin 17.10.2017
Ausführungspläne 14.11.2017
Bodenplatte KW04
Hausstellung KW09
Einzug 16.06.2018

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 335
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von Neo2017 » Sa 3. Mär 2018, 19:36

Hier mal ein kurzes Update von uns.
Trotz allem Stress hat am Ende alles geklappt. Großes Lob an unseren Bauleiter, er hat es geschafft den Kranfahrer dazu bewegen dass er seinen Kran pünktlich aufbaut. Er ist dann sogar mit uns zum Ordnungsamt gefahren um die Straßensperre von halbseitig auf eine komplette Sperrung zu erweitern. Alle Mehrkosten die dadurch entstehen trägt FingerHaus.
Auch bei unserer Hausstellung war es noch sehr kalt. Jeden Morgen -10 Grad und auch tagsüber Dauerfrost. Wir konnten uns glücklicherweise bei den Nachbarn ab und zu mal aufwärmen.
Am ersten Tag stand das Haus schon komplett und war dicht. Am zweiten Tag wurde dann noch das Dach gedeckt und andere Restarbeiten erledigt. Der Stelltrupp war super nett und hat sehr sauber gearbeitet. Die Baustelle wurde in einem Top Zustand verlassen. Wir sind sehr zufrieden und es ist ein schönes Gefühl endlich in das Haus gehen zu können.
Heute habe ich schon mit dem AP1 angefangen und die Dämmung zwischen die Sparren geklemmt.

Ein paar Kleinigkeiten gibt es aber doch zu bemängeln, wenn der Bauleiter nächste Woche wieder kommt.
Z.B. haben wir am Kamin außen auf dem Dach eine Revisionsklappe, die leider auf der falschen Seite ist. So kommt der Schornsteinfeger nicht dran und es sieht nicht so toll aus, weil die Klappe weiß ist. Da hat Schiedel wohl den Kamin falsch gebaut und muss hier nochmal nachbessern.

An manchen Gipskartonplatten sind größere Ecken abgeplatzt, vermutlich weil bei der Montage Teile dagegen gestoßen sind. Wird sowas dann ausgetauscht?
IMG_0282.jpg
IMG_0299.jpg
IMG_0337.jpg
9783b859-48f7-45be-a4e5-3a0fd4de9d5d.jpg
---Neo 212 in BaWü---

MarkL.
Architekt
Beiträge: 874
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Wir bauen ein Neo 212 mit Keller in Ba-Wü

Beitrag von MarkL. » Sa 3. Mär 2018, 19:59

Kommt drauf an wie groß.
Aber wenn der Spachtel für Q2 gemacht wird verschwinden die und sieht fast nix.

Antworten