Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 23:18
Klick ---> Viel Infos rund ums Bauen findest du hier im FingerHaus Wiki <--- Klick

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 14 von 17 [ 243 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 14:14 
Ingenieur

Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58
Beiträge: 380
Das nenne ich mal koordiniertes Chaos.

Diese Woche rief Vormittags der Versorger an, dass sie jetzt die Straße auf machen und in 30 Minuten im Haus der Strom angeschlossen werden soll. Durch Zufall war zu dem Zeitpunkt ein Monteur im Haus. Der Versorger sagt dann, dass die Mehrsparte nicht komplett vorbereitet war - sie sah immer noch so aus wie nach dem Einsetzen in die Bodenplatte und da fehlt dann wohl dieser Einsatz wo man vorher auch bestimmt wie hoch die MSP aus dem Boden schauen soll.

Dann ging die Diskussion los - FH sagt, das macht IMMER der Versorger mit, Versorger sagt, sie dürfen das nicht. Ich wußte von nix, sollte ja nur die MSP abgeben. Sehr cool.

Naja, irgendwie hat das dann doch der Versorger gemacht, gleichzeitig kam erneut ohne Abstimmung die Telekom und nächsten Morgen Wasser. Somit sind alle Versorger an der Straße und im Haus nun angeschlossen, inkl. Telekom. Also ein tolles Ergebnis!

Bzgl. der Mehrsparte allerdings alles sehr komisch. Niemand hat vorher geschaut ob das stimmt, was mit der Höhe ist usw.. und nun wird sie deutlich überhalb des Estrichs / Fliesen dann hinaus schauen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 16:08 
Geselle

Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58
Beiträge: 229
Also ich kenne das so, mehrsparte ist Bodenplatte Bauer Arbeit. Die Versorger machen da nichts. Wenn dein Versorger da eingegriffen hat ist das dann top. Das du jetzt schon alles drin hats ist auch super... Das hat sich bei uns mal locker 4 Wochen oder noch länger in die Länge gezogen. Die Telekom wird vom Versorger bzw der Firma die den graben macht informiert. Die haben ja ihre eigenen subs die dann die Pope (bei glasfaser) anschließen. Bei mir müsste dann noch ein anderer sub das Glasfaserkabel in das pipe reinschiessen. Aufgelegt wird das Glasfaserkabel dann von einem dritten. Der war noch nicht da. Weiß auch noch nicht wann der anrückt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: So 15. Okt 2017, 12:14 
Ingenieur

Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41
Beiträge: 605
Ähnlich war es bei uns auch. Am ende hab ich die Sachen vorbereitet für die Versorger.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Mi 1. Nov 2017, 19:32 
Ingenieur

Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58
Beiträge: 380
habe mal eine kurze Frage zu den Bohrungen später - Innen und Außen bzw... decken und Wände / Außenwand und Innenwand:

- Wenn ich im Haus etwas an Wand oder Decke anbringen will treffe ich ja entweder auf eine Holzlatte/Balken oder eben nicht und etwas später auf eine Holzwerkstoffplatte. Bedeutet das, dass ich immer nur normale SPAX Schrauben nehmen kann und diese entweder direkt in der Ladung oder später halten oder muss ich dann GK-Dübel nehmen? Wie finde ich denn heraus, ob dahinter eine Latte ist und was ist wenn ich sie genau "halb" erwische? Sollte man dazu immer erst die normale Schraube probieren und wenn es keine Latte ist, dann dort rein den GK-Dübel?

- Ist irgendein Unterscheid ob Decke, Innenwand oder Außenwand (also von Innen aber die Außenwand)?
- wie funktioniert das ganze draussen von außen für Lampen und Briefkasten? Da kommt ja irgendwann auch eine Trägerplatte - also sollte da nur eine Schraube (welche?) reichen oder braucht man spezielle Dübel?

Vielen Dank vorab!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Mi 1. Nov 2017, 21:27 
Ingenieur

Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41
Beiträge: 605
Im Online-Portal oder bei der Endabnahme gibt es ein Hauspflegebuch da steht es eigentlich ganz gut beschrieben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 07:57 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Beiträge: 1564
Wohnort: Velbert NRW
Henrik3107 hat geschrieben:
habe mal eine kurze Frage zu den Bohrungen später - Innen und Außen bzw... decken und Wände / Außenwand und Innenwand:

- Wenn ich im Haus etwas an Wand oder Decke anbringen will treffe ich ja entweder auf eine Holzlatte/Balken oder eben nicht und etwas später auf eine Holzwerkstoffplatte. Bedeutet das, dass ich immer nur normale SPAX Schrauben nehmen kann und diese entweder direkt in der Ladung oder später halten oder muss ich dann GK-Dübel nehmen? Wie finde ich denn heraus, ob dahinter eine Latte ist und was ist wenn ich sie genau "halb" erwische? Sollte man dazu immer erst die normale Schraube probieren und wenn es keine Latte ist, dann dort rein den GK-Dübel?

- Ist irgendein Unterscheid ob Decke, Innenwand oder Außenwand (also von Innen aber die Außenwand)?
- wie funktioniert das ganze draussen von außen für Lampen und Briefkasten? Da kommt ja irgendwann auch eine Trägerplatte - also sollte da nur eine Schraube (welche?) reichen oder braucht man spezielle Dübel?

Vielen Dank vorab!



Nee,ne!? In diesem Forum sind genau diese Themen in vielen Threads schon thematisiert und beantwortet worden. Wenn Du nur ein paar Von diesen gelesen hättest, dann hättest Du die Antort gewusst, bevor Euer Haus gestellt wurde. Aber dafür muss natürlich Interesse bestehen....und das Wissen, wie man eine Forensuche bedient....



_________________
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 10:38 
Ingenieur

Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58
Beiträge: 380
Hallo Casi,

das habe ich gemacht, allerdings waren alle Threads die ich gefunden habe noch mit der alten BUL - dh anderer Wandaufbau - da würde ich gerne sicher gehen, wie das nun in den aktuellen, neuen Häusern ist.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 11:01 
Geselle

Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:41
Beiträge: 146
Ich würde mal sagen der Wandaufbau hat sich nicht grundlegend geändert. Die Dämmschicht wird sicher etwas mächtiger geworden sein. Aber der grundsätzliche Aufbau ist der gleiche.



_________________
Wir bauen ein Neo 311 in Sachsen mit Erdwärme.
Geplanter Baustart Bodenplatte: KW50
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 11:23 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Beiträge: 1564
Wohnort: Velbert NRW
Genau so ist es. Außen hast Du eine Dämmstoffplatte mit Außenputz und Du wählst die Dübellänge entsprechend, ob diese 40, 50, 60 oder 80 mm stark ist. Es gibt auch User die einfach durch die Dämmung von außen in die Holzplatte geschaut haben und dann entsprechend lange Schrauben verwendet. Das wird aber von manchen kritisch gesehen. Deinen Wandaufbau kennst Du ja, wenn Du mal in die BuL schaust. Am Ende bleibt es, dass Deine Fragen hierzu alle beantwortet sind. Einfach lesen.



_________________
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 11:37 
Ingenieur

Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58
Beiträge: 380
dh das Forum ist dann bald tot weil niemand mehr etwas schreibt und jeder braucht nur Leserechte und es ist eine Art Archiv?

Wieso gibt es solche Meinungen in nahezu jedem Forum? Der Sinn erschließt sich mir einfach null... Es ist ja kein Wikipedia wo alles sehr strukturiert sein muss und nur einmal an einer Stelle vorhanden sein sollte sondern eben ein Forum. Fragen, Antworten, Beitrag weg, nicht mehr wichtig, fertig.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 11:44 
Stararchitekt
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Beiträge: 1564
Wohnort: Velbert NRW
Ja, das sagtest Du bereits mehrfach. Warum es solche Meinungen nahezu in jedem Forum gibt? Die Antwort liegt auf der Hand. Das Forum wird aber nicht sterben, da es mehr aktive Forenuser gibt als Hendriks. Aber ich möchte Deinen Thread damit nicht weiter belagern. Es sollte nur ein Denkanstoß sein.



_________________
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 11:46 
Stararchitekt

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24
Beiträge: 3479
Es ist ganz einfach, es wird bei jedem soweit geantwortet und geholfen wo man kann, wenn sich aber jemand als beratungsresistent herausstellt und immer wieder die einfachsten Fragen stellt, die jeder Bauherr sicher auch schon mal vor der Brust hatte, und diese durch eine einfache Internetrecherche auch rausgefunden hat, dann hat man einfach keine Lust mehr so jemand zu antworten und das zu unterstützen. Wenn jemand mit der Einstellung meint er kommt so gut durchs Leben, ist das sein gutes Recht, aber ich für meinen Teil hatte da keine Lust drauf und daher antworte ich einfach nicht mehr. Das geht einigen aktiven Usern so. Und dein letzter Post zeigt wieder sehr deutlich, das Du es immer noch nicht verstanden hast, genau so funktioniert ein Forum nicht und daher wäre es vielleicht besser, das Du dich hier zurück ziehts, dann haben alle anderen User davon auch etwas.



_________________
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 12:18 
Ingenieur

Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58
Beiträge: 380
dh du erstellst mir, dass ich nicht vorher gesucht habe... da muss ich Dich leider enttäuschen. Nach 30 Minuten Recherche und Lesen dachte ich mir aber, dass ich dann in meinem Haus Thread diese Frage ja mal stellen kann. Ich mache das ja nicht um jemanden zu ärgern, sondern ich habe keine klaren Antworten gefunden.

Ich teile diese Meinung absolut null! Wenn jemand ein problem hat, dann mir einfach nicht mehr antworten, alles gut - aber wieso das aufhetzen, dass mir niemand mehr helfen soll bzw. das ich mich gar zurück ziehen soll!?

Man muss doch verstehen und akzeptieren, das es unterschiedliche Charaktere und Meinungen gibt - das gilt auch für den digitalen Raum im Internet, nicht nur im wahren Leben. Ich glaube nicht, dass dort "so" mir gegenüber gestanden würde. im Zweifel geht jemand weg, aber nicht so wie es hier passiert.

Ich gebe eine halbe Million EUR aus, da wird man ja mal fragen dürfen, auch wenn schon mal jemand gefragt hat. Es ist schließlich ein Forum was zwar nicht vom Hersteller geführt wird, aber bekannt ist und die Kollegen lesen ja mit. FH hat mir neulich was per Anruf beantwortet, was ich hier gefragt habe.

Also bitte bitte - die damit ein Problem haben, einfach fern halten. Ich hetze ja auch nicht nun andere Leute an, Euch noch mehr zu nerven wie ich es tue oder sonst was. Wir gehen uns aus dem Weg und ist gut.

Leider ist das Kind aber schon in den Brunnen gefallen dank Eurer Kommentare. So wird mir ja offensichtlich bereits aktuell viel weniger geholfen als anderen. Vielen Dank dafür!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 12:42 
Architekt
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49
Beiträge: 1204
Dir ist schon klar, dass hier niemand was von deiner halben Mio. sehen wird!? Woraus leitest du dann den Anspruch ab hier vorgekaute Antworten auf deine Fragen zu erhalten? :noe

Übrigens hast du auf deine Frage hier von einem User schon einen Hinweis bekommen, der die der Lösung auf deine Frage deutlich näher bringt. Aber scheinbar ist dir selbst 5 Minuten Eigeninitiative zu viel. :roll:



_________________
Neo 211 im westlichen Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir bauen ein Medley 310B - Walmdach - in NRW
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 12:48 
Ingenieur

Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58
Beiträge: 380
puh..da fällt mir grade leider nichts mehr zu ein. Wenn es so klar ist, das ich hier der Dumme bin, dann muss ich das wohl so akzeptieren und in anderen Foren posten - auch wenn es irgendwie sinnfrei erscheint, da hier der Herstellername drin steckt und ich auch wegen solchen Dingen (vorhandenes Forum) mich für Fingerhaus entschieden habe. Ich glaube ich wusste zwar damals nicht, dass es nicht direkt von FH ist, dennoch ist das nun ein sehr bitterer Beigeschmack, wie hier mit einem umgegangen wird.

Und das alles weil man Fragen stellt und nicht der allwissendste ist was die einzelnen Themen angeht - was nahezu ad absurdum führt, denn wäre ich das, würde ich wiederum keine Fragen stellen.

Und zur Frage selbst - ich bin jemand der den Dialog mag - ich möchte ungern ein Handbuch durchwälzen wenn es hunderte Leute gibt die schon gebaut haben und viel praxisnäher erfahren haben wie sich das mit den Wänden im Alltag gestaltet. Ich möchte auch anzweifeln, das in diesem Leitfaden drin steht wie man am schlausten feststellt ob an einer Position dahinter eine Latte ist oder nicht. Das sind die Dinge warum es besser ist, wenn jemand selbst das beschreibt.


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 14 von 17 [ 243 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: